The Vortex

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Re: The Vortex

Beitragvon lawofattraction » 22. Apr 2010, 07:49




Guten Morgen Ihr Lieben,

ich bin richtig mit ein wenig feuchten Augen berührt von Euren wunderbaren Beiträgen. Lilly, Du hast mich regelrecht aufs Schloss entführt, das wir alle co-manifestiert haben - sicher, weil wir schon viel zu viele Knöpfe zuhause rumliegen haben. :P Und dazu das wunderbare Zauberwort-Gedicht.

Manchmal komme ich mir hier wie auf einem Zauberschloss vor - so viele Menschen in all ihrer Vielfalt mit ihrem Beitrag, und jeder bereichert auf seine ganz eigene Weise diese Gruppe, die so viel mehr ist als nur die Summe seiner Teile. Schön, dass es Euch gibt. :uns:

Lieben Gruss
Loa :lieb:



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 22. Apr 2010, 07:58

"Jedes Mal, wenn Ihr sagt "ich schätze das, ich applaudiere dem, ich erkenne seinen Wert an", jedes Mal, wenn Ihr das tut, dann benutzt Ihr ein bisschen Eurer Energie. Dieses Benutzen der Energie schafft sozusagen ein Vakuum, oder man kann es eine Anziehung nennen, die wiederum mehr und mehr und mehr anzieht."
Das passt ja wieder so gut für den heutigen Start in den Tag. :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Sunflower » 22. Apr 2010, 08:13

Mönsch Lilly,
ich stize hier und habe ganz nasse Augen weil einfach soviel Freude und Harmonie Schwingung rüber kommt .Du kannst so schön beschreiben ,das ist toll . Jetzt weiss ich wo ich hinschwebe wenn ich mal wieder eine kleine Pause brauche.

:loveshower: Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon ZaWo » 22. Apr 2010, 10:45

Uhiiii, das ist aber schön, Lilly und andere :hug: :gvibes:
ZaWo
 

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 22. Apr 2010, 20:26

Merci für die Freuderückstrahlung des Vortex-Bilder-Romans. :loveshower: Ich hatte noch viele buntere Filmabfolgen vor meinem geistigen Augen und riesen Schmunzelfreude an dieser Vielfalt gestern morgen. Es ist insofern eine doppelte Analogie, da es einzeln schon ein bisschen für mich trifft, also auch alle weiteren Geschichten, die hier so wunderbare einzigartige Personalities zeichnen.

Übrigens fing ich tatsächlich vor etlichen Jahren so einen Roman an, der etwas ähnlich ist. Einen Roman, der in einem ähnlichen Schloss spielt und zwar vor meiner Inkarnation. Damals kannte ich zwar das Gesetz der Resonanz und einiges über Energien, sowie den "Schleier des Vergessens", doch ich wußte nicht, wie die Rückverbindung zu managen ist. In diesem Roman waren es "Zeichen", eine Art Werkzeuge, die mir mitgegeben worden sind. Und ab einem gewissen "Zeitpunkt", so wurde da gesagt, würde ich das erkennen. Über die obligatorischen 50 Seiten bin ich leider nicht hinausgekommen.

Trotzdem finde ich mich darin jetzt wieder. Da die Gruppe von Wesen sehr diesem Forum ähnelt. Jeder hatte für den Protagonisten Gaben bereit und wie schon beschrieben - alles lief auf reiner Gedankenebene ab. Wenn ich z.B. allein sein wollte, dann schloss ich einfach ein innerliches Tor, das jeder meiner Mitplanetarinnen Götter "sehen" konnten. Sobald es auf ist, hat jeder Zugang zu allem. Und alles wurde sofort manifestiert. Ich bin sogar so auf die Welt gekommen. Als kleines Kind dachte ich, ich brauche nur denken, ich kann schwimmen. Hupps ab ins große Schwimmbecken. :tja: Der Bademeister hat mich dann rausgeholt. :kgrhl: In der Schule habe ich großschnauzig behauptet, die Mathematik sei nicht in Ordnung, da es keine 10 oder 100 gäbe, da fehle eine Zahl. Usw. :kgrhl:

Also es hat etwas Ärger eingebracht. Meist aber sehr lustig. Und mein Lieblingssatz ist sowieso: Im Himmel wird viel gelacht. Der ist jetzt natürlich umgeändert in: Im Vortex wird viel gelacht

ALOHA :vortex:

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 27. Apr 2010, 19:58

Neue Erfahrungen. Hier ist der Thread wieder. Ich bin jetzt so 10 Tage wieder total drin :kgrhl: heute ist Lachtag. Es ist absolut erstaunlich. Am Wochenende habe ich mir 5 von den Master Course CDs reingezogen. Nach meinem Gefühl sprechen wirklich jeweils verschiedene Wesen mit dem "heißen Stuhl". Nebenbei haben sich Dinge in Nichts aufgelöst. Ich habe gesehen, wo ich zuviel auf andere konzentriert war. Der Unterschied ist manchmal so fein, dass ich es kaum bemerkt habe.

Die Summe könnte ich unter Bestellerfolge posten, ist aber hinlänglich, weil der Zustand im Vortex völlig die Realität verändert. Ich war zwischendurch auch viel in der Stille, das tut sehr gut. Es ist kein Warten, es ist Zurücknehmen oder Zurück treten. Sowohl in Gesellschaft als auch ohne. Bin trotzdem ganz da. Und das ist ein tolles Wohlgefühl. Es ist das Sein lassen. Auch mich sein lassen. Und aktiviert sehr große Kraft. Im Vortex schießen die Ideen hervor und was ich damit machen kann. Und Umsetzung erfolgt direkt mittels Inspiration. Dazwischen ist dann kein (also nach meinem Empfinden) Zeitpuffer. Also ein Beispiel. Ich werde beruflich gefordert und suche etwas. Sofort nehme ich Kontakt mit UM oder nach Innen auf. Auftrag erfolgt. Blitz ins Gehirn folgt, ich öffne eine Schranktür. Da finden sich unverhoffte dienliche Sachen. Ohne Ausnahme. Immer. Dann kommt Interaktion mit anderen. Alles passt einfach zusammen. Und daraus entsteht Neues.

:vortex: :pfeil: Alle sind inspiriert.

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 14. Mai 2010, 20:06

Hallo,

und wieder neue Vortex-Erfahrungen. Ganz spezifisch. Ich stelle nun fest, das Orte, an denen ich öfter im Vortex war, mich automatisch wieder hineinziehen. Lacht nicht, aber das ist z.B. der Bus in dem ich fahre, jeden Morgen. Ja, ich bin glücklich darin und um mich herum immer glückliche Menschen. Und glückliche Erlebnisse.

Das nächste, welches mich schon in der Schwingung erwartet - ist unser Office. Ich habe es wohl inzwischen dermaßen aufgeladen, dass dort immer wunderbare Erlebnisse auf mich warten. Okay, es war viel bewußte Übung. Doch scheinbar automatisieren sich die Schwingungen, Frequenzen von ganz allein um mich herum.

Das dritte ist ein Laden in dem ich öfter einkaufe. Da finde ich IMMER (95% okay) was ich will und ich bin einfach begeistert. :gvibes: , fühle mich stets willkommen.

Mein Zuhause, Wohnung brauche ich ja nicht mehr erwähnen, tat ich schon in Loa's YES-Thread. Also es wird alles automatisch mit Schwingung Liebe aufgeladen und lädt mich dann widerum ein. Das ist eine neue Erfahrung. :vortex: so dass sich langsam die ganze Welt für mich im Vortex befindet. Bzw. jetzt SEHE ich das. Und fühle ich.

einfach herrlich. ALOHA's

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon wunschkatze » 15. Mai 2010, 13:03

Hallo habe auch totales Interesse an dem Buch. Wann kommt es denn auf Deutsch heraus? :hä:
Um zu wissen, ob die Quelle, die Unendliche Intelligenz, das Innere Wesen oder Gott mit deinem Gedanken, Wort und Handeln übereinstimmt - dazu brauchst du nur darauf zu achten, ob es sich gut oder schlecht anfühlt - Abraham
wunschkatze
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon wunschkatze » 15. Mai 2010, 13:07

Menno...meine Schwingung bringt mich immer wieder zu dem Buch...irgendwas wichtiges schein ich darin zu entdecken :gvibes:
Um zu wissen, ob die Quelle, die Unendliche Intelligenz, das Innere Wesen oder Gott mit deinem Gedanken, Wort und Handeln übereinstimmt - dazu brauchst du nur darauf zu achten, ob es sich gut oder schlecht anfühlt - Abraham
wunschkatze
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon wunschkatze » 15. Mai 2010, 13:29

wunschkatze hat geschrieben:Hallo habe auch totales Interesse an dem Buch. Wann kommt es denn auf Deutsch heraus? :hä:



Ah ja habs gefunden :-)
Um zu wissen, ob die Quelle, die Unendliche Intelligenz, das Innere Wesen oder Gott mit deinem Gedanken, Wort und Handeln übereinstimmt - dazu brauchst du nur darauf zu achten, ob es sich gut oder schlecht anfühlt - Abraham
wunschkatze
 
Beiträge: 7
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Winner » 16. Mai 2010, 19:49

LillyB hat geschrieben:Ich habe es wohl inzwischen dermaßen aufgeladen, dass dort immer wunderbare Erlebnisse auf mich warten. Okay, es war viel bewußte Übung. Doch scheinbar automatisieren sich die Schwingungen, Frequenzen von ganz allein um mich herum.


Du hast es einfach drauf, LillyB! Du kannst es so einfach! Just do it!
Du machst dir die Umgebung, wie sie dir gefällt-ganz leicht! Ich lese deine Erfahrungen so gern :bussi:

Wenn ich das Hier und Jetzt akzeptiere, annehme und liebe ohne ein was-wäre-wenn, bin ich auch im Vortex und Freude macht sich breit, bei mir aber nur für wenige Sekunden, aber meist passiert in denen oder kurz darauf, dann auch etwas WUNDERBARES...wenn ich es bald so lange kann wie du...OMG dann wird diese Welt ja noch schöner :loveshower:

Liebste Grüße
Winner
~It's not about the creat-ion, it's about creat-ing!~ Abe
Benutzeravatar
Winner
 
Beiträge: 322
Registriert: 02.2010
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 16. Mai 2010, 20:04

:ros: :loveshower: :ros: :gvibes: :ros: :bussi: Danke Lilly, dass Du uns immer wieder erinnerst. Ich liebe es von Dir mit Geschichten aus Deinem Gewahrsein in Reiner Freude erinnert zu werden.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 16. Mai 2010, 20:08

Das ist ja lieb von Dir Winner. :ros: Danke für Dein Feedback. Ich war selbst erstaunt. Über diese Automatisierung. Habe ich heute bei mir zuhause auch wieder erlebt. Volles Haus und alle einfach gelassen und mich wohl gefühlt und entspannt trotz viel Arbeit. Es wird also zurückgeschickt. Dieser Boomerang. Immer.
(Ach, ich muss erwähnen, dass bei dieser gemixten Energiegemeinschaft früher sehr viele Hau mich oder lieb mich Stories entstanden waren - alle verschwunden).

Das kann jeder. Eigentlich ist es nicht neu. Die Räume nehmen Deine Schwingung auf. Und sie wandeln sie um.

Es ist in der Tat nur Übung und Konsequenz. Im Vortex und Freudepunkte finden. Zwischendurch ein bisschen jonglieren, Balance finden. Einfach mit Liebe zu sich selbst. Ich entdecke völlig neue Talente und die anderen waren sichtbar überrascht. Und für jeden war Raum da. Und dann habe ich in den Augen gesehen, dass es WIRKLICH so ist.

Ich bleibe dabei und bin schon sehr gespannt, was sich weiteres im Umfeld manifestiert. Dieses "Bei sich zu bleiben", ist erstmal scheinbar recht hart. Doch genau das lohnt.

ALOHA meine Liebe Winner
Lilly

P.S.: Kia liebe Seelenfreundin, schick ein :bussi: rüber
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 19. Mai 2010, 08:33

Guten Morgen alle :gvibes:

auch an dieser Stelle mein herzliches Dankeschön an dieses wundervolle Forum, dass mir hilft und mich unterstützt, die Abraham Lehren tiefer in mein Bewußtsein zu heben und vor allem zu LEBEN. :uns: :danke:

Immer wieder tauchen seit ich "The Vortex" gelesen habe und weiter studiere neue Aspekte auf. Diese hier beschriebenen nenne ich selbst gern "Ich kann MICH sehen" :loveshower: Das ist ungefähr so ein Feeling, welches ich als junger Mensch, so eben vor dem Erwachsen werden, oder inmitten drin hatte, und ein paar Jahre anhält. Da wo ich gern Neues ausprobiert habe. Oder mich selbst erforschte. Es ist so wie erste körperliche Erfahrungen. Fast wie doppeltes "sehen". Und zwar von Innen und Außen gleichzeitig. Jung und mit der Erfahrung von heute (war mal ein Traum von mir) in einer tollen Intensität. Sehr sehr schöne und fröhliche lustige Phasen - oder auch tiefe ruhige, die je nachdem länger oder kürzer andauernd.

:danke: für diese wundervolle Transformation :ros:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 19. Mai 2010, 12:50

LillyB hat geschrieben:auch an dieser Stelle mein herzliches Dankeschön an dieses wundervolle Forum, dass mir hilft und mich unterstützt, die Abraham Lehren tiefer in mein Bewußtsein zu heben und vor allem zu LEBEN. :uns: :danke:


Liebe Lilly,

das geht mir täglich ganz genau so. Mir wird erst durch das LEBEN und Umsetzen des Gelesenen der eigentliche Sinn klar. Mein Leben OFFENBART den Inhalt von "The Vortex". Ich trage das Buch ständig mit mir rum und immer, wenn ich Zeit habe, schlage ich es an einer beliebigen Stelle auf. Und ganz oft denke ich: ja, genau so ist es.
Buch und Leben beeinflussen sich gegenseitig und die Belohnung (so empfinde ich es) für frisch umgesetze Dinge ist, dass ich das Buch wieder tiefgründiger verstehe. Und die meiste Zeit befinde ich mich in freudiger Erwartung der nächsten Offenbarung. Und korrigiert wird durch "Abstürze" aus der Energie-Welle. Immer, wenn etwas nicht mehr gut ist, ist die "Leitung" gestört :oops: und alles, was ich dann tun kann ist sie entstören, damit es wieder schön fliesst.
Das Leben ist ein Wunder und alles hängt mit allem zusammen.

Seid herzlich :uns: umarmt.
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 9. Jun 2010, 08:26

Da bin ich mal wieder hier :gvibes: Ach, es ist wundervoll hier zu sein und zu leben. Was mir letztens aufgefallen ist: Abrahams Aussage: Wenn Du nicht im Vortex bist, sei still (= no action). Wenn Du im Vortex bist, handele, sprich was das Zeug hält :tja: So ungefähr von Abe übersetzt. Einfach genial. Heute morgen erhielt ich seit langem wieder einmal ein paar Gedankenblöcke. Leider sind die immer dermaßen schnell, dass ich Mühe habe, den Umfang (geht gar nicht) fest zu halten und die Energie ist so tief und sprichwörtlich reichhaltig, dass ich das Feeling nicht beschreiben kann.

Jedenfalls war ich wohl mitten im Strudel, in der Stille, Wirbel um mich herum und konnte sehen, dass ich alles in den Raum projeziert habe. Alte Gedanken, Gedankenmuster und dass diese Muster eine bestimmte Energie haben. Jedoch in den meisten Fällen, nicht das dahinterliegende, was ich wirklich wollte, sonderen eben Projektion auf Rollen. Die das nachahmen, spielen, was ich wirklich will. Ich schaue immer auf "alte Gedanken". Die kann ich im JETZT abschalten. Ich fragte mich also, was steckt hinter diesem Wunsch, was will ich damit mit meiner Quelle gemeinsam erschaffen, erleben? Da eröffnete sich mir von innen, dass es nicht diese Rollen sind, sondern meine eigene Authentizität, die sich ausleben möchte. Hört sich einfach an. Also der Wunsch hinter dem Wunsch, das erschafft. Das ist mein Wille. Da ist meine innere mächtigste Kraft. So wünschte ich mir weiter in dieser Kraft zu bleiben. Als ich dann ins Büro kam, konnte ich buchstäblich sehen, wie mich diese älteren "Projektionen", (die Quelle hab sie seelig :tja: ) wieder in den Kreislauf des Rollenspiels ziehen wollte - ein Sog (lieber Gruß an Sanaei, ich kann so gut nachvollziehen, was Du in Deinen Thread aktuell geschrieben hast, Danke dafür :hug: ). Die Automechanismen sind eine unglaubliche Energie. Doch ich erfuhr heute auch, dass ich mich mit keiner dieser Rollen identifizieren brauche. Es ist nicht nötig. Das ist das "Bei sich bleiben", was alles erlaubt.

Ich kann nur wieder einmal allen, die es noch nicht kennen "The Vortex" empfehlen, in Deutsch oder Englisch. :bheart: :vortex: :bheart:

Was ich damit bisher erlebt habe, übertrifft alles.

ALOHA & a wonderful day :uns:
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Sanaei » 9. Jun 2010, 08:51

danke Lilly, gerne geschehen...

das schrieb ich heute meiner Freundin:

Innerlich geht es mir seit gestern sehr gut - es ist wie wenn was sich gelöst hat. Es ist eine klare Grenze in mir, was ist mein Kuchen und welche Kuchen werden von Aussen an mich herangereicht - und wann handle ich weil ich mich gut dabei fühle und wann nur weil es als Vorgesetzte von mir verlangt wird und es mir eigentlich widerspricht.... .....bei beiden Frauen weiss ich, ich kann nichts machen. Absolut nichts. Es liegt ausserhalb meiner Möglichkeiten für sie irgendetwas zu ändern, zu tun oder auch nur im Ansatz mit-zu-fühlen... also nicht falsch verstehen, ich fühle schon mit - aber ich differenziere stärker. Ich kann nur dafür sorgen, dass das Arbeitsumfeld in einem verkraftbaren Rahmen liegt (bei jeder wieder anders) und situativ reagieren. Auch meine Lehrtochter in der Lehrabschlussprüfung jetzt gerade - ich kann nur dafür sorgen, dass sie am Nachmittag einigermassen Arbeit hat, in der sie nicht grad nochmals umfällt... beim Mitarbeiter ist auch klar, aber da er praktisch nie redet - schon gar nicht über privates - kann ich auch nur situativ reagieren. Die zweite Lehrtochter ist gut drauf, und die Mitarbeiterin im Arbeitsintegrationsprogramm ist auch gut drauf - also - mal gucken... heute und morgen kommt nochmals eine Aushilfe. Irgendwie kriege ich mich da schon durch die Situation durch...

Es ist wie wenn mir seit gestern eine Grenze klar wurde, was wirklich mein Teil ist und was nicht. Es ist wie wenn ich mich "ausserhalb von mir" beobachte, wie ich in Situationen reagiere und mir eingreifen kann, falls ich mir gegenüber nicht ehrlich bin... es geht wie irgendwie schneller... hier werde ich mal weiter machen, das fühlt sich gut an. Also fest nach dem Prinzip - wenn ich nicht gebraucht oder gefragt werde - dann mache ich auch nichts. Und falls meine Mitarbeiterin mal wieder meint, ich hätte hier oder dort was reagieren müssen - dann mal definitiv zurückfragen: warum? Ich weigere mich ab heute den Leuten von der Stirn abzulesen oder zu ahnen, was zu tun ist. Wenn sie was möchten, setze ich auf die Eigenverantwortung, sie sind alle über 20, und erwarte, dass sie zu mir kommen. Ich ändere also die Spielregeln. Sachte aber mir gegenüber klar und gucke, was dann passiert.


Es war bei mir heute also auch so wie eine tiefe Verbundenheit mit der Quelle, was nun wirklich ansteht und was nicht...

wünsche Euch allen einen schönen Tag,
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 9. Jun 2010, 19:16

Es ist schon unglaublich, was passiert, wenn die Mechanismen unterbrochen sind, und welche Änderungen dann "erscheinen". Es sind auch großartige Contrastübungen. Jedenfalls war ich den ganzen Tag drin :huhu2: Herrlich.

Sanaei hat geschrieben:Ich ändere also die Spielregeln. Sachte aber mir gegenüber klar und gucke, was dann passiert.


Ich bin ganz gespannt :loveshower: ein wunderbares Abenteuer ist das im Vortex.

ALOHA Sanaei
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 16. Jun 2010, 21:14

Achtung! :gvibes:

Das Schloss Loa hat seine Schwingungen erhöht. Das wunderbare Gefühl des Geliebtfühlens verfügt jetzt über noch mehr Autobahnen (Dank der tollen Beiträgen hier) :danke: und es wurden mehrere seltene Gewüchse im Garten gemeldet, die erstmal erforscht werden. :loveshower: Weitere Kurzmeldungen sprechen über seltsame Tröt-Venezuela oder so Meldungen, die von ganz entfernten Ländern stammen und hier Einzug gehalten haben. Es ist mit Zuwachs zu rechnen. Auf Deutsch: Wachsen. Ausdehnungsdeszentent steht auf grenzenlos. :teuflischgut:

Logbuch, Sterntagebuch vom 16. Juni 2010. :tja: Auch kommen immer mehr Tiere hinzu, die sich auf der Sonnenwiese im Schlossgarten tummeln. Sie mögen besonders den Teich, der von Kia innerhalb 30 Tagen angelegt wurde, und nun durch eine Brücke zugänglich gemacht wurde.

Mein Fernbeamer meldet gerade einen Bussard, der über die Nester der Seeadler kreist. Das muss noch näher untersucht werden. Außerdem sind massenhaft Rehe gesichtet worden, die normalerweise niemals ihre Gruppe verlassen.

Zum Spocht: Wir haben erstmals Schweizer ABERS die auf dem Weg zum Finale enorme Wellen reiten. Grund mag sein, dass eine Trainerin namens Kia das Ruder übernommen hat und zwar mit einer solchen Inbrunst, dass die ganze Mannschaft, das Publikum eingeschlossen, den LOA-Garten völlig überströmte.

Das waren die Kurznachrichten des Tages und jetzt noch ein Schmankerl vor dem Wetterdienst: Daisy bietet einen neuen Workshop an: Wie empfange ich Reichtum? In dem ich es mir schenken lasse.

Viel Vergnügen auf allen Sendern und ALOHA :prost:

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 16. Jun 2010, 21:36

Ausnahmsweise tue ich doch etwas, obwohl Segelbrötin völlig zu recht empfiehlt, überhaupt gar nichts zu tun,
ich kugle mich vor meinem Mac vor lauter :lachen:

Die ganze Ehre gebe ich sofort an Abraham weiter...,die alles, was da ist, fröhlich verteilen :hregen:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Daisy » 16. Jun 2010, 22:09

LillyB hat geschrieben: Daisy bietet einen neuen Workshop an: Wie empfange ich Reichtum? In dem ich es mir schenken lasse.


Dazu braucht es ja keinen Workshop, sondern einfach eine Haltung wie diese Bild
Daisy
 

Re: The Vortex

Beitragvon Kia » 17. Jun 2010, 08:43

Oh, Daisy so süss - so gefällst Du mit :ros:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 29. Jun 2010, 14:40

Hallo,

und hier ist es wieder. Die Erfahrungen, die ich weiterhin mit Abraham's "The Vortex"-Werk mache, sind einfach unbeschreiblich bzw. an der Grenze dessen. Heute morgen erwachte ich (halb) und fühlte mich in einem totalen Zustand der (Selbst) Wertschätzung. Und - ich konnte mich immer wieder in diesen Zustand "fallen" lassen. Wie ein inneres Lachen oder es fühlt sich an wie "auf einer weichen Wattewolke" zu landen. Rundherum so angenehm.

Dann machte ich heute ein nettes Spaziergängchen und Pause in einem kleinen Café, natürlich mit der o.g., unverzichtbaren Lieblingslektüre. Ich las auf den Seiten, die ich früher schon mal angekreuzt bzw. unterstrichen hatte. Und jetzt wurde mir klar, warum Abraham raten, nicht auf die jetzige Realität zu schauen, sondern auf die virtuelle, nämlich die im Vortex. Und wußte mit völliger Klarheit auf einmal, auf was ich jetzt schaute, war eine/ meine frühere Creation voller Kompromisse. Vor mir liefen praktische diese Kompromisse wie ein früherer Realität- Film ab. Meine waren Creationen, die ich in ausgedehnter jetziger Form bin, war nicht, was vor mir ablief. Die Erkenntnis dazu kann ich kaum beschreiben, höchstens mit dem unterstrichenen Teil aus dem Abschnitt des "Vortex" Buch (Deutsch), Seite 221:

Der Schlüssel dazu, in deinen Schwingungsstrudel des Erschaffens zu
gelangen, die absolute Abwesenheit von Widerstand zu empfinden, die
vollkommene Harmonie mit allem, wozu du geworden bist, und mit allem,
was du dir wünschst, zu erreichen, und alles, was du dir wünschst, in
deine körperliche Erfahrung zu bringen, besteht darin, im Zustand der
Wertschätzung und Anerkennung zu sein. Und es gibt keinen wichtigeren
Gegenstand der Aufmerksamkeit, dem du deine Anerkennung zufließen
lassen kannst, als dein Selbst. Diejenige gedankliche Gewohnheit oder
Überzeugung, die die meisten Menschen von ihrem Energiestrudel des
Erschaffens fernhält, mehr als alle anderen Gedanken zusammen, ist der
Mangel an Selbstschätzung.


ALOHA :bheart: :vortex: :gvibes:
Lilly

P.S.: Angeregt, inspiriert hat mich auch der heute von Loa genannte Workshop 58 (WOW!)
Dazu sehr empfehlenswert der Workshop 58. Ihr seid die Schöpfer von Welten. Hier ein Zitat daraus:

Ihr seid nicht hier hergekommen, um Euch nur um die Einzelheiten des täglichen Lebens zu kümmern. Euer Streben und Eure Absicht waren so viel grösser als das.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: The Vortex

Beitragvon Thriver » 14. Jul 2010, 21:34

Hi Ihr Lieben,

ich hab mal ne Frage:


Wenn ich mir jetzt wünsche jung zu bleiben - sprich mich jung zu fühlen, einen gesunden, leistungsfähigen Körper zu haben und auch jung auszusehen - und sagen wir ich habe genau das als meine dominante/übliche Schwingung, geht das dann genau so in Erfüllung oder bekomme ich eher ein "schwingungsmäßiges Äquivalent" meines Wunsches (wie immer das auch aussehen mag)?


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: The Vortex

Beitragvon LillyB » 15. Jul 2010, 07:35

Hallo Thriver,

Du bekommst noch viel mehr davon, bzw. Du bist es sogar. Das zu sehen, ist jedoch nur mit den Augen und der Kraft der Quelle, im Vortex für Dich - jedoch darum umso klarer erkennbar. Unsere scheinbare Wahrnehmung des Außen (der Vergangenheit) ist eine Art "verschobene Wahrnehmung". Erst heute morgen habe ich mir dazu einen Teil des "Boston Workshop" (sorry, das war keine Cruise, sondern soweit ich das las, der neueste Workshop von Abraham), d.h. die Notes, Zitate aus dem amerikanischen Forum ausgedruckt.

Sie raten dort, mehr und mehr in der virtuellen Realität zu leben, im Vortex zu sein (durch Wertschätzung, Selbstwertschätzung, Meditation und Wohlgefühl). Weiter raten sie, die alten Methoden dann los zu lassen und die Verbindung mit der Quelle so weit als möglich aufrecht zu erhalten. Die Schwingungen, die Du ansprichst. Denn im Vortex ist alles vorhanden, in einer noch übertreffenden Version, wie ich mir das überhaupt nicht vorstellen kann. Jedenfalls derzeit nicht beschreibbar für mich. Ich stelle fest, dass ich dann eine ungeheure Kraft, Authentizität und Inspiration empfinde und diese Intensität immer tiefer und weiter geht. Ich werde das auf alle Fälle weiter so nachvollziehen. :loveshower:

Ich glaube jetzt sind wir OT, oder? :tja:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

VorherigeNächste

Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker