Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Beitragvon Moon » 2. Dez 2016, 07:30

Hallo ihr lieben,

bin neu hier und hoffe bin im richtigen Thread dafür :)
Vielen Dank schon mal, fürs durchlesen und antworten :danke:

Gestern nach meinem Spätdienst wurde mein Mountainbike wert über 5000 Euro gestohlen. Trotz massiver mehrerer Sicherungen. Mountainbike fahren ist meine allergrößte Leidenschaft und füllt in meiner Freizeit 90 Prozent aus. Von daher schmerzt es sehr
Laut Abraham ziehen wir alles an worüber wir nachdenken und uns fokussieren. Sei es negativ oder positiv. Ich habe jedoch nicht bewusst an Diebstahl oder Verlust diesen gleichens gedacht.
Ich habe mich die ganze Nacht reflektiert und danach gesucht, einen Grund dafür zu finden warum es passiert ist. Und wieviel ich daran selbst Schuld bin.
Könnte mir jemand erklären wie das zu stande kam bzw was mir das Ereignis sagen will?
Vielen Dank!
Moon
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Beitragvon lawofattraction » 2. Dez 2016, 08:03




Hallo Moon,

und herzlich willkommen in unserem Forum. :ros:

Böse Sache, die Dir da passiert ist, und ich hoffe, Du bist gut versichert.

Die Antwort, warum Dir das passiert ist, springt aus Deinem Post förmlich ins Auge:

Moon hat geschrieben:Trotz massiver mehrerer Sicherungen.


Die Angst vor einem Diebstahl und die Sorge um Dein Bike waren wohl als Schwingung in Dir vorhanden. Wenngleich das auch bei einem wertvollen Gegenstand logisch erscheint, so drückt "massive Sicherungen" die Sorge aus, etwas könne abhanden kommen. Und genau das ist die Voraussetzung, dass jemand entsprechender Schwingung - Dieb-Bestohlener - energetisch in Deinen Dunstkreis kommen kann.

Je mehr Du Dich auf eine solche Möglichkeit konzentrierst und Angst hast, dass es gestohlen werden könne, um so grösser wird auch die "Einladungs-Schwingung" an einen Dieb, sich das Bike zu nehmen. Ich möchte sogar so weit gehen zu sagen, dass niemand es auch dann nicht genommen hätte, wenn es nicht abgeschlossen gewesen wäre - aber nur dann, wenn der Gedanke an Diebstahl nicht verstärkt präsent gewesen wäre. Dann wäre Dein Bike für den Dieb unsichtbar.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8392
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Beitragvon Moon » 2. Dez 2016, 08:38

Hallo Loa,

dankeschön für deine superschnelle Antwort! :)

Deine Aussage leuchtet mir ein. So gesehen ist es für mich schwer überhaupt guten Gewissens zu denken. Da sich alles gefühlte/gedachte manifestieren kann.
Ich nehme an, dies bedeutet lernen nur positives in allen Bereichen zu denken und die Kognition des Negativen umzubauen?
Moon
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Beitragvon lawofattraction » 2. Dez 2016, 09:26

Moon hat geschrieben:So gesehen ist es für mich schwer überhaupt guten Gewissens zu denken. Da sich alles gefühlte/gedachte manifestieren kann.


Hallo Moon,

es mag scheinen, dass wir Angst vor unseren Gedanken haben sollten, da sie sich manifestieren. Es sind aber die gewohnheitsmässig gedachten Gedanken, die sich verwirklichen, nicht etwas, woran man mal kurzfristig denkt. Nicht zu vergessen ist dabei auch der Einfluss von aussen, das heisst die Ängste anderer, die mit in ein Thema hinein spielen können.

So kann ich mir vorstellen, dass es neben bewundernden Kommentaren Deines neuen Bikes auch welche gab, die dem Tenor nach sich so oder ähnlich anhörten: "So viel Geld, das zieht Diebe an." "Dann pass mal gut auf, sichere es gut." "Solche Bikes ziehen die Gauner an." "Gerade jetzt vor Weihnachten wird viel geklaut." "Ich würde mir so etwas Teures nicht kaufen" oder "ich würde das nicht da öffentlich hinstellen."

Solche Kommentare können einen nachhaltigen Eindruck auf uns haben, wenn wir sie einfach herein nehmen ohne zu reflektieren. Sie sind Ausdruck der Ängste anderer Menschen, aber müssen nicht Deine sein. Als Parallele kennt man den momentanen Hype, dass Winterzeit Grippezeit ist und jeder davon betroffen sein soll. Reklame und Programme im Fernsehen, die uns sagen, dass es uns auch treffen wird, die Apotheken mit entsprechenden Warnungen tun das ihre - und nicht zu vergessen diejenigen, die bereits husten und schnupfen und uns damit unterschwellig die gleiche Nachricht geben, nämlich dass wir auch bald dran sind: "komm mir nicht zu nahe, sonst steckst Du Dich auch an".

Das Einzige, was meiner Meinung nach hilft, ist Bewusstheit. Bewusstseinsschulung. Das hört sich vielleicht schwer an, ist es aber gar nicht. Dein Hilfsmittel sind Deine Emotionen, Deine Gefühle. Fühlt sich etwas Gedachtes, etwas Gehörtes gut an oder schlecht? Eine andere Unterscheidung brauchen wir wirklich nicht. Das gute Gefühl geht immer in Richtung des Erwünschten, in Richtung dessen, was uns gut tut und was wir für unser freudiges Dasein wünschen.

Mache das einfach mal eine Weile. Erinnere Dich immer wieder, zu prüfen, wie Du Dich fühlst, wenn Du etwas denkst, sagst, liest, hörst oder tust. Mit der Zeit wird sich ein Mechanismus einstellen, so dass Du sofort Zugriff auf die Information hast. Und dann hast Du auch sofortigen Handlungsspielraum.

Du kannst entscheiden, ob Du etwas weiter denken willst, weiter den Film anschauen möchtest, weiter Nachrichten hören möchtest oder weiter mit Menschen zusammen sein willst, die eine andere Lebenseinstellung haben. Denn diese wachsende Bewusstheit greift in alles, in Dein ganzes Leben, und es wird niemals wieder so sein wie vorher.

Du erkennst nämlich die unwahrscheinliche Macht Deiner Gedanken, wenn Du bewusst lebst. Du kannst sie in voller Bewusstheit in jede Richtung lenken - und sogar etwas weiter denken oder tun, was Dir nicht zuträglich ist, denn das ist unser freier Wille. Die grösste Freude wird es Dir bringen, wenn Du feststellst, dass nicht Deine unkontrollierten Gedanken und Gefühle Dich beherrschen, sondern dass Du am Steuer Deines Lebenswagens sitzt.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8392
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Beklaut worden - Gesetz der Anziehung

Beitragvon Moon » 2. Dez 2016, 17:52

Ja, da hast Du vieles angesprochen was mir selbst noch im Kopf rumgegeistert ist. Das hilft mir deutlich weiter.
Danke dir für deine Erklärungen und deine Zeit :ros:
Moon
 
Beiträge: 3
Registriert: 12.2016
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker