Virtuelle Realität

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon butea » 17. Aug 2010, 08:30

Liebe Kia,

Kia hat geschrieben:Gestern abend habe ich noch ein paar Filme, die Kai-Ra-San uns hier schenkt, angesehen und da wurde auch das mit der "Einsamkeit" von Esther/Abraham erklärt (in verschiedenen Filmen):
1. Je besser wir mit unserer göttlichen Essenz/Quelle verbunden sind, um so glücklicher sind wir und um so weniger brauchen wir von aussen, von anderen Menschen. Wir sind "self-sufficient", also selbst-genügsam.

ja, genau das spüre ich zunehmend die letzten Wochen und jetzt bin ich so self-sufficient, daß ich mich gar nicht mehr nach Gesellschaft sehne. Ich bin so gern "allein", ich fühle mich einfach pudelwohl mit mir selbst und ich *langweile* mich auch überhaupt nicht mehr. :gvibes:

2. Abraham sagen auch, dass wir natürlich Menschen verlieren, die nicht mehr in unsere veränderte Schwingung passen und neue Menschen anziehen, mit denen wir einfach das Zusammensein geniessen können, ohne die geringste Anspruchshaltung.

Das ist wunderschön, nicht wahr?

Also ich persönlich merke immer wieder - ohne Euch wäre diese ganze Entwicklung viel weniger freudvoll.
Es ist das Teilen des Neuen, Abenteuerlichen, dieser sagenhaften Reise in unsere Göttlichkeit, die so viel Freude macht. :hurrrra: :vortex: :huhu2:

Ja, geht mir auch so :hug:

Ich bin noch lange nicht "so weit" wie Du oder Lilly oder Loa, und andere, aber mir geht's von Tag zu Tag besser und ich fühle mich so wohl wie noch nie in meinem Leben. Und ich genieße es sehr, daß es dieses Forum hier zum Teilen gibt.
butea
 

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 17. Aug 2010, 09:07

Es freut mich sehr, dass es Dir so gut geht. Und bitte vergleiche Dich nicht. Dann gehts Dir gleich noch mal ein ganzes Stück besser.
Du bist genau so, wie Du bist, das, was sich Dein Herz ersehnt und so, wie Du Dich von Herzen lieben kannst. Und je besser Du Dich kennst, je mehr liebst Du Dich.
Es genügt. Wirklich :hug:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon butea » 17. Aug 2010, 09:18

Ja :loveshower: thanks
butea
 

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 17. Aug 2010, 19:30

Ohh wie schön sich dieser Thread entwickelt *freu* :uns: Heute bekam ich wieder Lösungen auf dem goldenen Tablett serviert. Normalerweise hätte ich viel komplizierter gehandelt. Doch beide Male bekam ich sofort den Inspirations-Blitz vom IB. Was soll ich sagen: Volltreffer :pfeil: Das ging im Sauseflug. Also war ich die manifestierteste Gelassenheit in Persona, die man sich vorstellen kann. Fast wie eine Demo: So jetzt schau mal wie wir das zusammen machen. Alles wie geschmiert :loveshower: Und ich konnte sehen, dass es auch mit der Außenwelt funzt. Die wurden sanft wie die Lämmer auf der Weide oder ich war nicht sichtbar (auch ein interessantes Thema).

Das ist sowas von genial Jetzt sind 2 Wochen frei. Habt alle ganz ganz herzliches :danke: für den Austausch hier. So hab ich schnell eine Abkürzung nehmen können. Heute hat mir mein IB gezeigt, wie leicht ich Wertschätzung in anderen finden kann, egal was "vorher" war. Das ist überhaupt kein großes Ding. Totale Leichtigkeit. Ein "Switch".

Ich bleibe am Ball & ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 17. Aug 2010, 20:52

Und schöne Ferien, liebe Lilly :kl: :hregen:

Kia :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon butea » 18. Aug 2010, 07:38

Liebe Lilly!

LillyB hat geschrieben: Also war ich die manifestierteste Gelassenheit in Persona, die man sich vorstellen kann. Fast wie eine Demo: So jetzt schau mal wie wir das zusammen machen. Alles wie geschmiert :loveshower: Und ich konnte sehen, dass es auch mit der Außenwelt funzt. Die wurden sanft wie die Lämmer auf der Weide oder ich war nicht sichtbar (auch ein interessantes Thema).

Wow :genau: so geht's mir auch seit einigen Tagen, das ist so schön und so angenehm, ich freu mich total! :gvibes:

Das ist sowas von genial Jetzt sind 2 Wochen frei.

Ich wünsche Dir eine wunderschöne Zeit!
:ros:
butea
 

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 20. Aug 2010, 20:53

Ja habe ich. Der geniale Tag. Was ist ein genialer Tag? Ein genialer Tag ist der der mich vollkommen ausfüllt, mehr Ausfüllen, als Stunden da sind. Und das zeigte mir heute (Schrittweise auch die letzten Tage) die virtuelle Realität. Ich habe heute soviel wirklich gelacht. Ich schwöre: Saß in einem Cafe (das war nur ein Abschnitt) aus diesem glücklichen Tag und las ein Buch meiner Lieblingsautorin (ganz vererdete Frauenliteratur - Komik) und lachte und lachte... Ich dachte, die Schwingung ist gar nicht mehr auszuhalten vor lauter Lachen. Und ich dachte: Das bin ich. Dann habe ich noch einen Film angesehen (zwischendurch Übersetzungen gemacht...ein wundervolles Buch) - und der Film war genau was in dem Buch stand. Es war ICH. In meiner virtuellen Realität.

Nun kann man sich mal vorstellen, wie oft ich heute laut gelacht habe :loveshower: Weil ich mich ständig selbst wieder traf :pfeil:

Naja - es gibt noch viele Einzelheiten, die alle das Thema treffen und zusammen ist es ein total ausgefüllter, erfüllender Tag und Abend. Auch mit Euch. :huhu2:

ALOHA :gvibes:
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Glückspilz13 » 21. Aug 2010, 10:06

Liebe LilyB,

deine Beiträge sind einfach herrlich :stimmt:

Musste gleich mitlachen!

Weiter so :hug:

Deine Glückspilz13
Benutzeravatar
Glückspilz13
 
Beiträge: 48
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 21. Aug 2010, 20:04

Liebste Glückpilz,

erstmal meine herzlichsten Glückwünsche, ich habe mich so sehr gefreut zu lesen, dass Du Mami wirst :bussi: Das ist mehr als ein Bestellerfolg - es ist ein wunderwunderschönes Geschenk :loveshower: Ich wünsche Dir für den Verlauf Deiner Schwangerschaft (durfte im Office mehrere meiner lieben Kolleginnen dabei begleiten) alles alles Liebe. Was für ein Segen :danke: für Deine herzlichen Worte. Heute war wieder so ein Tag. Es ist so wunderbar so entspannt zu sein.

Alles Glück der Welt und ALOHA
Lilly *freu :ros:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 24. Aug 2010, 21:13

Na, seid Ihr noch am Start :gvibes:

mir passieren wieder die unglaublichsten Dinge. Ein Typ (hab ich hier mal beschrieben) ist mir wieder über den Weg gelaufen und sieht mich an wie "...." :pfeil:

Naja, zwotens gabs einen Contrast in der Familie. Ich natürlich direkt in die Virtuelle Realität, sobald möglich...Schwupps. Alle riefen mich an und zwar dermaßen, dass die ganze Telefonleitung durchprasselte :kgrhl: Ein Teil will sich morgen ein neues Telefon kaufen, also sie kriegten gar nicht genug von mir. Jaaa, ich bin sehr begehrt :tja:

Das ganze passierte, nachdem ich mich innerlich wieder angeschlossen hatte zum IB in meine virtuelle Realität und Freude :uns: , eine Blumenstraußlieferung aufgab (von der heute noch gar niemand weiß, da sie morgen erst ankommt und ich hab nichts gesagt). Also das war dann sozusagen Echtzeit :clown:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 24. Aug 2010, 21:50

LillyB hat geschrieben:Alle riefen mich an und zwar dermaßen, dass die ganze Telefonleitung durchprasselte :kgrhl: Ein Teil will sich morgen ein neues Telefon kaufen, also sie kriegten gar nicht genug von mir. Jaaa, ich bin sehr begehrt :tja:


Das mag ich Dir gönnen, liebe Lilly, und von wegen noch am Start: Jeden Tag laufe ich von frisch los, immer wieder ganz von frisch - und abends sind die Schäfchen alle im Trockenen :clown: - oder so gut wie trocken - bisschen angefeuchtet :grllll:
Jedenfalls nutze ich jetzt auch die Nächte, nachdem ich so ein interessantes Gespräch zwischen Timon und Loa lesen durfte. Es ist gut für mich, da keine anderen Wesen sich einmischen nachts...vorerst!

Ganz herzlichen Gruss

und bitte keine Mails an die Familie...sonst braucht es dann für alle neue Computer.... zu teuer :teuflischgut:

Herzlich
:hug: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 24. Aug 2010, 22:05

Liebste Kia-Schwesterlein :hug:

da musste ich nun schallend lachen. :gvibes: Also ich hab ja gar nichts gemacht. Auch nicht von mir aus angerufen. Nein, versprochen, auch keine Mails verschickt. Passiert einfach so. Nur der Blumenstrauß in glücklichen Gefühlen (wovon ja keiner weiß).

Wie meinst Du das mit Nächte nutzen? Ja, ich weiß wohl dass mehr Ruhe und Bei Sich Sein, den Schatz an die Oberfläche bringen. Und hast Du zwischen den Gesprächen etwas entdeckt? Sieht ja ganz so aus. Ich liebe Deine Übersetzung der Brücke von heute :kuss:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 24. Aug 2010, 22:22

Liebe Lilly,

über die feuchten Schäfchen - die welche nicht ganz im Trockenen sind, gibt es folgendes zu melden. Sie sind bisschen nass, weil:

Ich hatte mich zu einer Veranstaltung angemeldet, und kürzlich habe ich ja hier im Forum verkündet:
Ich sage, was ich denke, und ich mache, was ich sage. Das war mein Leitmotiv, über Jahrzehnte und hatte immer geklappt. Transparenz und Offenheit. Denken mit Fühlen dann Handeln.

Und nun ging das nicht mehr, weil mein Inner Being ganz laut im Hintergrund rief: Geh da nicht hin, das tut dir nicht gut. Also, was soll ich machen. Nachdem es mich ca. gefühlte 50 Mal aus dem Vortex ausgespuckt hatte, endlich endlich hatte ich den Mut abzusagen. Ohne Begründung. Beziehungsweise habe die Wahrheit gesagt: Es stimmt für mich jetzt nicht. Und Punkt.
Oh, mein Inner Being jubelte, doch die anderen Wesen jubelten freilich nicht.

Es ist, wie es ist, bin zurück bei mir und glücklich und habe mein Lebensleitmotiv geändert:

Ich sage, was ich denke. Und mache, was ich sage. Und wenn sich das im JETZT nicht gut anfühlt, dann sage ich das allen Beteiligten und sehe dadurch wirklich dumm aus. Macht nichts. Nichts ist, wie es erscheint!

Besser dumm aussehen, als vom Vortex ausgespuckt zu werden. Weil: Halbherzig was machen, das geht nicht mehr. Vielmehr ging es vorher auch schon nicht, doch erst jetzt habe gemerkt, wie absolut unsinnig es ist, Dinge zu tun, nur damit diese getan sind.

Und so: Beginne ich jeden Tag ganz von frisch. Und lebe jetzt planlos, doch bei weitem nicht einfach so in den Tag hinein, sondern achtsam nach innen horchend.
Also kurz: ein Telefon war heute auch kaputt. Die Person, hat es wahrscheinlich auf den Boden geworfen. Leider kann ich die Verantwortung für die Gefühle der anderen Wesen nicht übernehmen. Vielmehr, Quelle sei Dank!
Ich trage nur für mich: mein Fühlen, Denken, Handeln die Verantwortung. Und im Moment geht es nur Moment für Moment für Moment. Es geht einfach nicht anders. Sonst ist up-stream. Üble Geschichte.

Und wenn das Inner Being wild ausruft: Stopp! Dann stoppe ich sofort. Nicht drei Tage später. Alles andere hat sich einfach überhaupt gar nicht bewährt :clown: :clown: :clown:

Danke, dass Du überhaupt nachgefragt hast, liebe Lilly. Ich kann und will nur noch tun, was definitiv down-stream ist. Punkt. No comment what so ever.

Es ist die Zeit gekommen, in der die Menschen aussen rum auch lernen können, ihren eigenen Geist ein wenig zu kontrollieren, ihre Emotionen vielmehr; wenn sie das wünschen.

Sonst haben sie dann eben kaputte Telefone u.s.w. Und ich wundere mich über meine Nicht-Reaktion innerlich und äusserlich. Es gibt eine stille Präsenz, die das sieht und wahrnimmt und still bleibt, auch wenn die Welt untergeht. Die taucht schon wieder auf ...

Herzlichen Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 24. Aug 2010, 22:28

Liebe Lilly :kuss:, hallo,

Also mit Nächte nutzen meine ich: schlafe ein in der virtuellen Realität, indem ich meine Lebensbereiche so fühle und kurze Filme anschaue, wie ich sie wünsche. Ich empfinde das recht intensiv, da das die Nacht über dann arbeitet in mir und sich auch viel verändert bis zum nächsten Morgen.

Gutes Nächtle
Herzlich

Kia

PS: Selbstverständlich hast Du nichts "gemacht" - ist ja nicht mehr nötig, noch zusätzlich zu allem, was zu tun.
Du bist dieser Dynamo-Power-Pack im Triple- oder Multi-Non-physical Reality und das reicht ja auch völlig :loveshower:

Bin das jetzt auch gleich, ca. so: :loveshower: :gvibes: :vortex: :loveshower: :gvibes: :vortex:
Zuletzt geändert von Kia am 24. Aug 2010, 22:32, insgesamt 1-mal geändert.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 24. Aug 2010, 22:31

Ja, ich weiß. Und darum bin ich jetzt bei Dir und halte Deine Hand. Und das nächste Stück gehen wir auf alle Fälle gemeinsam. :hug:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 24. Aug 2010, 22:34

Dankeschön, liebe Lilly, ich schätze Deine Begleitung über alle Massen. Danke, dass Du da BIST :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 25. Aug 2010, 07:28

Es ist wieder alles gut. Es fühlt sich so viel besser an freudig souverän zu schöpfen, statt geschöpft zu werden von anderen.
Loa sagte grade gestern noch: "... solange wir versuchen, nach anderer Menschen Musik zu tanzen, verleugnen wir die Treue und Liebe zu uns selbst".
Jetzt ist der Zeitpunkt nur noch eigene Musik zu komponieren und dazu gerne zu tanzen. :uns:

:kl: Heute betanze ich mal wieder eine Bergwiese :kl:

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon lawofattraction » 25. Aug 2010, 07:42



Kia und Lilly, Ihr beiden lieben Damen, :ros:

danke, dass ich das lesen durfte, und nicht mal durchs Schlüsselloch. :clown: Ein Austausch wie dieser findet meist aus persönlichen Gründen hinter der Bühne in Form von PNs statt. Dass es nun hier uns alle bereichert, ist für mich nur ein Beweis, dass virtuelle und "reale" Realität sich langsam vermischen und es garnicht mehr wichtig ist, zu unterscheiden. Das eine ist das andere und umgekehrt.

Kia hat geschrieben:Besser dumm aussehen, als vom Vortex ausgespuckt zu werden.Weil: Halbherzig was machen, das geht nicht mehr. Vielmehr ging es vorher auch schon nicht, doch erst jetzt habe gemerkt, wie absolut unsinnig es ist, Dinge zu tun, nur damit diese getan sind.


Was Du da beschreibst, liebe Kia, ist wunderbar zu lesen. Alles Wissen, das innere Wissen, in das Leben integriert, egal, wie unangenehm oder unverständlich das im Aussen sein mag. Ich denke, mit zunehmendem Verständnis legt man auch die Messlatte der Verantwortung sich selbst gegenüber immer höher. Erkennt sehr schnell jedes Unbehagen und ein Handeln gegen das innere Wissen. Und jedes Rausfallen aus dem Vortex, jede Untreue sich selbst gegenüber, jedes Verleugnen des eigenen So-Seins, wird immer schneller schmerzhaft bemerkt.

Ich habe eine zeitlang gehadert mit mir selbst - und das, weil ich mich von aussen habe beeinflussen lassen durch Forderungen an mich, anders zu sein - dass ich im Forum keine blumige Sprache und keine lieblichen Umschreibungen benutze, sondern eher matter-of-factly bin und die Dinge direkt beim Namen nenne, kühl rüberkomme oder noch nicht so Belesene dadurch intellektuell und gefühlsmässig fordere, dass ich sie eben nicht "dort abhole, wo sie stehen", wenn das für mich ein Aus-dem-Vortex-Herausklettern bedeuten würde, sondern sie so sehr schätze und achte, dass ich ihnen eben keinen Kinderkram, sondern leading-edge-thinking anbiete. Ach, Du liebe Güte, das ist ein einziger Satz .... :rleye: Ich schielte auf Eure Beiträge, nicht zuletzt deshalb, weil ich meinte, dass sie durch ihre Art so viel besser das transportieren konnten, was die anderen auch ansprach.

Das schlechte Gefühl bei solchen Gedanken kann man sich vorstellen. Irgendwann machte es klick und ich hörte auf mein Inner Being, das mir sagte "Du bist richtig so, wie Du bist. Andere sind richtig so, wie sie sind. Wären wir alle gleich - wie langweilig. Und jeder erreicht andere Menschen, jeder drückt durch sein So-Sein seine Individualität aus und trägt genau dadurch zur Ausdehnung von Allem-Was-Ist bei." Ich muss nicht so sein wie andere, da ich ganz einzigartig und wunderbar bin, genauso, wie ich bin - und wie jeder andere Mensch auch. Im Masse, wie ich mich mit meiner Art versöhnte kehrte auch die Freude zurück. Andere Menschen bemerken intuitiv Authentizität. Und wenn man die verleugnet, können noch so viele Worte gesprochen werden, sie erreichen niemanden. Das ging mir gerade durch den Kopf, als ich Euer Gespräch las.

Habt alle einen wunderschönen Tag
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 25. Aug 2010, 08:18

Liebste Loa,

danke für Deine Offenheit hier und ich kann Dir nur zustimmen, ja Du kommst gut rüber zu uns allen, so wie Du bist:
offenes liebevolles Herz, klarer Geist dessen Scharfsinn nichts entgeht.
Ich liebe die Art Deines So-Seins - und freue mich über all Deine Schöpfungen!

Herzlich auch einen schönen Herbsttag

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 25. Aug 2010, 10:00

Hallo liebe Loa und liebe Kia, und alle anderen Lieben

die virtuelle Realität, vor allem wenn sie sich überschneidet wie Du schreibst Loa, ist sowas von verblüffend, dass ich das auch zeitnah festhalten möchte und dann ist auch dieser Wunsch des Mitteilens, um auszudrücken: ES funktioniert. Es wandelt Situationen in Sekunden (Echtzeit) :loveshower: Ich glaube das ist erst die Spitze des Eisberges, denn wieder sehe ich, dass es eine Übungsangelegenheit ist (the Bounce, der Sprung) und auch das länger dort verweilen. In den Übungen bin ich stets im Vortex und dort inspiriert und plane weiter in der virtuellen Realität. Immer noch neuer Raum, zwar habe ich dies früher schon erlebt, jedoch nicht in dem Bewußtsein des Steuermanns/ Frau.

Ich liebe Deine Beiträge um der Quelle Willen, liebe Loa das ist so wunderbar klar wie Du schreibst und die ganze Arbeit und Deine persönlichen Beispiele. :bussi: :danke: Bin total glücklich und die Schwingungen sind dermaßen hoch und erfreulich hier von Dir. Meine Wertschätzung für Dich ist grenzenlos und vor allem wie Du schreibst die Gesamtmischung. Im Vortex ist ja immer Authentizität gegeben. Und dieser Schritt die Vielfalt zu genießen - war ja auch mal Thema ist absolut wunderbar :loveshower: Und wie Kia schreibt, der klare Geist, dem nichts entgeht, empfinde ich als sehr sehr wohltuend.

Ebenfalls Euch allen einen wundervollen Mittwoch :ros: ALOHA
Lilly

P.S.: Ach Kia nachts üben ist super. Habe ich eine zeitlang auch betrieben, derzeit etwas weniger - allerdings -ich beauftrage auf alle Fälle abends und morgens immer Wertschätzungsansichten.

Ach EDIT, Kia: Jetzt lese ich Deinen Text von gestern (über die Schäfchen, die noch nichts im Trockenen sind) nochmals, der hat es aber in sich, mein lieber Herr Gesangssverein, den lass ich mir jetzt in Ruhe zu Gemüte führen :tja: Uiiii.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon LillyB » 25. Aug 2010, 10:51

Kia hat geschrieben:
Es ist die Zeit gekommen, in der die Menschen aussen rum auch lernen können, ihren eigenen Geist ein wenig zu kontrollieren, ihre Emotionen vielmehr; wenn sie das wünschen.

Sonst haben sie dann eben kaputte Telefone u.s.w. Und ich wundere mich über meine Nicht-Reaktion innerlich und äusserlich. Es gibt eine stille Präsenz, die das sieht und wahrnimmt und still bleibt, auch wenn die Welt untergeht. Die taucht schon wieder auf ...



Liebe Kia,

soeben habe ich mich in Deinen Text von gestern abend verliebt. Was für eine Kraft und Selbstsicherheit :loveshower: Habe nur das Stück nochmals herausgenommen.

Ich selbst hatte den Hang, anderen etwas "überzustülpen" (lacht nur, bin ich nicht die einzige :kgrhl: ), weil ich ja alles sooo guuut weiß :lieb: Hat sich völlig verabschiedet, ich kann jetzt machen lassen. SEIN lassen. Dieses sich nicht (mehr) einmischen (müssen), weil so angelernt ist sowas von erleichternd. Fantastisch. Je mehr Übung, umso schneller umschalten. Dazu macht es auch noch großen Spaß. Die Quelle - nach meiner Erfahrung - zeigt im Vortex auch mit einer Leichtigkeit, was mir nicht (mehr) gut tut.

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 29. Aug 2010, 13:04

LillyB hat geschrieben:Dieses sich nicht (mehr) einmischen (müssen), weil so angelernt ist sowas von erleichternd. Fantastisch. Je mehr Übung, umso schneller umschalten. Dazu macht es auch noch großen Spaß. Die Quelle - nach meiner Erfahrung - zeigt im Vortex auch mit einer Leichtigkeit, was mir nicht (mehr) gut tut.


So was von gut, Lilly, die Energie für sich zu haben und anderen auch ihre Energie zu lassen. Einfach alles sein lassen. Im Vertrauen: Es ist wirklich genau so wie es ist gut. Ich lasse es laufen...

Manchmal gibt es Tage mit Flaute. Genau das sind die Contrast- Erfahrungen, aus denen neue Absichten geboren werden. Ich bin so froh und dankbar, das zu wissen jetzt. Und genau in dem Moment, wo ich wünsche, ist der Wunsch bereits in meinem erweiterten Selbst erfüllt. Indem ich gute Gefühle wähle, gleiche ich mich der Frequenz der neuen Kreation auch auf der materiellen Ebene an und ermögliche so ihre Manifestation. Das Wohlfühlen kommt VOR dem Ergebnis. Auf Ergebnisse schielen ist Mangeldenken. Das brauche ich gar nicht mehr. Und im JETZT ist das in die Zukunft schauen eh nicht da. Da bin ich zu 100 % beschäftigt mit SEIN in Jetzt eben. So schade, habe ich das nicht schon früher entdeckt. War wohl nicht bereit früher, musste alles SELBER MACHEN. Und dadurch die Creations by Default ( :danke: liebe Zawo, brauche manchmal Wochen Deine Sachen zu verstehen, dann aber richtig gut!)

Ich wusste schon immer, dass es so etwas wie VORTEX gibt. Einfach vom Gefühl her. Ich wusste, dass die Schöpfung gut und einfach ist. Und ich wusste, dass das, was die meisten Menschen leben, nicht die natürliche, leichte und liebliche Art ist, ein glückliches Leben zu leben.
Und mein Ausstieg aus dem Alten ist unwiderruflich. Jetzt, wo ich entdeckt habe, wie schön und einfach das Leben im Vortex ist. Es führt kein Weg zurück. Wieso auch? Selbst wenn ich noch so viele "sogenannte Fehler" mache, es geht vorwärts. Es macht Freude. Ich kenne den Weg, ich weiss, was raus kommt, wenn ich mich so und so verhalte. Die Ergebnisse sind einfach klar, da die Schritte klar sind. Und jetzt erst verstehe ich VOLLSTÄNDIG und fühle die Signatur von Loa von vor ca. 2 Monaten. Weiss das Zitat nicht mehr exakt, jedenfalls sagte es:

certain of the outcome ... IMMER ...

Bei mir noch nicht immer, aber immer öfter... :clown:

Ich sehe/fühle den roten Faden und ich weiss, wie ich aus dem Weg gehe, damit die Universelle Kraft via mich optimal wirkt - und ich geniesse meistens die Ergebnisse ihres Wirkens - und ich tue wirklich alles Menschen mögliche, damit ich diese Kraft nicht behindere durch meine manchmal noch vorhandenen falschen Annahmen.

Auch letzteres wird täglich besser. Für diese Kraft ist es ein Leichtes, Hindernisse aus dem Weg zu pusten. Sie macht das mit links....wenn ich sie lasse, und natürlich tue ich das. ALLOWING ist genau das, was ich jetzt die ganze Zeit übte, ohne genau so zu fühlen :oops: Und so werden auch in der sehr nahen Zukunft Kopf und Herz noch besser zusammenarbeiten, da sie sich langsam an die ausgezeichneten Ergebnisse dieser Kombination gewöhnt haben. :loveshower:

Herzliche Sonntagsgrüsse

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Justus » 29. Aug 2010, 16:27

Hallo Ihr Lieben,

bin auch noch dabei die virtuelle Realität zu leben. Wollte mal wieder von mir hören lassen und kurz berichten.

Es läuft richtig gut. Nach den vielen Wochen konsequentem Umschalten auf den virtuellen Realitätskanal haben sich bereits Ergebnisse gezeigt.

Ich fühle mich richtig richtig gut. Es ist ein Automatismus entstanden. Wenn ich einen Kontrast wahrnehme, dann fühle ich in mich hinein, was ich jetzt lieber fühlen würde. Es geht mittlerweile in Sekunden, dann ist die Schwingung da. Morgens wache ich voller Lebenslust und Freude auf. Trotzdem ich viel arbeite, geht es mir leichter von der Hand. Der Blick hat sich geändert. Ich suche Aspekte der Freude und sehe diese in meiner Umwelt.

Ich denke bessere Gedanken als noch vor einiger Zeit. Das tut mir richtig gut. Meine Lebensqualität hat sich dadurch sehr gesteigert. Ich fühle immer intensiver Freude und Wertschätzung. Und ja, wenn es ein Problem gibt, denke ich daran, wie ich es gerne hätte. Und dann bin ich offen für Lösungen, die mir auch einfallen. Die Machtlosigkeit und das Gefühl des Erschlagen sein von den Umständen ist verschwunden. Es ist wirklich schön.

Es ist wirklich prima. Ich arbeite mit keiner anderen Abe-Methode mehr, da es einfach fluppt. Jepp, so macht es richtig Spaß. Während der Hausarbeit höre ich Musik und bin gut drauf. Noch vor einigen Wochen malte ich mir aus, was alles schief gehen könnte. Heute springe ich mit der Musik in die virtuelle Realität und geniesse einfach nur das gute Gefühl.

Es ist alles gut so wie es ist. Es ist noch verbesserungswürdig, aber in der neuen Schwingung kann ich schätzen, was bereits ist.

Euch allen einen schönen Sonntag und wie ich hier im Forum lese funzt es auch bei Euch. :stimmt:

Martina
Benutzeravatar
Justus
 
Beiträge: 23
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon lawofattraction » 29. Aug 2010, 17:22

Kia hat geschrieben:Und jetzt erst verstehe ich VOLLSTÄNDIG und fühle die Signatur von Loa von vor ca. 2 Monaten. Weiss das Zitat nicht mehr exakt, jedenfalls sagte es:

certain of the outcome ... IMMER ...


Hier ist es :five:

I´m sure of my value and eager for the experience and knowledgeable of the guidance and certain of the outcome.


Schön, liebe Martina, dass es so gut fluppt. :genau: Dir auch einen schönen Abend.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8975
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Virtuelle Realität

Beitragvon Kia » 29. Aug 2010, 19:02

Danke liebe Loa, bin begeistert das ganze nochmals lesen zu können :stimmt: :ros:

Und

Liebe Martina,

es ist schön, dass Deine neue Realität ins Fliessen kommt, danke, dasss Du uns teilhaben lässt :ros:

Herzliche Sonntagabendgrüsse

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker