das tägliche zitat - 31.7.2011

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

das tägliche zitat - 31.7.2011

Beitragvon LICHT » 31. Jul 2011, 09:06

liebe abrahams,

für mich hat der eigene tod keinen schrecken, das ist okay, aber der tod geliebter menschen, das ist das schwierige, dass sie auf einmal nicht mehr physisch da sind.
Sorget Euch nicht
Benutzeravatar
LICHT
 
Beiträge: 171
Registriert: 10.2010
Geschlecht: weiblich

Re: das tägliche zitat - 31.7.2011

Beitragvon Birdie » 31. Jul 2011, 11:46

Hallo,
für mich ist das heutige Zitat wieder etwas ganz Wundebares!
Ich habe seit ich ABraham kenn keinen geliebten Menschen mehr an die Quelle abgeben müssen - davor aber ziemlich viele und obwohl ich schon "immer" davon überzeugt war, dass es den TOD eigentlich nicht gibt war das so schmerzlich und traurig und der Verlust so enorm groß.

Ich persönlich (und ich habe wirklich keine Ahnung warum das so ist) konnte noch nie in meinem Leben den Tod als etwas Schreckliches oder gar endgültiges begreifen.
Wenn über den Tod gesprochen wurde und dann gegenüberstellend die enorme Wichtigkeit am "Leben" zu bleiben - dann fühlte und fühle ich mich wie ein Blinder wenn andere von Farben reden.
Ich kann keinen Unterschied feststellen - ich bin so schon zu Welt gekommen- und habe schon viel Unverständnis und Kopfschütteln geerntet ob meiner Einstellung, die ich mir nicht erarbeitet habe, sondern die einfach schon immer da war.

Okay, will hier nicht alles vollschwallen,wollte nur sagen, dass Abrahams das auch so sehen ist toll für mich
Ladybird
Mein Herz schlägt für den Vogel - den Gipfel, das Meisterwerk der Schöpfung
Gerald Manley Hopkins
Benutzeravatar
Birdie
 
Beiträge: 461
Registriert: 04.2011
Wohnort: Planet Bird
Geschlecht: nicht angegeben

Re: das tägliche zitat - 31.7.2011

Beitragvon Leopold » 31. Jul 2011, 12:34

Grüß euch,
also in meinem früheren Leben( also schon vor einiger Zeit ), da hatte ich unheimliche Angst vorm Sterben, ich konnte mir einfach nicht vorstellen, wie ewige Dunkelheit aussieht.
Doch jetzt, wo der Tod den Schrecken verloren hat, da gibt es keine Angst mehr, denn wer geboren wurde, der wird auch wieder sterben, dass ist halt zum jetzigen Zeitpunkt unser Entwicklung der normale Ablauf des " Lebens ".

Schade ist nur, dass viele Menschen, die glauben nicht sündenfrei gelebt zu haben, Angst vorm Sterben haben, was aber absolut nicht notwendig ist.

Auch der Tod ist ein Leben, Leopold
Leopold
 


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker