Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon lawofattraction » 14. Aug 2011, 08:59



Abraham-Zitat vom14.8. 2011

Von manchen Dingen lasst Ihr nicht zu, dass sie genau jetzt geschehen, da das Timing nicht perfekt für Euch ist. Und manche lasst Ihr nicht zu, weil Ihr Euch darüber klar seid, wo Ihr gerade steht. Aber alles, so wie es geschieht, geschieht in perfekter Ordnung. Und wenn Ihr Euch entspannt und anfangt zu sagen "alles geschieht zum genau richtigen Zeitpunkt. Alles entwickelt sich. Und ich erfreue mich daran, wo ich jetzt stehe, gemessen daran, wo ich hingehe." "Zufrieden, wo ich bin und begierig auf mehr" - das ist die perfekte schwingungsmässige Einstellung.

Moin Ihr Lieben,

Das heutige Zitat drückt genau das aus, was Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung bedeutet. Ich habe das an anderer Stelle einmal beschrieben, dass ich manche Manifestationen steuere, wenn ich feststelle, dass der richtige Zeitpunkt noch nicht gekommen ist, Manifestation aber durchaus schon jetzt stattfinden könnte. Denn oft sieht im Aussen alles so aus, als ob der Moment passend sei, aber es fehlt das Alignment mit der "perfekten" Schwingung. Zwar würde ich auch bereits früher Ergebnisse bekommen, nicht mal schlechte, aber ich muss noch ein wenig an den Dingen rumfeilen, um ihre Entwicklung optimal zu machen. Diese Steuerung bedeutet, die eigenen Gefühle sehr gut zu kennen und und vor allem bewusst zu leben.

Manchmal denke ich darüber nach, wenn ich in den Manifestationserfolgen lese. Vieles davon sieht gut aus, hört sich gut an. Wie aber geht es weiter? Übersteht die 10 Euro-Hose wirklich die 10. Wäsche? Lohnt sich das billige FLugticket, wenn dann die Abwicklung nicht klappt und Stunden mit Warten verbracht werden? Und ist ein Dreier im Lotto wirklich wert, ihn zu bejubeln? Ist der Traummann ein Windei? Stellt sich der aus Zeitdruck akzeptierte Job als unerfreulich raus? Strangulieren die aus erster Begeisterung beschlossenen Haus- oder sonstigen Kreditzahlungen das ganze Budget auf Jahre hinaus?

Genau hier greift das, was Abraham sagen. Zwar ist ihre Aussage auch "you never get it wrong", was vom philosophischen Blickpunkt betrachtet absolut korrekt ist. Neues Spiel, neues Glück. Aber unsere Projekte sind ja seit dem Moment des ersten Wünschens in Entwicklung, Manifestation ist an verschiedenen Entwicklungs-Stufen möglich. Alles ist eine Sache der Schwingung. Die zu erkennen ist möglich, um einen Zeitpunkt zu wählen, der den Wunsch in seiner optimalen Präsentation bringt.

Habt einen schönen Sonntag
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon Birdie » 14. Aug 2011, 09:42

Danke LOA :ros:
es geht darum den richtigen Zeitpunkt zu erkennen wann der Apfel reif ist und ich ihn pflücke?
Für mich ist das dann ein bestimmtes inneres Signal: JETZT!
Jetzt geh und mach dies oder jenes....

und mitunter dauert das bei mir recht lange......und ich lasse mich da nicht mehr drängeln von außen, wo andere, die von einem Projekt wissen und mich fragen: warum hast du denn immer noch nicht dies und das gemacht? Wann machst du das denn endlich!

Allerdings tendier ich leider dazu(ich weiß, das muss ich mal reinigen) die Äppel so lange am Baum hängen zu lassen bis sie Fallobst sind oder bis ein anderer sie mir vor der Nase wegpflückt.....
das Zögerliche ist wohl immer noch das mangelnde Vertrauen....
LG
LB
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon Phoenix » 14. Aug 2011, 10:03

Guten Morgen Ladybird,

.... vielleicht lässt Du auch bestimmte Äpfel am Baum hängen, weil du dir an ihnen den Magen verderben würdest ....

Ich wünsch dir einen federleichten vögelsingenden Sonntag
Phoenix
Leap - and the net will appear!
Benutzeravatar
Phoenix
 
Beiträge: 194
Registriert: 06.2011
Wohnort: Köln
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon Kia » 14. Aug 2011, 10:07

Liebe Loa,

was Du sagst, ist für mich auch sehr wichtig geworden die letzten Wochen. Ständig ist die Frage für mich im Raum, auf welcher Ebene ich konkret schwinge zu einem Thema, denn wirklich begeistert, das weiss ich, bin ich nur über Leading-Edge-Erfahrungen/Manifestationen. Die Out of Vortex Manifestationen fühlen sich ja nicht gut an. Seit ein paar Tagen lese ich immer wieder dieses Zitat vom 9. August hier:


"Vorwärtsbewegung" bedeutet, ein Nukleus zu sein, der verschiedene Gedanken-Komponente anzieht, so dass dann, wenn sie sich in Eurem Leben aktualisieren, alles ganz anders ist, als es das zuvor war. "Wenn ich mich in meiner menschlichen, fokussierten, Leading-Edge-Erfahrung befinde und wenn ich diese Kombination von Gedanken und Gefühlen wähle, dann sende ich ein Signal aus, wie es niemals vorher ausgesandt wurde. Das Universum muss eindeutig darauf antworten, was mich wiederum veranlasst eine Schwingung auszusenden, zu der vielleicht jemand anderes ein Match ist. Und wenn das der Fall ist, werden sie sicherlich so lange in meiner Erfahrung sein, wie wir gleicher Schwingung sind."

Das ist die Art und Weise, wie Ihr die Welt beeinflusst. Die meisten denken bei der Beeinflussung der Welt durch Gedanken folgendes: "Ich beeinflusse die Welt durch das von mir ausgesandte Signal." So funktioniert das aber nicht. Ihr beeinflusst die Welt, indem Ihr eine Schwingung erzielt, die Euch Signale bringt. Ihr schafft einen Nukleus, auf den das Universum antwortet. So seid Ihr Schöpfer.



What "moving thought forward" is, is about being a nucleus that attracts different components of thought so that when they actualize around you — it is different than it has ever been before! "As I stand in my focused, human, leading-edge experience, and I choose this combination of thoughts and feelings, I am offering a signal that has never been offered before. And so, the Universe must uniquely yield to me, which causes me to offer a vibration that maybe someone somewhere else is matching. If they are, they will certainly come into my experience for the time that we are matching it."

That is the way you affect the world. Most think in terms of thought affecting the world: You think about transmitting outward: "I'm going to affect the world from my outgoing signal." That isn't the way it works. You affect the world by achieving the vibration that brings the signals to you. You create a nucleus that Universe has to respond around. That is how you are the creator.


Ich hab wohl noch eine Weile, das wirklich zu fühlen und zu verinnerlichen...

Schönen Sonntag

Kia
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon MyWay » 14. Aug 2011, 10:57

Kia hat geschrieben:So funktioniert das aber nicht. Ihr beeinflusst die Welt, indem Ihr eine Schwingung erzielt, die Euch Signale bringt. Ihr schafft einen Nukleus, auf den das Universum antwortet. So seid Ihr Schöpfer.


Hallo ihr Lieben,

diesen Satz habe ich bestimmt 20 mal gelesen und immer noch nicht kapiert.
Würde mir da mal jemand aufs Pferd helfen? Danke.

LG
MyWay
MyWay
 

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon lawofattraction » 14. Aug 2011, 11:15




Du hast eine bestimmte Schwingung. Es ist nun aber nicht so, dass Du diese Schwingung aussendest und andere Menschen wahllos darauf antworten. (Schau mal in den Erfahrungsaustausch, da wurde genau diese Frage heute gestellt.)

Als Analogie stelle Dir ein Radio vor, das ja Signale aussendet. Die Signale erreichen nur den, der es einschaltet, um sie zu empfangen. Und zwar genau auf der gesendeten Wellenlänge. AM und FM sind nicht kompatibel. Genauso muss jemand anderer gleicher Schwingung sein, um an Deine Schwingung "anzudocken", ein Match zu sein.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon tigerdrache » 14. Aug 2011, 11:59

Hallo Loa,

auch Dir einen wunderschönen Sonntag. Ich habe einen!

Und das Zitat, das du heute einstelltest war wie immer vorzüglich treffend für mich. Dass du es hier noch einmal hineinbringst ist zudem wunderbar, denn es ist auf verschiedene Weise perfekt!

Ich möchte ganz bewusst mein Leben Gestalten, doch genieße ich auch die einen oder anderen nicht so perfekten Kreationen, die in mein Leben fließen oder auch die kleinen Schritte, die mich mehr zur perfekten schwingungsmässige Einstellung bringen …

Die Manifestationserfolge dienen mir genau hierfür:
Abraham-Zitatausschnitt 14.8.2011: hat geschrieben: "Alles geschieht zum genau richtigen Zeitpunkt. Alles entwickelt sich. Und ich erfreue mich daran, wo ich jetzt stehe, gemessen daran, wo ich hingehe." "Zufrieden, wo ich bin und begierig auf mehr" – das ist die perfekte schwingungsmässige Einstellung.


Und so gehe ich weiter mit der Ausrichtung – auf dass sich gerade alles für mich entwickelt und ich es Wertschätze egal ob groß oder klein, hin zu meine perfekte bewusste Kreation.

Alles erweitert sich, hin zu mehr; wie auch die Reise zur bewussten Realitätsgestaltung. Je öfter ich in die Freude gehe, weiter in den Vortex gehe, desto weiter wird sich auch meine Schwingung verbessern und ich komme an den Punkt der perfekten Zusammenstellung von allem, zu aller besten Zeit. Und ich weiß es ist der Zeitpunkt zum "Apfel auffangen" (Danke, LadyBird)

Ich freue mich schon auf den Tag, an dem ich meinen nächsten ganz bewussten Apfel fange und dann geht es auch schon weiter zur nächsten Schöpfung …

Denn eines hab ich für mich gemerkt. Hab ich erreicht was ich wollte, dann will ich mehr, ob es nun die perfekte Zusammenstellung von allem war oder auch nicht. Bin ich mit meinem Inneren Wesen in Harmonie, dann wollen wir ohne zu wollen mehr … doch was das morgen ist, ist heute nur in einem wichtig, der Fokus auf noch bessere Inspirationen/Kreationen und dazu im Einklang schwingende Gedanken und Gefühle zu Zulassen…

Ich bin einfach nur großartiger Weise dabei (im entfalten und erweitern der Quellenenergie) und wo ich heute stehe, ist mir durch das heutige Zitat völlig unwichtig geworden und ich konnte wieder ein wenig meinen inneren Wiederstand aufgeben und weiter gehen …

Und so freue ich mich auch, das auch ich Unperfekt – Perfekt bin, denn es macht mir sehr viel Freude mich mit euch auszutauschen und uns zu neuem oder weiterem anzuregen und Inspirieren.

LG
Tigerdrache
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon tigerdrache » 14. Aug 2011, 12:12

Hallo MyWay,

MyWay hat geschrieben:
Kia hat geschrieben:So funktioniert das aber nicht. Ihr beeinflusst die Welt, indem Ihr eine Schwingung erzielt, die Euch Signale bringt. Ihr schafft einen Nukleus, auf den das Universum antwortet. So seid Ihr Schöpfer.


Hallo ihr Lieben,

diesen Satz habe ich bestimmt 20 mal gelesen und immer noch nicht kapiert.
Würde mir da mal jemand aufs Pferd helfen? Danke.

LG
MyWay



Es ist vllt leichter zu verstehen, wenn du dir für einen Moment bewusst machen kannst, das du und alles was siehst, hörst, schmeckst nur aus Schwingungen bestehst. Wie vielleicht das Bild, das du von einem Magneten kennst. Die beiden zusammenschwingenden Seiten ziehen sich an, die andern kommen nicht in Berührung miteinander.

Du aber kannst deine Schwingungsfrequenz, wie beim Radio einstellen. Das tust du immer dann, wenn du deine Gedanken auf etwas lenkst und jedes Gefühl in dir anzeigt Ja Ja JA JAAAAJA. Also niemals ein Gefühl von unwohlsein...

Die Macht die wir haben, ist die Ausrichtung unserer Gedanken(Wünsch) zum Einklang mit unserer Quelle zu bewegen und die Manifestation folgt.

Geh weg von der Vorstellung des Verstandes, das du erschaffst, durch die ausgeübte Kraft und Anstrengung auf etwas. Das ist nur weil wir solange glaubten, wenn wir fleißig viel tun, dann erreichen wir etwas. Das ist blödsinn!

LG
Tigerdrache
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon MyWay » 14. Aug 2011, 12:49

Hallo Tigerdrache,

deine Postings sind mir immer wieder ein Genuss. :ros:

Ich mag die Art wie du schreibst sehr.

Und so langsam fällt bei mir der Groschen immer mehr. Pfennigweise, aber er fällt.

Dieses „ich muss mich auf das ausrichten was ich haben will und ich muss dabei auch noch gut drauf sein, auch wenn es nicht noch nicht da ist, und warum zum Geier ist es noch nicht da, Mist jetzt war ich wieder nicht gut drauf….“ ist echt eine mühsame Nummer.

Ich verstehe immer mehr, dass es darum gar nicht geht, sondern um den Einklang mit meinem Inneren Wesen. Ich hatte dazu gestern ein Aha-Erlebnis über das ich echt dankbar bin.
Ich war genervt, traurig, angefressen. Da kam mir ein Gedanke in den Kopf und exakt in dem Moment haut mir mein Inneres Wesen auf die Schulter und ruft „Yeah, Baby, that’s it“.

Die Sache mit dem emotionalen Leitsystem hatte ich zwar schon lange verstanden, aber irgendwie falsch interpretiert. Es geht nicht um irgendeine Einstellung zu einer Sache die ich möchte (darum habe ich immer so mühsam gekämpft), sondern um etwas völlig anderes.

Ich wünschte ich könnte in Worte fassen, was ich rüberbringen will, aber ich bekomme das gerade nicht hin.

Ist auch egal, denn eigentlich wollte ich dir nur Danke sagen. :danke:

Lieben Gruß
MyWay
MyWay
 

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon tigerdrache » 14. Aug 2011, 18:30

Es muss nicht alles in Worte gefasst werden um zu verstehen.
Vielen Dank für die Blumen, MyWay
:gvibes:

---

Vom Aha-Erlebnis – zum Blitzeffekten, denn es kann auch anders klopfen :)
oder die Geschichte vom sich langsam zur Bewussten Realitätsgestaltung bewegen!


Ich hab so gelegentliche meine Momente und in denen, gebe ich ganz einfach gezielte Erinnerungsaufträge an den UM, IB, mich usw. ab. Mich an meine eben getroffene Absicht zu erinnern.

Jetzt lag ich gestern im Bett und Visualisierte ein bisschen zu meiner neuen Partnerschaft. Ich war gerade dabei ihr was leckeres zu köcheln, driftete ich in einen alten Gedanken, der mir gar nicht gut tat.

BAM ein funke durchzuckte mich und meine Augen waren geblendet.
Ich wusste sofort, klar der Erinnerungsauftrag, zum ich werde gute Gefühle haben!

!ich also, danke für die ach so erhellende Info und funktionierende Erinnerung, lach …
Und weiter gings …

Ich will damit nur sagen, wir können uns auf so viele Arten ganz schnell helfen.

Wenn ich manchmal denke ich kapiere etwas nicht – denke ich, irgendwann verstehe ich.
Wenn ich manchmal denke ich vergesse es – denke ich, ich werde mich wieder erinnern.

Das geht ganz leicht… und alles was ich dazu brauche ist eine gute Verbindung mit mir!
Und die kann ich nur Zulassen, nicht erreichen.
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon Beautiful Mind » 14. Aug 2011, 19:17

Hallihallo Ihr Lieben,

so ganz verstehe ich den Unterschied zwischen Signal und Schwingung nicht, ich verstehe nur, dass gleiche Schwingungen sich anziehen. Das Loa bringt nur Gleiches zusammen.

Und ganz entscheidend, ob ich passend zum Erwünschten schwinge erkenne ich das an meinem Gefühl für eine Situation oder einen Menschen oder ein Ding.

Vor 10 Jahren bin ich in diese Stadt gezogen, ohne vorher jemals hier gewesen zu sein und ohne eine Arbeit zu haben, :gvibes: ich wusste aber ganz genau, dass es 100% richtig ist, das zu tun, egal was da passiert. Dafür musste ich nicht überlegen, ob der Zeitpunkt richtig ist oder ob ich doch woanders hingehen sollte, ob ich auf etwas besseres warten sollte, mir zuerst einen Job suchen sollte oder, oder... Mein Gefühl sagte einfach YES! zu der Entscheidung und die danach folgenden Synchronizitäten waren schon sehr verblüffend. Damals hatte ich erst wenig Ahnung von den geistigen Gesetzen und was ich da für Signale gesendet habe, verstehe ich bis heute nicht. Ich weiß nur, dass ich offensichtlich in Schwingungsharmonie zu dieser Stadt war... Hach, je mehr man darüber nachdenkt, desto komplizierter wird es. Am besten funktioniert es, wenn man einfach "gut drauf" ist und mit sich selbst glücklich, dann läuft alles wie von allein.

GLG, BM :loveshower:
“Gute Gedanken sind die beste Investition in die Zukunft!” (B.J.W.)
Benutzeravatar
Beautiful Mind
 
Beiträge: 510
Registriert: 07.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon tigerdrache » 14. Aug 2011, 20:07

Hallo Beautiful Mind,

ob Signal oder Schwingung, ist für mich egal… Schwingung bist du und sendest sie aus, wie ein Signal. Doch ist es kein direktes aussenden wie der Radiosender, dies ist für mich nur eine Metapher zum Verständnis, das dem einen oder andern hilft.

Schwingung ist für mich einfach die beste Beschreibung, für das was wir sind. Wir ruhen nicht, wir sind in ständiger mehr oder weniger harmonischer Bewegung/Vibration/Flow/Welle. :gvibes:

Manches mal nutze ich das Wort Frequenz, doch gehe ich in den Vortex z.B. und fühle, dann währe meine Beschreibung harmonische lebendige freudige liebevolle Bewegung… und das Wort, Frequenz ist mir zu zigelig.

Ich mache mir auch nicht mehr so den wuss im Kopf. Denn wir können uns mit zu vielen Kleinigkeiten aufhalten !Siehe oben!. Ich guck dann auch mal auf die Schöpfungsexperten KINDER! :lieb:


Was Du erlebtest kenne ich gut. Ich habe einfach meine Stelle gekündigt, weil ich damals nur noch frustriert war und wusste nur eine einzige Sache.

Ich wusste, das ich was passendes finde und das alles gut wird! Ich war voller Überzeugung ohne einen funken Sorge.

Das ich meine Schwingung mitnehme, war mir allerdings noch nicht klar, aber jetzt.
Und deshalb liebe ich es mich der bewussten Realitätsgestaltung hin zu geben. :kniefall: :loveshower:
Warum sollte ich mich sorgen, wenn mir Freude alles bringt was ich liebe!
Benutzeravatar
tigerdrache
 
Beiträge: 48
Registriert: 01.2011
Wohnort: Limburg a. d. Lahn
Geschlecht: männlich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon katgirl » 14. Aug 2011, 21:45

Als ich die ersten 2 Sätze gelesen hatte kamen mir ganz spontan folgende Gedanken:
Angst vor meiner eigenen Courage + Zeitpunkt erkennen oder falsch einschätzen + Kontrolle und Vertrauen

Nachdem ich es jetzt mehrmals gelesen habe, fühle ich innere wohlig warme Zufriedenheit.
Wenn alles sich stetig entwickelt und sich meiner Schwingung anpasst, dann bin ich doch die, die das auch kann. Ich kann mich weiter entwickeln. Ich kann meine Schwingung immer wieder neu einjustieren und lenken. Ich kann mich darin üben, den richtigen Zeitpunkt zu erkennen. Ich kann Vertrauen (in mich) lernen.
Immer und immer wieder, dauerhaft, unendlich.
Und alles hilft mir dabei, auch der 10-Euro-Hosen-Contrast.

Ich stecke gerade im unbeschreiblichen Gefühl von Zufriedenheit, Wissen und Unendlichkeit.

LG
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Deliberate Creation - Bewusste Realitätsgestaltung

Beitragvon Flower1973 » 15. Aug 2011, 07:26

Meine Lieben!

In meinem Leben tut sich ja auch sehr viel seit ein paar Wochen bin ich im Veränderungsmodus.
Ich fühle, dass es der richtige Zeitpunkt ist.
Es gab eine Zeit, da hab ich mich quergelegt und abgewartet und abgewartet auf irgend welchen besseren Zeiten, die nicht kamen. Das war eine Zeit, die ich nicht mehr erleben möchte, doch gerade diese Zeit hat es mir so leicht gemacht mich diesmal zu trauen. Nicht festzuhalten, was losgelassen gehört. Es ziehen lassen, vertrauen, fühlen, und genießen.

Lg Flower :lieb:
Flower1973
 


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast

web tracker