VORTEX & BIG BUSINESS

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 21. Feb 2010, 23:55

Hallo Abraham Freunde,

wollte einfach folgende Idee in den Raum stellen:

Gibt es einige konkrete Tipps von Abraham bezüglich "Big Business"?


Jeder Impuls wird wertgeschätzt.


John Marcos

PS: Übrigens, die Übersetzungen der Zitate sind "right on". (Fiel mir gerade noch so ein). Wertschätzen tut doch so gut.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 08:20




Hallo Johnmarcos,

auch an dieser Stelle nochmals herzlich Willkommen bei uns. Schön, dass Du mit uns "spielen" willst.

So ganz weiss ich nicht, worauf Du hinaus willst, daher wäre es schön, wenn Du ein wenig mehr dazu schreibst.

Ganz spontan fiel mir beim Lesen Deines Satzes dies ein: "It is as easy to manifest a castle as a button." Also - ganz egal, ob Big Business oder Small Business, die zugrundeliegenden Gesetzmässigkeiten sind immer die gleichen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 22. Feb 2010, 09:49

lawofattraction hat geschrieben:

"It is as easy to manifest a castle as a button."
Loa



Ja, die Idee dahinter ist mir klar.

Kannst du eine kurze Zusammenfassung des Vortex-Konzepts bezüglich Business geben?

Wiederholung von gebündeltem Wissen und Weisheit ist immer von Nutzen.

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 10:04




Hallo John,

auch hier kann ich nur sagen Vortex ist Vortex - egal, ob Business oder Beziehung oder Wohlergehen. Das Prinzip ist immer das gleiche. Es gilt erst einmal zu verstehen, was mit dem Vortex überhaupt gemeint ist. Die gestrige Diskussion im Thread Trauriges Treibholz? kann sicher zum Verständnis beitragen.

Was hast Du denn bereits von Abraham gelesen? Ich denke, es ist immer eine gute Idee, einfach mal im Forum zu stöbern. Das Thema Vortex ist in Threads, Workshops und Zitaten viele Male behandelt worden. Auch die Suchfunktion kann Dir dabei helfen.

Lieben Gruss
Loa


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Kia » 22. Feb 2010, 11:29

Lieber John,

was Loa gesagt hat, stimmt natürlich.
Wenn Du noch andere Inspiration willst, besuche doch mal die Webseite von Linda und Geoffrey Hoppe vom Crimson Circle. Ich habe viele Jahre die monatlichen Vorträge gehört und da wurden auch viele Sachen über Wirtschaft gechannelt. Hör mal rein, wenn Du magst. Ist tolle Energie dieses Paar. Lass Dich nicht überwältigen von der Fülle an Material, vertraue Deiner Intuition, dass Du das Richtige findest auf Anhieb. Und diese Vorträge kann man alle kaufen und dann runterladen. Besonders wundervoll fand ich den Artikel: Business in der Neuen Energie, das war ein Sonderchannel, wirklich ganz grossartig.

Lieben Gruss
Kia

(PS: Ich denke wenn Du in Google eingibst Crimson Circle findest Du die Webseite leicht. Hier in den Texten sollen wir nicht Webseiten einstellen)
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon animus » 22. Feb 2010, 11:51

Hallo John (und alle anderen natürlich auch),

wenn du etwas gerne tust und andere aus deiner Tätigkeit einen Nutzen ziehen können, kommt der (mutmaßlich von dir mit deiner Anfrage auch intendierte) wirtschaftliche Erfolg quasi im Vorbeigehen.
Er ist die äußere Folge deiner geistigen Haltung - du bietest ein "Mehr" (in Form von Dienstleistungen, Produkten, Ideen etc.) für alle und damit auch (in monetärer, aber auch anderen Formen) für dich.
Hilfreich, um herauszufinden, ob man eine Tätigkeit wirklich um ihrer selbst Willen bzw. aus Freude durchführt, finde ich die Frage, ob man bereit wäre, die Tätigkeit auch ohne Gegenleistung durchzuführen.
Bejahendenfalls (ups, wie behördlich) spricht viel dafür, dass in der Tat eine Inspiration die geistige Grundlage war.

Wünsche dir (und natürlich allen anderen auch) einen inspirierten Tag!

Animus
animus
 
Beiträge: 89
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 11:53




Ich habe zwei interessante Quotes gefunden:



Die Manifestation eines neuen Geschäfts ist zu 99% bereits mit der ersten Zielsetzung und dem Erschaffen der Vision erfolgt. Der reine, widerstandslose Gedanke eines erfolgreichen Geschäfts hat eine grosse Macht. Es ist die zukünftige Schöpfung, die durch Gedanken Form annimmt, sogar bevor Angestellte und Kunden angezogen werden.

Leider konzentrieren sich die Menschen meist auf die Wirklichkeit statt auf die Vision, sie schauen die Realität an und versuchen dann, die Fehler zu beheben, die sie finden. Könnten sie der Versuchung widerstehen, nicht so genau auf die Wirklichkeit zu schauen und sich stattdessen auf Ihren Traum konzentrieren, so würde alles leicht fliessen.

Bethesda, MD, 16. 10. 2004


Jerry sagte zum Manager eines Hotels: "Das hier fühlt sich an wie eine gut geölte Maschine". Und der antwortete: "So ist das auch. Wir haben eine Menge engagierter Mitarbeiter." Und Jerry darauf: "Ich freue mich immer, wenn ich sehe, dass etwas so gut läuft, ohne dass der Eigentümer ständig präsent ist."

Der Eigentümer des Hotels ist nicht dort, wo er überwachen und organisieren kann. Er hält seine Vision dessen, was er möchte. Und andere Menschen finden ihren Platz darin.

Wir denken, das ist die beste Struktur für jede Organisation. Verstehen, dass jeder anders ist und zulassen, dass das LoA hilft, für sie einen Platz innerhalb dieses Gefüges zu finden statt ihn ihnen zu diktieren. Versucht nicht, die Führungsrolle des LoA zu übernehmen. Richtet Eure Aufmerksamkeit auf das, was Ihr gerne erreichen möchtet und vertraut dem LoA, es Euch zu bringen.

San Diego, 11. 8. 2007



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 12:05

animus hat geschrieben:wenn du etwas gerne tust und andere aus deiner Tätigkeit einen Nutzen ziehen können, kommt der (mutmaßlich von dir mit deiner Anfrage auch intendierte) wirtschaftliche Erfolg quasi im Vorbeigehen.

Er ist die äußere Folge deiner geistigen Haltung - du bietest ein "Mehr" (in Form von Dienstleistungen, Produkten, Ideen etc.) für alle und damit auch (in monetärer, aber auch anderen Formen) für dich.


Hallo Animus,

dieser Nebengedanke, dass das eigene Wollen und Streben auch anderen Menschen dienen soll, ist für meine Begriffe eine verkappte Überzeugung der eigenen Nicht-Würdigkeit. Sie geistert leider in der spirituellen Literatur durch viele Publikationen im Sinne von "wenn ich damit auch anderen Gutes tue, ist meine Wertigkeit gewährleistet und ich darf auch erhalten".

Das ist ein unnötiger Umweg, der aufgrund seines Ursprunges von Unwürdigkeitsgedanken sogar den Erfolg geradeheraus behindern kann. Diese Gedanken sind äusserst subtil - und äusserst machtvoll.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Kia » 22. Feb 2010, 12:12

Lieber John,

jetzt hat es mir doch keine Ruhe gelassen, ich kann Deinen Wunsch nach Zusammenfassung nicht ignorieren.
Es ist aber nur ein persönliches Brainstorming.
Bitte betrachte das, was ich hier schreibe nicht als komplett, es sind nur Stichworte oft, es ist einfach so viel, was ich die letzten Jahre zu diesem Thema gehört und belesen und diskutiert habe und vieles ist eine Weiterentwicklung dessen, was ich von Geoffrey Hoppe in den Vorträgen gehört habe, und er ist, genau wie Jerry Hicks ein Spitzen- Wirtschaftsmanager:


Wenn der liebende, mitfühlende Aspekt in uns als spirituelles Wesen gewachsen, gereift und stabil geworden ist, will er in der Welt gelebt werden, hinausgetragen werden in die Arbeitswelt, in die Wirtschaft. Denn gerade dort kann sehr viel Freudvolles durch die mitfühlende, liebevolle innere Haltung bewirkt werden.

Wirtschaftliches Handeln, ein Geschäft eröffnen, ist eine gute Möglichkeit, Energie auf neue Art zu bewegen und die inneren Qualitäten von Liebe, Mitgefühl, Freude, inspiriertem Handeln in die Welt zu tragen durch den
Energieaustausch mit anderen Menschen.

Unser Bewusstsein dehnt sich aus via Handeln in der Wirtschaft. Wir erlauben unseren Visionen und unseren eigenen Schöpfungen, sich auszudehnen. Und in dem Moment, in dem das geschieht, gelten nicht mehr die alten Geschäftsbedingungen, die alten Rahmenbedingungen. Manchmal braucht es noch nicht einmal einen Hochschulabschluss, Startkapital oder einen Businessplan.

Es braucht den leidenschaftlichen Wunsch, die eigenen Talente und Begabungen mit allen Menschen teilen zu wollen: aus Liebe, Mitgefühl und Freude.

Wir leben heute in einer Zeit, in der es möglich ist, Hilfe von den Geistigen Bereichen zu erbitten. Wenn wir erlauben, dass die andere Seite Teil unseres Geschäftes ist und Teil unseres Angebotes, werden wir feststellen, dass wir uns viel schneller ausweiten, entwickeln und schneller Energie erschaffen.

Es ist auch wichtig zu sehen, dass wir alte Netzwerke durchbrechen, die männlichen und weiblichen Zuschreibungen, die existieren, aufheben.
D.h. jeder Mann lebt auch seine weiblichen Seelenanteile, jede Frau ihre männlichen. Wir sind ganz und machen keine Abspaltungen.

Wir stellen in Frage, was bisher traditionell als richtig und korrekt empfunden wurde, z.B. die Meinung, dass das einzige wichtige die Profit- und Gewinnebene ist beim Aufbau einer Unternehmung.

Die meisten Menschen auf der Erde möchten gesagt bekommen, was sie wann zu tun haben und wie sie es tun sollen. Sie möchten folgen und nicht führen. Das gibt ihnen das Gefühl von Geborgenheit und Erfüllung.
Ein Schöpfer zu sein, ist eine sehr beängstigende Sache. Deshalb haben es die Menschen in der Vergangenheit immer wieder sabotiert.
In der alten Energie geht es um die Endergebnisse, den Profit. In der neuen Energie geht es um die Herz-Ebene. Sie ist die treibende Energie. Die Profit-Ebene kümmert sich um sich selber, wenn die Herzebene stimmt.
Wir können also unseren gesamten Fokus von der Ebene des Endergebnisses nehmen und diesen auf die Herz-Ebene richten.

Was ist die Herzebene? Es ist der Austausch eines jeden einzelnen Elementes innerhalb und ausserhalb des Unternehmens. Die Bewusstseinsausdehnung umschließt alle Mitarbeiter. Man erlaubt allen Mitarbeitern ihre Managementenergie bewusst auszudehnen. Jeder Mitarbeiter trägt einen Teil Managementenergie in sich und jedes Managementmitglied trägt auch einen Teil Mitarbeiterenergie in sich.
Die Herz-Ebene bedeutet zu verstehen, dass sich hinter dem Unternehmen ein Kern an Energie, eine Art Seelenenergie befindet. Die Herz-Ebene ist auch der Respekt, den wir unseren Lieferanten und Zulieferern entgegenbringen.
Wenn wir mit der Herz-Ebene und der Ausdehnung von Energie arbeiten, dann bringt sich die Profit-Ebene selbst ins Gleichgewicht. Das Gleichgewicht auf der Profit-Ebene ergibt sich aufgrund der Herz-Ebene.
Es ist wichtig, dass wir den Prozess des Energiebewegens starten.
Dann können wir beobachten, wie sich unsere Schöpfung bewegt. Sobald wir etwas erschaffen, sobald wir Ideen haben, ist es wichtig, ihnen die Freiheit zu schenken, ihnen zu erlauben, sich zu entfalten. Wenn wir ihnen die Freiheit geben und ihnen erlauben, sich zu entwickeln, werden sich die anderen Dinge auf eine Weise entfalten, die der menschliche, limitierte Verstand nicht versteht.
Es ist auch wichtig, sich von dem Konzept des Versagens zu verabschieden. Versagen bedeutet, sich von der limitierten menschlichen Vorstellung der spirituellen Schöpfung zu lösen, damit diese über ihre Begrenzungen hinausgehen kann.

Verkauf und Marketing sind in der neuen Energie folgendermaßen definiert: Man kommuniziert, was man ist. Man überzeugt niemanden von irgendetwas. Man kommuniziert das Potenzial und trägt es hinaus. Marketing ist eine Möglichkeit, Energie von einer Person zu einer anderen zu kommunizieren oder von einer Gruppe zu einer anderen.
Die Basis von Marketing ist, mit anderen Menschen in einer glaubhaften, wahrhaftigen Art und Weise sowie mit einer ausbalancierten Energie hinter der eigentlichen Botschaft zu kommunizieren.
Wenn der Markt bestimmte Produkte nicht möchte, sollte man nicht die Menschen hypnotisieren, sie doch zu kaufen, mittels unfairer Mittel.
Wenn man ein Produkt hat, das Herz in sich trägt, das Bewusstsein hat – alles was wir dann tun müssen, ist der Welt zu kommunizieren, dass es verfügbar ist.


Wichtig ist es manchmal auch, den Weg der Neuen Energie in der eigenen Unternehmung zu gehen, die Alte-Energie-Geschäftswelt zu verlassen.
Denn nur so ist es möglich, etwas Neues zu erschaffen.
Dann ist es bedeutsam, sich nicht zum Stundenlohn zu verkaufen.
Sobald wir uns auf einer Stundenbasis definieren, setzen wir unseren Wert zu einer Struktur und Definition von Zeit und Raum in Beziehung und limitieren uns damit. Wir blockieren damit buchstäblich den Fluss anderer
Energien, die versuchen hereinzukommen, um Teil unserer Realität zu sein. Also müssen wir hier aussteigen und etwas Neues tun.

Neues erschaffen

Ideen kommen hinein, ( wir sammeln sie z.B. auf dem Computer in einem Ordner den wir „Schöpfungsbox“ nennen ) und sie brauchen eine Keimzeit, Kompostierzeit. Ähnlich wie bei einem Komposthaufen passiert hier etwas, einige der Ideen sind vielleicht nicht brauchbar, aber andere generieren eine Energie und nutzen die „üblen“ Ideen als ihre Nahrung und zur Stärkung. Und wenn wir dort hinein gehen, stellen wir fest, dass sich Energie bewegt und gärt und bereit ist, sich auszudehnen, wenn wir bereit sind.
Wenn wir die Box nicht öffnen und die Ideen herausholen und anwenden in der Welt, dann werden die Ideen früher oder später sterben, bzw. sie gehen in einen globalen Bewusstseinspool und jemand anders wird sich dann die Idee aufgreifen und glauben, es sei seine Erfindung. So funktioniert eben Energie.

Die Ideen möchten in unsere Realität hinein. Der Weg der Ideen in die Realität ist:

Scheitern, lernen, scheitern, lernen, erfolgreich sein, erfolgreich sein. Die Ideen scheitern, um sich ausdehnen zu können. Sie gehen aus unserem alten bewussten Verstand heraus, um sich auszudehnen. Und schließlich werden wir erfolgreich sein.

Stichworte, die mir einfallen zu: Alte Energie Business:
Disziplin
Struktur
Profit-, Gewinnorientierung:
Oftmals werden Menschen, Tiere und Umwelt ausgebeutet oder missbraucht, um die Gewinnspanne zu optimieren
Begrenzung
Planbarkeit
Vorhersehbarkeit
Input=Output an Energie
Versagen heißt: erledigt sein, es hat nicht funktioniert oder es hat nicht beim 1. Mal funktioniert
Hierarchische Machtstrukturen
Management und
Mitarbeiter sind zwei Ebenen

Stichworte, die mir einfallen zu: Neue Energie Business:
Bewusstsein ausdehnen
Passion leben
Herz-orientiert:
Alles hängt mit allem zusammen und es wird das Wohl von allen und allem berücksichtigt
multi-dimensional
Energiebewegungen hereinbringen auf undefinierte Weise
Ungewissheiten aushalten,
Energie kommt zurück auf nicht vorhersehbare Weise.
Auch wenn man wenig Energie ohne Anstrengung hinein gibt, kann viel herauskommen, aber anders als gedacht oder aus einer anderen Richtung.
Versagen heißt, sich von der limitierten menschlichen Vorstellung der spirituellen Schöpfung zu lösen, damit diese über ihre Begrenzungen hinauswachsen kann.
Alle Menschen sind gleich viel wert innerhalb einer Unternehmung oder auch Leute von ausserhalb, die nur stundenweise kommen, z.B. zum putzen, sind einbezogen.
Alle dürfen ihre Managementfähigkeiten leben und ihre Mitarbeiterschaft.

Die vier wichtigsten Schritte der neuen Energie sind:

• Bewusstsein einbringen
• Energien bewegen auf sehr undefinierte Art und Weise / nichts festhalten
• „Versagen“ erlauben, d.h. Ausdehnung zulassen
• Energie bewegen

Lieber John,
ich hoffe Du kannst diese Ideen für Dich sondieren und etwas finden, das Du gerne weiterentwickeln willst.
Oben bei der Beschreibung der Herz-Ebene möchte ich mich noch korrigieren: Es ist mehr:
Wenn Du das Schöpferische in Dir zum Klingen bringen willst, spanne eine Saite vom Herzen zum Verstand.
Das haben mir Loa und Zawo die letzten vier Wochen beigebracht. Es war sehr zeitaufwendig für die beiden und ich möchte deshalb unbedingt hier sagen, dass ich es verstanden habe, es hat sich nur noch nicht völlig in meine Realität herunterprojiziert. Vielleicht hast Du das bereits integriert?! Wahrscheinlich.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon animus » 22. Feb 2010, 12:56

Hallo Loa!

Das ist eine interessante Perspektive, die du da beschreibst. Ich habe es bisher so aufgefasst, dass Fülle der kausale geistige Zustand sein muss, aus dem heraus ich etwas für andere geben kann, gerade nicht Mangel oder Unwürdigkeit.
In einer Publikation fand ich zu diesem Thema den Vergleich mit einem Tennisspieler beim Aufschlag: Er muss etwas anbieten (Service), damit der andere den Ball zurückspielen kann, so dass letztlich ein Mehr für alle entsteht.

LG zurück

Animus
animus
 
Beiträge: 89
Registriert: 02.2010
Geschlecht: nicht angegeben

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 13:21




Hallo Animus,

weisst Du, warum mich Abraham so sehr begeistern? Weil sie no-nonsense klipp und klar sagen "das Universum wird gemanagt vom Law of Attraction". Gleiches zieht Gleiches an. Eigentlich ist das schon die ganze Geschichte.

Das ist ja das Geniale am Gesetz. Niemand muss niemandem etwas vorschreiben, da die Wirkweise des Gesetzes alles erfasst. Das heisst, jeder bekommt immer auch das, was er "verdient". Um beim Thema zu bleiben: Bin ich eine verständnisvolle Chefin, die das Potential ihrer Mitarbeiter erkennt und Vertrauen in deren Loyalität ebenso wie deren Können hat, Respekt und Achtung lebt, so werde ich genau das erfahren. Bin ich misstrauisch, überwache ich meine Mitarbeiter und meckere dauernd an ihrer Performance herum, so bekomme ich auch genau das als Ergebnis.

Meine ich, dass mir nur Gutes oder Finanzieller Wohlstand zukommt, wenn auch andere durch mich Bereicherung erfahren, so werden sich meine Manifestationen danach ausrichten. Denke ich, ich verdiene das Beste, ungeachtet, ob andere von mir profitieren, so werde ich das so erleben.

Abraham sprechen nicht gegen Liebe, Teilen mit anderen, Brüderlichkeit und Zusammenwirken. Aber sie sprechen auch nicht explizit davon. Sie erklären uns, wie das Universum funktioniert. Dass unsere Gedanken uns genau wieder das bringen, was sie inhaltlich aussenden. Wie jeder das handhabt, wird immer im LoA eine Entsprechung finden. Das muss jeder Mensch mit sich selbst ausmachen. Moral und Ethik sowie Nächstenliebe werden nicht gelebt, weil jemand uns das aufträgt, sondern aus Prozessen heraus, die ganz aus uns selbst kommen. Deswegen braucht es auch keine Überwachungsinstanz.

Das LoA ist unbestechlich und es gibt nie Ungerechtigkeit. Aber wir können etwas ganz anderes bekommen, als wir wollen. Aber nicht deswegen, weil eine Ungerechtigkeit begangen wurde, sondern weil wir eine vorherrschende Schwingung ausgesandt habt, die nicht mit unserem Wunsch übereinstimmt. Und das könnte der Fall sein, wenn jemand sich selbst für unwürdig hält und meint, das Universum dadurch "bestechen" zu können, dass er an andere gibt.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 22. Feb 2010, 13:26

animus hat geschrieben:In einer Publikation fand ich zu diesem Thema den Vergleich mit einem Tennisspieler beim Aufschlag: Er muss etwas anbieten (Service), damit der andere den Ball zurückspielen kann, so dass letztlich ein Mehr für alle entsteht.


Das würden bedeuten, dem LoA noch einen Nebensatz anzuhängen, nämlich mit einer Bedingung: "Gleiches zieht Gleiches an, wenn diese Voraussetzung gegeben ist." So funktioniert das aber nicht. Ich bekomme das, was meine Gedanken aussenden - Aufschlag. Die Antwort des Universums ist das Zurückschlagen. Ohne Nebensatz. :mrgreen:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Kia » 22. Feb 2010, 13:35

lawofattraction hat geschrieben:dieser Nebengedanke, dass das eigene Wollen und Streben auch anderen Menschen dienen soll, ist für meine Begriffe eine verkappte Überzeugung der eigenen Nicht-Würdigkeit. Sie geistert leider in der spirituellen Literatur durch viele Publikationen im Sinne von "wenn ich damit auch anderen Gutes tue, ist meine Wertigkeit gewährleistet und ich darf auch erhalten".

Das ist ein unnötiger Umweg, der aufgrund seines Ursprunges von Unwürdigkeitsgedanken sogar den Erfolg geradeheraus behindern kann. Diese Gedanken sind äusserst subtil - und äusserst machtvoll.


Liebe Loa, Lieber Animus,

das stimmt meiner Erfahrung nach leider genau so wie Loa beschreibt. Das, was in uns am grossartigsten ist, braucht die Welt oft überhaupt nicht im Moment, aber wenn wir trotzdem das Projekt verfolgen, einfach aus Liebe zu uns selbst und aus Freude am tun, dann kommt im Endeffekt doch etwas dabei raus, das die Welt später, manchmal Jahrzehnte später doch wiederum brauchen kann und mit Freude nimmt.
Und vor allem ist es ja unser Selbstausdruck. Den können wir ja gar nicht "wegkriegen" auch wenn wir das wollten.

Es braucht so viel Selbstliebe und Selbstvertrauen sich authentisch GANZ in die Welt zu geben auch wenn alle erst mal schreien, nein danke, wir brauchen das nicht.
Mir ging es so mit dem Malen, alle Menschen haben erst mal gesagt, es wird sowieso viel zu viel gemalt, das ist unnötig, mache doch was "gescheites". Ich konnte gar nicht anders als malen, das ist eine Lieblingsbeschäftigung und später als hunderte von Bildern fertig waren gingen die weg wie warme Semmeln. Die Quintessenz, wenn man so ein Bild anschaut ist das Gefühl "fein, die Katze schnurrt" im Raum und dieses Gefühl zu erstehen, ist für manche Menschen freudig. Und ob das Kunst ist oder nicht, kräht kein Hahn danach, am wenigsten ich.
Der Blick auf die anderen ist ein Bremsklotz für die menschliche Evolution. Und jeder von uns ist ja seine eigene Evolution. Fast alle meine spirituellen Lehrer haben diesen Bremsklotz in Kauf genommen, einfach um gut zu sein - und mein Ausstieg aus dem Hamsterrad ist noch nicht ganz beendet. Aber: die Menschen hier in diesem Forum geben fantastischen Hamsterrad-Ausstieg-Support. Danke. :danke:
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Kia » 22. Feb 2010, 14:01

lawofattraction hat geschrieben:Meine ich, dass mir nur Gutes oder Finanzieller Wohlstand zukommt, wenn auch andere durch mich Bereicherung erfahren, so werden sich meine Manifestationen danach ausrichten. Denke ich, ich verdiene das Beste, ungeachtet, ob andere von mir profitieren, so werde ich das so erleben.


Liebe Loa,

dass das Loa dieser absolut unbestechliche neutrale Spiegel ist, habe ich eben gerade endlich verstanden.
Immer 1:1.
Und es ist die freie Entscheidung eines jeden die bevorzugte Wahrnehmung zu gestalten, z.B. wenn ich es so empfinde: für mich fühlt es sich total gut an, wenn sowohl ich als auch alle um mich das Beste bekommen. Das ist einfach ein kreatives Umfeld, das Schöpfungskraft ist und auf das ich dann auch wieder gerne zurückgreife.

Das beste Beispiel ist dieses Forum. Das Beste dehnt sich in allen ständig aus. Würde es sich nur in manchen ausdehnen, wären wir ärmer. Je mehr, um so besser. Und der Gewinn ist dann keine Summe der Mitglieder, sondern unermesslich viel mehr sogar als Multiplikation. Also vielleicht endlos.
Es ist gut etwas zu wählen an Wahrnehmung, die mir gefällt, sonst habe ich den Schlamassel 1:1. Denn: Das Loa ist nicht ein guter gerechter Gott, der liebevoll für mich korrigiert. Wie auch? Jeder von uns ist ja anders.
Der gute Gott muss innen sein, sonst funktioniert das Universum nicht :teuflischgut: Jetzt bin ich bei der persönlichen Ethik.
Sorry Off Topic gerutscht.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Liebeszauber » 22. Feb 2010, 15:01

Hallo johnmarcos, hallo alle

erst dachte ich > huch, wohin jetzt in diesem thread < und nun nimmt er eine so schöne Gestalt an.
Danke hierfür an alle.

Ich glaube, du kannst Gedanken lesen :clown: , der input hier berührt mich sehr und ich kann viel damit
anfangen, was bisher gesagt wird zum `big business`.
@Loa, danke für die zwei Passagen von Abraham, da geht mir immer total das Herz auf ( noch aufer :kgrhl: ),
wenn ich so einfache Beispiele -aus der Praxis gegriffen- lese.
@Kia, danke für die längere Ausführung zum big business in der neuen/ alten Energie. Fein, wie sehr du dich
damit befasst hast, das macht es für mich als zukünftige Unternehmerin leichter, die Dinge einfließen zu lassen, da ich mit dem U-Aufbau viel beschäftigt bin. :five:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon Einstein » 22. Feb 2010, 20:17

Dear all
Liebeszauber hat geschrieben:Hallo johnmarcos, hallo alle

erst dachte ich > huch, wohin jetzt in diesem thread < und nun nimmt er eine so schöne Gestalt an.
Danke hierfür an alle.

da will ich mich gerne anschließen. :gaah: Erst dachte ich, nööö, nicht schon wieder dieses Thema und wollte einfach mal fragmetarisch drüberlesen.
War wohl nix, :102: nach den ersten Fragmenten hat es mich gepackt und ich habe diesem Thread meine ganze Aufmerksamkeit gewidmet. :stimmt:
Vielen Dank an alle Neugierigen, :danke: ohne ihre Fragen gäbe es keine solch interessanten Antworten. Und vielen Dank an diejenigen, die mit ihren Antworten und Diskussionen ein Thema aus verschiedenen Perspektiven angehen und beleuchten :loveshower:
Alles ist relativ
Einstein
Wirksamkeit ist das Maß der Wahrheit
Benutzeravatar
Einstein
 
Beiträge: 379
Registriert: 01.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 23. Feb 2010, 10:43

Vielen Dank für den Input,

wenn wir darüber nachsinnen, warum wir Geld, Beziehungen oder irgend etwas anderes beabsichtigen, dann sind es letztendlich die Erfahrungen, die wir daraus schöpfen.

Wie LOA anmerkte, ob große oder kleine Geschäfte, es sind immer die gleichen Mechanismen, die dahinter stehen.

Der Punkt ist:
Meine Reaktionen in Bezug zu Geld, Beziehungen und anderen Kontrast-Energien sind nicht wirklich Reaktionen auf diese Ereignisse.

Statt dessen sind sie Reaktionen auf meine Bedeutungen, die ich den Ereignissen gebe.

Meine Definitionen erschaffen meine Perspektive und daraus folgt meine Wahrnehmung.


Frage: Wie richte ich meine Perspektive aus, damit ich im VORTEX sein kann und dort verbleibe?

Mit welchen Definitionen muss ich arbeiten - um im (Big) Business effektiv zu sein?

Was sagt Abraham dazu?

Danke für das interesse.

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 23. Feb 2010, 11:30

johnmarcos hat geschrieben:wenn wir darüber nachsinnen, warum wir Geld, Beziehungen oder irgend etwas anderes beabsichtigen, dann sind es letztendlich die Erfahrungen, die wir daraus schöpfen.


Hallo John,

das wäre für mein Empfinden aber ein freudloses Leben, das lediglich nach Erfahrungen strebt. Erfahrung um der Erfahrung willen kann ja immer nur eine Dead-End-Street sein. Ich denke, der Motor hinter allem menschlichen Bestreben ist der Wunsch nach Freiheit und Glück und Zufriedenheit.


johnmarcos hat geschrieben:Frage: Wie richte ich meine Perspektive aus, damit ich im VORTEX sein kann und dort verbleibe?


Du gibst Dir selbst die Antwort, denn das tust Du, indem Du das folgende immer im Blickwinkel hast


johnmarcos hat geschrieben:Statt dessen sind sie Reaktionen auf meine Bedeutungen, die ich den Ereignissen gebe.

Wenn Du das verinnerlicht hast, so wirst es Dir auch relativ leicht sein, im Vortex zu sein und dort lange zu verbleiben. Weil es genau diese Erkenntnis ist, die Dir klar macht, dass Du nicht der Spielball Deiner Gefühle und Gedanken bist, sondern durch Deine bewussten Gedanken Deine Realität erschaffst. Du kannst also wählen, wie Du reagierst und das Boot dorthin steuern, wo Du es gerne haben möchtest.

Ich habe allerdings das Gefühl, dass ich Dich immer noch nicht richtig verstanden habe. Anleitungen, wie wir in den Vortex kommen und darin bleiben, gibt es hier in dem vielfältigen Material en masse. Was genau ist denn Deine Intention - Geld verdienen, Erfüllung finden, Macht, ?? - welcher Motor steckt hinter Deinen Fragen, wie Du im Big Business erfolgreich wirst?

Die Lehren Abraham´s sind ja im Prinzip losgelöst von bestimmten themenbezogenen Zielen. Das Vorgehen und das Prinzip sind immer das Gleiche. Egal, zu welchem Thema Du hier liest, es kann immer auch auf jedes andere Gebiet angewendet werden. Daher möchte ich Dir gerne nochmal ans Herz legen, ein bisschen in den vorherigen Beiträgen und dem anderen Material rumzustöbern und danach gezielte Fragen stellen.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 23. Feb 2010, 14:27



".....das wäre für mein Empfinden aber ein freudloses Leben, das lediglich nach Erfahrungen strebt."



Korrekt. In meinem Weltbild ist das Erfahren die vorletzte Stufe. Der gesamte Schöpfungsprozess kulminiert natürlich in der ERFÜLLUNG.

01. Ich IMAGINIERE (SEIN 1–7)
02. Ich WÄHLE
03. Ich PRÄFERIERE
04. Ich BIN
05. Ich DENKE
06. Ich FÜHLE
07. Ich EMOTIONALISIERE
08. Ich DRÜCKE AUS (verbal) (TUN 8–10)
09. Ich FÜHRE AUS
10. Ich VERWIRKLICHE
11. Ich ERFAHRE (HABEN 11–12)
12. Ich ERFÜLLE

Zu Punkt 3: Ich PRÄFERIERE
Diese Entscheidung MUSS absolut total sein, sonst springen die "Aufmerksamkeitspartikel" wie ein Äffchen von
einem Punkt zum anderen.

Zu Punkt 12: Hier schließt sich der Kreis. Was ich erfülle (Seinszustände wie Freiheit und Glück und Zufriedenheit) oder Wünsche (Haus, Auto, Flugzeug, etc.), das habe ich ursprünglich imaginiert.


"...welcher Motor steckt hinter Deinen Fragen, wie Du im Big Business erfolgreich wirst?"

Philosopisch würde ich darauf antworten John Marcos, in dessen Gegenwart Ich Bin.
Auf der "down to Earth Ebene", da hab' ich noch nicht tiefer kontempliert.

Auf jeden Fall ist der innere Beweggrund Erweiterung, Expansion.


John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 25. Feb 2010, 09:55

lawofattraction hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Statt dessen sind sie Reaktionen auf meine Bedeutungen, die ich den Ereignissen gebe.

Wenn Du das verinnerlicht hast, so wirst es Dir auch relativ leicht sein, im Vortex zu sein und dort lange zu verbleiben. Weil es genau diese Erkenntnis ist, die Dir klar macht, dass Du nicht der Spielball Deiner Gefühle und Gedanken bist, sondern durch Deine bewussten Gedanken Deine Realität erschaffst. Du kannst also wählen, wie Du reagierst und das Boot dorthin steuern, wo Du es gerne haben möchtest.


Liebe Grüsse
Loa





Danke für deine klare Aussage.

Außer dieser "genauen Erkenntnis", was gibt es sonst noch wirkstarkes - essenziell gesehen "um relativ leicht im Vortex zu sein"?


Liebe Grüsse,

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon lawofattraction » 25. Feb 2010, 11:37



Lieber John,

auch das hast Du selbst erkannt :gvibes: und gleich dazu einen Thread eröffnet: Wertschätzung. Schau die Fülle in Deinem Leben an, mache Dir klar, wie reich Du bist, das katapultiert Dich sofort in den Vortex.

Lieben Gruss
Loa


*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 25. Feb 2010, 18:12

lawofattraction hat geschrieben:

Lieber John,

auch das hast Du selbst erkannt :gvibes: und gleich dazu einen Thread eröffnet: Wertschätzung. Schau die Fülle in Deinem Leben an, mache Dir klar, wie reich Du bist, das katapultiert Dich sofort in den Vortex.

Lieben Gruss
Loa




Hallo LOA,

ich war für längere Zeit auf Reisen und hatte mich etwas abgekapselt von der täglichen Abraham-Energie.

Dann kam das Wort "VORTEX" auf und ich wusste nicht, was im tieferen Sinne damit gemeint ist.

Aber anscheinend habe ich nichts Wesentliches verpasst.


Nun ja, es geht immer weiter und tiefer ....


John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: VORTEX & BIG BUSINESS

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 13:13

lawofattraction hat geschrieben:
Ich habe zwei interessante Quotes gefunden:

...Der reine, widerstandslose Gedanke eines erfolgreichen Geschäfts hat eine grosse Macht. Es ist die zukünftige Schöpfung, die durch Gedanken Form annimmt, sogar bevor Angestellte und Kunden angezogen werden......

.....sie schauen die Realität an und versuchen dann, die Fehler zu beheben, die sie finden. Könnten sie der Versuchung widerstehen, nicht so genau auf die Wirklichkeit zu schauen und sich stattdessen auf Ihren Traum konzentrieren, so würde alles leicht fliessen....

Bethesda, MD, 16. 10. 2004



SI!
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker