ich verstehe das nicht....

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

ich verstehe das nicht....

Beitragvon Abigail » 1. Dez 2010, 12:29

Hallo Ihr Lieben,
ich habe Fragen, die mir einfach keine Ruhe lassen:
1. Frage:
Abrahams sagen, dass man sich nicht von einem Ort des Mangels an einen Ort der Fülle begeben kann, ohne die Fülle von innen heraus zu fühlen und bereits die Fülle (das Erwünschte )praktisch zu verkörpern.
Vor einigen Tagen sah ich zufällig einen Bericht im TV, es ging um eine junge Familie, der Vater leidet am Tourette Syndrom und schlägt während der Anfälle wohl auch mal um sich, was das kleine Kind gefährdet....usw.
es ging in dem Bericht darum, dass die Krankenkasse sein lebenswichtiges Medikament nicht mehr bezahlte, woraufhin das Leben des jungen Vaters mit seinen Ticks eine Qual für die Famile und für ihn selbst wurde.

Es kam am Ende aber so, dass der Mann das Medikament doch wieder erhielt - die Anwältin aber sagte, das wäre eine so bemerkenswerte Ausnahme, sie hätte das noch nie erlebt.

Und dann sagte die junge Ehefrau : wir sind jetzt so glücklich ....usw....Wir haben monatelang vor Sorgen kein Auge zugemacht, wir waren Tag und Nacht nur in Sorge, nur in Sorge nur in Sorge........(ich muss doch auch mal was unterstreichen, aber nicht so grell :teuflischgut: )

und da drängt sich mir natürlich die Frage auf wie kann das gehen?
Wie kann etwas so Positives geschehen (was lt. Anwalt auch noch sehr selten ist) wenn man sich vor Sorgen nicht mehr rühren kann - das widerspricht doch Abrahams völlig.......

und ich selbst kenne ähnliche Fälle aus meiner eigenen Erfahrung und von anderen: oft schon habe ich mir vor Verzweiflung die Haare grau werden lassen, Sorgen und Not immer neben mir und es geschah dann doch nicht das Schlimme was ich befürchtete....

2.Frage:
zur Zeit sehe ich an meinem allerliebsten Vogel eine Veränderung, eine Erkrankung ist nicht festzustellen(war schon bei der Vogelspezialistin)......
ich war deswegen gestern in heller Verzweiflung,(vor knapp einer Woche schon einen beerdigen müssen) noch viel mehr und stärker als ich es vor Abrahams jemals hätte sein können, denn jetzt weiß ich ja um meine Macht und um die wahre Natur meines SEINS - aber ich war nicht in der Lage mich gut und voller positiver Gedanken zu sehen oder gar in meinen Vortex zu gehen - während ich vllt mit dem Ableben meiner kleinen "allerbesten Freundin" rechnen muss (und ich frage mich WELCHER MENSCH kann das überhaupt wenn eine schlimme Nachricht eintrifft oder etwas Schreckliches mit einer nahestehenden Person gerade passiert????) - ich fühlte mich gar nicht machtvoll oder sonstwas, sondern noch hilfloser und ohnmächtiger als zuvor - gestern hat sich für mich für Augenblicke eine Hölle aufgetan, wie ich sie nie wieder erleben möchte und wie ich sie noch nie erlebt habe, ich habe mich erlebt mit und ohne Körper im freien Raum und im freien Fall, der feste Raum um mich war wirklich als Illusion fühlbar - und ich selbst dabei so hilflos wie noch nie und das Gefühl überall und nirgends zu sein - ohne meiner Verzweiflung um das etwaige Ableben meines Lieblingsbirds ausweichen zu können.....

ich mache oder denke jetzt gar nichts mehr, ich kann nämlich nicht mehr( ich sage mir wie ein Mantra pausenlos: ich habe keine Fagen und ich habe keine Antworten, das hab ich irgendwo mal gelesen)....ich kann nur eines tun - mich in mein Schicksal ergeben, egal ob es sich um meine kleine gefiederte Freundin handelt oder um was auch immer - mit einem großen machtvollem Wesen hat das natürlich nichts zu tun....

eure machtlose Abigail
Abigail
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon ZaWo » 1. Dez 2010, 13:06

Hallo Abigail,

zu deiner ersten Frage ganz kurz: Qualen und Sorge schicken immer mehr Wunschpfeile in den Vortex und die Manifestationen bekommen immer mehr Wunschpower und Kraft. Irgendwann ist der Punkt erreicht, wo diese Wunschkraft größer geworden ist, als die Power deines Widerstandes, den du dagegen setzt und fließt durch. (crack of least resistance) Das macht sich dann manchmal dadurch bemerkbar, dass du aufgibst, nicht mehr kannst und z.B. sagst (entnervt brüllst): "Bitte sehr, mach doch was ihr wollt, mir ist jetzt auch alles egal, soll doch passieren, was passieren soll"

Das ist dann der Zeitpunkt der Wende und des Relief und da kann das Erwünschte anfangen hereinzuströmen.
Abraham sagen nicht, dass wir superduperglücklich sein müssen, um irgendwas zu bekommen, sie fordern uns auf nach Relief, d.h. einem erleichternden Gedanken/Gefühl zu suchen. Mit jeder emotionalen Erleichterung, die du erreichst, ändert sich deine Welt komplett.

Deine Macht ist immer im Jetzt und daher ist eine Sekunde Relief viel machtvoller als all die Wochen und Monate Sorge zuvor.

"Strebt nicht nach der Lösung, strebt nach Relief (dtsch. Erleichterung)" (Abraham)

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der eigentliche Wunsch der Familie nicht das Medikament, sondern die Gesundung ist. :tja: Nun ja, eine erste Verbesserung hat sich dann ja gezeigt.

So könnte es gelaufen sein, wissen tue ich aber nix. Es gibt noch andere Möglichkeiten, wie das LoA da gewirkt haben könnte....sehr viele. Eine aber reicht, um den Glauben an das LoA auch in so einem Fall behalten zu können. :clown:

Frag ruhig nach, wenn dir meine Erläuterungen zu komprimiert sind.

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon wodny muz » 1. Dez 2010, 13:32

Liebe ZaWo,

vielen Dank für die tolle Erklärung, auch wenn ich alles schon mehrfach gelesen hatte, konnte ich es auf eine konkrete Situation doch nicht übertragen - bis jetzt.

Gruß,
wodny :ros:
Möchtest du glücklich sein oder Recht haben?(Ein Kurs in Wundern)
wodny muz
 
Beiträge: 264
Registriert: 08.2010
Wohnort: Norddeutschland
Geschlecht: männlich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon ZaWo » 1. Dez 2010, 14:00

Bitte, gerne wodny. My pleasure. :P
ZaWo
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Kia » 1. Dez 2010, 15:40

Hallo Abigail.

ich wollte nur noch anmerken, dass es ungünstig ist Fernzusehen, wenn es Dir nicht so gut geht gerade, da Du dann nach dem Gesetz der Anziehung Sachen ähnlich Deiner Schwingung anziehst, die die Stimmung weiter verschlechtern. Ich habe kein Fernsehen, aber auch im Internet ist mir das gleiche schon passiert. Ähnliches zieht ähnliches an.

Liebe Zawo, auch von mir danke für die gute Erklärung, kann das nur bestätigen.

Lieben Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Daisy » 1. Dez 2010, 15:46

Wo ist hier der Like-Button, Zawo :P Ich finde deine Antwort auch toll und bin froh, dass das Thema hier nochmal aufgegriffen wurde, denn eines ist mir noch immer nicht ganz klar:

ZaWo hat geschrieben:Deine Macht ist immer im Jetzt und daher ist eine Sekunde Relief viel machtvoller als all die Wochen und Monate Sorge zuvor.


Wenn ich an den Fred-Workshop denke, dort sagen Abe, dass Sie gar net mehr an Fred denken muß, denn sie hat all die Monate zuvor mental schon soviel Stoff in eine Beziehung mit Fred gegeben, dass sie genug Momentum aufgebaut hat, um nie wieder dran denken zu müssen und es sich trotzdem manifestieren wird.
Im Jetzt hatte sie ja eindeutig Zweifel, also was ist denn nun das Entscheidende - das was man früher in die escrow getan hat oder das was man gerade schwingt?

Nachdenkliche Grüße
Daisy
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon ZaWo » 1. Dez 2010, 17:28

Hallo Daisy,

Im Jetzt hatte sie ja eindeutig Zweifel, also was ist denn nun das Entscheidende - das was man früher in die escrow getan hat oder das was man gerade schwingt?


beides.

Das ganzen ist ja ein dreistufiger Prozess. Erst legst du durch die Kontrasterfahrung, das Gegenteil dessen in den Escrow und dort wartet es solange, bis du entsprechend schwingst und dann erst kannst du es anziehen. Die Kontrasterfahrung definiert, die Quelle macht's virtuelle möglich, die Jetzt-Schwingung in Zusammenarbeit mit dem LoA holt es herein (oder auch nicht. Das liegt dann aber an der Schwingung, nicht am LoA :lol: )

Ich weiß jetzt nicht genau, wie das im Fred-Workshop genau steht. So wie du das schreibst, würde ich sagen, dass Abe damit meinen, dass sie sämtliches Visualisieren oder "dran arbeiten" komplett lassen kann...also raus aus Step 1. It's done und die nächsten kleinen Schritte von Relief bringen es schon herein.
Sie wenden sich in diesem Workshop ja auch direkt an die Fragenstellerin. Die grundsätzlichen Strukturen sind allgemeingültig, aber wie der Stand ihrer Wünsche im Escrow ist und wie nahe ihre Schwingung an der Matchschwingung ist, kann ich im Gegensatz zu Abraham nicht sehen und daher nicht beurteilen.

Dafür hat ja jeder sein eigenes Emotional Guidance System. Was sich gut anfühlt, da gehts lang. Ich würde in diesem Fall versuchen, diese persönliche Antwort an die Fragestellerin zu befühlen und fühlst du ein "Hell, Yes" Oder auch "Ja, das wäre wirklich schön", dann bist du in Resonanz und es gilt auch für dich.

Nichtsdestotrotz es immer persönlich ist, glaube ich, wenn das Fehlen bestimmter Dinge sehr schmerzt, dann ist mehr als genug Momentum vorhanden, dass reines gedankliches Loslassen, Fokuswechsel, dich sehr weiter bringt. Ihre Zweifel fühlt sie ja nur, wenn sie an die Sache denkt. Denkt sie nicht an die Sache, dann sind die Zweifel weg und ihre Schwingung eine andere...im Jetzt. Abe glauben, dass ihr das möglich ist und daher geben sie ihr diesen Tipp.

Also als Antwort auf deine Frage: Das Jetzt ist immer machtvoll, egal wie du es nutzt. Entweder zur Erschaffung durch Kontrast oder durch Anziehung des bereits Erschaffenen. In meinem Post an Abigail bezog ich mich auf die Anziehungsmacht und nur dafür gilt: Das LoA hat kein Gedächtnis und zieht immer nur das an, was gerade per Schwingung ist. Alles vorherige und zukünftige: Irrelevant.

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Daisy » 1. Dez 2010, 18:41

Hi Zawo,

ich glaube, das hier

ZaWo hat geschrieben:Erst legst du durch die Kontrasterfahrung, das Gegenteil dessen in den Escrow und dort wartet es solange, bis du entsprechend schwingst


reicht mir schon :five: Thanks!

Es war übrigens nicht der Fred-Workshop, von dem ich das in Erinnerung hatte, sondern ein anderer zum Thema Beziehungen, den ich damals zur selben Zeit bekommen hatte, der "Take his face off"-workshop, den ich damals auch transcripted hatte. Habe ihn gerade mal gesucht, finde ihn aber leider nur noch als Audio. Habe gerade noch einmal reingehört, und Abe sagten:

"You don't have to think about a relationship ever again. You've thought about it enough that you have put such a magnificent relationship in your vibrational escrow that if you never thought about it again, you would have no resistance about that, and since there's very little resistance about anything else, it would come right in."

8/11/07 San Diego, CA
Daisy
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Shiva » 1. Dez 2010, 21:06

Hallo Ihr Lieben,

@ abgigal - erstmal Danke für Dein Thema - ich finde es spannend 8-)
@ Kia - kurz und knackig - Du hast Recht, was schaut man sich manchmal für einen "Mist" an. Ich mache das aber auch immer mal.. aber auch zum "lernen", gern schau ich mir aber auch Dinge an (vor allem) wo die Leute was geschafft haben - Message sozusagen :tja:

Liebe Zawo.. lass Dich mal kuddlen, für Deine Antwort :hug: Ich werde mir sie dann gleich nochmal durchlesen. :hug: Auch ich habe das festgestellt, dass ich immer mal in Situationen komme, wo ich normalerweise verzweiflet wäre, oder eben auch wütend, bin traurig oder was auch immer. Ich sage, dann immer: "So liebes Uni.. Du hast mich bis hierher gebracht, nun seh mal weiter pü..."

Das Verrückte ist, manchmal tritt eine Situation ein, mit der ich gar nicht einverstanden bin, teilweise auch mal harte Sachen - und aufeinmal stellt sich heraus, dass ebendiese Situation mich in eine besser geführt hat, oder von etwas weggeführt hat, was für mich nicht so gut wäre.

2 kleine, simple Situationen. Ich brauche für meine Produkte, immer mal ne Lupe, wenn die Artikel-Nummern so klein sind. Mein war weg - Mist. :rleye: Ich habe gesucht und gesucht, den Heiligen San Antonius um Mithilfe gebeten - nichts half. Gestern lese ich die Zeitung... Angebot bei einem großen Augenoptiker - 1 Stuck für 1 cent!!!!(für meine Zwecke reicht das) Ich heute (beim Wichteleinkauf) hin - ähm.. Guten Tag.. kann ich bitte 10 haben.. ähm.. oder 20. - Lange Rede - ich bin jetzt stolzer Besitzer von 20 Lupen a 0,01€ + eine etwas größere für 2.50 Euro... :loveshower: (Die vielen, kleinen Lupen sind natürlich für mein Team, darum soviel)

Dann hätte ich heute am Nachmittag bis in den Abend einen Termin außerhalb gehabt. Habe mich auch schon gefreut, weil es eine nette Geschäftspartnerin ist. Wum ... meine Kollegin krank - und ich kann den Termin nicht halten.. Die Geschäftspartnerin macht es nun ohne mich - aber... seit heute Mittag ist hier so ne Art Katastrophenalarm, wegen Schnee - und ich bin Gott sei Dank nicht so weit unterwegs..

Das sind zwei ganz frische Beispiele - und sagen wir mal simple - aber wenn man lernt damit umzugehen, ist es in Ordnung.

Danke nochmal Zawo.. trots meines Wissens brauche ich aber immer wieder mal solche Anstöße.

Liebe Grüße Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Scarlett » 2. Dez 2010, 09:21

Abigail hat geschrieben:zur Zeit sehe ich an meinem allerliebsten Vogel eine Veränderung, eine Erkrankung ist nicht festzustellen(war schon bei der Vogelspezialistin)......
ich war deswegen gestern in heller Verzweiflung,(vor knapp einer Woche schon einen beerdigen müssen) noch viel mehr und stärker als ich es vor Abrahams jemals hätte sein können, denn jetzt weiß ich ja um meine Macht und um die wahre Natur meines SEINS - aber ich war nicht in der Lage mich gut und voller positiver Gedanken zu sehen oder gar in meinen Vortex zu gehen - während ich vllt mit dem Ableben meiner kleinen "allerbesten Freundin" rechnen muss (und ich frage mich WELCHER MENSCH kann das überhaupt wenn eine schlimme Nachricht eintrifft oder etwas Schreckliches mit einer nahestehenden Person gerade passiert????) - ich fühlte mich gar nicht machtvoll oder sonstwas, sondern noch hilfloser und ohnmächtiger als zuvor


Liebe Abigail,

vielleicht hast Du in meiner Vorstellung gelesen, das mein Mann Krebs im Endstadium hat und ich erst während der nun fast vierjährigen Verlaufszeit zu "Abraham" gefunden habe.
Und wie hast Du so schön geschrieben. Jetzt weiss ich ja um
meine
Macht & um die wahre Natur
meines
Seins..... und genau wie Dich, hat mich dieses Wissen im ersten Moment des Verstehens ebenfalls hilfloser & ohnmächtiger fühlen lassen, da ich das Bedürfnis hatte es für meinen Mann besser erschaffen zu können..... nein sogar die Verpflchtung daraus ableitete es für ihn und uns besser erschaffen zu MÜSSEN

Irgendwann aber habe ich verstanden, das ich nicht für meinen Mann erschaffen kann, und das ich, obwohl wir uns so nahe stehen, auch nicht weiss, was seine eigentlichen Wünsche sind.

Vielleicht möchte er gehen, vielleicht möchte er ins Nicht-Physische wechseln? Und vielleicht ist Dein allerliebster Vogel hier fertig und hat das Gefühl der Vollendung?

Ich habe aufgehört mir zu wünschen, das mein Mann gesund wird, sondern lasse zu, das er seinen eigenen Weg geht.

Mein persönlicher Einstieg in den Vortex ist nicht Dankbarkeit dafür, das mein Mann ins Nicht-Physische Wechseln wird, sondern mein Einstieg ist das Gefühl "Wissen" das es keinen Tod gibt .......
Dies gibt mir keine freudvoll hüpfenden Emotionen, sondern eine tief empfundene Ruhe und Liebe..... und das Gefühl machtvoll zu erschaffen... (vielleicht trage ich so zur Ausdehnung bei und spätere Generationen feiern den "Tod" wieder wie heute eine Geburt, weil sie das feste Wissen haben, das es den Tod gar nicht gibt??)

Ich wünsche Dir von ganzem Herzen, das Du Deinen eigenen beruhigenden & liebenden Weg findest, um mit dem Übergang ins Nicht-Pysische von Menschen & Tieren die Dir am Herzen liegen zurecht zu kommen!

Fühle Dich gedrückt und umarmt! :herz:
In Liebe
Scarlett
Benutzeravatar
Scarlett
 
Beiträge: 33
Registriert: 10.2010
Wohnort: In mir selbst
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon lawofattraction » 2. Dez 2010, 09:59




Danke für Deinen Beitrag, liebe Scarlett, Deine Worte strahlen immer ein grosses Verständnis für das aus, was wir hier auf der Erde erfahren möchten und sind Stütze und Beispiel für andere Menschen, die eine ähnlich fordernde Situation Ihres Lebens durchmachen. :gvibes:

Hier ist ein Auszug aus einem anderen meiner Posts, der vielleicht all denen Ermunterung und Hoffnung geben kann, die sich um jemanden sorgen, der krank ist:

Ich erinnere mich an einen Workshop, in dem Abraham erzählen, dass eine Freundin einer anderen durch ihre Aufmerksamkeit aus dem Vortex heraus zur Heilung "verhelfen" konnte. Die kranke Dame hatte grosse Schmerzen, und die Freundin ermunterte sie übers Telefon und half ihr, in eine friedliche Schwingung zu kommen. Aus diesem Gefühl der Hoffnung heraus schlief die kranke Dame ein, während die Freundin sie heil und gesund in ihren Gedanken hatte. Da im Schlaf kein Widerstand aufgebaut wird, verbanden sich die Gedanken direkt mit dem Hoffnungsgefühl und die Freundin erwachte am nächsten Morgen und war gesund.

Das ist auch genau das, was Jesus gemacht hat, und daher können "Wunderheilungen" geschehen.




*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Abigail » 2. Dez 2010, 11:43

Vielen Dank erstmal,
ich fühl mich grad nicht in der Lage zu schreiben, deshalb nur kurz winken....
Abigail
Abigail
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Kia » 2. Dez 2010, 11:52

Sehr gut nachvollziehbar, Ihr Lieben, Loa und Scarlett, danke Euch herzlich. Die Vorstellung, dass es den Tod nicht gibt, ist für mich jeden Tag auch so tröstlich zu wissen. Doch es ist so neu und meine innere Wahrnehmung, dass der Tod und das Leben so eng verbunden sind, ist sich erst seit ein paar Monaten am neu einpendeln.
Es ist sehr wohltuend, das immer wieder zu hören hier. :danke:
Es hilft enorm, das immer wieder zu hören.

Lieben Gruss
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Isi » 2. Dez 2010, 20:56

Danke liebe Abigail
für Eröffnung dieses threads:
das holt mich auch immer wieder ein.
Was mich nur beruhigt ist, dass ich im Leben eines Menschen oder eines Tieres nicht herumfuchteln kann; soweit geht unsere Ermächtigung, Gott sei Dank, nicht :!: Das zu erkennen,da hat mir Loa mal sehr geholfen, als ich mich schuldig fühlte.
Wir kennen die Pläne des anderen nicht und müssen uns wohl immer wieder darin üben: loslassen, loslassen, loslassen, was mir nach wie vor schwerfällt (daher habe ich Angst vor Meditation und lasse es (ich bin noch nicht soweit).
Aktuell: Aikas "gesundes " Auge zeigt Krankheitssymptome und es fällt mit schwer, die Angst zu vertreiben, dass sie total erblindet. - Das ist meine Angst, weil ich es für mich nicht akzeptieren kann. Und dann bekomme ich heute noch gesagt, dass es das dann wohl war, da dann die Lebensqualität verloren sei. Das hat mich richtig wütend gemacht.Wenn sie nicht noch ihre Knochenprobleme hätte, könnte ich damit vielleicht noch etwas gelassener umgehen.
An alle, die hier geschrieben haben: Danke - vor allem an Zawo - ja,ich gebe auf: mein Sonnenschein geht ihren Weg und zeigt mir, wie ihre Vorgänger, wann es soweit ist!
Warum ist es immer wieder so schwer, im Jetzt zu bleiben und das zu geniessen?
Isi
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Pink » 2. Dez 2010, 21:47

Guten Abend, ZaWo,

herzlichen Dank, für die tolle Antwort. Diese Worte helfen mir sehr, auch wenn sie nicht an mich gerichtet sind. :ros:

Wünsche eine schöne, winterliche Vorweihnachtszeit.
Pink
Benutzeravatar
Pink
 
Beiträge: 206
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Kia » 2. Dez 2010, 21:56

Liebe Isi,

es ist nicht so schwer im Jetzt zu bleiben. Doch in der sichtbaren Welt und für die fünf Sinne fühlbar ist nur die lineare Zeit, gestern, heute, morgen, nächste Woche, nächstes Jahr, in meiner Kindheit u.s.w.

Doch die andere Zeit, die nicht in einer Vorwärtslinie geht, sie existiert auch gleichzeitig. Erinnere Dich an einen Moment, in dem die Zeit stillstand, weil Du so sehr geliebt hast, vielleicht in der Natur, oder beim Anschauen eines geliebten Menschen oder Kindes oder Tieres. Du schaust in die Augen und siehst die Ewigkeit und die Zeit steht still und Du bist Liebe und bist Ewig und bist Zeitlos und dann ist der Moment vorbei und Du bist wieder im Körper an diesem Ort und die Magie des Moments ist weg. Bis zum nächsten Mal, wenn Du Dich wieder völlig öffnest.

Die Tiere lieben ganz leicht bedingungslos, weil sie nicht denken. Sie sind einfach da, und sie lehren die Menschen lieben, einfach weil sie Liebe sind. Dein geliebter Hund wird immer bei dir sein und kommt, wenn er stirbt wieder, er ist bei Dir.

Ich habe mal zwei Mutterlose kleine Entchen aufgezogen und als ich sie nach drei Monaten in ein Vogelschutzgebiet brachte, war das sehr schwer, viel schwerer als ich je dachte, denn sie waren ja Teil der Familie. Und sie waren einfach so wundervoll präsent und da und so voller Liebe. Doch nach dieser Zeit, liebten mich alle Enten und auch andere Vögel, sie haben mich erkannt, weil die Tiere untereinander so verbunden sind, sie sind eins im Bewusstsein. Und denk mal, jede Liebe, die Du diesem Hund gegeben hast, hast Du allen gegeben. Sie erkennen Dich, sie werden Dich immer immer lieben. Jeder einzelne.

Ich verstehe Dich sehr gut, wenn Du loslässt, verlierst Du nicht, Du gewinnst etwas Kostbares, Du gewinnst mehr Liebe, sie bleibt bei Dir, wenn Du die Augen schliesst, ist sie da. Lieben heisst Loslassen, die Liebe, die Du gegeben hast geht niemals verloren. Hast ein riesiges "Liebeskonto", das gehört zu Dir.
Ich nehme mal ein wenig Deine Hand und halte sie, so wie Lilly mich das mal gelehrt hat.

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon ZaWo » 3. Dez 2010, 11:58

Hallo ihr Lieben oben, :huhu:

ich freue mich sehr, dass euch meine Antwort anspricht. :loveshower: Vielen Dank dafür und *zurückknuddels*
ZaWo
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Sanaei » 3. Dez 2010, 21:54

hallo zusammen,

ich hab grad mit Isi telefoniert: sie war heute mit Aiki im Krankenhaus - der Doktor meinte, es sei am bessern, keine akute Gefahr mehr.... nun hat aber Isi's Computer hat einen Defekt - sie kann im Moment nicht ins Forum kommen...

Sie hat mich aber gebeten, Euch und vorallem Dir, Kia, ganz herzlich für die liebevollen Worte zu danken, die ihr Isi geschrieben habt. Es hat ihr sehr gut getan...

Die Wärme von Euren liebevollen Worten und virtuellen Umarmungen seien bei ihr angekommen... sie lässt herzlich dafür danken...

liebe Grüsse,
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Kia » 4. Dez 2010, 05:26

Danke Dir herzlich, liebe Sanaei für das Berichten über den neuesten Stand, es freut mich zu hören, dass es besser geht und liebe Grüsse an Isi, wenn Du nochmals mit ihr sprichst.

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Kia » 5. Dez 2010, 12:02

ZaWo hat geschrieben:Erst legst du durch die Kontrasterfahrung, das Gegenteil dessen in den Escrow und dort wartet es solange, bis du entsprechend schwingst und dann erst kannst du es anziehen. Die Kontrasterfahrung definiert, die Quelle macht's virtuell möglich, die Jetzt-Schwingung in Zusammenarbeit mit dem LoA holt es herein (oder auch nicht. Das liegt dann aber an der Schwingung, nicht am LoA :lol: )


Liebe Zawo,

wollte Dir nochmals danken für diese kurze Neuschöpfung in anderen Worten des Drei-Stufigen-Prozess der Schöpfung, das fühlt sich so gut und leicht an, auch gerade, wenn ich das interessierten Menschen erklären will:

Erst legst du durch die Kontrasterfahrung, das Gegenteil dessen in den Escrow und dort wartet es solange, bis du entsprechend schwingst und dann erst kannst du es anziehen. Die Kontrasterfahrung definiert, die Quelle macht's virtuell möglich, die Jetzt-Schwingung in Zusammenarbeit mit dem LoA holt es herein (oder auch nicht. Das liegt dann aber an der Schwingung, nicht am LoA :lol: )

:loveshower: :ros: :loveshower: :gvibes: :danke:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon ZaWo » 5. Dez 2010, 12:47

:hug: :herzhpf:
ZaWo
 

Re: ich verstehe das nicht....

Beitragvon Abigail » 6. Dez 2010, 10:31

Hallo,
mich gibt es noch und auch meine kleine Freundin, der es seit gestern plötzlich gut geht, obwohl das Problem wohl noch da ist. Es tut sich(bei mir und bei meinen Tieren) gerade eine ganze Menge und ich gehöre eher zu den Menschen die in solchen Momenten die Klappe halten und einfach nur staunen, beobachten, erleben ....darum tue ich eben dies und halte wieder den Schnabel bis später,
wollte nur mal kurz piep sagen,
also PIEP
:huhu2:
Abigail
Abigail
 


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker