Freisein von Mangelbewusstsein

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2010, 00:29

Guten Morgen,

was sind – in wenigen Worten – die Hauptmerkmale von jemandem, der das Mangelbewusstsein vollends hinter sich gelassen hat?

Wie ist, denkt, spricht und handelt er?

Happy hughs,

JM
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 09:10




Ein Mensch ohne Mangelbewusstsein trägt in sich das Wissen, dass im Universum alles im Überfluss vorhanden ist. Er denkt, spricht und handelt auf eine Art und Weise, die seine unverrückbare Überzeugung reflektiert, dass er der alleinige Schöpfer seines Erlebens ist und weiss, dass er alles tun, haben und sein kann.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Shiva » 28. Mär 2010, 09:55

Mir ist das ein Gedanke gekommen, gerade mit dem Thread mit der Dankbarkeit und der Selbstliebe im Zusammenhang.

Mir ist folgendes aufgefallen (u.a. auf Arbeit).[ Manchmal kommen geistig "Behinderte" zu mir. Die kaufen dann voller Stolz Tickests für irgendeine Veranstaltung. Ich finde die immer so herrlich, weil die einfach so unbefangen sind. Man sieht ihnen das schon an, dass sie "anders" sind, haben u.a. komische Basecaps auf usw. das kennt Ihr sicher.

Ich bedine sie aber so gern, weil sie so gut drauf sind und sich so auf die Veranstaltung freuen und u.a. mega stolz sind, die Tickets selber zu kaufen und die Hinfahrt zu organisieren. Die machen sich keinen Kopf, wie sie aussehen, jammern nicht über den Ticketpreis, sie sind vollkommen von sich überzeugt und strahlen somit auch nichts aus, was mich dazu veranlasst zu denken: "Na hoffentlich sind die bald raus".

Sie sind sich gegenüber nicht befangen und haben sich sicher (in den meisten Fällen) selber gern.

Ich sage immer: "Habe Dich selber gern, und die anderen können Dich gern haben".. Zwar muss ich noch übern, aber wird schon. :tja:

Sonntagsgrüße mit einer geklauten Stunde - Shiva
Energie folgt der Aufmerksamkeit
Benutzeravatar
Shiva
 
Beiträge: 540
Registriert: 09.2009
Wohnort: mitten drin ;-))
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon freddire » 28. Mär 2010, 10:08

das wichtigste ist die überzeugung. das sieht man an alten mafiosus oder diktatoren. von liebe nicht viel im sinn, aber brachiale überzeugung ihres gelingens, selbstüberzeugung. und die stehen wieder auf, wenn mal was doch nicht so klapt.
niederlagen sind für die keine option, nur sieg.

wenn die diese stärke für gemeinwohl einsetzten könnte sie viel gutes tun. denen fehlt aber, so glaube ich, die selbstliebe. sonst strebten sie nicht so nach macht.
Benutzeravatar
freddire
 
Beiträge: 50
Registriert: 09.2009
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 11:57




Hallo All,

das Leben schreibt selbst die besten Drehbücher. :gvibes:

In diesem Fall durch den letzten Beitrag, der von Mangeldenken nur so strotzt. Der Fokus liegt dabei in Gänze auf Nicht-Erwünschtem, Missstand und Verurteilen anderer Menschen und zeigt aufschlussreich, wie jemand, der frei von Mangelbewusstsein ist, NICHT denkt, handelt oder spricht.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon LillyB » 28. Mär 2010, 12:01

Huhu John,

moin an alle :gvibes: Für mich ist es das "sich in jeder Hinsicht reich fühlen". :itsmagic:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon ZaWo » 28. Mär 2010, 12:16

Was ist denn überhaupt Mangelbewusstsein? Unzufriedenheit mit Contrast? Wünsche haben? Sich hauptsächlich in den unteren Gefühlsbereichen aufhalten? :102:

Dann wäre das Gegenteil: Den Contrast lieben. Keine WÜnsche haben. :hä: Immer im Vortex sein.
ZaWo
 

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 12:19




Mangelbewusstsein: Sich bewusst sein, dass etwas Erwünschtes nicht vorhanden ist und die Aufmerksamkeit darauf lenken - das wäre meine Definition.

EDIT: Contrast ist nicht gleich Mangel. Und auch nicht, keine Wünsche haben. Und Wünsche haben ist auch kein Mangel.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon ZaWo » 28. Mär 2010, 12:22

Dann wäre frei von Mangelbewusstsein:

Gut fokussieren können. Kenntnis über die Kraft des Fokus haben.

(Wobei dadurch ja kein Mangel entsteht, da alle unsere Wünsche nach dem Tod erfüllt werden und die Mangelbewussten ja besonders viel kreieren.)
ZaWo
 

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 12:23




Sag ich doch


Ein Mensch ohne Mangelbewusstsein trägt in sich das Wissen, dass im Universum alles im Überfluss vorhanden ist. Er denkt, spricht und handelt auf eine Art und Weise, die seine unverrückbare Überzeugung reflektiert, dass er der alleinige Schöpfer seines Erlebens ist und weiss, dass er alles tun, haben und sein kann.

*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon ZaWo » 28. Mär 2010, 12:28

:ros:

Und dann würde ich antworten auf

Wie ist, denkt, spricht und handelt er?


so wie Abraham. :mrgreen:
ZaWo
 

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 12:34



:gvibes: :bussi:

So fühle ich das auch.

Geht es Dir auch manchmal beim Hören der Workshops so, dass Du gespannt bist, wie sie nun auf eine ganz bestimmte Fragestellung oder Person reagieren, weil schon die eigene Beurteilungsmaschinerie eingesetzt hat? Und dann total überrascht bist, wie elegant und liebevoll und einfühlsam sie auf die seltsamst erscheinenden Fragen antworten?

Wer kann sich bessere Lehrer vorstellen?



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Daisy » 28. Mär 2010, 12:37

johnmarcos hat geschrieben:Wie ist, denkt, spricht und handelt er?


So wie Eckhart Tolle.
Daisy
 

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon LillyB » 28. Mär 2010, 12:38


Würdet Ihr besessen sein von den besten Anteilen Eures Lebens, so würdet Ihr das deaktivieren, was Euch nicht gefällt.

Seid Ihr jedoch besessen von den Anteilen, die Euch nicht gefallen, so erhaltet Ihr sie aufrecht, und es gibt nicht genug Helfer in dieser Welt, um Euch zu helfen dahin zu kommen, wo Ihr denkt sein zu wollen.



Dazu Auszüge aus dem heutigen Kurzzitat von Abraham :loveshower:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2010, 15:46

lawofattraction hat geschrieben:


Mangelbewusstsein: Sich bewusst sein, dass etwas Erwünschtes nicht vorhanden ist und die Aufmerksamkeit darauf lenken - das wäre meine Definition.



Starke Antwort.

Und was wäre dann die wirklich effektive positive Einstellung?

Worauf sollte BESONDERS Wert gelegt werden?


Liebe Grüße,

JM
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 15:54

johnmarcos hat geschrieben:Und was wäre dann die wirklich effektive positive Einstellung?



Sich bewusst sein, dass wir unsere eigene Realität durch Fokus erschaffen und die Aufmerksamkeit auf Erwünschtes richten.

johnmarcos hat geschrieben:Worauf sollte BESONDERS Wert gelegt werden?


Fokus - Gedanken und Gefühle. Sowie die Gefühle abstürzen Fokus verändern. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Kia » 28. Mär 2010, 16:17

Tolle Definitionen, danke vielmals :ros: an Euch alle :uns:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Kia » 28. Mär 2010, 16:50

Gegenteil von Mangelbewusstsein für mich:

nach innen:
absolut tiefes Ruhen in mir selbst, ohne etwas Besonders oder Spektakuläres tun oder darstellen zu müssen – pures, einfaches Sein.

nach aussen:
stilles, leuchtendes und strahlendes Zeichen für andere sein, indem ich mich ganz in mir zentriert fühle, so dass ES (who I really am) mich finden kann. Und ich das dann teilen kann.

In dem Bewusstsein wird mir die angemessene Handlung (geistig, seelisch, körperlich) zuteil, und, wenn jeder in sich selbst daheim ist, genau das Richtige für jeden Einzelnen in jedem Moment passieren kann.
Alle bekommen alles. Niemand kommt zu kurz.

:gvibes: :loveshower:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2010, 17:16

lawofattraction hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Und was wäre dann die wirklich effektive positive Einstellung?



Sich bewusst sein, dass wir unsere eigene Realität durch Fokus erschaffen und die Aufmerksamkeit auf Erwünschtes richten.

johnmarcos hat geschrieben:Worauf sollte BESONDERS Wert gelegt werden?


Fokus - Gedanken und Gefühle. Sowie die Gefühle abstürzen Fokus verändern. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.




Also sprach Meisterin Loa.

Superb!

JM
Zuletzt geändert von johnmarcos am 28. Mär 2010, 17:30, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon johnmarcos » 28. Mär 2010, 17:27

lawofattraction hat geschrieben:
johnmarcos hat geschrieben:Und was wäre dann die wirklich effektive positive Einstellung?



Sich bewusst sein, dass wir unsere eigene Realität durch Fokus erschaffen und die Aufmerksamkeit auf Erwünschtes richten.

johnmarcos hat geschrieben:Worauf sollte BESONDERS Wert gelegt werden?


Fokus - Gedanken und Gefühle. Sowie die Gefühle abstürzen Fokus verändern. Mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln.




Apropos "Realität durch Fokus erschaffen":

Du sprichst von Gedanken und Gefühlen. Wo kommt den da der Seinszustand ins Spiel?

Gedanken und Gefühle sind REAKTIV.

Love,

JM
Benutzeravatar
johnmarcos
 
Beiträge: 141
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Kia » 28. Mär 2010, 17:46

Gefühle fühlen ist ein Seinszustand - das Göttliche in uns ist ein Seinszustand.
Emotionen sind reaktive gedankliche Zustände, die für mich nichts mit Gefühlen fühlen zu tun haben.
Siehe die Signatur von Loa "Controlling your Emotions..." usw.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 28. Mär 2010, 17:48



Hallo John,

Du aber auch immer mit Deinen tiefgründigen Fragen ... :mrgreen:

Wenn ich eine Analogie wählen würde, so wäre der Seinszustand die Materia Prima, oder der Steinblock, aus dem der Bildhauer seine Form herausmeisselt. Die endgültige Form ist in dem Block bereits enthalten, die Gedanken und Gefühle sind die Werkzeuge, die das Kunstwerk nach Vollendung auch von aussen erkennen lassen.

Ich weiss nicht so recht .... sicher hat der/die eine oder andere dazu eine treffendere Idee.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon LillyB » 28. Mär 2010, 20:27

Ich kann nur sagen, dass der Seinzustand nur erfahrbar und nicht übermittelbar ist. Darum lehren Abraham "Follow your bliss" und alle Aussagen, der eigenen Freude und Begeisterung zu folgen, die mich in den Vortex führen und dort erfahren lassen, wer, bzw. was ich BIN. Da dort keine Unterscheidungen zur Verfügung stehen und auch kein Ego oder Denken wie wir es kennen, kommt der Seinzustand überhaupt nicht ins Spiel. :loveshower:

Warum?

Weil ich dann BIN. Reine Freude bin. Welche unvergleichlichen Gefühle das ungefähr interpretieren, ist hier nachzulesen. Sehr vielfach sogar. :loveshower:

ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon Thriver » 23. Apr 2010, 11:02

Moin, ich habe noch nen Gedanken zu dem Thema.

lawofattraction hat geschrieben:
Ein Mensch ohne Mangelbewusstsein trägt in sich das Wissen, dass im Universum alles im Überfluss vorhanden ist. Er denkt, spricht und HANDELT auf eine Art und Weise, die seine unverrückbare Überzeugung reflektiert, dass er der alleinige Schöpfer seines Erlebens ist und weiss, dass er alles tun, haben und sein kann.


Liebe LOA, Du schreibst, dass auch das Handeln das "Fülle-Bewusstsein" (soll heißen: kein Mangelbewusstsein) reflektiert. Bei Fühlen und Denken bin ich ganz klar Deiner Meinung. (Vor allem beim Denken habe ich ne ganze Weile gebraucht, um mich vom unverrückbaren Dogma unseres Wirtschaftssystem "Ressourcen sind knapp" zu lösen.)

Aber in Bezug auf das Handeln bin ich mir da nicht so sicher. Mal angenommen ich denke und fühle ab heute in völligem "das Universum ist unendlich - Bewusstsein" - und handle dann auch so und kaufe mir meinen lang ersehnten Porsche, für den ich zwar das Geld nicht habe - aber in meinem Denken und Fühlen sind Porsches nun mal nicht länger "knapp".

Vielleicht sollte ich aber lieber mit dem Handeln warten, bis sich die entsprechenden Ressourcen bei mir manifestiert haben.

Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Freisein von Mangelbewusstsein

Beitragvon lawofattraction » 23. Apr 2010, 11:35



Hallo Thriver,

Handlung muss kongruent sein mit den eigenen Überzeugungen. Das heisst, ich erkenne an, dass meine eigenen Glaubenssätze die Begrenzung für meine Manifestationen festlegen. In dem Moment, wo ich wirklich davon überzeugt bin, dass ich genausogut einen Knopf wie ein Schloss manifestieren kann, geh ich auch zum Porschehändler und bestelle mir ein Auto, ohne in dem Moment zu wissen, wie das bezahlt wird. Oder ich stelle es mir vor und es steht am nächsten Morgen vor meinem Haus.

Heute passt die instant Manifestation von Autos und Häusern nicht in mein Glaubensraster. Noch nicht. :clown: Wobei ich auch noch anmerken will, dass ich bisher auch noch nicht mal einen Knopf manifestiert habe - blöde Gedankenlimitation aber auch. :teuflischgut: (Hier ein Edit: Das ist natürlich Blödsinn, was ich da geschrieben habe. Ich dachte an materialisieren - Knöpfe manifestiert habe ich schon viele. :mrgreen: )

Wenn wir das auf eine etwas abstraktere Ebene als Porsches heben, dann handelt jemand im Bewusstsein der Fülle, wenn er zB grosszügig von sich selbst gibt - Freundschaft, Liebe, Wissen, Verständnis, etc., weil uns das Universum genau diese Fülle jederzeit in absolutem Überfluss anbietet und wir das reflektieren.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Nächste

Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker