Astrologie mit Nebenwirkungen

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon sara » 7. Sep 2010, 15:28

Ihr lieben Lieben,
grübeln :nachdenk: macht sich leider bei mir gerade zu breit und es wäre toll, wenn Ihr ein paar Zeilen Zeit habt für mich und mir helfen könnt.
Ich ließ mich dummerweise von einer "Freundin" (sie war früher ganz toll, hab ihr fast 15 Jahre vertraut, nun ist sie leider agressiv-negativ geworden, so nach dem Motto, die Welt geht unter, Vorräte sammeln, wir haben alle keine Ahnung- nur sie weiß was abgeht- sie macht mich auf einmal ständig runter, ich würde nichts auf die Reihe kriegen, kam alles heraus, als sie für ein Tage Besuch war...habe sie nach ein paar Tagen gebeten zu fahren) zu einer Astro-Beratung überreden, damit ich die "wahre" Sara werde. Hallo?! War blöd,
i know!
Ja, ich habe den Kontakt zur "Freundin" auf ein Minimum reduziert und breche ihn bald ganz ab...
Kurze Info, ich habe das Glück, meinen Traumberuf gefunden zu haben, ich bin freischaffend künstlerisch tätig- und ich liebe es!!! Manchmal läuft es ganz gut, manchmal weniger, manchmal vortexmäßig genial, yeah!... manchmal Stille.
So, die Astrodame meinte, ich soll einen anderen Beruf ausüben, der zwar mit meinem verwandt ist( ich dachte, könnte ich jetzt ja auch zwischen meinen Aufträgen durchaus machen, er ist auch ganz nett, aber na ja), aber es ist nicht mein geliebter Beruf. Ich sagte ihr, ich sei durchaus erfolgreich phasenweise in meinem momentanen Beruf, war ihr egal, in dem von ihr empfohlenen wäre ich erfolgreicher. Ich sagte ihr, ich liebe meinen Beruf und wünsche mir einfach nur, ihn kontinuierlicher ausüben zu können, war ihr auch egal. Der von ihr empfohlene Beruf wäre ja meine wahre Bestimmung, dann hab ich sowieso immer zu tun.
Und dann gab es noch ein paar gruuuuuselige Orte, an denen ich besser, erfolgreicher, etc. leben/wohnen sollte. Per Astrologie ausgerechnet.
Habe natürlich alles, was ich von Abraham finden konnte zum Thema Astrologie verschlungen, aber eine Verwirrung im Kopf bleibt leider zurück.
Wenn ich doch schon das Glück habe in diesem Leben meinen Traumberuf zu kennen und zu können- warum dann nicht damit Geld verdienen und glücklich sein?
Ich dachte ,mein Thema(wenn ich nicht im vortex bin) sei eher, dass ich mir erlaube mit meinem Beruf viel Geld zu verdienen- und Spaß dabei haben darf!!!!!
Mit diesem Gefühl bringen gerade auch neue Bewerbungen, wie wir alle wissen, nicht so viel...dabei hätte ich ursprünglich Lust dazu gehabt...
Wieso verwirrt mich das überhaupt, vielleicht weil die Trennung der Freundin mit Astro Termin zeitlich parallel gelaufen ist. Und sich da Sachen vermischen...Da geht eine Freundschaftsära zu Ende.
Ich mochte das dogmatische von manchen-es mag bestimmt auch ganz tolle geben- Astrologen noch nie, ich glaube es auch nicht...aber leider erwische ich mich beim grübeln und die Emo-Skala fällt. Ich liebe meinen Job, warum ist da überhaupt Verunsicherung? Stop- ich geh jetzt spazieren und tief atmen!
Und es wäre toll von Euch zu hören, was Ihr darüber denkt, oder ob Ihr schon mal ähnliche Erfahrungen gemacht habt!?!?
Alles Liebe und danke für`s lesen! Sara
Benutzeravatar
sara
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2010
Wohnort: im süden
Geschlecht: weiblich

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon Buti » 7. Sep 2010, 16:53

Liebe Sara,
ich habe solche Erfahrungen selbst noch nicht gemacht, aaaaaber .... :-)))))
Ich glaube nicht an Dogmen und Festgelegtes und Vorgeschriebenes und Schicksal und all sowas. Ich glaube an Potential. Ich glaube daran, daß wir ein bestimmtes Sternzeichen haben, weil wir es uns vor der Geburt ausgesucht haben, diese Eigenschaften haben zu wollen. Das heißt aber nicht, daß es in Stein gemeißelt wäre. Wir sind unseres eigenen "Schicksals" Meister. Wir sind der Kapitän auf unserem Schiff. Nur wir, ermächtigte Wesen die wir sind, bestimmen über unser Leben, wohin es geht und in welchen Bahnen. Wir erschaffen unsere Realität selbst.
Ich würde sagen, folge Deinem Bauchgefühl, folge Deinem Wohlgefühl! Follow your bliss :gvibes:
und mit Verlaub pfeif auf die Vorschriften, die andere Dir machen wollen.
Es ist Dein Leben, nicht ihrs ...
Meine ganz persönliche Meinung :-)))

P.S. Ich habe mal eine Zeitlang in einem anderen Forum mitgelesen und da war auch so eine "Weltuntergangsstimmung" mit Währungsreform, Deutschland versinkt 2011 im Bürgerkrieg, alle müssen Vorräte einlagern usw. Gruselig! Ich habe mich eine Zeitlang richtig reinziehen lassen in diesen Strudel des Grauens. Pure Angst. Buh, habe mich davon selbst in Panik versetzen lassen und daran gedacht, Gold zu kaufen! :lol:
Das war vor meiner Zeit in diesem Forum hier.
Als ich dann hier "einstieg", habe ich den alten Schmarrn mit Freude losgelassen. Angst ist zu nichts nütze. Durch Vorräte einlagern und Gold kann man sich keine Sicherheit erkaufen. Sicherheit können wir uns nur erschaffen durch unser Denken, durch das LoA. Äußere Handlungen sind nicht so wirksam wie die Anwendung des LoA. Ich glaube das ganz fest und habe keine Angst mehr vor der Währungsreform.
Buti
 

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon Rainbow-child » 7. Sep 2010, 18:00

Liebe Sara,

vielleicht können dich diese beiden Videos inspirieren:

http://www.youtube.com/watch?v=5VyTKRqr ... re=related

http://www.youtube.com/watch?v=GDquit-3 ... re=related

Mach einfach das was dir am meisten Spaß bereit, wenn du mit ganzen Herzen und mit großer Freude
deinen Beruf ausübt, wirst du damit immer erfolgreichsten sein.


Herzliche Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon Shiva » 7. Sep 2010, 19:28

Liebe Sara,

ich finde es überhaupt nicht langweilig, was Du schreibst. Ich könnte jetzt kreuz und quer antworten, weil ich Dein Thema so toll finde. Ich wil mich auch nciht verzetteln, also versuche ich es kurz und kanpp.

Thema Astrologin - (für mich) "no go". Es kann passieren, dass sie was in Dich "einimpft" was Du dann brav befolgst und dann sagen wirst: "Ja, ja.... die Astrologin hat das ja auch gesagt" Gerade gestern habe ich ein Artikel dazu gelesen (in dem Buch von Thorsten Havender "ich weiß was du denkst". Auf Seite 154 geht er z.B. auf Astro-Shows ein. Die Leute haben da Fragetechniken, drauf, dass alles irgendwie stimmt - so wie bei Dir im Job.. Du magst es, sollst nicht weg davon... aber irgendwie sowas - bla bla.. dafür kansnt Du mir bitte auch xx € geben 8-) Er ist nicht prinzipiell dagegen, wenn es seriös gemacht wird, ist aber auch der Meinung, dass man viel Schaden anrichten kann. Als ich mal vor Jahren nen ganz schönen Hänger hatte, hatte ich auch schon die Tel.-Nummer einer ganz bekannten Wahrsagerien, die es voll drauf haben soll und alles mögliche vorrausgesagt hat. Ich habe es gelassen und den Zettel in 1000 Stücke zerissen - eben weil ich Angst vor solchen Aussagen hatte wie sie es zu Dir gesagt hat. Es reicht schon , wenn ich mich selber verunsichere. :tja:

Was die Freundin betrifft, da habe ich 2 davon. Die eine war immer so am schimpfen und schelten, dass ich es nicht mehr ausgehalten habe. Als z.B. die Kinder aus der Schule kamen, und die hatten weitaus bessere Noten als mein Kind damals hat sie sie erstmal zusammengebrüllt.. der Staat ist Schuld, die Männer und weiß der Geier.

Eine 2. Freundin, war eine Kollegin - mit der ich jetzt echt Probelme habe - obwohl ich ihr nichts getan habe. Wenn Du mein Thema "Zweifel" liest, steht einiges von drin, und wir haben uns mal ALLES erzählt.

und somit kommen wir zur Überleitung - Job - Du schaffst was im Leben, Du bist selbstständig, es macht Dir Spass und das merkt man Dir sicher an. Das macht manchen Leuten Angst, weil sie einen Speigel vor die Augen gehalten bekommen. :tja: Bei mir kam der "Bruch" mit meinem Erfolg in der Selbstsändigkeit. Ich habe mich verändert, von der Art denke ich.. naja und noch paar andere Sachen.. aber ich bin ich geblieben.

Auch bei mir geht es da mal rauf und runter (die bösen, kleinen Zweifel) aber ich habe ein Ziel. Ich denke, Du bist auf dem richtigen Weg. Diese Holpersteine gehören dazu - das musste und muss ich auch immer wieder aufs neue lernen..

Du bist auf dem richtigen Weg.

Liebe Grüße Shiva :tja:
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon ZaWo » 7. Sep 2010, 19:52

Hallo Sara,

du schreibst
Ich mochte das dogmatische von manchen-es mag bestimmt auch ganz tolle geben- Astrologen noch nie


Du hast das bekommen, was du erwartet hast. :102: Die Astrologin kann nur das von sich geben, mit dem du in Resonanz bist. Andere schwingen anders und so bekommen sie auch andere Antworten. Und wie bei allem, ist es sicherlich sinnvoll, die Antworten zu befühlen, um da zwischen Contrast und Gewolltem uterscheiden zu können.
Was, wer, warum und wozu sagt ist völlig unerheblich, da du diese Situationen aus DIR heraus erzeugst. Andere sind nur Plapperpuppen. Die Entscheidung liegt immer bei dir: nehm ich das, was sich gut anfühlt oder nehm ich das, was sich schlecht anfühlt?

Lieber Gruß und herzlich willkommen hier im Forum
ZaWo
ZaWo
 

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon sara » 9. Sep 2010, 13:08

@Buti :danke: und AHOI!!!
Genau- Danke für`s erinnern!!!
Weiter geht die Fahrt!
Autark und stark
oh- was für ein poetischer Donnerstag :kgrhl:
Danke liebe Buti :ros:
Benutzeravatar
sara
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2010
Wohnort: im süden
Geschlecht: weiblich

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon sara » 9. Sep 2010, 13:11

@rainbowchild
Danke für die Inspiration-links!!!
vielleicht kommt eine Zeit und ich kann sie der alten Freundin weiterleiten.
vielen dank!!
Benutzeravatar
sara
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2010
Wohnort: im süden
Geschlecht: weiblich

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon sara » 9. Sep 2010, 13:43

@‚shiva Danke-
Habe mich total über Deine Antwort gefreut und lese jetzt gleich Thema:Zweifel.
Stimmt, meine Art hat sich verändert, gut dass Du mich darauf aufmerksam machst- auch dafür DANKE und das Du so schön passende Artikel synchron liest(genial wie das funktioniert)!!!!
Und ich höre jetzt wieder auf meine innere Stimme, die auch sehr laut von dieser Aktion abriet, voller Vertrauen!!!
DANKE Shiva
Benutzeravatar
sara
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2010
Wohnort: im süden
Geschlecht: weiblich

Re: Astrologie mit Nebenwirkungen

Beitragvon sara » 9. Sep 2010, 13:55

@ZaWo
Danke für Deine klaren Worte!!!
Wenn ich im Vortex bin, wozu dann Astrologen konsultieren?
by the way..Plapperpuppen- großartiges Wort!!
DANKE!!
Benutzeravatar
sara
 
Beiträge: 12
Registriert: 08.2010
Wohnort: im süden
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker