Annäherung dank veränderter Schwingung

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Annäherung dank veränderter Schwingung

Beitragvon Daisy » 10. Dez 2010, 19:31

Ich habe heute einen wunderschönen Tag mit meinem Vater verbracht. Einige hier wissen um unsere schwierige Beziehung - er war früher oft abwesend, sowohl tatsächlich als auch gefühlsmäßig, und wir haben uns nie wirklich kennengelernt. Er hatte (und hat es teilweise noch) ein Bild von mir, das allein seinen Werten und Maßstäben entsprungen ist und wenig mit mir zu tun hat, während ich stets zu ihm aufgesehen und ihn bedingunglos geliebt habe. Selbst in Zeiten, da wir gar keinen Kontakt hatten.
Seit einigen Jahren nun habe ich mich verändert (zum LOA hin), und er dank des Alters und der Weitsicht, die es oft mit sich bringt, auch. Wir haben plötzlich einen Weg gefunden, den Draht, den wir durchaus zueinander haben, auch sichtbar zu machen, und obwohl er genau zu der Zeit in eine andere Stadt gezogen ist, haben wir jetzt mehr Kontakt als früher. Wir sehen und hören uns nur sehr selten, aber dafür ist es jetzt umso essentieller.

Meine Filmarbeit sieht er nach wie vor mit Skepsis und Ressentiments, da er selbst seine künstlerischen Ambitionen aus Vernunftsgründen drangegeben hat, doch merkt er mehr und mehr, dass es mir ernst ist, und heute schnitt er das Thema von selbst an. Ich wiederum habe mich kürzlich zu einem Studium entschlossen, etwas was er für mich immer gewollt hatte, was für mich aber bisher nie im Blickfeld meines Interesses lag. Es kam vor einer Weile urplötzlich und ganz von allein, und auch wenn die Idee noch nicht ganz ausgreift ist, so kam sie jetzt doch von mir selbst, nicht weil er es wünschte.

Kurzum, es hat ein Shift stattgefunden, der uns plötzlich von ganz allein anzunähern scheint, was ich unheimlich schön finde, gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit, die früher bei uns stets Ärger, Beklemmung und Kummer bedeutet hat.
Neulich hörte ich Wayne Dyer, und etwas was er sagte, hat mir die Augen geöffnet. Er erzählte von einem jungen Mann, der eine ähnliche Konstallation mit seinem Vater hatte wie ich mit meinem. Der Junge war erfolgreich, doch nichts was er tat, war für den Vater (gut) genug. Er fragte sich, was er denn falsch mache, und da erklärte Wayne, dass es gar nicht an dem Jungen läge, sondern allein am Fokus des Vaters: Er erwartete einfach nur immer wieder, dass der Junge "nichts zustande bringt", und genau darum sah er dies dann im Verhalten des Jungen gespiegelt. (A belief is a thought you keep thinking, um es mit Abe zu sagen.)
"Du kannst nichts", "Du bringst es nie zu was" - das ist es, was der Vater glaubt, also wird er eben auch nur dies in dem Jungen sehen. Es ist nicht der Junge, es ist der Vater und sein eigener Filter. Alle anderen sahen durchaus, was der Junge zustande brachte.

Für mich war dies ein solcher Aha-Moment, dass ich dachte, wenn mein Vater das nächste Mal an mir herumkrittelt, dann werde ich ihm einfach sagen: Du willst mich nicht als erfolgreich und glücklich sehen, darum mußt du dich nicht wundern, wenn ich es in deinen Augen auch nicht bin.
Und was passierte dann heute? Nichts dergleichen, sondern das genaue Gegenteil - er interessierte sich für meins, und ich kam mit meinem Studiumswunsch auf einmal ihm entgegen. Und zwar ganz von allein, wie orchestrated. Es war so, als würde die Erkenntnis, die ich durch diese Geschichte hatte, genug gewesen sein, um meine eigene zu verändern. Und diese neue Haltung bei uns beiden zog sich heute durch den ganzen Tag. Wir trafen plötzlich in mehreren Situationen die gleichen Entscheidungen, und als er wieder weg war, hatte ich zum ersten Mal nicht dieses Verlassenheitsgefühl.

Ein großartiger Tag, für den ich sehr sehr dankbar bin Bild :loveshower:
Daisy
 

Re: Annäherung dank veränderter Schwingung

Beitragvon LillyB » 10. Dez 2010, 20:40

Wow Daisy,

das klingt wunderschön :loveshower: Ich freue mich sehr für Dich. Eine wunderbare Co-Creation. D.h. die Widerstände sind aufgehoben und alles zur rechten Zeit am rechten Ort.

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen (mein Vater hat mal ein Jahr nicht mit mir geredet - heute ist das Verhältnis besser als je zuvor), dass dies bei sehr engen Verhältnissen eine ganz besondere Aufmerksamkeit erfordert. Und dass Du dabei noch den Weg in ein neues Studium, d.h. in eine neue Welt findest, klingt mehr als inspiriert.

:ros: ALOHA :ros: einfach schön.

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Annäherung dank veränderter Schwingung

Beitragvon Daisy » 11. Dez 2010, 13:10

Lieben Dank, Lilly Bild Das stimmt, inspiriert fühlt sich das ganze an. Nicht nur mein Studiumswunsch, sondern die ganze Situation scheint plötzlich von einem neuen spirit begleitet.
Daisy
 


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker