Das Treibholz-Lager

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Sanaei » 19. Jan 2011, 19:21

Treibholz erhalten... :gvibes:
Eine Einladung zum Familien-Essen... die letzte war vor ca. 6 Jahren... ist sehr persönlich und drum keine Einzelheiten... aber ich freue mich unsäglich und weiss nun, das es Zeit ist, die Sache anders anzusehen und anders anzufühlen... :gvibes: Es wird sich auflösen, ausrichten und ins Lot kommen... und darauf und darum freue ich mich wirklich ausserordentlich über diese Einladung.
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Daisy » 19. Jan 2011, 19:33

whoopi2 hat geschrieben:
Daisy hat geschrieben:Für mich, die nun seit Jahren bewußt gestaltet und manifestiert, gibt es z.B. gar kein Treibholz mehr.

Gratuliere! :ros:


Danke :five:
Daisy
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Daisy » 19. Jan 2011, 19:50

lawofattraction hat geschrieben:
Daisy hat geschrieben:Treibholz macht für mich keinen Sinn, da es ja nicht genau das ist, was ich will, und das Uni und erst recht mein Inner Being mir nichts vorenthalten kann, was ich wirklich will.


Nun, das würde dann ja bedeuten, dass sich alle Deine Wünsche umgehend manifestieren. :shock: Das ist ja schön für Dich. :lol:


Wenn man "umgehend" als den dehnbaren Begriff sieht, der er im Verständnis des Uni ist, dann ganz selbstverständlich.

lawofattraction hat geschrieben:Wenn ich mir allerdings die 3 Steps betrachte, dann dreht es sich schlicht und einfach um Zulassen, ob und wann Manifestation geschieht und nicht um das Nicht-Vorenthalten einer Instanz, die durch diesen Gedanken in eine angebliche direkte Entscheidungsidee - "ich kann Daisy das nicht vorenthalten, also bekommt sie es" gedrängt wird. Es gibt keine "Sorge-Instanz" im Universum im Sinne von etwas, was sich um unser Wohlergehen sorgt. Das ganze Universum ist wohlwollendes Gewahrsein im Bewusstssein, dass alles Perfektion ist, so dass solche Konzepte gar keinen Raum haben.


Nö, eben, von Sorge war bei mir nicht die Rede, und auch nicht von einer äußeren Instanz, die mir etwas vorenthält. Genau darum gibt es für mich ja kein Treibholz mehr - ich würde mich ja selbst veräppeln, wenn ich mir etwas manifestieren würde, was ich gar nicht so will bzw wenn mir das Uni oder wie immer man diese Instanz auch nennen möchte, etwas vorenthalten würde. Und genau das ist aber bei Treibholz der Fall.

lawofattraction hat geschrieben:Das Universum bzw. Inner Being trifft keine Entscheidungen für uns, sieht kein Ungleichgewicht, sieht nie, dass etwas nicht vorhanden ist und kann daher auch etwas nicht "nicht vorenthalten" oder "Baby Steps für uns machen". Das würde die Beurteilung einer Situation bedeuten, die das Inner Being nie vornimmt. Es ist das reine Bewusstsein - Eternal Bliss im Vortex - das nur Vollkommenheit sieht. "Your Inner Being is never joining you outside of the Vortex".

Meine rudimentäre Erklärung war Absicht - damit es für la joie verständlicher ist :kuss:

lawofattraction hat geschrieben:Manifestation erfolgt ausschliesslich aufgrund von Schwingung, die ein absolut unparteiisches Universum aufgrund des Law of Attraction zusammenführt mit ihr Entsprechendem.


Eben, und Treibholz ist etwas was dem eigentlichen Wunsch seltenst entspricht. Daher für mich nicht maßgeblich. Dat is so als hätte ich mir Tomaten-Leberwurst bestellt, bekomme aber Teewurst und würde die dann als Treibholz für die Leberwurst betrachten :lol: Is auch lecker, aber eben nicht dat, wat ich wollte. Auf Dauer bissel unbefriedigend.

Grüßle

Edit: Mal ein allgemeiner Zusatz, der für mich immer wieder einen Widerspruch darstellt: Dass im Verständnis des Uni alles Perfektion ist. Perfektion ist der Punkt, wo etwas aufhört, sich weiter zu entwickeln. Das Uni ist aber im ständigen Ausdehnen begriffen, es verändert sich beständig. Von daher paßt das mit der Perfektion nicht so richtig, meine ich.
Daisy
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Klara » 19. Jan 2011, 21:04

Zitat Daisy: "....äußeren Instanz, die mir etwas vorenthält. Genau darum gibt es für mich ja kein Treibholz mehr - ich würde mich ja selbst veräppeln, wenn ich mir etwas manifestieren würde, was ich gar nicht so will bzw wenn mir das Uni oder wie immer man diese Instanz auch nennen möchte, etwas vorenthalten würde. Und genau das ist aber bei Treibholz der Fall. " Zitatende


Hallo Daisy,
ich verstehe Treibholz nicht so, dass man etwas manifestiert, obwohl man es anders will....sondern als Einschwingung auf den eigentlichen Wunsch, so als ob die Energie immer schwungvoller und stärker wird und beginnt dich dorthin zu tragen zum Ziel...und durch dieses Einschwingen kommen/sieht man Situationen/Dinge/whatever, die anzeigen, dass man auf dem richtigen Kurs ist, auf der richtigen Schwingung schwingt, downstream seinem eigentlichem Ziel entgegenschwimmt....So, als ob mein Reiseziel Italien ist und ich auf dem Weg dorthin Beweise sehen kann wie sich die Landschaft verändert, südlich e r wird, wärm e r wird...usw. obwohl man genau weiß, dass man noch nicht am eigentlich gewünschten Ziel ist ( und wenn mir auf einmal Elche über den Weg laufen würden, wüßte ich dass ich die verkehrte Richtung genommen habe :teuflischgut: )
Liebgruß von Klara
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Daisy » 19. Jan 2011, 21:25

Ganz genauso verstehe ich Treibholz auch, Klara. Und darum hat es für mich keine Relevanz mehr.
Wenn ich weiß, was ich will, brauche ich nichts anderes, was mir zeigt, dass ich auf dem richtigen Weg bin, you see. Das wäre völlig schizophren, wenn man es mal recht betrachtet.
Denn ich bin der Schöpfer, warum also sollte ich mir nicht direkt geben, was ich will, anstatt mich mit - wenn auch noch so netten - Wegweisern aufzuhalten? Damit wird das Uni wieder ins Außen, in etwas von mir Getrenntes projiziert, und das deckt sich nicht mit meinem Verständnis und heutigen Wissensstand, weißt du.

Darum habe ich mal ganz profan das Beispiel mit der Leberwurst gebracht, um Treibholz mal quasi auf der irdischen Ebene verständlich zu machen. Wenn ich Leberwurst kaufen möchte, dann weiß ich einfach, dass ich eben die auch bekomme. Da mag eine Teewurst-Promoterin von Rügenwalder neben dem Wurstregal stehen - für mich hat sie keine Relevanz, da ich ja bereits weiß, was ich will und dass ich es bekomme. Treibholz ist in meinen Augen einfach eine Manifestation, die für Relief sorgen soll, wenn ich denn noch nicht 100 %iges Vertrauen darauf habe, dass ich genau das bekommen kann, was ich will.

Liebe Grüße
Daisy
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon whoopi2 » 19. Jan 2011, 21:29

Daisy, wenn Dir das mit dem Treibholz nicht zusagt, dann frage ich mich, warum Du dann überhaupt Interesse am Treibholz-Lager hast....
whoopi2
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Daisy » 19. Jan 2011, 22:26

Dies hier ist der Erfahrungsaustausch, also teile ich meine Erfahrungen.
Daisy
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Lilith » 19. Jan 2011, 23:16

Klara hat geschrieben:ich verstehe Treibholz nicht so, dass man etwas manifestiert, obwohl man es anders will....sondern als Einschwingung auf den eigentlichen Wunsch, so als ob die Energie immer schwungvoller und stärker wird und beginnt dich dorthin zu tragen zum Ziel...und durch dieses Einschwingen kommen/sieht man Situationen/Dinge/whatever, die anzeigen, dass man auf dem richtigen Kurs ist, auf der richtigen Schwingung schwingt, downstream seinem eigentlichem Ziel entgegenschwimmt....So, als ob mein Reiseziel Italien ist und ich auf dem Weg dorthin Beweise sehen kann wie sich die Landschaft verändert, südlich e r wird, wärm e r wird...usw. obwohl man genau weiß, dass man noch nicht am eigentlich gewünschten Ziel ist ( und wenn mir auf einmal Elche über den Weg laufen würden, wüßte ich dass ich die verkehrte Richtung genommen habe :teuflischgut: )


Ich habe hier reingelesen und bin g'schwind mal kurz begeistert vom Italien-Treibholz-Vergleich, liebe Klara.

Und ein Treibholz-Beispiel habe ich auch: Habe Mitte Dezember 'nen Typen getroffen, den wollte ich noch einmal treffen, weil er vom Optischen her, ich sag mal, Fred-Potential hat. :mrgreen: Wir hatten nicht miteinander gesprochen, er hat sich nur in der Runde vorgestellt. Seitdem ist mir überall sein Name begegnet, wo ich ihn vorher nicht gesehen habe (Fernsehen, Radio, .......-Straße, St. ..... Kirche, Werbung, was halt so im Bus an einem vorbeizieht).

Vor drei Tagen krieg ich ne Mail, ob ich nicht Lust hätte, Anfang Februar einen Info-Stand an der Uni zu betreuen? Ich zugesagt, mach ich gern. Tags darauf die Bestätigungsmail, ein Mords-Treibholz: Damit ich nicht alleine da stehe, wird mir der potentielle "Fred" zugeteilt und wir machen die Schicht zu zweit! :kgrhl:

Jetzt mal ganz davon abgesehen, dass ich ein Wiedersehen mit potentiellem "Fred" manifestiert habe:

Ich habe es so erlebt, dass mich dieses "Treibholz" (sein Name überall, dann die Mail) in einen Glückszustand versetzt haben. Ich glaube, das ging über Vorfreude hinaus, in diesen Augenblicken war es so, als ob ich vor ihm stand und ihn nach Herzenslust begutachtete :mrgreen: . Jetzt passiert es natürlich auch in der Realität (ich bin sehr pflichtbewusst und verletze um nichts in der Welt meine Info-Stand-Pflichten :mrgreen: ), aber schon allein das Treibholz (vor allem die E-Mail) hat für vortex-ähnliche Zustände gesorgt. Ich mag Treibholz. :mrgreen:


Euch allen einen wunderschönen Abend!
Ich bin ein Außenposten der Quelle auf dieser Welt.
Benutzeravatar
Lilith
 
Beiträge: 227
Registriert: 09.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon whoopi2 » 20. Jan 2011, 00:18

Na, das nenn ich mal ein schönes Treibholz. :mrgreen:
Ich wünsch Dir viel Spaß beim Standdienst :mrgreen:
whoopi2
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Shiva » 20. Jan 2011, 09:56

Hallo Ihr Lieben,

dieses Thema gefällt mir sehr gut - und eigentlich sollte ich mal wieder mehr auf Treibholz achten - ich liebe es. Es gibt sogar ein Buch von eine Psychologin, die über sowas schreibt. Mein letztes Erlebnis:

Voriges Jahr schwirrte bei mir immer im Kopf, dass ich den Zahnarzt wechsle. Es war nicht so, dass die meinige schlecht es, aber ich fühlte mich nicht mehr so gut aufgehoben. Ist ja nett, wenn sie nichts macht: "Mutti, Mutti, sie hat gar nicht gebohrt" Aber irgendein Unbehagen war da - hat die keinen Bock mehr? Lange Rede, ich verstäumte dann noch Ende des Jahre einen Termin, weil ich arbeiten musste... die Zeit wurde immer knapper - ich brauchte ja nich meinen Nach-schau-Stempel. ich war zwar im Frühjahr, hatte da aber meine Karte nicht mit. Meine Tochter ist zur gleichen Ärztein gegangen und fühlte sich auch nicht mehr wohl und hat sich eine neue Ärztin gesucht, die sehr nett ist und auch in der Behandlung sehr behutsam ist.

Die Zeit wurde immer knapper - ich immer schlechteres Gewissen... wie schaffe ich das mit der Zeit usw. Da klingelt bei mir auf Arbeit das Telefon..... Da ist doch tatsächlich die Ärztin dran, wo meine Tochter hingeht und die ich ins Auge gefasst haben. Nachdem wir das dienstliche geklärt haben, habe ich sofort mein Anleigen vorgebracht, später einen Terin gemacht und behandelt wurde ich auch schon - und man hat mich 100% sehr gut behandelt und Vorsorge gemacht, was vorher nicht gemacht wurde u.a. Ich bin begeistert, sofern man beim Zahnarzt von Begeisterung sprechen kann.

Ich will sagen, das war ein Balken - kurz vor knapp und es ist mir nicht das 1. Mal passiert, dass ich an eine wildfremde Person gedacht habe und die dann bei MIR angerufen hat - einfach irre.

Ich finde Treibholz großartig und bitte in dem Zusammenhang das Universum oder wen auch immer, dass ich in Zukunft wieder besser darauf achte..

Mit wieder stahlenden Lächeln Shiva :lol:
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Glücksstern » 27. Jan 2011, 11:53

Viele Eurer wunder- und wertvollen Beiträge haben in mir so einiges bewegt und mein Gedankenkarussell so richtig in Fahrt gebracht. Ich habe über sooo vieles nachgedacht, in mich hineingehorcht und, warum auch immer, sehr oft an "Treibholz " gedacht.
Dazu möchte ich Euch ein paar Dinge erzählen, die mich einerseits umhauen, wo ich mich andererseits aber einfach frage- willst du das jetzt so sehr, dass du es als Treibholz ansiehst, oder ist es das tatsächlich...also für mich :hä: ..hmm..vielleicht dreh ich mich auch irgendwie im Kreis...
Es fing an, als ich beim Holzstapeln ein kleines wunderschön geformtes Stück Holz entdeckte und schon während dem Stapeln überlegt habe, was ich daraus oder damit machen könnte( es fühlte sich so schön an ).Am Abend sah ich einen Film,in dem jemand einen Schlüssel auf den Tisch legte, mit einem Schlüsselanhänger aus Holz ! Uih :shock: ...hab ich gedacht...das giiibt`s doch gar nicht!
Dann ...einige Tage später, ich hatte kurze Zeit vorher einen Geldwunsch mit "Turbozeitbeschleuniger"abgeschickt, mich dabei sooo gut gefühlt und sah förmlich ganz viele Geldscheine auf meinem Schreibtisch liegen,hoch aufgetürmt und hatte sogar das Gefühl, ich könne direkt hineingreifen :gvibes: .In den Nachrichten kam dann ein Bericht über Konsolidierungshilfen der Bundesländer und was wird eingeblendet?? Ein Tisch voller Geldscheine :shock: !Im ersten Moment wurd mir ganz warm und ich hatte so viel Glücksgefühl im Bauch...das war toll !
Und heute früh , bei meiner Hausärztin kam ich im Wartezimmer mit einer Frau ins Gespräch, wir haben uns gut unterhalten, die Wartezeit erschien mir gar nicht lang und dann wurden wir beide zeitgleich aufgerufen und wie hieß diese freundliche Frau wohl?? Frau Abraham :lol: !

Jetzt fühl ich mich dennoch irgendwie merkwürdig...obwohl es sich in mir richtig gut anfühlte, was da so auf mich zu oder an mir vorbeitrieb, bin ich gleichzeitig traurig....würde ich doch lieber ein direktes "Ergebnis" sehen und fühlen können.Dabei möchte ich gar nicht traurig sein, sondern mich weiterhin freuen!
Hmmm... :nachdenk: was ist jetzt bloß los mit mir :102: ? Irgendwas mache ich wohl falsch....fühle falsch oder denke verkehrt oder lasse zu, dass ich mich selbst raus schmeisse...

Ich hoffe, es klingt jetzt nicht zu verwirrend...eigentlich habe ich doch Schönes erlebt, warum dann jetzt dieses Tief? Vielleicht komm`ich noch dahinter ....

Seid lieb gegrüßt und Euch allen einen schönen Wohlfühl-Tag !
Die Seele hat das absolute Bedürfnis
nach regelmässigen Ausflügen in die
Bezauberung.

(Thomas Moore)
Benutzeravatar
Glücksstern
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon lawofattraction » 27. Jan 2011, 12:24

Glücksstern hat geschrieben:Jetzt fühl ich mich dennoch irgendwie merkwürdig...obwohl es sich in mir richtig gut anfühlte, was da so auf mich zu oder an mir vorbeitrieb, bin ich gleichzeitig traurig....würde ich doch lieber ein direktes "Ergebnis" sehen und fühlen können.Dabei möchte ich gar nicht traurig sein, sondern mich weiterhin freuen!


Hallo Glückstern,

das kommt, vertraue darauf. Alle die Vorfälle - wunderbar, zum Gänsehaut-Bekommen - zeigen, dass Du im Vortex bist. Und je mehr Du im Vortex bist, um so schneller kommen auch die Manifestation. Treibholz sind Voranzeigen. Also Schwingung halten und schon ist die Manifestation da.

Ich erlebe da auch gerade etwas ganz Phantastisches :itsmagic: , wenn die Manifestation kommt in ein paar Wochen, werde ich davon berichten :gvibes: :gvibes: :gvibes:. Und bis dahin bringt mich jeder Gedanke daran wie ein Katapult in den Vortex. Als ich gerade absandte, wurde wieder eines angespült. :shock:

Liebste Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon LillyB » 27. Jan 2011, 12:28

Hallo Glücksstern,

echt Gänsehaut* :gvibes: Juiii! Ist alles unterwegs. Munter weiter im Empfangen bleiben. Die Pakete werden geschnürt und adressiert und dann schwuppdiwupp Richtung Glückstern geschickt.

Wonderful (auch Loa *freuuuu*). Megahammerstories hier! :loveshower:

ALOHA

Lilly :danke:

P.S.: Glücksstern das klingt vollinspiriert ausm Vortex heraus was Du da alles manifestierst 8-) obercool!
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon LICHT » 27. Jan 2011, 13:13

hallo Glücksstern,

ich habe "treibholz" in der vergangenheit nie irgendwelche aufmerksamkeit geschenkt, ich dachte eher wie Daisy, - ich will meine manifestationen jetzt, gleich, sofort und kein treibholz. allerdings wurde ich, während ich wartete, auch schon manchmal ungeduldig und hier und da kamen dann auch zweifel.

jetzt hier durch diesen thread wurde mir erstmal bewußt wieviel "treibholz" mir ständig vor die füße geschwemmt wird, und mir somit anzeigt, daß meine jetzige manifestation schon auf dem weg zu mir ist. das läßt gar keine zweifel aufkommen, sondern beruhigt mich eher - aha alles läuft wie am schnürchen, dann wird es ja bald so weit sein.

vielleicht kannst du damit was anfangen.

@ LOA, deine vorfreude ist ansteckend.

liebe grüße

LICHT
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Klara » 27. Jan 2011, 13:23

Hallo ihr lieben :tja: ,
Was genau ist eigentlich der Unterschied zwischen selektiver Wahrnehmung und Treibholz? Oder gibt es gar keinen?
Ich wünschte mir, dass es schon einen Unterschied gibt....Denn selektvie Wahrnehmung würde ja lediglich bedeuten, dass ich meine Wahrnehmung geschärft ist und ich möchte lieber dran glauben, dass das Loa mir etwas bringt, zeigt, meine Schwingung sich auf den Wunsch ausrichtet....
Also, jeder kennt das ja: ich hab mir das Bein gebrochen und auf einmal sehe ich lauter Menschen mit Krücken rumlaufen (= selektive Wahrnehmung)

Danke schon mal....

Ich persönlich erlebe übrigens gerade wundervolles Treibholz in Form von zwei Supermarktflirts innerhalb weniger Tage im selben Supermarkt mit verschiedenen Männern (gut, was der Supermarkt zu bedeuten hat, ist mir nicht ganz klar :kgrhl: ) und einigen (jawohl!) anderen Flirts/Verehrern :gvibes:.....von denen einer schon mal ähnlich aussah wie mein persönlicher Fred und ein anderer mich so ansprach wie mein Fred das getan hat und diese Ansprache ist hier letztens auch im Forum aufgetaucht.... :genau:

Yippieh! :clown:
Herzlicher Gruß von Klara
Ich find diesen Thread richtig klasse !!!!!
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon lawofattraction » 27. Jan 2011, 13:46

Klara hat geschrieben:Ich wünschte mir, dass es schon einen Unterschied gibt....


Hallo Klara,

warum wünschst Du Dir denn einen Unterschied? Beides weist doch darauf hin, dass ganz extremer Fokus auf ein bestimmtes Thema gelegt wird. Und wenn der im positiven Bereich einer Angelegenheit liegt, kann das ja nur fördernd für die Angelegenheit sein.

Trotzdem denke ich, dass es einen Unterschied gibt. Das Treibholz kommt ganz überraschend, ohne vorherigen Fokus auf das Thema. Springt sozusagen aus den Büschen und zeigt sich. Und das immer wieder. Und oft in vollkommen fremden Situationen oder Kontexten, die nur wundern lassen. Also nicht so linear wie selektive Wahrnehmung, bei der mich etwas gedanklich beschäftigt so wie der gebrochene Arm oder eine Schwangerschaft und ich dazu lauter Bestätigung im Aussen sehe.

Übrigens kann ich aus Erfahrung sagen, dass Treibholz nicht nur anzeigt, dass man noch kleinere Widerstände hat. Treibholz kommt auch dann, wenn man - ich spreche jetzt ganz gezielt von meinem oben zitierten Beispiel - bewusst eine Sache auf einen späteren Zeitpunkt verschoben hat. Trotzdem orchestrierte das Universum Synchronizitäten, mit denen ich mit einem Mal konfrontiert wurde. Einmal, dann kommt noch was hinzu und noch etwas, bis es einfach nicht mehr zu ignorieren ist. Und dann rollt die Welle. Es kann also ein ganz bewusst erlebter Prozess sein, bei dem dann irgendein kleines Zeitfenster die Manifestation etwas früher als gedacht hereinholt.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Klara » 27. Jan 2011, 14:04

lawofattraction hat geschrieben: Trotzdem denke ich, dass es einen Unterschied gibt. Das Treibholz kommt ganz überraschend, ohne vorherigen Fokus auf das Thema. Springt sozusagen aus den Büschen und zeigt sich. Und das immer wieder. Und oft in vollkommen fremden Situationen oder Kontexten, die nur wundern lassen.
[/color]


:stimmt: Ja, so hab ich mir das vorgestellt/gewünscht wie mir jetzt klar wird.....das kenne ich nämlich....und ist für mich eben auch anders als selektive Wahrnehmung....und den Unterschied wünschte ich mir....ja, warum, hmmm, Treibholz ohne selektiver Wahrnehmung ist für mich zauberhafter und magischer.

Und nun, wie auch immer und wie Du ja auch schreibst: sobald ein starker positiver Fokus da ist....ist ja auch egal wie man das dann letztendlich nennt

Danke für Deine schnelle Antwort :danke:
Lieber Gruß von
Klara
Zuletzt geändert von Anonymous am 27. Jan 2011, 14:20, insgesamt 1-mal geändert.
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon vibration » 27. Jan 2011, 14:25

lawofattraction hat geschrieben:Übrigens kann ich aus Erfahrung sagen, dass Treibholz nicht nur anzeigt, dass man noch kleinere Widerstände hat. Treibholz kommt auch dann, wenn man - ich spreche jetzt ganz gezielt von meinem oben zitierten Beispiel - bewusst eine Sache auf einen späteren Zeitpunkt verschoben hat.


Issjanding! :shock: Mir gehen gerade so einige Kronleuchter auf. :lol: Durch das bewusste Verschieben auf einen späteren Zeitpunkt bremse ich die Manifestation aus, was nur dadurch möglich ist, dass sich vermeintlich gegenläufige Ereignisse zeigen, die scheinbar darauf hindeuten, dass mein Wunsch sich nicht erfüllen wird. Denen gebe ich dann wieder ein bisschen Aufmerksamkeit... bis mir erneut so ein Stückchen Treibholz vor die Füße gespült wird... und ich mich daran erinnere, dass ich doch längst WEISS, dass "es" schon greifbar nahe ist. :gvibes:

Bei dem ganzen "Spiel" vergesse ich immer wieder, dass ich selbst die Umwege "geplant" habe... vielleicht, um mir Zeit zu geben, um das Wahnsinns-Glück, das mir bevorsteht, in kleineren Häppchen überhaupt verdauen zu können... :grllll:
vibration
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Glücksstern » 27. Jan 2011, 22:36

Ihr Lieben,

durch Eure Antworten kam eine sooo schöne, warme Dankbarkeits-Freude-Welle auf mich zugerauscht, dass ich einfach aufgesprungen bin und auf ihr schwimme...oder surfe ( ganz ohne Brett ) , es fühlt sich so leicht an und ich bin so, so, so dankbar für das Treibholz :loveshower: !
Das sind genau die Momente, wo man glaubt überzuschwappen, weil die Welle auch überall in einem drin ist....und darum habe ich ( zumindest für heut`) meinen "Hinterfrag-Modus" ausgestöpselt und geniesse es einfach nur.

Von ganzem Herzen :danke: ... es ist sehr schön zu erleben, dass mit geschriebenen Worten soviel Gefühl "verschickt" werden kann und ganz plötzlich das Leuchten wieder da ist, weil es irgendwo Klick macht.Ich muss jetzt nicht wissen, was da heute genau in mir vorging ...alles ist gut ..und noch mehr.


Fühlt Euch sehr liebevoll umarmt :hug:
Die Seele hat das absolute Bedürfnis
nach regelmässigen Ausflügen in die
Bezauberung.

(Thomas Moore)
Benutzeravatar
Glücksstern
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Glücksstern » 28. Jan 2011, 12:55

Hallo ihr Lieben,

in meiner gestrigen Euphorie habe ich total vergessen, dass ich ja noch etwas schreiben wollte und das möchte ich jetzt noch kurz nachholen.


LICHT hat geschrieben:jetzt hier durch diesen thread wurde mir erstmal bewußt wieviel "treibholz" mir ständig vor die füße geschwemmt wird, und mir somit anzeigt, daß meine jetzige manifestation schon auf dem weg zu mir ist. das läßt gar keine zweifel aufkommen, sondern beruhigt mich eher - aha alles läuft wie am schnürchen, dann wird es ja bald so weit sein.



Liebe Licht,
das hast Du sehr schön ausgedrückt und genauso empfinde ich es auch gerade.Manchmal erkennt man Treibholz erst rückblickend, bzw. nimmt man es möglicherweise dann erst als solches wahr...ich möchte nun gerne achtsamer sein, einfach weil Treibholz so wohltuende und aufbauende Gedanken/Gefühle mit sich bringt .


LillyB hat geschrieben:echt Gänsehaut* :gvibes: Juiii! Ist alles unterwegs. Munter weiter im Empfangen bleiben. Die Pakete werden geschnürt und adressiert und dann schwuppdiwupp Richtung Glückstern geschickt.


Liebe Lilly ,

das liest sich so herrlich fröhlich...ich liiieeebe es, Pakete zu bekommen :lol: .


lawofattraction hat geschrieben: Das Treibholz kommt ganz überraschend, ohne vorherigen Fokus auf das Thema. Springt sozusagen aus den Büschen und zeigt sich. Und das immer wieder. Und oft in vollkommen fremden Situationen oder Kontexten, die nur wundern lassen.


Liebe Loa,

genauso ist es! Du schaffst es so gut, mit wenigen, aber prägnanten Worten etwas zu erklären und dafür danke ich Dir :ros:
Und ich freu mich natürlich auch mit Dir, Vorfreude ist etwas Wundervolles...ein Turbo-Verstärker :gvibes:

Allen nochmals lieben Dank an alle hier und besonders an Dich, liebe Whoopi, dass Du diesen Thread überhaupt eröffnet hast !Das Leben ist so schööön!

Wünsche Euch einen herrlich sonnigen Tag!
Die Seele hat das absolute Bedürfnis
nach regelmässigen Ausflügen in die
Bezauberung.

(Thomas Moore)
Benutzeravatar
Glücksstern
 
Beiträge: 14
Registriert: 01.2011
Wohnort: NRW
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon catwoman » 29. Jan 2011, 12:58

Hallo Ihr Lieben,

Ist das auch Treibholz?

Gestern habe ich zum Arbeiten gehen die Handschuhe vergessen. Auf dem Hinweg wurden meine Hände eiskalt. Ueber Mittag war ich bei meiner Mutter zuhause; wie jeden Freitag. Das sind zehn Minuten zu Fuss. Logisch, meine Hände wurden eiskalt. Ich leih dir ein Paar Handschuhe, meinte meine Mutter.Aber wir vergassen das wieder. So wurden meine Hände auf dem Rückweg schon wieder kalt. Handschuhe wären jetzt ne tolle Sache, dachte ich, dann wandte ich mich wieder meiner Arbeit zu. Gegen fünf war es an der Zeit, heimzugehen. Ich machte micih bereit. Da kam eine SMS von einer Bekannten rein, ob ich zufälligerweise auf dem Heimweg sei und Lust habe, ins Shoppingcenter reinzuschauen. Ich sagte zu. Woltle dort reingehen, da stellte sich mir eine junge Frau in den Weg, die Flyer verteilte. Anstatt wie üblich daran vorbeizugehen, nahm ich einen. Das waren keine Flyer. Das waren Gutscheine für Gratishandschuhe des neuen Outdoorshops!

:danke: , Universum, dass ich den restlcihen Heimweg mit warmen Händen zurücklegen durfte! :loveshower:

Liebe Grüsse

Catwoman
Es kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft
(Die toten Hosen)
Benutzeravatar
catwoman
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon lawofattraction » 29. Jan 2011, 13:01

catwoman hat geschrieben:Ist das auch Treibholz?


Nö, das ist eine richtige vollendete Manifestation! :five:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon catwoman » 29. Jan 2011, 13:36

Noch besser! :loveshower: :kniefall: :five:
Es kommt die Zeit, in der das Wünschen wieder hilft
(Die toten Hosen)
Benutzeravatar
catwoman
 
Beiträge: 32
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon whoopi2 » 1. Feb 2011, 07:42

Guten Morgen,

ich habe innerhalb von 4 Tagen sage und schreibe 23 Bewerbungen geschrieben und verschickt. Das lief wie am Schnürchen und ich war richtig im Flow. Kaum war ich mit einer Bewerbung fertig, ploppte schon der nächste Stellenvorschlag bei monster.de hoch. Und ich habe mich wirklich nur auf Stellen beworben, die dem entsprechen, was ich machen will.

Gestern klingelt das Telefon und ich werde doch tatsächlich zum Bewerbungsgespräch bei der _einzigen_ Firma eingeladen, die ich mir nicht selbst ausgesucht hatte, sondern als Tipp aus dem Freundeskreis bekam. Und es ist auch die einzige Stelle, die nur ein bißchen dem entspricht, was ich will. Das war übrigens die erste Bewerbung, die ich verschickt hatte, sozusagen zum Üben.

Tja, ich nenn es jetzt einfach mal Treibholz :mrgreen: und freu mich drüber, daß ich dort heute zum Gespräch gehe. Die Dame am Telefon war sehr nett, die Komplimente über meinen Lebenslauf habe ich gerne gehört und der Termin wird sicher eine hervorragende Möglichkeit, um zu üben, zu lernen und mich weiter zu freuen.
whoopi2
 

Re: Das Treibholz-Lager

Beitragvon Klara » 1. Feb 2011, 10:35

Hey Whoopi, freut mich für Dich, hört sich schön an! :stimmt:
"Eine gute Reise kann ja nur ein gutes Ende nehmen...." :genau: und deine Bewerbungsjobsituation liest sich nach einer guten, im Flowseienden Reise....
Ein inspirierendes Gespräch heut wünsch ich Dir!
LG, Klara
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben

VorherigeNächste

Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker