The Vortex

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 15. Jul 2010, 09:33

LillyB hat geschrieben:Unsere scheinbare Wahrnehmung des Außen (der Vergangenheit) ist eine Art "verschobene Wahrnehmung". Erst heute morgen habe ich mir dazu einen Teil des "Boston Workshop" (sorry, das war keine Cruise, sondern soweit ich das las, der neueste Workshop von Abraham), d.h. die Notes, Zitate aus dem amerikanischen Forum ausgedruckt.

Sie raten dort, mehr und mehr in der virtuellen Realität zu leben, im Vortex zu sein (durch Wertschätzung, Selbstwertschätzung, Meditation und Wohlgefühl). Weiter raten sie, die alten Methoden dann los zu lassen und die Verbindung mit der Quelle so weit als möglich aufrecht zu erhalten. Die Schwingungen, die Du ansprichst. Denn im Vortex ist alles vorhanden, in einer noch übertreffenden Version, wie ich mir das überhaupt nicht vorstellen kann. Jedenfalls derzeit nicht beschreibbar für mich. Ich stelle fest, dass ich dann eine ungeheure Kraft, Authentizität und Inspiration empfinde und diese Intensität immer tiefer und weiter geht. Ich werde das auf alle Fälle weiter so nachvollziehen


Liebe Lilly,

danke, dass Du wieder einmal erinnerst, dass das Aussen jetzt ja die Vergangenheit ist, das Jetzt des gegenwärten Moments wird erst in der Zukunft sichtbar. Habe kürzlich eine Freundin getroffen, die viele Jahre ein Retreatzentrum geleitet hat in Graubünden und ich habe sie fast nicht erkannt, da sie wie eine viel jüngere Version ihrer selbst aussah. Ich denke das Verweilen im Jetzt im Vortex stoppt nicht nur die Zeit, sondern kann sie auch zurückdrehen, allerdings denke ich diese Frau ist stets auf der ca. 12. Schöpfungsebene und hat die auch im Alltag, nicht nur in der Meditation. Es ist einfach jahrelange Übung. Sie hat ja den lieben langen Tag nichts anderes gemacht als meditative Zustände üben mit sich und anderen.
Erstaunlich ist auch noch, dass sie eigentlich Innenarchitektin war als Beruf und dann was ganz anderes gemacht hat, also so ein Zentrum leiten - das ist ja eine potentielle Ressource, die nicht eingeübt war, sondern spontan im richtigen Moment einfach so aus ihrem Alignment entstanden ist. Sie wurde angefragt, hat ja gesagt und so war es dann möglich.

Und liebe Lilly, ich denke, das stimmt, natürlich, im Vortex sein genügt, Methoden braucht es dann keine mehr.
Dieser Zustand ist selbst-reguierend. Ich freue mich so sehr auf die Zeit, in der das auch bei mir so sein wird. Und jeder Mensch, der das jetzt schon lebt, ist ein einzigartig kostbares Geschenk. Es macht einfach zuversichtlich.

@ Thriver:

Lieber Thriver,

Thriver hat geschrieben:geht das dann genau so in Erfüllung oder bekomme ich eher ein "schwingungsmäßiges Äquivalent" meines Wunsches (wie immer das auch aussehen mag)?


Ich kann im Moment den Unterschied nicht so genau sehen zwischen den beiden Varianten. Du hast ja den Vorteil jetzt jung und gesund zu sein; also genügt es das anzuschauen und in die Zukunft zu fühlen. Wenn Du älter wärst, bräuchte es meiner Ansicht nach mehr Konzentrationsfähigkeit, Disziplin, um Deine Vision (z.B. jünger zu sein) zu erschaffen, und viel Vertrauen, das Nicht-Sichtbare innerlich zu sehen und zu fühlen. Also um etwas komplett Neues zu erschaffen braucht es meiner Erfahrung nach mehr Zeit, Vertrauen, Fokus, Vision, was auch immer, als etwas Schönes Vertrautes zu erhalten und weiterzuführen.

Das hast so oder so gute Karten :loveshower: :gvibes:

Auch wenn z.B. aus Deinem Vibrational Escrow eine bessere Version Deiner Selbst im laufe der Jahre heruntersteigt sozusagen, eine Version die Deiner Höchsten Schöpfungsfähigkeit der göttlichen Seele besser entspricht, wäre das ja auch gut. Diese göttliche Ausdehnung können wir nicht kontrollieren. Nur die Emotionen.

Sicher ist nur, dass es besser und besser wird, und auch störende Befindlichkeiten und störende sichtbare Merkmale wegfallen, AUS DER SICHT IM VORTEX. Was die anderen Menschen sehen, entspricht ihrer Brille von Wahrnehmung. Wenn sie nicht im Vortex, in der Verbundenheit sind, sehen sie sowieso nur seltsame Sachen. Sie sehen ja dann sich selbst und wahrscheinlich die nicht-geliebten Teile ihrer selbst besonders stark. Wegen dem von den meisten Menschen eingeübten Fehler-Scanning, das automatisch abläuft, das sie nicht anhalten können.

Deshalb sagen Abraham immer wieder: Schaut nicht darauf, was die anderen sehen, wahrnehmen, denken, fühlen machen. Schaut NUR AUSSCHLIESSLICH auf das, was ihr für euch selbst erschaffen wollt.

Herzlich :hug:
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 15. Jul 2010, 10:27

Liebe Kia, Du Miracle Woman,

ich liebe Deine Texte *freu* :ros: , die Klarheit Deiner Beschreibungen. :gvibes: Was ich noch herausfand, ist ja, dass die Inspirationen, die ich im Vortex erhalte (unzählige) meine Zukunftsvisionen (im immerwährenden JETZT) mitgestalten (also durch die Quelle und mich im Focus auf diese materielle Ebene). Und da erst beginnt meine (wahre) Realität.

:loveshower: ALOHA

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon lawofattraction » 15. Jul 2010, 10:53



Hallo Ihr Lieben, besonders Lilly :ros: und Kia :ros:

die Schlussansprache des Boston Workshops ist so bewegend und berührt mich so tief, dass ich sie als Workshop-Übersetzung eingestellt habe. Wir haben, laut Abraham, eine Art Meilenstein erreicht und sie lassen nun langsam unsere Hände los, damit wir alleine laufen können. Methoden sind nicht mehr wichtig, es ist nichts anderes nötig, als der ständige Wunsch, die Vortex-Realität der erlebten Realität vorzuziehen - und das dann auch konsequent zu leben.

Danke für Eure immerwährende Bereitschaft, Eure Erkenntnisse mit uns zu teilen. There is great love and immense appreciation here for you. :uns:

Liebste Grüsse
Loa :kuss:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 15. Jul 2010, 10:59

Ach, liebe Lilly, dieses gemeinsame Erschaffen mit der Quelle, das ist es :ros: Ich freue mich sehr für Dich, dass Du das jetzt immer besser kannst beziehungsweise BIST. Co-Creation with Source. Durch Dein Sein stärkst Du immer wieder meine Zuversicht.

Gestern gab es bei mir wieder mal so eine Weggabelung, eine Überprüfung und ich habe wieder mit Freude meinen Entschluss erneuert: Ich lasse zu, dass es mich täglich stärker in den Vortex zieht. Ich verzichte auf alle dualen polaren Bewusstseinsarten, egal wie schön verkleidet sie herein spazieren. Ich steige nicht mehr auf Methoden ein, die die Polarität heilen wollen. Das geht nicht. Die Polarität kann nicht geheilt werden. Und ich kann mich nicht teilen. Ein Teil geht Richtung Verbesserung der Dualität, ein Teil Richtung Verbundenheit mit der Quelle. Falsch.
Die Quelle verbindet sich ganz oder gar nicht. Das, was ich wirklich bin, will nur noch die vollständige Verbundenheit.
LillyB hat geschrieben:meine Zukunftsvisionen (im immerwährenden JETZT) mitgestalten (also durch die Quelle und mich im Focus auf diese materielle Ebene). Und da erst beginnt meine (wahre) Realität.


Darauf freue ich mich für uns alle. Und mir ist klar, jeder und jede kann das nur einzeln für sich tun.
Und wir tun es auch im eigenen Rhythmus, in Freude und Klarheit. :uns:

Herzlich
Kia

Entschuldigt, OFF Topic ; Es braucht neuen Thread :nachdenk:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 15. Jul 2010, 11:02

Danke liebe Loa :ros: wir haben zeitgleich geschrieben, ich lese den Workshop gerne noch.
Und das Teilen mit Euch ist reine Freude :uns:

:danke: Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 15. Jul 2010, 11:05

WOW, Loa, jetzt bin ich aber platt :kniefall: Genau das habe ich mir heute morgen ausgedruckt und auf meinem Weg im Bus gelesen. Befindet sich derzeit im englischen Original in meiner Handtasche. :uns:

Und jetzt steht es da in Deutsch lesbar für uns alle :vortex:

:danke:
Lilly

P.S.: Passiert jetzt wohl alles nur noch synchron :gvibes: Kia :kgrhl:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon lawofattraction » 15. Jul 2010, 11:12

LillyB hat geschrieben:Passiert jetzt wohl alles nur noch synchron


So scheint' s ... So ist es. :loveshower:

Ich habe das Thema abgetrennt und hier angehängt, es passte nicht mehr in den anderen Thread.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 15. Jul 2010, 11:17

Dankeschön, liebe Loa, hier passt es besser :ros: :ros: :ros:

Genau den beschriebenen Vorgang habe ich die letzten Tage erlebt. Wie wundervoll diese spürbare Verbundenheit :uns:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 15. Jul 2010, 11:52

Der Workshop-Auszug ist der absolute Oberhammer. :gvibes: Ich habe das ja (auf eine Inspiration hin) schon mal 30 Tage gemacht. Also "mehr" auf die schwingungsmäßige Realität als auf die sich mir zeigende geachtet. Schon da empfand ich es sehr bemerkenswert lebendig und es zieht dann automatisch öfter und länger in den Vortex. Ich schrieb glaub ich dazu, dass mich "scheinbar" schon die Orte automatisch in den Vortex "schießen" :gvibes:

Jetzt nochmal so klar und deutlich zu lesen ist absolut genial. Das mit dem Fernsehen (es gibt ja eine ganzen Strang als Diskussion im amerikanischen Forum darüber) mache ich z.B. nicht ganz aus, doch nur mir angenehmes wird angeschaut. Nun kann ich das auf Basis dieses Auszuges nochmal ordentlich vertiefen und freue mich wie Bolle, das ist so irre aufregend spannend. :kuss: + :lieb:

ALOHA
Lilly

P.S.: Der Auszug ist mit voller Schwingung in der Übersetzung hier gelandet und das ist absolut erhebend. :engel2:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon lawofattraction » 15. Jul 2010, 12:58




Hallo Achim - Deinen Beitrag von heute, 13.18 Uhr, findest Du im Thread "Hypochondrie" im Erfahrungsaustausch.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 15. Jul 2010, 13:14

Wohooohoo und wieder etwas entdeckt und erahnt - ohne vorher gewußt zu haben und da steht es jetzt:

Und wenn Ihr die Euch bekannte Realität hinter Euch lasst, dann fangt Ihr an, Echtzeit im Vortex zu leben. Wir verlangen nicht von Euch, dass Ihr heute ins Gras beissen sollt. Nicht das verlangen wir. Wir verlangen auch nicht, dass Ihr Abschied von allem nehmt, was Ihr kennt. Wir bitten Euch lediglich, die schwingungsmässige Natur Eures Seins zu akzeptieren und die Art und Weise, wie Ihr Euch fühlt, das einzig Wichtige für Euch sein zu lassen


Man lasse sich das auf der Zunge zergehen: Echtzeit zu leben! :loveshower: Die Synchronizität der Orchestrierung des Universum.

ALOHA
Lilly auf Vortex-Spur :vortex:
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Vorherige

Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker