Alles auf einmal

Hier ist Raum für eigene Erfahrungen mit der Abraham-Lehre

Alles auf einmal

Beitragvon Liebeszauber » 2. Jun 2010, 10:59

Hallo,

ich steh`grad auf dem Schlauch, der Weg von A nach B hat zahlreiche Abzweigungen, die -wegen der Umwege?- mich einfach verwirren. Vielleicht weiß von euch jemand Rat?

Es gibt eine Situation auf meinem Heilungsweg, in der ich einfach nicht weiter weiß. Es ist zum Heulen. Ich erzählte ja von den Schlafstörungen- die sich besserten in der letzten Zeit.
Noch schwankt das Ergebnis, zuviel verändert sich im Außen und ich gebe mein Bestes, jeden Tag am frühen Morgen mich in freudvolle Schwingung zu versetzen.
Ich bemerke einen deutlichen Zusammenhang- je deprimierter ich den Tag verbringe ( wegen schlechtem Schlaf), umso unruhiger wird die Nacht darauf. Klingt alles sehr einleuchtend, doch ich musste das alles erstmal am eigenen Körper erleben, um immer gezielter dabei zu bleiben, auf meine Gedanken zu achten und mit meinen Gefühlen zu arbeiten (und das ist ein ganzes Stück Arbeit *seufz). Nun kann ich dem Ganzen schon viel besser eine gezielte Richtung geben, und ich weiß um die Kraft fokussierter Gedanken, aus der ich allmählich beständiger schöpfen kann, was mein ganzer Wunsch ist- Balance in mein Leben zu bringen. :hurrrra:
Dies die Vorgeschichte.

Neulich fand ich eine Methode, die sich zunächst als äußerst hilfreich herausstellte.( Es geht um das Auflösen von Zellinformationen, die über Familiengenerationen hinweg gespeichert sind. )Aber ich müsste sie vertiefen! Und vielleicht ist sie mir später nützlich?

Da ich vor meiner Zeit bei Abe viel mit EFT gearbeitet habe, verwende ich es jetzt immer noch -neben EGS oder Focus Wheel- da, wo es mir zuverlässig hilft, wenn ich mit den Methoden von ABRAHAM mal nicht umzugehen weiß. Ich verknüpfte flugs die Prinzipien dieser Methode mit EFT, und siehe, der Schlaf erhielt eine Konstante, die ich so noch nicht erfahren hatte. Aber ich muss dranbleiben. Sowohl mit dem LoA als auch noch mit dem Geklopfe, ein paar Muster -von Vorfahren übernommen, dies war schon einige Zeit vorher zu bemerken- sind einfach noch aufzulösen.

Diese neue Methode kann mir in zwei, drei Jahren in meinem Unternehmen, welches ich aufbaue, sehr hilfreich sein, ja, ich könnte damit arbeiten mit den Menschen. Ich spüre viel Interesse daran, sie erscheint mir schlüssig und ist ohne weiteres mit anderen Methoden wie z.B. EFT zu verbinden. Ich fühle auch, dass sie mir entscheidend auf die Sprünge hilft, nun nach 3 Jahren dieser ständigen Auf und Ab`s mit dem Schlafen das Thema immer mehr zu den Akten zu legen.

Ich nahm ebenfalls Kontakt auf zu einem Heilpraktiker, der mit ihr arbeitet, ich brauche Unterstützung und lasse mir gern dabei helfen, diese Richtung besser zu verstehen. Nächste Woche könnte ich eine Sitzung bei ihm haben und ich würde mich sehr freuen, dies zu tun, wenn nicht.. ich fahre 2 1/2 Std. mit dem Auto zu ihm. Hier gibt es keinen Mensch, der ausgebildet ist in der Sache. Auch hat er mir einen Vorab- Fragebogen zugesendet...der ist .. ich wage mich nicht ran, alle Dramen ( "Trauma" und diese Dinge , ähem) sollen- wenn möglich- notiert werden, das gehört zum Vorgehen dazu.

Will ich das? Will ich allen Ernstes noch einmal so weit zurück, dafür all diese tragischen Dinge benennen, um dann davon befreit zu sein (muß ich sagen vielleicht?) , da der Stress zeitnah aufgelöst werden kann?
Ist das wichtig für mich und eine eventuelle Ausbildung in der Angelegenheit?
( Ich habe mir den Verlauf hierzu angesehen, und es hat mich schon sehr angesprochen).

Ich befinde mich grad in einer soo wichtigen Situation berufsmäßig, in der ich wirklich nur voller guter Laune, Heiterkeit und aus dem Vortex schöpfend unterwegs sein sollte, um mich auf Empfangen auszurichten.

Hier empfinde ich den größten Kontrast (" hoch 10"), deshalb:
Wie würdet ihr damit umgehen?


Lieben Dank im Voraus für eure Gedanken ..
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Alles auf einmal

Beitragvon energy » 2. Jun 2010, 11:33

Hallo liebe Liebeszauber.
Ich freue mich, von dir wieder zu lesen :loveshower: .

Und ich glaube, die Antwort hast du dir bereits selbst gegeben, schmunzel. Es fühlt sich für dich schlecht an, deine "Dramen" hinzuschreiben. Was machst du nämlich damit. Du gibst eine schriftliche Bestätigung:

"Ich habe folgende Probleme". Außerdem bist du mit deinen Gefühlen und Gedanken wieder dabei. Sehr wirkungsvoll für die Gestaltung der Probleme, weniger für die Auflösung.

Vielleicht hast du deine alten "Dramen" auch schon aufgelöst. Dann sind es gar keine mehr.

Ich würde diese Punkte beim Ausfüllen auslassen. Ich würde einfach mit großer Freude dorthin fahren, weil du jetzt die Möglichkeit bekommst, eine ganz wunderbare Heilmethode zu lernen. Ich würde meinen Fokus ausschießlich darauf richten. Und schauen, was passiert. An Ort und Stelle kannst du dann immer noch hinspüren, ob es das Richtige für dich ist.

...oder du sagst nein, nein, das Ganze fühlt sich nicht gut an für mich. Ich erschaffe mir eine bessere Gelegenheit, diese Heilmethode zu erlernen.

...oder ich erschaffe, dass eine ganz andere Methode zu mir findet.

Du bist der Schöpfer deines Lebens. Das wuhlen in alten Problemen ist nur gut, wenn es gut tut. Was meistens nicht der Fall ist.

Liebe Grüße
energy :lieb:
Zuletzt geändert von energy am 2. Jun 2010, 11:36, insgesamt 1-mal geändert.
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Alles auf einmal

Beitragvon Liebeszauber » 2. Jun 2010, 12:23

Liebe energy,

dass du mich so (zurück) begrüßt- es tut mir so gut. Ich danke dir vielmals.

Heute ist ein besch..eidener :lol: Tag und ich hatte vorhin noch so eine blöde Nachricht von einer RA auf dem Band, dass ich dachte, jetzt sollen sie mich alle. Da gingen mir deine Worte nahe, und ich verabschiede nun alles unter Tränen, ich gehe meinen Weg. :gaah: Weißt`, ich hadere wirklich mit mir, soll ich überhaupt viel von dem Kummer, der einen manchmal umtreibt, erzählen, dann türmt er sich ja nur noch mehr auf vor einem (und wenn, wer eignet sich dafür, ohne ins selbe Horn zu stoßen?). Und dann fand ich dein welcome-back so upstreaming , weil ich auch oder trotz einer unlustigen story so herzlich empfangen wurde...
oder war es downstream? ich bin etwas durcheinander

Das freut mich tief im Herzen. :lieb:

Über deine Antwort sinne ich nach..
Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Alles auf einmal

Beitragvon Isi » 2. Jun 2010, 19:13

:huhu: Liebeszauber-in, da bist Du ja.
Ich habe vor 25 Jahren eine Therapie gemacht, die mir sehr geholfen hat. Auch ich sollte vor Beginn einen Fragebogen ausfüllen, doch ich denke, mein IB hat da gestreikt, ich konnte mich einfach an Einzelheiten nicht erinnern, war total blockiert. Doch ich hatte einen guten Therapeuten, der nicht darauf bestanden hat. Während der Therapie kam dann so einiges hoch, was angesehen und verabschiedet wurde.
Ich bin der Meinung, wir nehmen uns und unsere Erfahrungen immer mit. Doch wir sollten uns nicht darin suhlen.
Schau Dich heute an und das Alte nur in der Form, wie es Dich zu behindern scheint, damit Du es loslassen kannst nach dem Motto: es war einmal- jetzt ist jetzt mit ganz neuen Zielen.
Isi
 

Re: Alles auf einmal

Beitragvon Liebeszauber » 2. Jun 2010, 20:13

Ach ihr Lieben, energy und Isi,

nachdem ich hier postete, bewegen sich die Dinge schon sanft voran. Ihr habt recht, ich schreibe nur das hinein in den Fragebogen, was ich verantworten kann, also, was sich i.O. anfühlt beim Schreiben. Ob das Gespräch mit ihm effektiver verlaufen würde, wenn alle Hammer auf den Tisch kämen, weiß sowieso keiner.
Und `nachbearbeiten` kann man das immer, dann haben wir uns kennengelernt und es geht auch über das phone weiter. -

Heute nachmittag schaute ich in der Akupunktur vorbei, und sie hatte so liebe Worte für mich. Auch dort sprach ich nicht viel über die ganze Angelegenheit, nur, dass sie jeweils von meiner wöchentl. Lage das nötigste erfuhr. Heute
teilte ich ihr mit, dass mich das `ganz vorne laufen ` manchmal anstrengt, da so wenig mich verstehen bzw. fühlen, was man da vorne eben so fühlt, also von :hä: über :teuflischgut: bis zu :vortex:

Sie meinte, dass ich das ganz wunderbar machen würde- nur von mir würde sie (unter ihren Patienten) hören, dass Bewusstwerdung ein wichtiges Thema sei und wir alle selbst für unsere Gedanken und damit unser Leben verantwortlich sind.
Der Wandel hin zu mehr Leichtigkeit, Fülle, und Harmonie mit mir selbst und damit mit meiner Lebenswelt bedeutet mir viel. Ich fand es gaanz schön, dass sie dem so zustimmte, es gab mir richtig neuen Schwung.

Ich wünsche mir soo sehr, dass wir auch hier in unserem Gesundheitssystem Ansätze bekommen, wie sie in China (schon lange?) praktiziert werden..Die dort tätigen Ärzte werden bezahlt für ihre Dienste am gesunden Mensch, d.h. in der Prophylaxe, nämlich eine gesunde Lebenshaltung zu erlangen.
Naja, das nur *off topic so ganz nebenbei..

Und weil ich noch zu ihr meinte, "ich bin so froh, dass es da immer andere gibt, mit denen ich mich austauschen kann, dies gibt mir riesige Kraft ," und sie sich mit mir mitfreuen konnte darüber- dreimal dürft ihr raten, wen ich damit meinte..

* E U C H * :hregen:

Ich sende eine riesen Bild von mir zu euch ins Forum, denn ich bin froh, dass ihr alle hier seid. :uns:

Schlaft gut,
eure Liebeszauber-in
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Erfahrungsaustausch"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker