Das Gesetz wirkt, bin verwirrt

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Das Gesetz wirkt, bin verwirrt

Beitragvon Malea » 26. Dez 2010, 11:39

Hallo zusammen,

in letzter Zeit ist mir noch einmal viel deutlicher geworden, was ich aussende, und dass das Universum auf meine Wünsche reagiert. Jedoch nicht ganz so, wie ichs gern hätte ;-)

Erstmal ist mir ein Mann begegnet, der so ziemlich dem entspricht, wie ich mir das immer ausgemalt habe, ein richtiger Traumtyp sozusagen, und er findet mich ganz toll.
Zu meiner Verwirrung musste ich jedoch feststellen, dass ich gar nicht so recht etwas damit anfangen kann, hätte ich mir doch zusätzlich verstärkt gewünscht, dass er am Anfang erstmal ganz distanziert alles angehen lässt, und mich nicht mit Anrufen überschüttet, wie er es sofort getan hat ;-)
Nun ja, wir hatten den Kontakt schon wieder abgebrochen, da ich mich so unter Druck gesetzt und bedrängt fühlte,obwohl er sich eigentlich ganz in Ordnung verhalten hat, jetzt möchte er mich jedoch verstehen und mal schauen, was wird..

Weiterhin verwirrte es mich, dass ich haargenauso bin, wie mein alter Mann, ich wusste es ja eigentlich immer schon, dass das, was mir begegnet, mein Spiegel ist, und es für den Moment nur so funktionieren kann, aber ich wollte ja raus aus dem alten Muster, mich lösen von dem alten Mann.. Das Gute an der neuen Bekanntschaft war, dass ich nun noch besser fühlen kann, was der Alte immer damit minte, dass er sich bedrängt fühlt, ganz egal, wie ich mich nun genau verhalten habe, es war einfach meine Ausstrahlung.
Das Ganze hatte zur Folge, dass es mit ihm im Momnt super entspannt läuft, man sieht sich selten, doch wenn man sich sieht ist es ganz toll und ich sehe irgendwie noch mehr mich in ihm, als ich es eh schon immer getan habe..

Tja, in der Phase, als ich den neuen Traumtyp dann in die Wüste geschickt habe, konnte ich mich mit meiner Jetzt Situation viel besser versöhnen, kam dann zu dem Schluss, dass ich einfach nicht für die klasische Beziehung gemacht bin, dieses Gewurschtel mit dem Alten annehme, als die Form der Beziehung, die ich jetzt gerade führen kann, ich sehe dort meinen Spiegl, ich muss auf ihn nicht mehr wütend sein, bin ich doch selbst genauso...

An sich eine Gute Sache, denn man soll ja das Jetzt annehmen und positiv sehen, damit sich Dinge verbessern können... Doch nun bin ich im Prinzip nicht sooo viel weiter, ausser dass ich mich selbst noch besser verstehe...

Alles etwas verwirrend...

Kann man sich denn evtl zu sehr mit dem Jetzt anfreunden, können dann überhaupt noch Verbesserungen eintreten? Habe Angst, dass dann alles bleibt wie gehabt, und auch wenn ichs positiv sehen kann, so ganz meinen Träumen entspricht das ja nicht, wie ich sebst bin und das, was ich anziehe...
Ich habe mich nur gerade einigrmaßen damit versöhnt, wie ich bin und was um mich herum passiert...
Malea
 
Beiträge: 178
Registriert: 08.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Das Gesetz wirkt, bin verwirrt

Beitragvon whoopi2 » 28. Dez 2010, 08:32

Guten Morgen,

das klingt für mich ganz so, als hättest du ausgiebig über das mit dem Bedrängen nachgedacht. Gut zu wissen, daß es so gut funktioniert :-)
Mein Vorschlag: Wertschätzung für die Männer in deinem Leben, an was anderes denken, den Tag genießen, entspannen.

Liebe Grüße
Whoopi
whoopi2
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker