Zitat vom 15. Juni 2013

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon brivas » 15. Jun 2013, 08:24

Guten Morgen ihr Lieben.

Wenn Ihr etwas wünscht und es kommt nicht zu Euch, dann bedeutet das immer das Gleiche. Ihr seid keine schwingungsmässige Entsprechung zu Eurem eigenen Wunsch.


Bedeutet es immer das Gleiche? Kann es denn nicht auch sein, dass man grundsätzlich irgendwo eine Entsprechung zu dem eigenen Wunsch ist - und die Manifestation unterwegs ist aber einfach nur ein wenig dauert, weil eben noch einige Dinge überwunden werden müssen bzw. sich Synchronizitäten zusammenfügen müssen?

Ich frage mich in der Tat des öfteren - bin ich nun eine schwingungsmäßige Entsprechung und der Wunsch ist unterwegs - hat lediglich längere Lieferzeiten? Oder bin ich überhaupt keine schwingungsmäßige Entsprechung und rede mir hier mit der längeren Lieferzeit was schön? Wird es in diesem meinem momentanen Schwingungszustand eigentlich nie kommen und ich kann warten bis ich schwarz werde?

Vielleicht habt ihr Lust euch dazu auszutauschen,

liebe Grüße Britta
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Benutzeravatar
brivas
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon Sonnenwärme » 15. Jun 2013, 08:37

Guten Morgen liebe Britta,

dein zweiter Absatz ist eine einzige Aussage des Zweifelns, verstehst du?

Deine Wünsche sind alle erfüllt, es ist alles schon da! Das was dein Part daran ist, Vertrauen zu haben, dich zu entspannen und das Leben zu genießen!

Alles was du dir wünscht kommt dann!!! So lange du aber voller Zweifel darauf schielst, bist du völlig im Mangel und damit nicht auf der Frequenz des Erwünschtem, macht das Sinn für dich?

Das Vertrauen, dass alles kommt, musst du quasi "vorschießen", deinen Glauben, deine Liebe... und dann kommt es! Es ist ein Prozess, je öfters du in deinem Leben dieses Phänomen erlebst, desto mehr Vertrauen bekommst du auch!

Hab einen wunderbares Wochenende und alle anderen auch!

Herzliche Grüße
Sonnenwärme
Sonnenwärme
 
Beiträge: 55
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon brivas » 15. Jun 2013, 09:42

Hallo Sonnenwärme,

Sonnenwärme hat geschrieben: dein zweiter Absatz ist eine einzige Aussage des Zweifelns, verstehst du?

Deine Wünsche sind alle erfüllt, es ist alles schon da! Das was dein Part daran ist, Vertrauen zu haben, dich zu entspannen und das Leben zu genießen!

Alles was du dir wünscht kommt dann!!!


Mir ging es bei der Frage jetzt eigentlich um etwas anderes. Ich weiß, dass ich Vertrauen und den Glauben vorschiessen muss. Alle Wünsche sind bereits vorhanden und ich sie werden mich erreichen, sobald ich die schwingungsmäßige Entsprechung meines Wunsches bin.
Ich zweifel auch nicht an der Tatsache, dass sich jeder Wunsch erfüllen kann und wird - insofern ich mit dem-der-ich wirklich-bin in Harmonie bin.

Abraham sagen ja, dass Wünsche nicht kommen, wenn man nicht in Gleichklang mit dem Wunsch steht.
Ich frage mich vielmehr, ob man das so "hart" sagen kann - und auch ob man immer so klar erkennen kann ,ob der Wunsch dabei ist geliefert zu werden oder ob man eigentlich überhaupt (noch) gar nicht damit in Resonanz ist.
Ich kann mir Geld wünschen und wenn es nicht knall-auf-fall da ist, kann ich entweder etwas Verkehrtes aussenden oder aber es kann auch sein, dass ich mich bereits für ein Gewinnspiel angemeldet habe, dessen Hauptgewinn erst in zwei Stunden an mich ausgelost wird. Ich empfinde diese Aussage von Abraham "vergisst" irgendwie die co-operativen Komponenten und die Synchronitäten.

LG
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Benutzeravatar
brivas
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon Sonnenwärme » 15. Jun 2013, 13:28

Hallo liebe Britta,

ich glaube, ich kann deine Fragen nicht so schön beantworten wie Loa oder Abraham, deshalb lies bitte einmal den Workshop 115. Emotionen als ultimative Manifestation.

Von den Workshops geht eine unheimliche Energie aus, ich empfinde es so, ich bin total dankbar für diese Übersetzungen!!

Sie haben mir sooo sehr geholfen, ein noch besseres Verständnis von den Zusammenhängen zu bekommen und mir viele Fragen beantwortet :loveshower:

Ich wünsche dir und allen anderen ein schönes Wochenende!

Liebe Grüße
Sonnenwärme
Sonnenwärme
 
Beiträge: 55
Registriert: 01.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon lawofattraction » 15. Jun 2013, 16:26




Hallo Britta,

Abraham betonen oft, dass jeder Wunsch "einen Wunsch hinter dem Wunsch" hat, dass also jeder Wunsch auf seine Essenz reduziert werden kann. Und genau diese Essenz wird sich dann manifestieren, wenn die Schwingung unwidersprochen ausgeschickt wird - dann wird das LoA ein schwingungsmässiges Match finden.

Daher kann das Zitat auch kaum in solchen Fällen wörtlich interpretiert werden, wo es um einen ganz konkreten Wunschpartner geht. Der hat sein eigenes LoA, seine eigene Schwingung, und niemand kann in seiner Realität rumfuchteln.

brivas hat geschrieben:Ich empfinde diese Aussage von Abraham "vergisst" irgendwie die co-operativen Komponenten und die Synchronitäten.


Der Witz ist wirklich gut :kgrhl: .

Auch bei Deinem Wunsch würdest Du Dich besser auf seine Essenz konzentrieren, statt darauf zu warten, dass es nun dieser und kein anderer Mann sein soll. Auf seine Schwingung hast Du nicht den geringsten Einfluss.

Solltest Du also wirklich ohne widersprüchliche Gedanken in Bezug auf Deinen Wunsch sein und er hat sich bis heute nicht erfüllt, dann gibt es nur die eine Erklärung, dass der Mann eben nicht schwingungsmässig im Einklang ist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8983
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon brivas » 15. Jun 2013, 16:54

Hallo Loa,

lawofattraction hat geschrieben:Daher kann das Zitat auch kaum in solchen Fällen wörtlich interpretiert werden, wo es um einen ganz konkreten Wunschpartner geht. Der hat sein eigenes LoA, seine eigene Schwingung, und niemand kann in seiner Realität rumfuchteln.

:hä: Ich habe hier weder von einem Wunschpartner gesprochen noch an ihn gedacht (eben weil ich weiß, dass er seine ganz eigene individuelle Schwingung hat) sondern vielmehr an einen Geldwunsch, so wie ich ihn oben erläutert habe.
Schade, dass das was ich schreibe ganz automatisch irgendwie auf dieses eine Thema reduziert wird....

Ich verstehe nicht, wann ich wirklich nicht auf einer Wellenlänge mit einem materiellen Wunsch bin - und wann der Wunsch vielleicht einfach nur auf sich warten lässt, weil er noch dabei ist arrangiert zu werden (was ja anscheinend durchaus unterschiedlich lange dauern kann).
Ich kann mich tagelang gutfühlen ohne dass etwas im Aussen passiert - und ich meine jetzt NICHT irgendeinen Wunschpartner sondern GANZ ALLGEMEIN.
Ich weiß doch eigentlich nie, ob ich jetzt tatsächlich nicht in Resonanz mit diesem Wunsch bin (weil mich vielleicht noch irgendwo was blockiert, eine ungeahnte Fußfessel ist oder ähnliches) oder ob alles gut ist und die Erfüllung Im Gange ist.

Ich wünsche euch einen schönen Abend,
Britta
Die Geduld ist der Schlüssel zur Freude.
Benutzeravatar
brivas
 
Beiträge: 86
Registriert: 03.2013
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon Beautiful Mind » 16. Jun 2013, 08:49

Guten Morgen Brivas,

brivas hat geschrieben:Ich weiß doch eigentlich nie, ob ich jetzt tatsächlich nicht in Resonanz mit diesem Wunsch bin (weil mich vielleicht noch irgendwo was blockiert, eine ungeahnte Fußfessel ist oder ähnliches) oder ob alles gut ist und die Erfüllung Im Gange ist.


solange du zweifelst, ob du mit dem Wunsch in Harmonie bist oder nicht, bist du schon wieder raus aus der passenden Schwingung. Wohlfühlen, vertrauen und wissen, dass alles gut und richtig ist IST die passende Schwingung, dann wird das kommen was du dir wünscht.

Wenn Geld dein Wunsch ist, wäre doch dein neuer Job schon eine gute Manifestation in die Richtung, der zeigt, wie harmonisch du mit dem Wunsch schwingst. Vertraue einfach weiter auf solche passenden Manifestationen. das klappt doch schon sehr gut bei dir.

Liebe Grüße

Beautiful MInd :gvibes:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 511
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon ZaWo » 16. Jun 2013, 10:06

Huhu guten Morgen,

wenn der Wunsch nicht da ist, dann ist man nicht in Schwingungsharmonie. Man ist immer in Harmonie mit dem Umfeld in dem man sich gerade befindet, denn sonst wäre es nicht da. Man kann also auch in Harmonie sein mit "unbefriedigende-Ehe" und dies manifestiert sich z.B. in mehr von Unbefriedigende-Ehe und einem hinterherrennenswerten Dritten.

Eine andere - und genauere Frage - ist, ob man mit dem speziellen Wunsch in Harmonie kommen kann. Die Antwort bleibt unbekannt. Das liegt jetzt nicht daran, dass sich Wünsche nicht erfüllen, sondern daran, dass Wünsche sich auch mit der Schwingungserhöhung verändern und die Ausprägung der Wunschessenz dann eine andere sein kann. Wir haben dann eine andere Brille auf und nehmen unsere Welt und deren Möglichkeiten anders wahr.

Wenn sich der Wunsch erfüllt und er ist dann nicht Fred, dann juckt uns das nicht (mehr) im Geringsten. Oder es wird Fred. Niemand weiß das, nichtmal wenn es geschieht.

Wünsche euch einen schönen Sonntag.
ZaWo
ZaWo
 

Re: Zitat vom 15. Juni 2013

Beitragvon Klara » 16. Jun 2013, 12:17

brivas hat geschrieben:Ich weiß doch eigentlich nie, ob ich jetzt tatsächlich nicht in Resonanz mit diesem Wunsch bin (weil mich vielleicht noch irgendwo was blockiert, eine ungeahnte Fußfessel ist oder ähnliches) oder ob alles gut ist und die Erfüllung Im Gange ist.

Hallo Britta :)
doch, Du weisst das schon, denn Du erkennst es an Deinen Emotionen! Die Emotionen sind die erste Manifestation. Sprich: fühlst Du Dich immer besser bis letztendlich gut dabei wenn Du an Geld whatever denkst, dann weisst Du dass die Coop. Komponenten/Synchronizitäten "zusammengestellt" werden! Es arbeitet dann alles für Deinen Wunsch. Bei der anderenm, ungewünschten Variante fühlst Du Dich eben nicht gut.
Ich denke, die Antwort auf Deine Frage sind: Gefühle! Sie geben Dir den Hinweis darauf, ob Du erwünschenswertes erschaffst oder ob Du es blockierst!

Lieber Gruß, Klara :gvibes: :five:
Klara
 
Beiträge: 264
Registriert: 04.2016
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

web tracker