Beziehung - bitte um Inspirationen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon FarbedesLebens » 8. Sep 2011, 13:00

Meine Lieben!

Ich möchte mal hören, was Ihr dazu meint....

Es geht um eine Liebesbeziehung im Speziellen um meine eigene ;-).
Ich übe, übe und übe. Achte auf meine Gefühle.... Vorher war ich immer sehr auf die Gefühle meines Partners, bzw. seine Reaktionen, die oft sehr, sehr heftig sind, fixiert. Ich habe zurückreagiert und wahre Dramen waren die Folge. Jetzt mache ich einfach gar nichts mehr, wenn ich aus dem Vortex falle (und das passiert mir mit ihm immer wieder). Er liefert mir wunderbare Kontraste. Mit Übung habe ich es aber hinbekommen, im Vortex zu bleiben und wenn ich es wirklich mal nicht mehr schaffe, dann ziehe ich mich zurück in meine vier Wände und achte darauf wieder in Einklang zu kommen. In der Zeit melde ich mich nicht wirklich bei meinem Partner, ich hab ihm auch schon oft mitgeteilt, dass ich zuerst wieder in Einklang kommen möchte, bevor ich reagiere, was in dem Moment nichts bringt. Doch egal was ich mache, alles macht ihn einfach zornig und rasend und es hagelt Vorwürfe, weil ich mich nicht so verhalte, wie er das möchte. Bis er sich irgendwann wieder beruhigt hat und dann bei mir auftaucht.

Diese Kontraste mit ihm werden je mehr ich mich wieder mit den Abe-Lehren beschäftige und danach lebe, immer stärker. Ich tu mir einfach leichter, wenn ich dann alleine bin, um mich wieder dort hin zu bringen, wo ich hin möchte. Und es geht mir auch gut dabei, ich spüre dann Erleichterung, wenn ich mein geliebtes Liebes-Buch von Abraham lese und genieße, dass ich einfach wieder mit meiner Quelle verbunden bin.
Ich konzentriere mich dann auf das, was ich möchte. Manchmal sehen wir uns dann irgendwo auf der Straße, wenn er mich böse anschaut, weiß ich, ok es braucht noch ein wenig Zeit, bis wir uns wieder auf einer guten Basis begegnen können. So finden wir dann auch nach ein paar Tagen wieder zusammen, doch es dauerte bis jetzt nicht lange und die Situationen kamen wieder. Im Außen oder an meinem Verhalten ist etwas, was ihm nicht gefällt und es geht von vorne los ... bis mir nichts anderes übrig bleibt als mich zurückzuziehen.

Wenn ich weiter an mir arbeite, kann es passieren, dass er sich in meiner Erfahrung nicht mehr halten kann, sehe ich das richtig?
Konzentriere ich mich noch immer zu sehr auf seine heftigen Reaktionen und Verhaltensweisen (was ich vermute)? Ich versuche mich dann auch immer wieder auf das zu konzentrieren, was mir an ihm gefällt und auf die Eigenschaften, die ich positiv empfinde. An die Zeit, wo alles easy war.
Mir ist bewusst, dass Beziehungen dazu da sind, uns Kontraste zu liefern, aus denen wir wieder neue Wunschraketen abschießen, aber alleine tue ich mir doch irgendwie leichter :rleye:
Es ist mir klar, dass ich das alles selbst erschaffe. Aber wie kann ich in eine andere Richtung erschaffen? Es ist mir alles klar, wenn ich lese, ich stimme mit allem überein, doch bei mir selbst in der Praxis hab ich irgendwie grad ein Brett vor dem Kopf ... :102:

Ich freue mich auf Eure Inspirationen!!!

FarbedesLebens
Ich kann jeden MOMENT wählen! Ich lasse WUNDER geschehen! Ich bin FREI!
Benutzeravatar
FarbedesLebens
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Birdie » 8. Sep 2011, 14:15

Hi,
ich finde du machst das richtig gut!
Spontan fällt mir dazu ein, dass die Wut deines Partners daher kommt, weil du auf sein Spiel nicht mehr einsteigst.
Das bringt ihn aus dem gewohnten Konzept und er versucht vermehrt und stärker dich wieder hineinzuziehen.

Wenn du weiter so gut ranbleibst und auf dich achtest, gibt es ja nur 2 Möglichkeiten: entweder dein Partner ändert sein Verhalten oder ihr trennt euch irgendwann demnächst.

Was willst du?
Was will er?
Gibt es eine weitere gemeinsame Basis?
Oder musst du ihn dir "schöndenken"?

LG
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon MyWay » 8. Sep 2011, 15:38

Hallo FarbedesLebens,


für mein Empfinden bist du zu sehr ausgerichtet auf "Wie bekomme ich die Sache zum Laufen?"

Dienlicher könnte dir die Frage sein "Wie will ich mich fühlen?"

Ich will mich geliebt fühlen.
Ich will mich begeehrt fühlen.
Ich will mich inspiriert fühlen.
Ich will mich wertgeschätzt fühlen.

etc.

Wenn du diese Gefühle in dir Erzeugen kannst, egal welche Tänze dein "Fred" aufführt, wäre das wohl erfolgversprechender.

Lieben Gruß
MyWay
MyWay
 

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Kia » 8. Sep 2011, 16:05

Ganz genau, MyWay,

und der nächste Schritt ist die Erfüllungsschwingung dieser Wünsche zu fühlen und innerlich zu erleben, also

ich fühle mich geliebt, das ist so, mein Inner Being liebt mich jetzt schon, so wie ich bin
ich fühle mich geehrt diese Frau, die ich JETZT bin, zu sein und ich lebe das
ich fühle mich von MIR geschätzt und bewundert
ich fühle mich inspiriert, das Leben zu leben, das mir Spass macht... u.s.w.

Und es ist mir egal welcher der Freds dann auftaucht, um mit mir dieses wundervolle Leben, das ich BIN, zu geniessen. Gerne kann das der jetzige Fred sein oder ein anderer, der diese Erfühllungsschwingung und Erfüllungsschwingung meines glücklichen Lebens mit mir teilt. Ich mache mich nicht mehr von Personen abhängig. Ich bin abhängig von meiner Schwingung, und der Gap zwischen mir und meiner Quelle. Das fühlt sich besser an, denn darüber habe ich immer die Kontrolle, da ich die Kontrolle darüber habe, wie ich mich fühle.

Die Frage, die bleibt, ist dann nur noch: Bin ich, FarbedesLebens, eine kooperative Komponente in meinem eigenen Vortex? Schwinge ich diese Lebens-, Liebes-, Freudeschwingung aus ? Stimmt es für mich, wie ich mich jetzt fühle mit mir und mit MIR? Wenn ja, ist es ja gut. Wenn nein, kann ich ein wenig Zeit nutzen, um mich besser zu fühlen, so zu fühlen, dass es mir wirklich wohl ist mit mir. Und zwar ohne irgendeinen Erfüllungsgehilfen - erstmal.

Leichter gesagt als getan. Doch so schwierig auch wieder nicht. Wir üben das ja hier dauernd. :clown:

Lieben Gruss und viel Glück, ich finde auch, dass Du das sehr gut machst, Dich zu Dir zurückzuziehen. Im Prinzip, wenn Du Deine Vortex-Schwingung hältst, geht der gute Mann in den Vortex früher oder später :clown: oder es schwingt ihn aus Deinem Schwingungsfeld halt raus. Weil nicht mehr kompatibel.

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Kia » 8. Sep 2011, 16:07

Kurz gesagt: Allowing "who you really are",

was mit sich bringt manchmal, dass die Menschen, die den Contrast darstellten, an der Vortex-Party nicht zu finden sind. :clown:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Alice » 8. Sep 2011, 16:14

ich lebe seit vierzig Jahren in einer Beziehung

mehr und mehr begab ich mich auf die Reise zu mir selbst
zu meinem SELBST...

und Fred hat seine eigene Reise zu unternehmen

ich vertraue in mich
und ich vertraue Fred

er ist ja eine Möglichkeit von 20.000 (Abraham)


ich habe ihn und die Kontrolle über alles losgelassen


der Vortex ist für mich massgebend
und die Welt so schön findend
das ist wie Magie
und das ist mehr und mehr im Vortex sein :loveshower:


LG Ali :danke:
Alice
 

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Kia » 8. Sep 2011, 16:35

Jetzt hab ich im Anschluss ans Schreiben hier noch dieses Teaching gefunden, Abraham beschreiben einen Contrast, den Jerry und Esther hatten, auf ihre übliche völlig offene Art - ist nichts Neues unbedingt, zu dem, was Du schon weisst, aber es verdeutlicht nochmals das Wesentliche, was wir oben gesagt haben - halt viel präziser formuliert und wieder so humorvoll. Vielleicht kannst Du ein wenig Distanz finden, das tut oft so gut. Und mit der Distanz zum Thema nochmals nachspüren in Dich. Viel Freude

und schönen Abend Euch.



"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon FarbedesLebens » 8. Sep 2011, 17:12

DANKE Ihr Lieben!

Ihr schreibt mir eigentlich alle, was ich denke bzw. haltet es mir bildlich vor die Nase :!: Und auch mal DANKE für das Lob!!! Ich finde ja selbst, dass ich das gut mache!!!

Was ich will:
Das Allerwichtigste, was ich will, ist im Einklang mit meiner Quelle zu SEIN!
Ich möchte mich GUT fühlen!
Das ist das, was ich immer als erstes als Absicht für mich formuliere und das funktioniert schon ganz gut, denn ich weiß ja, wie sich das anfühlt und der Zustand stellt sich dann schon recht bald auch ein. Und das ist alles unabhängig von meinem Fred :lol:

Noch dazu trage ich ein Baby unter meinem Herzen und das freut sich auch sehr, wenn ich im Vortex bin!!!
Das ist aber sicher auch der Punkt, warum es mir wichtig ist, eine gemeinsame Basis zu haben und gemeinsam weiterzugehen. Da ist es mir dann wieder weniger egal welcher Fred da an meiner Seite ist ... und da habt ihr mich jetzt ganz schön erwischt ... das macht mich nun doch ein wenig abhängig, wenn ich mir das bewusst mache. Und der Wunsch mit ihm weiterzugehen sollte ja nicht aus einer Abhängigkeit heraus entstehen, sondern aus meinem Vortex heraus. Da darf ich nochmal nachfühlen!

Liebe Grüße von der FarbedesLebens.
Ich kann jeden MOMENT wählen! Ich lasse WUNDER geschehen! Ich bin FREI!
Benutzeravatar
FarbedesLebens
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon Salome » 8. Sep 2011, 17:16

Hallo Farbedes Lebens.

FarbedesLebens hat geschrieben: doch bei mir selbst in der Praxis hab ich irgendwie grad ein Brett vor dem Kopf .


Nein, bestimmt nicht, wer anfängt nach möglichen Lösungen Ausschau zu halten ist garantiert holzfrei. :clown:

Der Einfachheit halber, mache ich dich auf meinen Thread vom 8. Juni – Ich fühle mich übergangen - aufmerksam.
Die Kontrastsituation ist zwar mit meinen Geschwistern, doch Du wünschst Dir ja Inspiration und ich glaube da könnte das ein oder andere für dich dabei sein. Ich habe mich gefragt wie möchte, dass es weiter geht.

Ach ja, meine Wünsche sind erfüllt und ich bin darüber hoch erfreut. Es ist einfach nur schön. :gvibes:

Liebe Grüße und viel Erfolg
Salome
Im Optimismus liegt Magie
Benutzeravatar
Salome
 
Beiträge: 396
Registriert: 02.2011
Wohnort: in einem "Dorf" am Rhein
Geschlecht: weiblich

Re: Beziehung - bitte um Inspirationen

Beitragvon FarbedesLebens » 8. Sep 2011, 18:10

DANKE für Eure tollen Inspirationen!!!

Salome hat geschrieben:Nein, bestimmt nicht, wer anfängt nach möglichen Lösungen Ausschau zu halten ist garantiert holzfrei.
- :lol:
Aus diesem Blickwinkel hab ich es noch nicht gesehen, aber der fühlt sich gut an.

Außerdem ist mir gerade durch die vielen Inspirationen ein Licht aufgegangen. Und ich fühle schon mal die erste Erleichterung!

Ich fühle mich sehr wohl in Eurer Runde und bin DANKBAR, dass es Menschen in meinem Leben gibt, mit denen ich mich austauschen kann und die alle den starken Wunsch haben im Vortex zu sein!!!
Ich kann jeden MOMENT wählen! Ich lasse WUNDER geschehen! Ich bin FREI!
Benutzeravatar
FarbedesLebens
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

web tracker