Ein neuer Abe-Prozess?

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Thriver » 8. Aug 2010, 12:50

Hi Ihr Lieben,

ich bin gestern über ein Abe-Video (google-videos: "The Law of Attraction Das kosmische Gesetz" ab ca. 44:00) gestolpert, in dem Abraham davon sprechen, dass Esther in Kontrastsituationen folgenden schriftlichen Prozess anwendet:

1. Die Kontrastsituation beschreiben
2. Wie fühlt es sich an?
3. Welche Wünsche werden geweckt und welche Entscheidungen sind zu treffen?
4. Das "vibrational gap" visualisieren
5. Wie schließe ich es?

oder so ähnlich...

Abraham sagen, dass es in ihrem "neuen Buch" beschrieben ist.Welches ist damit gemeint? Ist das ein neuer Prozess oder steh ich irgendwo auf dem Schlauch?
Ich hab es auf jeden Fall mal probiert und bin begeistert. Ich hätte aber gerne vor allem zu Schritt 4 noch mehr Infos.


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon lawofattraction » 8. Aug 2010, 13:20




Hallo Thriver,

das ist das Focus Wheel. Sicher ganz neu und frisch. Das Video ist dort schon seit 1 1/2 Jahren eingestellt, vielleicht also noch älter, und bezieht sich sicher auf das Buch, in dem das Focus Wheel vorgestellt wurde.

Vibrational Gap ist die Differenz zwischen dem ich und dem ICH. Schliessen tust Du es durch all die wertschätzenden Massnahmen. Geschlossen hast Du es, wenn Du im Vortex bist.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Thriver » 8. Aug 2010, 14:30

Hi LOA,

danke für Deine Antwort. Also als Focus Wheel hab ich das nicht erkannt. Witzig ist, dass ich zum FW noch keinen so rechten Zugang gefunden habe - jedoch das FW 2.0 (meine Sichtweise :lol: ) ist echt gut für mich.

lawofattraction hat geschrieben:
Vibrational Gap ist die Differenz zwischen dem ich und dem ICH. Schliessen tust Du es durch all die wertschätzenden Massnahmen. Geschlossen hast Du es, wenn Du im Vortex bist.


Das ist mir alles klar, ich meinte das "Visualisieren des gaps" - Esther macht da so Punkte- zwischen Start und Ziel, um das auszudrücken oder so. Mit anderen Worten: Was macht man (die Technik betreffend) in Schritt 4 genau?


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon lawofattraction » 8. Aug 2010, 15:01

Thriver hat geschrieben:Was macht man (die Technik betreffend) in Schritt 4 genau?


Da kann ich Dir leider nicht helfen - bin kein "Techniker". :clown: Es ist die Rede davon, dass die Absicht nicht die ist, etwas "zu reparieren" oder die Situation zu verändern, sondern lediglich, die emotionale Kluft zu schliessen.

Wie das für Dich am schnellsten möglich ist, weiss ich nicht - für mich ist aber Wertschätzung das Vehikel, das mich am leichtesten aus emotional belastenden Situationen rausholt.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon LillyB » 8. Aug 2010, 15:26

Hallo Thriver,

die DVD habe ich. Ich denke, es müsste aus "Absicht und Erfolg" sein. "The Law of Attraction in action". Dort werden Anwendungsmethoden erklärt (auch anhand der EGS) und wie ich diese mit diversen Methoden auf verschiedene Situationen anwende. Aus dem Englischen erschienen 2006, Deutsch 2007.

Aus Amazon Beschreibung:

Abraham erklärt durch Esther Hicks, wie man seine Ziele im Leben erreicht, indem man die Kunst des Zulassens praktiziert und die richtige Energiebalance für den eigenen Willen findet. Mit dieser Methode kommt man seinen Zielen nicht nur unaufhaltsam näher, sondern findet auf dem Weg dorthin mehr Freude am Leben und Vergnügen an den eigenen Fortschritten. Dieses Buch ergänzt die Bestseller Wünschen und bekommen und Wunscherfüllung, ist aber auch getrennt zu lesen und die ideale Lektüre für alle Fans von THE LAW OF ATTRACTION.


Es geht dort immer um das Emotional Guidance System. Es könnte das "Fokus Wheel" als auch "Einen besseren Gedanken finden" sein. Abraham sprechen hier vom inneren Dialog. Und sich besser anfühlende Gedanken finden. Und die Übung beinhaltet auch und solche Situationen (habe ich tiefgehend erlebt), sich damit vom Gegenüber unabhängig zu machen, sondern sich um sich selbst und seine Gefühle zu kümmern. Sie sagen, niemand weiß wo ich emotional stehe und kann es gänzlich nachvollziehen. Das ist - und war für mich in einer solchen Situation entscheidend. Ich habe damals einen riesen Befreiungsschlag für mich selbst entdeckt. Und zwar ein gänzliches und (bisher niemals wieder aufgetauchtes) Dramaspiel, mit dem ich durch meine Übungen damals völlig daraus ausgestiegen bin. Ich habe mich gefragt: Welches Geschenk liegt dahinter? Was bindet mich emotional? Es waren viele Verpflichtungsgedanken, Gefallen wollen, die Gute sein usw. Da kam die ganze EGS. Ohnmacht, Wut etc. bin ich langsam raufgeklettert. Das beste war jedoch:

Erstmal die Paddel losgelassen (davon sprechen Abraham hier auch im Sinne von Abstand suchen) und eben diesen inneren Dialog zu verbessern. Ich nenne das auch gern: Aussitzen. Auch das BOPA habe ich benutzt, doch nie mehr vergessen, dass es das wichtigste ist, MEINEN Weg zu gehen, unabhängig was draußen passiert.

ALOHA
Lilly

EDIT: Welche Wünsche werden geweckt - mein Geschenk vom anderen. Und gleichzeitig Wunschraketen etc.
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon butea » 8. Aug 2010, 17:12

Liebe Lilly,
mit diesem Post beantwortest Du meine Frage aus dem "Manifestationen-Frage"-Thread :-))))))))))))))
:bussi: thx :ros:
butea
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon LillyB » 8. Aug 2010, 17:24

Total *freuuu* :loveshower: ALOHAS mit Blumenkranz für Dich butea :lieb: :ros:

Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon ranna » 8. Aug 2010, 17:41

Liebe Lilly

Auch möchte Dir herzlich danken, mit Deinem Post hast Du auch einige meiner Schleier gelüftet. :ros:

Alles Liebe
Ranna
ranna
 
Beiträge: 175
Registriert: 10.2009
Wohnort: CH
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 8. Aug 2010, 18:04

Lilly, danke vielmals, das war sehr erhellend. :engel2:
Was ich anwende ich auch, wie Loa, Wertschätzung üben. Vor allem, wenn Menschen mir "scheinbar" Schmerz zugefügt haben, erkenne ich : der Schmerz war ja zuerst innen und der andere Mensch aussen hat mir die Wunde gezeigt durch sein so sein, wie er ist. Wir denken oftmals, es ist umgekehrt: der andere ist schuld. Doch das stimmt nicht. Es geht ja immer alles von innen nach aussen.

Die Schwingung dann bereinigen, damit die vermeintliche "Verletzung" nicht mehr geschieht, ist nicht so einfach für mich. Oft braucht es zwei, drei oder mehrere Versuche, bis ich überhaupt verstehe, worum es eigentlich geht.

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon butea » 8. Aug 2010, 18:13

Liebe Kia,

ich erröte grad ein bißchen :oops: wenn ich Deinen so weisen und annehmenden und lieben Post lese.

Vor allem, wenn Menschen mir "scheinbar" Schmerz zugefügt haben, erkenne ich : der Schmerz war ja zuerst innen und der andere Mensch aussen hat mir die Wunde gezeigt durch sein so sein, wie er ist. Wir denken oftmals, es ist umgekehrt: der andere ist schuld. Doch das stimmt nicht. Es geht ja immer alles von innen nach aussen.

Wie wahr .... und schon hab ich es wieder vergessen :oops:
und schimpfe im andern Thread über meine Vorgesetzte ... :oops:

Ich merke, ich projiziere wirklich, was das Zeug hält. Ich muß jedes Mal wieder die Skala von 0 hochklettern und das Wertschätzen darf ich auch noch weiter üben :oops:

Ich vermute, daß meine Vorgesetzte und ich uns deswegen oft "über die Leber laufen", weil wir ziemlich ähnlich ticken. Wir sind beide mimosenhaft, beziehen alles auf uns selbst, nehmen die Dinge zu persönlich und grollen und schmollen, weil wir unserem Empfinden nach zu wenig Anerkennung ernten. Sie ist mir da echt ein Spiegel, ich erkenne mich in ihrem Verhalten wieder. Au Menno. Da hilft nur eins, Wertschätzen was das Zeug hält. Butea und die Vorgesetzte beide gleichermaßen.
Wir tun ja alle nur unser Bestes. Wir wollen alle glücklich sein. Keiner meint's wirklich böse mit dem anderen.
Lernen durfte ich daraus jetzt auch wieder was. (Sie bringt mir so viel bei :lieb: ) Und ich bin jetzt auch grad ziemlich erleichtert, zu spüren, wie blöd Schuldzuweisungen sind und daß sie echt zu garnix gut sind und niemandem nützen.

Danke Kia :ros:

Wie bereinigst Du Deine Schwingung jetzt in solchen konkreten Fällen, liebe Kia? Ich würde mich freuen, wenn Du zu Deinen letzten 2 Sätzen noch mehr erläutern könntest. :hug:
butea
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Rainbow-child » 8. Aug 2010, 19:47

Ja, liebe Butea,

die Außenwelt ist das Spiegelbild meines Inneren, ich kann ihn zertrümmern oder ich kann ihn lieben.
Liebe ich den Spiegel verändert sich das Außen mit der Zeit, manchmal ziemlich schnell.
Eigentlich ist die Person die meine inneren Wunden berührt, sehr wichtig, denn sie zeigt mir meine
inneren Verletzungen, die ich dann mit Lieben heilen kann.
Herzliche Grüße
Rainbow-child
Rainbow-child
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon LillyB » 8. Aug 2010, 19:59

Liebe Butea und alle,

ja das ist so. Die Story geht noch weiter. Danach kommt: Du musst niemanden wertschätzen, nur Dich, alles andere folgt dem. Es erinnert mich an ABEs Worte: Mache die Figuren, die Hauptfiguren, die Dich auf wertvolle Dinge aufmerksam gemacht haben nicht zum Ziel Deiner Erwartungen. Also keine Änderungen bei anderen erwarten. Nicht einfach ihnen jetzt die "besondere" Rolle geben, sondern bei sich bleiben

Nur in sich selbst bleiben. :gvibes:

AlOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon ZaWo » 8. Aug 2010, 21:49

Kia hat geschrieben:Vor allem, wenn Menschen mir "scheinbar" Schmerz zugefügt haben, erkenne ich : der Schmerz war ja zuerst innen und der andere Mensch aussen hat mir die Wunde gezeigt durch sein so sein, wie er ist.


Liebe Kia,

mener Ansicht nach, hat dir dieser Mensch keine "Wunde" oder sonst was zu erlösendes gezeigt, sondern schlicht deinen Wunsch nach dem Gegenteil. Deine Wunschrakete und deren schwingungsmäßige Verwirklichung geschah ja da sofort und das was du da als Schmerz bezeichnest, ist das schlechte Gefühl mit deinem neuen vergrößerten Selbst nicht aufgeschlossen zu haben.

Die "Wunde" entstand somit durch den Manifestationsprozess und ist nichts anderes, als der Gap zwischen dir und DIR. Der Mensch hat dir somit schlicht gezeigt, was du nicht magst und du hinkst noch DIR selbst hinterher, was wir immerzu tun. Wünschen, Ausdehnen, Aufschließen.....Wünschen, Ausdehnen......etc :kuss:

Lieber Gruß
ZaWo
ZaWo
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon abrakadabra » 8. Aug 2010, 21:53

LillyB hat geschrieben:Also keine Änderungen bei anderen erwarten. Nicht einfach ihnen jetzt die "besondere" Rolle geben, sondern bei sich bleiben

Nur in sich selbst bleiben. :gvibes:


Amen! Und danke. :kniefall:
abrakadabra
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 9. Aug 2010, 02:39

Ihr Lieben,

das sind ja grossartige Einsichten, ich kann nur zu allem „Ja, stimmt“ sagen.

Mein Weg der Erkenntnis war ein wenig anders. Läuft jedoch auf das von Euch gesagte hinaus.

Wenn ich eine Welt mir ersehnte, die gekennzeichnet ist von Liebe, Respekt, Freude, Vertrauen, Leichtigkeit, Humor, in der es mir gut geht, dann – das wurde mir klar im Gehen des Weges – war es notwendig, diese Wahrnehmung innerlich zu wählen und in die Welt zu projizieren; und dann erscheint meinem Geist ja diese von mir gewünschte Welt.

Oder umgekehrt ausgedrückt: Was meinen 5 Sinnen erscheint ist meine Interpretation der Schwingung, die ich aussende. Und das ziehe ich an.
Also bin ich sehr achtsam mit der Schwingung, die ich aussende, denn es ist die, die ich empfangen werde.

Und Schwingungsbereinigung, liebe Butea, heisst dann: ich wähle die Schwingung von Liebe, Respekt, Freude, Vertrauen, Leichtigkeit, Humor u.s.w.
Und dadurch, dass ich das wähle, erscheint meinem Geist ja diese Welt.
Es kann gar nicht anders sein, denn der Geist erschafft die Welt.

Ein konkrete Methode für mich persönlich war: Alles, was da draussen erscheint an Menschen, Situationen, Phänomenen einfach zu lieben;
das heisst die folgende Dreiteilung aufzugeben: das mag ich, das mag ich nicht und drücke dagegen an, das dritte ist mir egal.

Ich habe sozusagen entschieden: alles, was meinem Geist erscheint, liebe ich. Und meine Erfahrung damit war die folgende: Dinge/Menschen, die zu meinem SEIN gehören, die bleiben (in meiner Erfahrungswelt) wenn ich da Liebe eingeben; und alles was nicht zu meinem SEIN gehört, verschwindet oder verändert sich, wenn ich da Liebe hineingebe. So erscheint in meiner Welt meistens nur, was ich liebe, und was ich nicht lieben kann, das ist dann eben dieser „inner job“ von dem Abraham immer sprechen.

Es ist dasselbe, wie das was ihr beschreibt, nur in anderen Worten.

Herzlich
Kia :uns:

Das mit dem "sifting of the buffet", also das Büffet, das die Welt ist, genau anschauen und wählen, habe ich noch nicht ganz verstanden, da ich ja von meiner Schwingung her (leider oder Gott sei dank) nur meine Eigenschwingung anziehen kann.
Aber ich vermute jetzt mal Abraham meinen das so: Wenn ich in der Freizeit gern musiziere und lese und das mit Freunden, Partner teilen will, dann wähle ich keine Partner, der Musik verabscheut.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 9. Aug 2010, 02:51

Jetzt habe ich sofort ein tolles Video gefunden im Thread von Kai-Ra-San, welches genau das Büffet erklärt:Can my ego want what my higher self doesn't?
Und auch zur Schwingungsbereinigung einen kurzen Kommentar.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 9. Aug 2010, 03:23

Nach dem Video habe ich dann verstanden, was Du meinst liebe Zawo, :oops:

Diese Sicht ist so neu, dass ich wirklich das Recht habe das Büffet genau zu betrachten; ich glaube ich habe mich immer nur wählen lassen von den anderen. Na, ja vielleicht nicht nur, aber hauptsächlich :oops:

Und jetzt: wenn ich gewählt habe, dann entweder gleich im Vortex sein und bleiben, dann erübrigt sich die Schwinungsbereinigung, oder eben es ist noch notwendig Schwinungsbereinigung....
Dafür hat ja Butea dann einen neuen Thread :ros: uns geschenkt.
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon butea » 9. Aug 2010, 07:16

Herzlichen aufrichtigsten Dank für eure tollen Antworten :danke: :ros:
butea
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon ZaWo » 9. Aug 2010, 10:40

Kia schrieb
Diese Sicht ist so neu, dass ich wirklich das Recht habe das Büffet genau zu betrachten; ich glaube ich habe mich immer nur wählen lassen von den anderen. Na, ja vielleicht nicht nur, aber hauptsächlich :oops:


Ja, du hast nicht nur das Recht, du kannst auch nicht anders. Alles andere wäre Selbstverleugnung. Diese Aufforderung "Alles zu lieben" spielt sich nämlich auf einer anderen Ebene ab. Besser ist m.A.n: "Ich liebe alles in seiner Rolle als Auswahl und bevorzuge bestimmtes."

Wenn ich weiß, dass ich wählen und sogar neues kreiieren kann, dann muss ich mich auch gar nicht erst abquälen alles toll zu finden. Mit der Freiheit der Wahl kommt die Liebe zur Auswahl von ganz alleine. Also genau umgekehrt.

Ich muss nicht erst den Karottensalat toll finden, um meinen geliebten Gurkensalat genießen zu dürfen. Den Karottensalatliebhabern aber, sei ihr Karottensalat aufs herzlichste gegönnt. Schön dass es ihn gibt (für die anderen :clown: )

Und der Schmerz entsteht dann, wenn ich bereits gewählt habe (automatisch), meinen Fokus aber auf dem Nichterwünschten halte. Das zeigt dann an, dass mein IB bereits die Wunscherfüllung lebt....der sogenannte GAP zwischen ich und ICH, den es zu schließen gilt. Bei schlechten Gefühlen ist die Entfernung da, im Vortex bin ich bei meinem IB.

Also nix mit Wunden erlösen etc, sondern eher zu seinen Wünschen stehen. :herzhpf: (Und natürlich den Manifestationsprozess begreifen)
ZaWo
 

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon LillyB » 9. Aug 2010, 10:56

:genau: und unterstrichen liebe Zawo :danke:

Das "Alles Lieben" schließt die Beobachtung der Realität ein und da bin ich eben weg von. Im Vortex bin ich Liebe.

Dieser Satz gab mir heute morgen ein großes AHA-Erlebnis (aus WS Nr. 62):

Du kannst kein aufmerksamer Beobachter und ein machtvoller Schöpfer gleichzeitig sein.


ALOHA
Lilly
Der Himmel ist blau (Die Ärzte)
Benutzeravatar
LillyB
 
Beiträge: 1280
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 10. Aug 2010, 09:26

Das ist toll, liebe Zawo, liebe Lilly,

ich spüre dem heute mal den Tag lang nach ... erst mal vielen Dank für diese kostbaren Einsichten :ros: :ros:

Herzlich
Kia

Es wird immer besser!
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 10. Aug 2010, 09:35

ZaWo hat geschrieben:"Ich liebe alles in seiner Rolle als Auswahl und bevorzuge bestimmtes."
LillyB hat geschrieben:Du kannst kein aufmerksamer Beobachter und ein machtvoller Schöpfer gleichzeitig sein.



Danke, das nehme ich heute gerne mit :bussi:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Ein neuer Abe-Prozess?

Beitragvon Kia » 10. Aug 2010, 14:46

Ihr Lieben,
ich bin begeistert nach dem Nachspüren. Und erleichtert, es fühlt sich richtig an. Danke für diesen Austausch.
Ich fasse jetzt mal mit eigenen Worten zusammen:

Also im Vortex, in der Virtuellen Realität (die ich ja erst seit ca. 30 Tagen mit einigen von Euch hier übe, jedenfalls auf die Art, die Abraham vorschlagen im Workshop 61) bin ich ja bereits Liebe, Wertschätzung, Vertrauen, Freude, Leichtigkeit, Humor, einfach alles was ich je gewünscht habe, bin ich dort. Es ist mein SEIN. Es gibt dort nichts zu üben oder "herzustellen." Vorher - Schnee von gestern, möchte es aber doch kurz erwähnen, in anderen Schulungen habe ich geübt, wie sich das (was ich oben aufgezählt habe, Liebe, Vertrauen u.s.w.) anfühlt, JETZT kann ich es fühlen innerlich, erkennen, es ist meins geworden innerlich. Und es ist alles gut.

Und im Vibrational Escrow sind "meine" spezifischen Dinge/Menschen/Situationen, die ich nun bewusst wähle=fokussiere. Das, liebe Zawo, meinst du mit: "Ich liebe alles in seiner Rolle als Auswahl und bevorzuge bestimmtes".

Und so bin ich, weil ich fokussieren kann, diese machtvolle Schöpferin. Und es ist auch klar, was Lilly sagt und auch Loa's neue Signatur sagt nicht die Beobachterin dessen, was jetzt da ist, sondern die Schöpferin meiner Vision.

Auf jeden Fall hat es sich in der Virtuellen Realität so gut angefühlt, ich habe das beschrieben im Thread von Justus. Und das gute Gefühl war ja gerade, nicht auf das zu starren, was jetzt schon hier ist. Sondern meine Vision zu fühlen und zu beobachten, wie die Dinge und Menschen um mich herum sich wandeln und meine innere Balance sich wandelt, weil ich automatisch anschaue, was ich anzuschauen wünsche: das von mir gewählte.
Weiter bin ich noch nicht gekommen mit der Inneren Schau.

Ich lasse mit Freude die alten Methoden los und danke Euch sehr für das Teilen der letzten Beiträge hier.

Herzlich
Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker