Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Mina » 3. Feb 2015, 18:51

Ein liebes Hallo in die Runde!

Ich kenne Abraham jetzt schon seit über 10 Jahren. Habe fast alle Bücher gelesen und Unmengen Sessions mir angehört. Als ich damals die erste CD angehört hatte, war da sofort eine riesengroße Resonanz spürbar und das hat sich bis heute nicht geändert.

Der Grund, warum ich mich heute hier angemeldet habe ist, dass es eine Sache gibt, die ich bis heute im Konzept von Law of Attraction nicht verstehe. Das heißt nicht verstehe, warum ich mir zu einem bestimmten Zeitpunkt eine bestimmte Situation angezogen hatte.

Einige Wochen bevor ich vor über 10 Jahren auf Abraham gestoßen bin, war ich in einer sehr depressiven Stimmung. Auf Abe’s Emotionale Skala war ich sicher auf der niedrigsten Stufe: traurig, verzweifelt, ängstlich, hoffnungslos, alles war grau in grau. Ich fühlte mich komplett aus der Bahn geworfen.

In diesem Zustand hatte ich im Internet nach Hilfe gesucht, wollte Leuten zum Reden finden.

Durch Zufall bin ich auf ein Forum gestoßen, dass wegen der Dinge, die dort diskutiert wurden, einen gewissen Reiz hatte (war zwar ein Spirituelles Forum, hatte aber nichts mit Abraham zu tun).

Online-Foren waren zu dem damaligen Zeitpunkt mir völlig fremd, für mich war das wie ein Sprung ins kalte Wasser öffentlich Beiträge zu schreiben. Kurz nach der Registrierung hatte ich einen Thread begonnen, in dem ich über meine Probleme reden wollte und hatte gleich die volle Breitseite von sehr unangehmen Reaktionen abbekommen.

Ich war kurz davor mich wieder aus dem Forum zu verabschieden (meine Stimmung war eh schon ganz unten, da brauchte ich nicht noch Prügel in einem Forum, wo ich eigentlich um Hilfe gesucht hatte). Da entdeckte ich, dass ich eine PM erhalten hatte. Und diese PM war mit das beste, was mir je wiederfahren ist. Durch diese PM lernte ich jemand kennen, mit dem ich reden konnte und der mich mit mir bis dahin fremden Konzepten vertraut machte, nämlich die Idee, dass wir unsere Realität selbst durch Glaubenssätze erschaffen. So kam ich auf Abraham und innerhalb ganz kurzer Zeit war meine Stimmung wie ausgewechselt. Ich spürte wieder Hoffnung, Lebenslust, hörte mir Abraham CDs an und sah auf einmal wieder eine Menge Licht am Ende des Tunnels.

Im Bezug auf die Emotionale Skala bin ich innerhalb kürzester Zeit von ganz unten nach ganz nach oben gesprungen und dort für lange Zeit geblieben.

Jetzt zu meiner Frage, die ich bis heute nicht verstehe. Wie kann es sein, dass man im tiefst möglichen emotionalen Zustand ein 'match' zu einer Situation ist, die schwingungsmäßig so viel höher angesiedelt ist? Laut LOA kann man doch immer nur die Dinge empfangen und erleben, die ganz nah der eigenen Schwingung sind?

Habt ihr eine Idee wie so etwas möglich ist oder vielleicht selbst so etwas schon mal erlebt?

Liebe Grüße
Mina
Mina
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon ZaWo » 3. Feb 2015, 22:47

Hallo Mina,

herzliche Willkommen im Forum.

Ich vermute, du hast nachdem dir deine Ohnmachtsschwingung in diesem Forum bestätigt wurde, losgelassen und dich in das vermeintlich "Unvermeidliche" gefügt, dass dir niemand helfen könne. Aufgehört zu kämpfen und dich zu bemühen. Hast also die Ruder und damit deine Widerstände losgelassen. Auf diesem Weg konnte dann eine Verbesserung zu dir gelangen. Ist sie ja auch. :P

Wünsche dir viel Freude hier
ZaWo
ZaWo
 

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Mina » 4. Feb 2015, 04:05

Danke ZaWo fürs Willkommen und dein Feedback.

Deine Vermutung, dass ich losgelassen habe und deshalb der Weg frei war für andere Energie könnte Sinn machen. Allerdings erinnere ich mich nicht daran, dass ich die Situation damals so empfunden hatte (als Loslassen - Aufgeben oder so was). Ich war einfach noch ein Stück mehr verzweifelt, wie das gelaufen war.

LG
Mina
Mina
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon lawofattraction » 4. Feb 2015, 07:24




Hallo Mina und herzlich Willkommen im Forum :welcome: ,

Mina hat geschrieben:Ich war einfach noch ein Stück mehr verzweifelt, wie das gelaufen war.


das war Dein tiefster Punkt. Abraham erklären ja, dass dann, wenn wir wirklich verzweifelt sind und am tiefsten Punkt angekommen sind, auch das Wünschen am stärksten ist. Die erste Erleichterung kam in Form dieser Person, die Dir einmal Zuspruch geben konnte und Dir einen Weg aus der Verzweiflung zeigte. Nicht nur das, sie gab Dir einen entscheidenden Hinweis.

Denn dann kamst Du in Kontakt mit Abraham. Das ist ja nicht so, als hätte Dir jemand nur ein paar tröstliche Worte gesagt - Du hast Dich verbunden mit Infinite Intelligence. Viele Menschen empfinden diesen Initialkontakt mit Abraham als ein regelrechtes "Nach-Hause-Kommen". Da kann man schon mal einen Höhenflug machen. :gvibes:

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Viereichen » 4. Feb 2015, 08:59

Guten Morgen Mina,

wenn ich dich richtig verstanden habe, fragst du nach der Erklärung, wie denn die Kurve von ganz unten nach oben möglich ist, wo doch das erste universelle Gesetz von der Anziehung "gleich und gleich" ausgeht.

Wir sind ja im InnerBeing die Schwingung auf höchsten Niveau, potentiell jederzeit. Nur sind wir zum Zeitpunkt des uns schlecht Fühlens blockiert, nicht im Fluss und in Verschmelzung damit.

Mina hat geschrieben:Durch diese PM lernte ich jemand kennen, mit dem ich reden konnte und der mich mit mir bis dahin fremden Konzepten vertraut machte

Meine Interpretation deines Wandlungsgeschehens damals: Dein InnerBeing hat auch in der grausamen Situation des Schlechtfühlens noch seine Antenne ausgefahren gehabt. Du konntest dich zwar nicht selber aus dem Sumpf ziehen, ich kenne diese Situation gut aus meinem Leben, hattest jedoch Frequenz zu jemanden (diese Person der PM) der mit diesem Anteil über seine besondere Art der Anteilnahme (menschliche Wärme, zuhören können..) zu dir Schwingungsbezug aufnahm. Er dockte quasi damit bei dir an. Dadurch konntest du selber wieder mit dir Eins werden, sprich auf die Frequenzhöhen aufsteigen.
Mit deinem Beispiel gibst du erneut einen Beleg dafür, dass krampfhafte Selbstheilungsversuche (sich nur auf sich, seine Meditation im stillen Kämmerlein o.ä. zu konzentrieren) in existenziellen Krisen oft nicht weiter führen. Es brauchte das Gegenüber für eine Wendung, wie auch Loa präzise herausgearbeitet hat:
lawofattraction hat geschrieben: Die erste Erleichterung kam in Form dieser Person, die Dir einmal Zuspruch geben konnte und Dir einen Weg aus der Verzweiflung zeigte. Nicht nur das, sie gab Dir einen entscheidenden Hinweis.

In diesem Zusammenhang ist es völlig offen ob diese Person ein Fremder, Freund, Nachbar, Arzt, Therapeut oder sonst aus einem Eck aufgetauchter Mensch ist. Jeder kann das sein. Schließlich geht es um gleich eingestellte Sender, um Frequenzen. Möglicherweise lohnt es sich auch für dich, ein Blick auf den Thread "Unterbewusstsein, Verdrängung, usw." vom Vormittag des des 23.1.15 zu werfen. Am Beispiel des Traumas wurde dort u.a. diskutiert, ob fremde Hilfe (exemplarisch ein Arzt oder Therapeut) tatsächlich notwendig sei.

Viel Sonnenschein im Herzen und sonst auch,
Viereichen
Viereichen
 

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon ZaWo » 4. Feb 2015, 09:33

Viereichen, Mina fragt aber schon nach der Interpretation anhand der Abrahamlehre. Sie befindet sich damit auch im entsprechenden Forenteil. Ich fände es gut, wenn du deine Posts in irgendeiner Form als nicht abrahamkonform kennzeichen würdest. Mina ist hier neu und weiß nicht, dass du ein Abrahamkritiker bist.

Bitte halte dich also an die Spielregeln, ansonsten hänge ich deine Posts in diesem Bereich um oder lösche sie kommentarlos. Der Erklärung ist jetzt genug. Deine eigene Lehre, die nicht Thema dieses Forums ist, kannst du ja in unserem OffTopic oder einem dafür ausgelegten Forum darlegen.
ZaWo
 

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon lawofattraction » 4. Feb 2015, 09:36




Hallo Viereichen,

wenn Du das Bedürfnis hast, weiter zum Thema des Traumas und der "notwendigen Hilfe" durch andere und im speziellen Therapeuten zu diskutieren, tue das bitte in dem Thread. Jetzt hier an einem vollkommen fremden Thema anzudocken, ist mangelnder Respekt für die Threaderöffnerin.

Die Frage von Mina, wie ihre rasante Schwingungsverbesserung zustande gekommen ist, hat mit dem Thema des Traumas wirklich nichts zu tun.

Viereichen hat geschrieben:Es brauchte das Gegenüber für eine Wendung, wie auch Loa präzise herausgearbeitet hat:

lawofattraction hat geschrieben: Die erste Erleichterung kam in Form dieser Person, die Dir einmal Zuspruch geben konnte und Dir einen Weg aus der Verzweiflung zeigte. Nicht nur das, sie gab Dir einen entscheidenden Hinweis.


Nein, das habe ich nicht herausgearbeitet, dass es ein Gegenüber "braucht". Bitte verfälsche nicht meine Aussagen. Es braucht zur Erkenntnis oder zur Wende nicht zwingend ein Gegenüber. Es war nur hier der Fall. Eine Gesetzmässigkeit lässt sich daraus nicht ableiten.

Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon lawofattraction » 4. Feb 2015, 09:38




Hallo ZaWo :five: - we x-ed Posts. :P



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon ZaWo » 4. Feb 2015, 09:41

Ja Loa :lieb: , und entschuldige bitte Mina. Wir sind derzeit ein etwas gemischter Haufen und es bedarf eine wenig mehr Fokus von uns auf die Ziele des Forums. :P
ZaWo
 

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Mina » 4. Feb 2015, 09:42

Vielen Dank für eure Antworten.

Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass es so richtig nicht bei mir klingelt. Normalerweise, wenn ich etwas lese, was für mich stimmig ist, habe ich so ein ganz bestimmtes Gänsehautgefühl, das besagt, hey, da ist gerade etwas wichtiges für dich an Info dabei. Das klingelt dann regelrecht.

Der Ansatz, dass ich durch Loslassen Widerstände aufgegeben hatte und deshalb Zugang zu Lösungen (oder meinen Wünschen) hatte, klingt einfach nicht stimmig, vor allem weil ich so etwas später nie mehr erlebt habe.

Viereichen hat geschrieben:Meine Interpretation deines Wandlungsgeschehens damals: Dein InnerBeing hat auch in der grausamen Situation des Schlechtfühlens noch seine Antenne ausgefahren gehabt. Du konntest dich zwar nicht selber aus dem Sumpf ziehen, ich kenne diese Situation gut aus meinem Leben, hattest jedoch Frequenz zu jemanden (diese Person der PM) der mit diesem Anteil über seine besondere Art der Anteilnahme (menschliche Wärme, zuhören können..) zu dir Schwingungsbezug aufnahm. Er dockte quasi damit bei dir an. Dadurch konntest du selber wieder mit dir Eins werden, sprich auf die Frequenzhöhen aufsteigen.


Ja, das macht schon eher für mich Sinn. Dazu passt auch, dass das auch etwas gegenseitiges damals war. Diese Person hatte sich gerade selbst damals sehr intensiv mit diesen Dingen auseinander gesetzt und ich war sozusagen genau der passende match dazu, da ich sehr lernbegierig war, neues aufzusaugen und zuzuhören.

Der Grund, warum ich mich jetzt wieder an diese alte Geschichte erinnere ist, dass ich mich wundere, dass mir so etwas nicht wieder passiert ist. Inzwischen bin ich sehr vertraut mit Abraham, kenne Methoden/Übungen sich selbst wieder in bessere Schwingungen zu versetzen. Bin überzeugt (na ja, sagen wir mal zu 95%), dass meine Glaubenssätze für meine Realität verantwortlich ist.

Aber so ein spektakuläres Erlebnis ist mir nie mehr gelungen, obwohl es durchaus Zeiten gab, wo ich ähnlich schlecht drauf war. Und das inzwischen mit dem Wissen, dass ich für alles selbst verantwortlich bin. Damals war ich – verglichen mit heute – sehr wenig selbstreflektierend, war ziemlich weit in der ‚Opfer der Umstände’ Rolle gefangen. Das ist heute anders. Aber heute gelingt es mir nur sehr selten große Schritte aus einem emotionalen Loch heraus zu machen oder auch nur Hilfe anzulocken, was mir damals so leicht gelungen ist.

Ich denke, was ich sagen will ist, warum gelingt es mir heute nicht mehr (mit so viel mehr Wissen über diese Dinge), mal wieder so eine tolle Erfahrung anzuziehen. Was habe ich damals richtig oder besser gemacht, als heute, wenn ich in einer verzweifelten Stimmung bin.
Mina
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Kein_Schnee » 4. Feb 2015, 18:59

:huhu2: Hallo Mina,

was ich bei Die herauslese, sind zwei verschiedene, womöglich sogar entgegengesetzte Pole.
Du bist zwar in der Opferrolle in dieses Forum gegangen, um zu jammern (nicht böse gemeint), hast aber nach viel Gegenwind, der Dir die Ofperrolle dann ziemlich unbequem gemacht hat, etwas erkannt, was Dir durch weiteres Jammern verschlossen geblieben wäre.
Du hofftest vielleicht dort Mitleid und Anteilnahme zu finden, wolltest über Deine schlimme Situation reden, doch wurdest damit abgelehnt.
Dieser Weg war nun verschlossen und meine Vermutung ist, dass Du dadurch all Deine gewohnheitsmäßigen Verhaltensmuster im Bezug auf Deine Verzweiflung fallen lassen musstest.
Sie funktionierten einfach nicht mehr.
Somit war der Widerstand weg und Dein Vortex konnte sich erfüllen.

Ich empfinde bei Dir aber noch eine Tendenz dazu, Hilfe von außen zu erwarten:
Mina hat geschrieben:Aber heute gelingt es mir nur sehr selten große Schritte aus einem emotionalen Loch heraus zu machen oder auch nur Hilfe anzulocken, was mir damals so leicht gelungen ist.


Und ich glaube, dass Dich das daran hindert, nicht nur zu 95, sondern zu 100% daran zu glauben, dass Du der Schöpfer Deiner Realität bist und zwar immer.
Diese Person, die Dich damals zu den Abrahams brachte, war ja keiner, der Dir "geholfen" hat, sondern Du warst an einem Punkt, an dem Du damit, was er Dir mitteilte, etwas anfangen konntest.

Ich selbst war auch an einem völligen Nullpunkt, als ich die Abrahams entdeckte.
Ich bekam keinen Tipp durch eine Person, sondern fand im Internet was ich suchte.
Aber ich würde das nicht als "Hilfe" bezeichnen, sondern als (Wieder)erkennen.

Das ist mir bei Dir aufgefallen und vielleicht wartest Du noch zu sehr auf etwas von außen?

Lieben Gruß,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Bin neu hier und habe gleich eine Frage :-)

Beitragvon Mina » 5. Feb 2015, 08:41

Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Als ich (erstmal in Gedankgen) auf eure Eindrücke antworten wollte, habe ich bemerkt, dass es da noch um mehr geht, bzw. dass ich noch mehr privates dazu sagen müsste. Ich habe gestern abend lange vor dem Einschlafen und heute morgen nach dem Aufwachen über viele Dinge nachgedacht. Hat mich extrem beschäftigt das ganze.

Ich möchte aber in einem öffentlichen Forum (das ich auch noch nicht richtig einschätzen kann) noch nicht zu viele privaten Dinge preisgeben.

Mir hat aber alleine die Beschäftigung mit euren Antworten und der Antwort, die ich schreiben wollte (aber nicht tue) einige wichtige Erkenntnisse gebracht.

Danke dafür! :danke:
Mina
 
Beiträge: 51
Registriert: 02.2015
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker