Dankbarkeits-Stein

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Dankbarkeits-Stein

Beitragvon Lumina » 3. Nov 2009, 15:24

Ich weiß, das ist keine der Übungen und Spielchen, die Abe vorgeschlagen hat, ist aber vielen vermutlich durch "The Secret" bekannt. Und da ich gerne auch ein bisschen kreativ bin und neue Ideen ausprobiere, habe ich noch einen draufgesetzt:

Also gestern habe ich das zum ersten Mal probiert und es war toll! :loveshower: Ich habe zwei kleinere Steine genommen, die ich mal an der Ostsee gesammelt hatte. Der eine ist jetzt der "Dankbarkeits-Stein", der andere ist der "Erschaffungs-Stein". Zuerst nehme ich den Dankbarkeitsstein in die Hand und denke an alles, wofür ich dankbar bin. Das ist sozusagen die Einstimmung. :gvibes: Wenn mir nichts mehr einfällt, nehme ich meine "Wunschliste" (mit allen aktuellen Wünschen von mir) und den Erschaffungsstein in die Hand. Dann nehme ich den ersten Wunsch von der Liste und visualisiere, dass dieser Wunsch bereits erfüllt wurde und wie gut sich das anfühlt. Wenn sich ein Wunsch nicht so gut anfühlt, mache ich einfach gleich mit dem nächsten weiter. So gehe ich dann meine ganze Wunschliste durch. Das bringt echt gute Gefühle, kann ich versichern! :stimmt:

Jetzt könnte man anmerken, dass es auch ohne die Steine gehen würde, aber unser Gehirn arbeitet ja auch mit solchen Symbolen und "Schaltern", die es erleichtern, in eine bestimmte Stimmung oder Schwingung hineinzukommen.
Außerdem habe ich verschiedene Experimente mit diesen Steinen vor. :mrgreen: Wenn sie genug "aufgelanden" sind, werde ich mal einen, mal beide in die Tasche stecken und schauen, ob sich etwas verändert. Und ich möchte einer (ahnungslosen) Person diese Steine zusammen mit ganz gewöhnlichen Steinen zeigen und fragen, welcher ihr/ihm am besten gefällt oder welcher in irgendeiner Weise einen besonderen Eindruck macht.

Ein umwerfender Plan, meint ihr nicht? :stimmt:
You are loved. All is well.


Schaut bei meinem neuen Youtubekanal "EvergrowingLove" vorbei.
Benutzeravatar
Lumina
 
Beiträge: 144
Registriert: 11.2009
Wohnort: Bad Nauheim
Geschlecht: weiblich

Re: Dankbarkeits-Stein

Beitragvon lawofattraction » 3. Nov 2009, 15:46



Hallo Lumina,

Ich sag Dir jetzt mal die Zukunft voraus: :kgrhl: Du wirst an dem Stein etwas "Besonderes" feststellen, dass er aufgeladen ist oder was immer Du erwartest. Da Du eine solche Möglichkeit ja bereits in Betracht ziehst. Und das Gefühl beim Visualisieren mithilfe vom Stein wird Dir wahrscheinlich Auskunft geben, wo ein Wunsch mit Widerstand besetzt ist.

Die "ahnungslose" Person wird das auch tun, wenn Ihr Euch in Eurem Glauben gegenseitig bedingt, d.h. wenn sie eine grundsätzliche Bereitschaft hat, an so etwas zu glauben, wird Deine Absicht sich mit dieser Bereitschaft verbinden. Die gleiche Weise, wie sich Heiler und zu Heilender gegenseitig bedingen. Oder Medizin und Heilung.

Alles Realitätsgestaltung. Ein absolut lesenswertes Buch dazu hat Lynne McTaggart geschrieben "Intention Experiment" und das anhand von vielen Beispielen anschaulich geschildert.

Berichte mal von den Ergebnissen. 8-)



P.S: Ich schiebe das mal in den Erfahrungsaustausch.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Dankbarkeits-Stein

Beitragvon Lumina » 3. Nov 2009, 22:09

Hallo Loa, :lieb:

wenn du das Buch "Intention wirkt" von Lynne McTaggert meinst, das habe ich in diesem Sommer gelesen! :cool2:

Du könntest auf jeden Fall Recht haben mit deiner "Vision": man bekommt ja immer das, was man erwartet... :nachdenk:

Lynne McTaggert versucht aber doch auch eher etwas "Übersinnliches" zu beweisen, ohne die Erwartungen der "Wissenschaftler" mit einzubeziehen. Sie möchte wissenschaftlich (anhand von Experimenten) beweisen, dass Glaube Berge versetzt, weil die Wissenschaft heutzutage eher anerkannt wird als gechannelte Botschaften von körperlosen Wesen. :roll: Aber auch wenn ich mein kleines Experiment selbst beeinflusse, ist es doch etwas, dass man "Ungläubigen" und "Skeptikern" weitererzählen kann, wenn es funktioniert. :mrgreen:

Und wie gesagt, auch nur als Konzentrationshilfe ist es für mich schon sinnvoll... :gvibes: Was sich gut anfühlt ist ja sowieso immer richtig.

LG,
Lumina
Benutzeravatar
Lumina
 
Beiträge: 144
Registriert: 11.2009
Wohnort: Bad Nauheim
Geschlecht: weiblich

Re: Dankbarkeits-Stein

Beitragvon lawofattraction » 4. Nov 2009, 09:25




Hi Lumina,

Im Prinzip gibt es garkeine Beweise, da die immer abhängig sind von der Erwartungshaltung. Lynne McTaggart zeigt durch empirische Studien auf, dass die Kraft der Gedanken einen Einfluss auf Materie hat. Berücksichtigen muss man dabei aber, dass auch solche Ergebnisse variabel sind - dass also ohne eine positive Erwartungshaltung ein "Beweis" nicht möglich ist. Allenfalls für die gegenteilige Annahme.

Das ist der ewige Kreislauf, der uns ja auch in unseren Glaubenssätzen so sehr bestätigt, dass wir sie trotz Absurdität akzeptieren und nicht hinterfragen - wir glauben etwas, das Aussen bestätigt es durch Manifestation - es ist also "wahr", die Manifestation ist "Beweis" und festigt wieder den Glauben - und immer weiter im Hamsterrädchen.

Als ich die Subjektivität dieser Beweise erkannt habe, konnte ich auch auf viele äussere Hilfsmittel verzichten, da mir klar wurde, dass nicht die Mittel etwas bewirken, sondern mein Glaube an sie. Sie sind lediglich Katalysator, aber auch ein unnötiger Umweg, da sie glauben machen, dass ich etwas im Aussen brauche, das ich im Inneren finden kann.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Dankbarkeits-Stein

Beitragvon Lumina » 4. Nov 2009, 19:40

Woow, Loa! :gvibes:

Ich kann deinen Ausführungen zu 100% zustimmen! Man merkt wirklich, dass du dich schon intensiv gedanklich mit der Thematik befasst hast!
Und deine Ausdrucksweise ist wirklich der Hammer! Da würde jeder Professor mit 10 Doktortiteln vor Neid erblassen. Sowas von auf den Punkt gebracht - ich bin hin und weg! :mrgreen:


LG,
Lumina
Benutzeravatar
Lumina
 
Beiträge: 144
Registriert: 11.2009
Wohnort: Bad Nauheim
Geschlecht: weiblich

Re: Dankbarkeits-Stein

Beitragvon lawofattraction » 5. Nov 2009, 09:27

Lumina hat geschrieben: ich bin hin und weg! :mrgreen:



Hallo Lumina,

ich hoffe aber, Du kommst bald wieder! :kgrhl:

Ich hatte ziemlich viel Zeit, mich mit solchen Sachen zu beschäftigen und viel gelesen -
aber trotzdem - ein Kompliment freut mich immer.

Vielen Dank dafür!
Loa :kuss:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8973
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker