Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 7. Mär 2010, 19:20

Irgendeinen kreativen Kommentar zum Statement:

"Es ist wie der Unterschied zwischen Inspiration, die Dein Inneres herbeiruft und Motivation, mit der Du versuchst, Dich von etwas zu überzeugen."


Liebe Grüße,

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon LillyB » 7. Mär 2010, 20:51

Hallo John,

dazwischen liegen Welten. Was allein das Worte Motivation aussagt ist Mangel. Mangel an Initiative. Oder Lust bzw. Freude an speziellen Handlungen. Großer Irrglaube (auch Abraham haben darüber geschrieben, erinnere mich derzeit nicht an den Wortlaut. Z.B. wenn ein Kollege morgens zu mir sagt: Ich fühle mich heute so unmotiviert. Demotiviert).

Die Inspiration, kennt jeder Künstler, ist wie ein zusätzlicher Sinn. Flow. Der freudige Funken. Bereicherung. Der Handlungen ganz leicht macht.

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 00:15

LillyB hat geschrieben:Hallo John,

dazwischen liegen Welten.

ALOHA
Lilly


Mo•ti•va•ti•on die - nach TheFreeDictionary
1. Haltung, in der die Motive einer Entscheidung oder Handlung zusammengefaßt sind
2. Zustand, in dem man motiviert ist, etwas zu tun



In•spi•ra•ti•on die - nach TheFreeDictionary
1. ein guter (schöpferischer) Einfall ≈ Eingebung <eine Inspiration haben>
2. der Vorgang, bei dem jemand durch etwas inspiriert wird


Welten ... kommt auf die Interpretation an.


John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon lawofattraction » 8. Mär 2010, 07:50



Hallo John,

ich würde den Unterschied hier sehen:

Motivation ist die Reaktion auf einen Impuls, der von aussen ebenso wie von innen kommen kann und meist eine konkrete Aktion zur Folge hat. Die Motivation kann aufgrund von Muss- oder Soll-Denken erfolgen wie "ich muss das tun, da ... ( unerwünschte Konsequenzen) oder auch einen positiven Antrieb haben "wenn ich das getan habe, werde ich (erwünschte Konsequenzen) erleben. Motivation kann aus Frustration oder aus Hoffnung erfolgen. In beiden Fällen aber scheint mir dabei die Inspiration zu fehlen, da Motivation für meine Begriffe immer einen kognitiven Hintergrund hat.

Inspiration ist der schöpferische Funke, der direkte Aktion nach sich zieht, ohne vorher gedanklich zu beurteilen. Inspiration hat die Qualität freudiger Erwartung und ist von Glücksgefühlen begleitet sowie einem inneren Wissen, das keine Zweifel an der Richtigkeit der auf sie folgenden Aktion aufkommen lässt.

Inspirierte Grüsse :lieb:
Loa

Und ein EDIT: Den Unterschied kann man gut bei Tieren sehen. Die, sofern nicht von Menschen beeinflusst, agieren nur aufgrund von Inspiration.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon Liebeszauber » 8. Mär 2010, 12:25

Für mich stellt es sich so dar:

Inspiration entsteht aus dem JETZT heraus, Motivation aus einem Gestern- heute- morgen :gvibes:
Erinnere dich daran, dass Lachen der schnellste Weg ist, deine Seele zu fühlen
Benutzeravatar
Liebeszauber
 
Beiträge: 909
Registriert: 01.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 12:43

Und was meint LUMINA?
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 12:49

lawofattraction hat geschrieben:
....Inspiration ist der schöpferische Funke, der direkte Aktion nach sich zieht, ohne vorher gedanklich zu beurteilen....
Inspirierte Grüsse :lieb:
Loa



Ja, los- und zulassen - ohne am Verstand hängen zu bleiben.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon ZaWo » 8. Mär 2010, 15:40

Für mich liegt der Unterschied im Akzeptieren des Istzustandes oder "make peace with where you are".
Brauch ich Motivation, dann stimmt was so gerade eben nicht und ich möchte diesen Mangel beheben, also kein peace with where I am. Bei Inspiriation bin ich vorher glücklich und hinterher immer noch oder noch mehr.

Beides hat für mich seine Berechtigung. Ich würde es allerdings unterschiedlichen Gefühlszuständen zuordnen. Das ganze erinnert mich an den feinen Unterschied zwischen Dankbarkeit und Wertschätzung.

Das Thema Kopf passt meiner Ansicht nach nicht in diese Gegenüberstellung bzw. ist in beiden mit drin.
ZaWo
 

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 17:45

ZaWo hat geschrieben:....Bei Inspiriation bin ich vorher glücklich und hinterher immer noch oder noch mehr....


So nach dem Motto: "CONTENT WHERE I AM AND EAGER FOR MORE"?
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon ZaWo » 8. Mär 2010, 21:33

Ja, genau so meinte ich das. :herzhpf:
ZaWo
 

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon Shiva » 8. Mär 2010, 21:41

Hallo Ihrs,

ich möche das mal so auf Shiva Art erklären. Motivation kommt so mit der Zeit. Ich habe ein Motiv, ich möchte was erreichen... Das Motiv - z.B. das Auto am Kühlschrank immer vor der Nase.. motiviert mich, bestimmte Dinge zu tun, um es zu erreichen.. bis das Motiv im Form des Autos vor der Tür steht.

Inspiration - so wie es Liebeszauber sagt.. buff - es ist da, es kommt aus mir raus, angestoßen z.B. durch ein Gepsäch.. ich fühle es.. ich habe eine Vision aus mir raus eben...

Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt 8-)

Liebe Grüße shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Inspirierte Aktion versus kopflastige Motivation

Beitragvon johnmarcos » 8. Mär 2010, 22:06

ZaWo hat geschrieben: Das Thema Kopf passt meiner Ansicht nach nicht in diese Gegenüberstellung bzw. ist in beiden mit drin.


Die Idee, die ich verfolgte, war mehr ein kleines "Brainstorming" anzuheizen über Inpiration und Motivation.

Das Konzept der Motivation hat auch für mich ein vollends positiven Sinn.

Shivas Sicht - in Form eines MOTIVBILDES - finde ich besonders passend:
"Motivation kommt so mit der Zeit. Ich habe ein Motiv, ich möchte was erreichen... Das Motiv - z.B. das Auto am Kühlschrank immer vor der Nase... motiviert mich, bestimmte Dinge zu tun, um es zu erreichen... bis das Motiv im Form des Autos vor der Tür steht."

John Marcos
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
web tracker