Der Richtige?!

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Der Richtige?!

Beitragvon Diana » 7. Okt 2009, 09:43

IHuhu ihr lieben Foris!

Ich habe gerade Loas Posting über Beziehungen gelesen und dabei kam mir eine Frage auf, die schon ganz lang in mir Schwirrt. Meine beste Freundin hat seit langer Zeit einen Verehrer, der felsenfest der Überzeugung ist, dass sie DIE Richtige für ihn ist. Sie sieht das ganz anders! Die Beiden verstehen sich sehr gut, aber mehr kann sie sich nicht vorstellen. Wie kann das also sein, das er sich so wunderbar mit ihr fühlt, wie es in Loas Posting nachzulesen ist, und sie fühlt in diese Richtung gar nichts? Hat er vielleicht seinen Fokus auf "falsche" Frauen? Wie kann es sein, dass zwei sich so uneinig sind?

Diana
Diana
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Richtige?!

Beitragvon ZaWo » 7. Okt 2009, 09:59

Hallo Diana,

sie kann nicht die Richtige sein....sag ich jetzt mal so....denn auch er wünscht sich mit Sicherheit eine Frau, die ihn toll findet und liebt. Diese Punkte erfüllt sie ja nicht.

Loslassen in Liebesdingen ist ja ein schwieriges Thema und selten kann man sich da gleich vorstelle, dass da noch was viel besseres wartet - gerade wenn man an die RG nicht glaubt und vielleicht sogar meint, etwas gutes, was gerade vorbeikommt, unbedingt an sich reißen zu müssen. Ist ein Mangeldenken und erzeugt noch mehr Mangel-Situationen.

So gesehen, präsentiert ihm das LoA gerade seinen aktuellen Schwingungspunkt bzgl. Partnerschaft.

Nur mal so drumrum spekuliert. :P
ZaWo
 

Re: Der Richtige?!

Beitragvon lawofattraction » 7. Okt 2009, 10:08




Hallo Diana,

wenn Du den Workshop meinst, so ist da ja eigentlich nicht die Rede davon, dass man sich konkret auf jemanden bezieht, sondern ganz im Gegenteil, dass die schwingungsmässige Übereinstimmung den entsprechenden Partner bringt.

Man kann also getrost vergessen, was die Beteiligten dazu sagen. Wir können zwar beobachten und Worte hören und Verhalten interpretieren, aber wir können gleiche Schwingung letztendlich daran erkennen, dass etwas vorhanden ist und sich angezogen hat. Im Falle Deiner Freundin kann man also davon ausgehen, dass es bei den beiden etwas gibt, in dem sie in der gleichen Energie sind. Als Beispiel - er könnte wenig Selbstwert haben und dadurch mit Frauen in Kontakt kommen, die ihn als Partner ablehnen und so seinen mangelnden Selbstwert bestätigen. Oder sie hat eine Energie, dass sie gerne die Unerreichbare sein möchte und er fühlt sich gerade dadurch herausgefordert. Ergänzen tun sich aber die Energien immer.

Wenn du das betrachtest und für Dich zu einem Schluss kommen möchtest, vergiss also nicht, dass nicht nur die "positiven" Aspekte Anziehungspotential haben, sondern auch die, die wir an anderen nicht leiden mögen und ihnen Aufmerksamkeit geben. Vereinfacht gesagt, zieht zB jemand, der sich für einen liebevollen Menschen hält, aber Lieblosigkeit verdammt, eben nicht nur liebevolle Menschen an, sondern durch den Fokus auf "das andere Ende des Stockes" auch das Gegenteil.

Grundsätzlich ist es ja schwer, wenn nicht gar unmöglich, in andere Menschen reinzuschauen. Was sie sagen, entspricht nicht immer dem, was sie denken. Und vielmals wissen sie ja nicht einmal selber, was sie an anderen so fasziniert oder abstösst. Wichtig ist einzig und allein ihre Schwingung. Aber natürlich bietet sich so etwas immer an, hinzuschauen, um die Gesetzmässigkeiten des LoA zu erkennen.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Der Richtige?!

Beitragvon ZaWo » 7. Okt 2009, 10:33

Mir fällt noch was ein von Abe:

Sie sagen, dass sie noch nie einen Fall gesehen haben, wo eine Person eine andere vergöttert (adore) und diese von der anderen Person nicht ebenfalls angebetet wird.

Ist das nicht klasse? Da kann ich mich also komplett auf mich selbst zurückziehen und nur bei mir selbst prüfen, ob ich diese Person aufrichtig liebe. Und umgekehrt, wenn mich jemand nicht zurückliebt, dann war es bei mir auch keine wahre Liebe (manchmal kann ich Habe-Wollen bzw. Projizieren und Lieben nicht so unterscheiden) und das will ich ja nicht wirklich. Soll schon was echtes sein.

Ich finde, das macht vieles im Denken einfacher. :loveshower:
ZaWo
 

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Diana » 7. Okt 2009, 10:38

Hallo ihr Beiden!

Ich bin auf die Beiden als Beispiel gekommen, weil am Ende des Workshops irgendwo steht, dass, wenn der Richtige kommt, es sich eben besonders gut anfühlt. Und deshalb habe ich an den Mann gedacht, der seit einer kleinen Ewigkeit meine Freundin anbetet und fest davon überzeugt ist, dass er sie irgendwann (und irgendwie) bekommen wird. Und auf mich selber bezogen, habe ich genau die Angst, dass ich den Richtigen nie erkennen werde.

Diana
Diana
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Diana » 7. Okt 2009, 10:40

ZaWo hat geschrieben:Mir fällt noch was ein von Abe:

Sie sagen, dass sie noch nie einen Fall gesehen haben, wo eine Person eine andere vergöttert (adore) und diese von der anderen Person nicht ebenfalls angebetet wird.

Ist das nicht klasse? Da kann ich mich also komplett auf mich selbst zurückziehen und nur bei mir selbst prüfen, ob ich diese Person aufrichtig liebe. Und umgekehrt, wenn mich jemand nicht zurückliebt, dann war es bei mir auch keine wahre Liebe (manchmal kann ich Habe-Wollen bzw. Projizieren und Lieben nicht so unterscheiden) und das will ich ja nicht wirklich. Soll schon was echtes sein.

Ich finde, das macht vieles im Denken einfacher. :loveshower:


Ja, das klingt sehr einleuchtend. Warum leuchtet es dann nicht allein ein? Vielleicht möchte der Bekannte ja auch gar nicht DIE Frau finden? Dann geht es ihm wohl so wie mir.
Diana
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Richtige?!

Beitragvon lawofattraction » 7. Okt 2009, 10:55

Diana hat geschrieben: Und auf mich selber bezogen, habe ich genau die Angst, dass ich den Richtigen nie erkennen werde.



Genau betrachtet, ist jeder zu jedem Zeitpunkt immer "der Richtige". Eben weil die Schwingung übereinstimmt. Da brauchen wir uns auf unsere physischen Sinne garnicht verlassen.

Wichtig ist nur dies:


Abraham: Was Du möchtest, ist Dir sicher. Es geht nur darum, dass Du Dir erlaubst, schwingungsmässig in Ausrichtung mit der zu kommen, die Du bist. Wünschst Du also Ausrichtung zu der, die Du bist, wird Dein Liebster kommen.

Was mit Dir los ist: Dein Bild von Dir selbst und dem, was Du wünschst ist so lebhaft, dass Du in Übereinstimmung mit diesem Bild kommst. Das Timing der Partnerschaft hat nicht zu tun damit, dass er spät dran ist. Es hat damit zu tun, dass Du in Übereinstimmung kommen möchtest mit der, die Du bist. Es ist so viel besser, wenn ihr beide übereinstimmt mit denen, die Ihr seid. Und wenn Ihr Euch dann trefft, seid Ihr zwei Menschen, die mit ihrem Inneren Wesen in Übereinstimmung sind und ihr werdet Euch erkennen.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Diana » 7. Okt 2009, 11:43

LIebe Loa, kannst du das vielleicht noch mit deinen Worten ausführen, weil ich es noch nicht so ganz verstehe?
Wie stimme ich denn mit meinem Bild von mir überein, oder wie stimme ich damit nicht überein?
Diana
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Richtige?!

Beitragvon lawofattraction » 7. Okt 2009, 12:34



Hallo Diana,

ein Beispiel: Eine Frau wünscht sich einen Partner, der liebevoll ist, sie respektvoll behandelt, bereit ist, sich auf eine tiefe Verbindung einzulassen und mit dem sie vielerlei Übereinstimmung hat. Dieser Wunsch ist bereits erfüllt, d.h. auf nichtphysischer Ebene ist sie durch ihre Wünsche bereits so, und auch ein passender Partner wartet "dort" schon auf sie. Schau dazu mal hier unter Step 1, 2 und 3.

Im wirklichen Leben mag sie aber noch nicht an eine solch erfüllende Beziehung glauben oder ihre Ideale selbst noch nicht leben können. Dann ist sie zu dem "Idealpartner" noch kein Match, sehr wohl aber zu anderen, die ihrer momentanen Schwingung entsprechen. Daher ist der Weg zur Erfüllung der "idealen" Partnerschaft wie sie sich erträumt, die, die sie bereits ist (liebevoll, respektvoll etc. - nämlich auf der energetischen Ebene), auch im physischen Leben zu werden. Dann wird das Universum orchestrieren, dass sie genau mit einem solchen Mann zusammenkommt.

In anderen Worten, das Universum bringt mich immer mit Menschen zusammen, deren Energie ähnlich ist wie meine eigene. Wenn mir das nicht gefällt, so schaue ich nicht zum anderen, damit er sich ändern soll, sondern in mich hinein und prüfe, wo es bei mir noch hakt. Und nach der Erkenntnis kommt die Veränderung, und diese eigene Veränderung verändert die Schwingung und bringt wiederum den dazu passenden Anderen.

Zawo hat das in dem Thread "Die Falsche" gut beschrieben:


da ich mich innerlich auch wieder beruhigen konnte und die Mutter auch weiss Gott viele gute Eigenschaften hat, auf die ich mich jetzt konzentriere.

Das war da nur so eine Situation, wo ich etwas Abstand brauchte, um da auch Umfokussieren zu können und mich da wieder selbst einzunorden.

Wenn da aufrichtig Freundschaft gewünscht ist, dann soll das LoA machen. Ich sträub mich da nicht.
Meine Aufgabe ist jetzt der Fokus auf das was ich will und dann schaun wir mal, was kommt
.

*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Daisy » 7. Okt 2009, 16:38

Diana hat geschrieben:IHuhu ihr lieben Foris!

Ich habe gerade Loas Posting über Beziehungen gelesen und dabei kam mir eine Frage auf, die schon ganz lang in mir Schwirrt. Meine beste Freundin hat seit langer Zeit einen Verehrer, der felsenfest der Überzeugung ist, dass sie DIE Richtige für ihn ist. Sie sieht das ganz anders! Die Beiden verstehen sich sehr gut, aber mehr kann sie sich nicht vorstellen. Wie kann das also sein, das er sich so wunderbar mit ihr fühlt, wie es in Loas Posting nachzulesen ist, und sie fühlt in diese Richtung gar nichts? Hat er vielleicht seinen Fokus auf "falsche" Frauen? Wie kann es sein, dass zwei sich so uneinig sind?

Diana

Hi Diana :kuss:

Auf deine Frage, ob er seinen Fokus auf "falsche" Frauen hat, antworte ich mal mit Jein.
Er ist "besessen" von einer Frau, die ihn nicht will, daher JA, ist sie die "Falsche" - es sei denn, er möchte Abweisung erfahren. Niemand weiß ja, was jemand anders so für Erfahrungen machen möchte. Vielleicht ist er ja glücklich damit, abgewiesen zu werden, ja, hat vielleicht insgeheim Angst, eine Frau könne ihn zurücklieben. Viele Männer haben ja diese Angst vor Verbindlichkeit, vor dem, was man allgemeinhin so als Beziehung bezeichnet. Und vielen Männern (auch Frauen!) geht ja gerade um die Jagd. Um das Erobern. Sie genießen das Ganze nur so lange, wie es "schwierig" ist und wollen gar nicht, dass es sich erfüllt, weil dann das schöne Spiel vorbei ist.
Wobei ER mir nach erster Kategorie klingt.

Aber mir kam noch ein anderer Gedanke, und dabei spreche ich aus persönlicher Erfahrung.
Wir kennen alle diese Menschen, die man früher als liebeskrank bezeichnet hat, heute nennt man sie Stalker. Menschen, die von einem anderen besessen sind, den sie nicht haben können. In vielen Fällen sind sie besessen, weil sie ihn nicht haben können.
Ich hatte selbst in meinem Leben bisher drei, zwei davon online, und einer davon hat mich kürzlich wieder aufgespürt. Ich weiß nie, wie er das macht, da ich nirgends im Web zweimal mit demselben Namen unterwegs bin und auch nirgends meinen richtigen Namen erwähne. Irgendwie hat er es vor kurzem wieder geschafft.
Er ist eine arme Seele, von der ich nichts zu befürchten habe, dennoch nervt es einfach mit der Zeit, und seine Vorstellungen, die er sich von mir macht und mir schildert, sind geschmacklos und fernab der Wahrheit.
Es nervt mich besonders, da er immer dann auftaucht, wenn ich gerade verliebt und glücklich bin. Und als mir dies beim letzten Mal auffiel, DA hat es klick gemacht:
Abraham sagen, Verliebte sind quasi dauerhaft in alignment. Sie sind in einem konstanten Wertschätzungs-Modus und so dicht an der Quelle, wie Menschen es wohl im Physischen überhaupt sein können. Ein Zustand, den wir alle wollen. Besonders die, die selbst total weit weg von sich selbst und der Quelle sind - The Disconnected. Stalker sind ein perfektes Beispiel für The Disconnected. Sie stellen stets Menschen nach, die entweder sehr erfolgreich sind (Promis z.B.) oder Menschen, die glücklich verliebt sind. Oder beides.

"Normale" Menschen erklären dies so: Sie wollen etwas vom Kuchen abhaben (Geld, Macht, Anerkennung etc).

Abe-r erklären es so: Sie wollen einen Katalysator, der sie mit der Quelle verbindet.

Vielleicht ist deine Freundin einfach ein sehr glücklicher Mensch, mit sich selbst zufrieden. Vielleicht ist sie sogar verliebt oder hat ein aufregendes Leben. Das macht sie wortwörtlich attraktiv für ihn.

Dies mal meine Gedanken dazu.

LG
Daisy
 

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Diana » 7. Okt 2009, 18:52

Hi Daisy!

Ja, meine Freundin ist ein sehr glücklicher Mensch. Somindest wirkt sie auf mich so und hat mir auch noch nichts
gegenteiliges berichtet. Ich kenne ihren "Verehrer" ja auch und er wirkt so als stände er mitten im Leben und hätte alles gut im Griff. Er sieht gut aus, ist total charmant und lieb und es gibt sicher einige Frauen, die ich mit Kusshand nehmen würden.

Das mit deinem Stalker ist sicher recht nervig und mir würde es Angst machen. Wenn man mich "erdrückt" bekomme ich sehr schnell Angst.

Diana
Diana
 
Beiträge: 48
Registriert: 09.2009
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Der Richtige?!

Beitragvon ZaWo » 7. Okt 2009, 19:12

Wenn man mich "erdrückt" bekomme ich sehr schnell Angst.


Hallo Diana,

deshalb machen wir - oder zumindest ich - ja Realitätsgestaltung. Das Verhalten anderer können wir nicht ändern, aber wir können beeinflussen, ob wir sowas in unsere Realität ziehen wollen. wir können also aktiv was ändern und brauchen uns nicht mehr als Opfer fühlen, welches wir dann gar nicht mehr sind.

Unsere eigene Schwingung ist da der Anzugspunkt. Du kannst nur was anziehen, was du selbst in der ein oder anderen Form in deiner Energie hast. Wenn dir dies klar ist, dann kannst du bei dir ansetzen.

Lieber Gruss
ZaWo
ZaWo
 

Re: Der Richtige?!

Beitragvon Daisy » 7. Okt 2009, 19:48

Diana hat geschrieben:Hi Daisy!

Ja, meine Freundin ist ein sehr glücklicher Mensch. Somindest wirkt sie auf mich so und hat mir auch noch nichts
gegenteiliges berichtet. Ich kenne ihren "Verehrer" ja auch und er wirkt so als stände er mitten im Leben und hätte alles gut im Griff. Er sieht gut aus, ist total charmant und lieb und es gibt sicher einige Frauen, die ich mit Kusshand nehmen würden.

Na ich sag ja - ich tippte vom Lesen her bei ihm auf die erstere Variante. Dass er gar nicht will. Sonst würde er eine Frau anziehen, die ihn ebenfalls will.

Das mit deinem Stalker ist sicher recht nervig und mir würde es Angst machen. Wenn man mich "erdrückt" bekomme ich sehr schnell Angst.

Nö, Angst macht mir das nicht, bei Online-Stalking kann man ja dafür sorgen, dass derjenige sofort abgeklemmt wird. Es war einfach nur nervig, weil er immer wieder auftauchte. Fokus raus, und gut is :gvibes:
Daisy
 


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker