Alles bricht ein

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 3. Mär 2017, 15:58

Hallo Ihr Lieben,

Ich bin gestern beklaut worden. mein Smartphone (aus zweiter Hand und geschenkt) Alle Daten, alle schönen Fotos weg, Kontakte weg. Hoffentlich hat der Typ nicht noch um die Welt telefoniert, bevor ich die Karte sperren lassen konnte.

jetzt bricht gerade meine Welt zusammen!

Das schöne Smartphone, was ich mir nie hätte kaufen können, da ich vom Existenzminimum existieren muss, ist ein schmerzlicher Verlust(ein anderes, auch gebraucht, ist nicht drin finanziell) - aber viel wichtiger: was nun passiert, ist, dass alles in mir zusammenbricht und ich Angst, Unsicherheit und Zweifel verspüre in Bezug auf das LOA.

Wenn ich beklaut werden kann, obwohl ich mich konstant so gut gefühlt habe - völlig grundlos gut gefühlt - und ich die ESG immer wieder erfolgreich erklettern konnte, aus dem Nichts heraus, so froh war, dass ich Abraham und das LOA mehr und mehr verinnerlicht habe - ich schon nicht mehr an die "Realität" gedacht habe,sondern froh gestimmt dachte, auch wenn ich nicht weiß wie meine Wünsche sich manifestieren werden, das LOA wird mir den Weg zeigen, ich kann ganz ohne Sorge durch den Tag gehen und es ist immer etwas da, worüber ich mich freue...
Wow, das war so cool
sorry, bin durch den Wind - also wenn ich am Ende eines freudigen Tages feststellen muss, mein Smartphone ist entwendet worden, noch dazu auf eine sehr merkwürdige Art- dann.....

Neue Wohnung, denke ich jetzt? Nee, vergiss das mal...bleib realistisch, Du kannst hier nicht ausziehen, jedenfalls nicht in eine bessere Wohnung. Finanzielles Wohlbefinden.Du? Vergiss es, das geht nicht....Dein Mauersegler-Roman? Will kein Verlag haben! Bleib realistisch.
Ich kann das nicht abstellen...

Könnt ihr mir helfen????
Ich bin gerade richtig erschüttert und würde gerne wissen, was da schief läuft und wie ich meine Ängste und Zweifel in den Griff kriege.
Ist das LOA nichts für Leute wie mich? Gibt es Menschen, die müssen unten bleiben, im Kleinen herumkrebsen, weil sie schon zu lange negativ waren und es deswegen halt nicht mehr packen können?

Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Sanaei » 3. Mär 2017, 18:25

liebe Birdie
bin zwar nicht die richtige Person, die jetzt so Loa-gesettlet ist, dass ich Dir einen Wink geben könnte, aber ich nehme Dich virtuell fest in die Arme und drück Dich fest.

Und nein, es ist nicht so, dass für gewisse Leute das Loa nichts ist, weil sie schon zu lange negativ waren... das kann ich wirklich aufgrund meines Lebens bestätigen.

Falls Du hast und kannst, guck the Secret jetzt mit einer schönen Tasse Tee... tauch in den Film ein und blend Dir jetzt grad die Realität aus, wie sie ist. Es ist eh nicht fertig, solange die Realität nicht so ist, wie Du sie gerne hättest...

Drück Dich und grüss Dich herzlich
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1940
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Mik » 3. Mär 2017, 19:48

Liebe Birdie
Ich glaube die meisten von uns LOA Praktikern stand mindestens einmal vor der Situation " was? Wie soll ich das Erschaffen haben? Verstehe ich gerade ganz und gar nicht"
Ich kann dir auch nicht sagen wo da gerade der blinde Fleck ist.
Aber hier mein Tipp da heraus zu kommen. Höre für den Moment auf zu beklagen, dass du nicht verstehst wie du dahin gekommen bist. Wäre mir das passiert würde ich mir das so erklären: Ich bin immer und jederzeit von meiner Quelle und den universellen Kräften umgeben, die mich unermesslich lieben und das beste für mich wünschen. Sie bewahren mich vor Schaden, selbst wenn ich gar nicht erahne, dass das was gerade passiert zu meinem Nutzen und Schutz ist. Vielleicht bin ich durch die Suche nach meinem Smartphone einem Unfall mit dem Bus nur knapp entgangen?!
Vielleicht bringt genau dieses Ereignis eine für mich wichtige Begegnung oder Erkenntniss hervor!? Und es ist aufregend und rätselhaft und geheimnisvoll im Moment noch nicht alles darüber zu wissen und zu verstehen. Aber, wenn ich dieses Ereignis annehme, ohne Geschichte von Versagen oder ähnlichem, sondern als meine Schöpfung, dann geht es weiter und alles kann passieren. Im Moment kann ich mir das noch nicht vorstellen wie sich das darstellen wird, aber ich bin voller Erwartung.

Erzähle die Geschichte neu. Und so ist es dann gewesen!
Bei jedem Stau denke ich, toll das ganze Arrangement damit ich sicher hier durchkomme!
Bei allem was kaputt geht, wow Zeit für was neues.
Bei allen Hindernissen, Zeit Luft zu holen und zu relaxen und dich zu erinnern dass du wegen der Freude hier bist. Nimm dir die Deutungshoheit deiner Geschichte und deute sie so, dass
du dich gutfühlst

Liebe Grüße
Mik
Wundervoll ! Der Weg zur Gesundheit ist mit guten Gefühlen gepflastert
Mik
 
Beiträge: 143
Registriert: 01.2015
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon katgirl » 3. Mär 2017, 22:52

Hallo Birdie,

ich gebe meinen Vorschreibern Recht.
Versuch Dich zu beruhigen, egal wie, wie Sanaei schon schrieb.

Miks Vorschlag mit der anderen Geschichte kann ich nur positive "Was-wenns" hinzufügen.
'Was wenn das Gerät gar nicht geklaut ist. Was wenn ich es verloren habe. Was wenn jemand ehrliches es findet. Was wenn es jemand in Händen hat, dem es schon zu alt erscheint. Was wenn es irgendwo abgegeben wird und man es an mich weiterleitet. Was wenn es irgendwann bei mir im Briefkasten liegt. Was wenn ich wenigstens die Speicherkarte zurück erhalte. Was wenn ich vorübergehend ein anderes erhalte. Was wenn ich ein Ersatzgerät finde, das ich mir leisten kann.'
Birdie hat geschrieben:ein anderes, auch gebraucht, ist nicht drin finanziell)
Vielleicht kannst Du diesen Ausdruck ein wenig runterfahren und beruhigen. Ich kann Dir gute normale Geräte mit DualSim nennen, die es locker für unter 60 € im Laden gibt.
LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1381
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 4. Mär 2017, 00:37

Danke, Ihr Lieben,
ich schreibe später vielleicht noch was dazu, im Moment liege ich noch sehr im Clinch mit meinem IB
....ich will ja dieses Elend nicht weiter ausbreiten, aber zur Info: ich kenne die Hintergründe. das Smartphone wurde gezielt mir gestohlen. Ich habe stundenlang mit dem Dieb in der Wohnung von Freunden zusammen gesessen. Es war ein netter Abend für uns alle.Keiner hätte hinter der Fassade des freundlichen jungen Mannes so ein linkes Verhalten vermutet.
Klauen bei Bekannten und Freunden!
Deswegen ist es auch so schmerzlich, weil ich diesem Menschen einen ganzen Abend lang gegenüber saß und er mir freundlich ins Gesicht lächelte.
Ein Fremder, den man gar nicht bemerkt, während er klaut, das ist auch schlimm, aber anonym.

Ich habe Anzeige erstattet und es stellte sich heraus, dass der Typ polizeibekannt ist und auch schon eingesessen hat.

Schlaft gut,
Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 4. Mär 2017, 01:34

so...nun genug geklagt. Ich kann es leider nicht mehr editieren....

Was sich bei mir verändert hat....ich kann aus so schlimmen Situationen jetzt immer schneller wieder herausfinden. So auch jetzt.
Der Absturz ist leider immer heftig - wie aus dem berühmten Flugzeug ohne Fallschirm und der Aufschlag tut ungeheuer weh, aber dann komme ich recht schnell wieder hoch. Das war vor Abraham unmöglich.

Es zeichnet sich auch schon ab, dass mir jemand ein bisschen Geld dazu gibt, damit ich mir ein neues/gebrauchtes Handy zulegen kann.

Nun wirklich Gute Nacht

Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Sanaei » 4. Mär 2017, 07:02

guten Morgen Birdie

das tönt doch schon ganz anders... super und ja, auch mit und trotz Abraham - Abstürze tun immer weh.
Aber Deine Erkenntnis, das Du es jetzt schneller wieder hoch kommst - die finde ich grossartig. Und ich glaube, genau das ist es. Trotz Frust, Wut und Schmerz sich "einfacher" an der emotionalen Leitskala wieder hochangeln können, weil wir einfach durch Abraham mehr Wissen haben, wie es gehen könnte.

Hab einen gelungenen Tag und liebe Grüsse
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1940
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 5. Mär 2017, 09:58

Guten Morgen,
ich bedanke mich bei euch, die ihr mir geantwortet habt. Ich habe etwas Zeit gebraucht, um es aufnehmen zu können.
Ja, das ganze Universum unterstützt uns und wir sind nie alleine oder müssen uns alleine durchkämpfen.
Mein IB ist immer für mich da und holt mich ab, sowie ich es schaffe, die Augen wieder aufzumachen.

Inzwischen kann ich Abraham problemlos im Original lesen und hören. Nur alleine wegen Abraham habe ich mir Englisch selbst beigebracht und das hat sich gelohnt. Es gehört mittlerweile zu meinem Alltag, mir mein tägliches piece Abraham zu gönnen.

Nun sehe ich einem neuen gebrauchten Smartphone gelassener entgegen. Und ich werde auch eines bekommen, was schon irgendwo sitzt und auf mich wartet. Für die Arbeit mit den hilfebedürftigen Wildvögeln und der Koordination von Transporten manchmal quer durch Deutschland ist es einfach unerlässlich so ein Teil zu haben.

Wenn ich "die Augen wieder aufmachen kann" wie ich es mittlerweile nenne, dann fühlt es sich jedesmal so an, als würde mein IB mich sanft nach oben ziehen, bis ich wieder alleine stehen kann.

ich will auch vermeiden, an mögliche Folgen zu denken, die sich aus dem Diebstahl ergeben könnten.
Ich sage mir jetzt dass, selbst wenn es da noch etwas geben sollte,ich es erstmal nicht ändern kann, wenn ich mir jetzt darüber Sorgen mache oder ängstlich daran denke: hoffentlich passiert da nichts....Selbst wenn da noch was auf mich zukommt, wird da auch eine Lösung sein.

Als ich noch Christ war mochte ich ein Sprichwort besonders gerne und bei meinem bewegten Lebensweg hatte ich oft Gelegenheit daran zu denken: Du kannst nicht tiefer fallen als in Gottes Hand.

Abgewandelt sage ich mir jetzt:ich bin umgeben von allem Guten, ich muss nur die Augen aufmachen. Ich bin ein Teil des Ganzen und immer verbunden. Alle und Alles sind immer für mich da.

Mein Star Damar singt mir gerade ein schönes Frühlingslied,
einen schönen Sonntag euch allen,

Birdie und ihre Birds
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon lawofattraction » 5. Mär 2017, 12:33




Liebe Birdie,

ich bin begeistert, wie schnell Du wieder Deine Balance gefunden hast nach dem Schock.

Birdie hat geschrieben:Wenn ich "die Augen wieder aufmachen kann" wie ich es mittlerweile nenne, dann fühlt es sich jedesmal so an, als würde mein IB mich sanft nach oben ziehen, bis ich wieder alleine stehen kann.


Das ist eine schöne Beschreibung, ich finde es wunderbar, solche gefühlten Prozesse auch visuell darzustellen.

Birdie hat geschrieben:Inzwischen kann ich Abraham problemlos im Original lesen und hören. Nur alleine wegen Abraham habe ich mir Englisch selbst beigebracht und das hat sich gelohnt. Es gehört mittlerweile zu meinem Alltag, mir mein tägliches piece Abraham zu gönnen.


Birdie, Du begeisterst mich! :genau: Nochmal. Und ich bin sicher, dass sich das alles harmonisch auflösen und regeln wird. Immerhin hast Du ja schon einmal ein Smartphone geschenkt bekommen - warum sollte das nicht noch einmal der Fall sein? Das Universum hat so viele Wege, die wir gar nicht übersehen können, und wenn wir aus dem Weg treten, kann es tätig werden.

Lieben Gruss - ich wollte, ich könnte Deinen Damar hören. Bei mir singt zu meiner Freude inzwischen auch eine immer grösser werdende Schar von Vögeln, aber keiner davon ist ein direktes Familienmitglied wie Deine gefiederten Freunde. :gvibes:

Loa


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8946
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 7. Mär 2017, 09:11

Liebe Loa, :danke:

du weißt sicher aus eigener Erfahrung, wie sehr die lieben beasts uns aufhelfen und die Gesichtsmuskeln zu einem Lächeln sich verziehen wenn man ihnen zuschaut, wie sehr sie ihr Leben lieben und wie unbekümmert sie ihren Alltag meistern.
Meine gefiederten Mitbewohner haben eine hohe Anspruchshaltung (ja, ich weiß, meine "Schuld") "wann gibt es Frühstück? Bist du noch immer im Bett? Was? Schon wieder keine frischen Buffalowürmer?""

Aber das hilft, aus trüben Gedanken heraus.


Ich weiß nicht, warum bei mir Anstöße zu größeren gewünschten Veränderungen, stets mit einem schmerzhaften Klaps auf den Hinterkopf oder einen heftigen Tritt in den Allerwertesten einhergehen.

Ich erinnere mich an meinen fast tödlichen Unfall, der mir neben wertvollen nichtphysischen Erkenntnissen im Nachhinein auch einen schönen Geldsegen brachte (Schmerzensgeld) Geld hatte ich mir gewünscht. Ist natürlich inzwischen ausgegeben und ich wünsche mir Neues....Aber ich möchte nicht dafür erst einmal Verlust und Schmerz erfahren.

Ich wünschte heftig und inbrünstig eine Veränderung meines Körpers in eine bestimmte Richtung und auch das erfüllte und erfüllt sich immer noch. Ich bin echt begeistert!

Aber: damit das endlich geschehen konnte, erlitt ich eine sehr unangenehme und schmerzhafte Erkrankung,die den Stein ins Rollen brachte.

Der Diebstahl in einem Kreis von Freunden, wo ich mich geschützt fühlte.

Der Wunsch umzuziehen ist ja auch nicht ganz frisch - der "Tritt" ist jetzt aber der lärmige Ausbau des Dachgeschosses.
Ich könnte da noch weiter aufzählen.

Warum???
Warum muss das bei mir immer so heftig sein - geht das nicht auch sanfter?
Bin ich so schwer von Begriff, dass das Loa bei mir stärkere Geschütze auffährt?

Rätsel, Rätsel... :kniefall:

Liebe Grüße
Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon lawofattraction » 8. Mär 2017, 08:58




Liebe Birdie,

da stimme ich Dir zu, unsere tierischen Lieblinge sind wahre Vortex-Verstärker. Ich denke, das hat zu tun mit dieser reinen Energie, die sie ihr eigen nennen, vollkommen unverfälscht und nicht beeinträchtigt durch persönliche Mangelthemen und Befindlichkeiten.

Birdie hat geschrieben:Warum muss das bei mir immer so heftig sein - geht das nicht auch sanfter?


Wie bei allem, bringt das LoA Dir das, was Du fokussierst. Das wäre also durchaus ein Thema, das Du in Deine Absichtserklärungen herein nehmen kannst. Wobei auch hier wieder wichtig ist, dass Du nicht in die Richtung intendierst, die Vergangenes mit in die Gleichung nimmt. Also nicht "ich möchte, dass es sanfter sein wird als ...", weil das sofort wieder Teil der Schwingung wird.

Das Ruhenlassen von Vergangenem haben Abraham ja seit jeher stark betont, und sie sagen zu jedem Hotseater, der mit einer Geschichte anfangen möchte, die früheres Erlebtes erzählen soll: Es ist vollkommen unwichtig, was geschehen ist, damit Du an diesem Punkt stehst, den Du heute einnimmst. Vergiss es, es ist unwichtig für das, was Du jetzt für Dich intendierst. Dreh- und Angelpunkt ist das Jetzt, das keine Hypotheken der Vergangenheit braucht.

Vielleicht kannst Du ja mal eine Liste der Dinge machen, die Du für die Zukunft für Dich wünschst - ohne die unerwünschten Ausgangspositionen mit einfliessen zu lassen. Wenn Du Dich dabei wirklich auf das Bild und die Gefühle konzentrierst, die Du Dir für die zukünftige Situation wünscht, wird die Vergangenheit automatisch ausgeschaltet.

Und vergiss nicht, Dich auch einmal selbst zu beglückwünschen für den Weg, den Du bis hierher erfolgreich gegangen bist. Wenn ich Dich heute lese, so sind das Worte einer ganz anderen Birdie als der, die ich zu Anfang Deines Hierseins las. Du hast das wirklich gut gemacht, das möchte ich einmal ganz besonders betonen. :genau:

Liebe Grüsse
Loa :hug:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8946
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 10. Mär 2017, 16:09

Liebe Loa,


lawofattraction hat geschrieben:
Vielleicht kannst Du ja mal eine Liste der Dinge machen, die Du für die Zukunft für Dich wünschst - ohne die unerwünschten Ausgangspositionen mit einfliessen zu lassen. Wenn Du Dich dabei wirklich auf das Bild und die Gefühle konzentrierst, die Du Dir für die zukünftige Situation wünscht, wird die Vergangenheit automatisch ausgeschaltet.


das mache ich seit einigen Tagen. Es ist ein seltsames Gefühl, jedes Mal, wenn ich merke, ich denke schon wieder ganz realistisch, sofort umzuschwenken und zu denken: halt, das brauchst du doch nicht. Ohne Bauchzwicken einfach weiter alles so vorstellen, wie ich es haben will und wie es mir gefällt...

lawofattraction hat geschrieben:
Und vergiss nicht, Dich auch einmal selbst zu beglückwünschen für den Weg, den Du bis hierher erfolgreich gegangen bist. Wenn ich Dich heute lese, so sind das Worte einer ganz anderen Birdie als der, die ich zu Anfang Deines Hierseins las. Du hast das wirklich gut gemacht, das möchte ich einmal ganz besonders betonen. :genau:

Liebe Grüsse
Loa :hug:




:ros:
Grüße,
Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Alles bricht ein

Beitragvon Birdie » 11. Mär 2017, 09:28

Ich noch mal....
ich verstehe jetzt auch sehr gut, was gemeint ist, wenn Abraham sagen, es ist nicht zuträglich, sich in vergangene Ungerechtigkeiten reinzuhängen und sie wiederzukäuen

Mir macht es keinen "Spaß" mehr, immer wieder über Dinge zu reden, die schmerzhaft waren oder ungerecht. Das konnte ich früher genussvoll immer wieder zelebrieren.

Das Thema Handyklau ist für mich abgehakt. Ich habe es zwei bis drei Leuten erzählt als es noch frisch war, aber dann hing es mir ehrlich schon zum Halse raus.

Jetzt habe ich Post vom LKA und soll mir Fotos aus der "Verbrecherkartei" anschauen. Da ich dem Täter ja mehrere Stunden gegenüber saß und bei meiner Anzeige erklärte, ich würde ihn auf Lichtbildern wiedererkennen.

Okay, ich muss da hin, sie haben mich einbestellt.
Aber innerlich ist für mich alles längst Schnee von gestern und ein frisches, sogar neues Smartphone ist in greifbarer Nähe.

Es war ein schöner Weg herauszufinden, welches denn genau zu mir passt und es liegt im Mediamarkt und wartet dort schon auf mich....

LG
Birdie
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker