Workshop zum Thema Money Grid

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Lichtblume » 22. Nov 2012, 21:55

Hallo Zusammen,

ich bin immer noch auf der Sucher nach erleichternden Gedanken und Gefühlen zum Thema Geld.

Nun bin ich heute Abend auf ein Workshop zum Thema Money Grid gestossen.

Jetzt wollte ich bei euch anfragen, ob jemand der Englisch kann mir die "Kernaussage" des Workshops übersetzen könnte. Besonders interessiert mich die Generalisierung zu diesem Thema, also die allgemeine Annäherung zu diesem Thema.

Hier den Workshop: http://www.youtube.com/watch?v=BPHdNU07hEo

Vielen Dank schon zum Voraus! :danke:

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Beautiful Mind » 24. Nov 2012, 10:30

Liebe Lichtblume,

in dem Workshop erklären Abraham der Frau, dass sie sich zum Thema Geld möglichst allgemein halten soll, was den Grid angeht. Sie soll sich weniger vorstellen, dass sie in ihren Lieblingsgeschäften freundlich empfangen wird als eher die Grundgefühle zu beschreiben, die sie mit Geld verbindet, die da wären:

Leichtigkeit, Auswahl, Freude.... und immer wieder Leichtigkeit, Leichtigkeit, Leichtigkeit... Freude, vielseitige Erfahrungen, Spaß, ein Gefühl von Glück, Seligkeit, Freiheit....

Wenn du dich im Kern dieser Gefühle aufhältst kommen spezifischere Gedanken dazu: Shopping, Reisen, viele Reiseziele auf der Welt, ..., ohne, dass ein Missklang in deinen Gefühlen entsteht. Dann bist du da, wo das LoA die Details einfüllt und es kann dann gar nicht anders sein, es ist Gesetz.

Dann betonen Abraham noch, dass du, je allgemeiner du deinen Grid aufbaust, desto mehr ist das gleichzeitig auch die Basis für ein Wohlbefinden in anderen Lebensbereichen.

Es ist einfacher, sich bei allgemein guten Gefühlen aufzuhalten, als die Gefühle, die du haben willst mit den unerwünschten Gefühlen zu vergleichen, die du zurzeit hast. Mit anderen Worten: du kannst vom unerwünschten Standpunkt aus nicht das manifestieren, was du dir wünscht. Du musst vorher schon in ein besseres Gefühl kommen, um für die spezifischen Ergebnisse einen positiven Anziehungspunkt zu haben.

Wenn du versuchst, deine Schwingung durch zu spezifische Bilder zu verändern, um etwas zu bekommen, ist das anstrengend. Wenn du deine Schwingung benutzt, um spezifische Worte und Bilder anzuziehen, fühlt sich das leicht an.

Es ist zwar wundervoll, viele Dinge des Lebens positiv zu betrachten, aber noch einfacher ist es, einen zentralen Punkt des Wohlgefühls zu finden und es diesem zu überlassen, den großen Korb voller Vielfalt zu liefern.

Die Erde ist voll von Dingen, die wir beobachten und wir haben immer die Wahl, ob wir Krankheit oder Gesundheit sehen wollen, ob wir Armut oder Wohlstand sehen wollen...

Die meisten Menschen beobachten wie verrückt die Welt um sie herum und versuchen von diesem Standpunkt aus ihr Leben positiv zu beeinflussen, das wiederum viele Sorgen in ihr Leben bringt. Wenn du aber anfängst, dich abseits deiner Beobachtungen auf die allgemeinen Gefühle, die du fühlen willst, zu konzentrieren - dann beobachte das Universum und... das Gesetz der Anziehung.

Dann fließt immer mehr von dem in dein Leben, was du dir wünscht, ein Teil nach dem anderen. Und dann merkst du, dass das Spaß macht und spannend ist, du fühlst dich stolz und wirst immer zuversichtlicher. Du fühlst dich erfolgreich, würdig und gesegnet.

Dei Vortex ist klar und die Quelle in dir weiß alles was du dir wünscht. Und die Quelle in dir weiß wo das alles ist, was du dir wünscht. Wenn du an deinem Grid arbeitest wird sich der Weg von ganz alleine zeigen, dann ist alles ganz leicht.

Bei diesem Workshop merkt man, wie bei vielen, wie sich die Energie im Laufe des Gesprächs immer weiter erhöht.

Ich hoffe, ich habe alles richtig verstanden, ansonsten bitte ich um Nachsicht und eventuelle Berichtigungen.

Lieben Gruß,

Beautiful Mind :loveshower:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Kia » 24. Nov 2012, 12:04

Dein Text ist sehr schön und wohltuend geschrieben - hab jetzt nicht mit dem Video verglichen.

Vielen Dank, Beautiful Mind

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Lichtblume » 24. Nov 2012, 13:39

Liebe Beautiful Mind :lieb:

vielen herzlichen Dank für deine Hilfe! :loveshower:

Ich werde dann heute Abend alles in Ruhe durchlesen.

DANKE :hug:

Liebe Grüsse
Lichtblume
Benutzeravatar
Lichtblume
 
Beiträge: 528
Registriert: 06.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Urmina » 24. Nov 2012, 14:05

Hallo in die Runde Bild

Beautiful Mind hat geschrieben:Dann betonen Abraham noch, dass du, je allgemeiner du deinen Grid aufbaust, desto mehr ist das gleichzeitig auch die Basis für ein Wohlbefinden in anderen Lebensbereichen.


Als ich dies las, erinnerte ich mich an eine Passage aus "The law of attraction *GELD*" die ich vor wenigen Tagen las:

...
Du hast recht, wenn du denkst: Geld ist nicht alles. Natürlich
brauchst du kein Geld, um Freude in deine Erfahrung zu holen. Aber in
eurer Gesellschaft - in der so vieles, was ihr lebt, in irgendeiner Hin-
sicht an Geld gebunden ist - assoziieren die meisten von euch Geld
mit Freiheit. Und da Freiheit ein Grundsatz eures Wesens ist, braucht
ihr eigentlich nur mit Geld in Übereinstimmung zu kommen, um ein
Gleichgewicht zu finden, das euch in allen anderen Aspekten eurer
Erfahrung
nützlich sein wird.
...

(fette Hervorhebungen von mir)

Liebe Grüsse
Urmina
Urmina
 

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Kavaja Varna » 26. Feb 2013, 10:34

Ich habe spät diesen Thread zum Workshop bemerkt.

Auch mein Englisch ist recht dürftig. So könnte ich mit dem Video zu eben jenem Workshop wenig anfangen. Ich bedanke mich bei Lichtblume, daß sie gefragt hat, was in etwa zu dem Thema gesagt wird. Und bei Beautiful Mind für die freie und sehr verständliche Übersetzung.
Mir hat dieser Thread etwas aufgezeigt und mich an etwas erinnert.

Lieben Dank

Kavaja
Kavaja Varna
 

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Hamfor » 23. Apr 2014, 16:24

Über ein Jahr später komme jetzt ich und will auch sagen, wie gehaltvoll dieser Faden ist und besonders der zusammengefasste Workshop-Inhalt von Beautiful Mind es auf den Punkt bringt. Geld ist nur ein Beispiel, alle Platzhalter sind uns Hilfe hin zum Wohlsein. Alles fließt in den Nullpunkt, aus dem alles Lebendige herausfließt, dort, wo die Schwingung am natürlichsten ist. Unverfälscht in ihrem Beginn, dem Nullpunkt, Vortex, unbefleckt und rein. Herrlich.
w i n - w i n
Hamfor
 
Beiträge: 369
Registriert: 04.2014
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Workshop zum Thema Money Grid

Beitragvon Dunkelelfe » 19. Nov 2014, 12:00

Ein Dankeschön auch von mir! :danke: Vor allem das mit der Leichtigkeit finde ich so passend, da ich mich momentan auf dieses Gefühl einschwinge. Und schon erste Erfahrungen gemacht habe, dass auf einmal alle möglichen Ideen kommen, wie ich mir das Leben selber noch weiter erleichtern kann.
Das Thema Geld mit der Leichtigkeit zu verbinden, ist eine tolle Idee. Dann wird das Leben ja noch viiiel leichter! Und die Vorstellung davon fühlt sich sooo genial an!!! :gvibes:
Benutzeravatar
Dunkelelfe
 
Beiträge: 64
Registriert: 08.2013
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker