Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 21. Jun 2015, 16:26

Hallo liebes Forum,

bin ja erst seit kurzem hier, habe aber trotzdem gleich eine Frage.

Nachdem ich kürzlich das Buch Die Botschaft gelesen habe und mich das Buch sehr berührt hat und ich vor einigen Jahren bereits LOA-Love gelesen habe, dies für mich damals aber noch ein wenig zu früh gewesen zu sein schien, entschloss ich mich kürzlich, sozusagen mit der Abraham Lehre von Vorne zu beginnen und kaufte mir das Buch -Ein neuer Anfang- Jetzt habe ich gerade mal die ersten drei Kapitel gelesen und muss für mich feststellen, dass es ganz anders ist als ich glaubte. Es liest sich so ganz anders als LOA Love und Die Botschaft.
Kann es sein, dass es sozusagen nicht mehr "zeitgemäß" ist, gemessen an der Entwicklung der Menschen?? Dass sich die Lehre weiter entwickelt hat?

Es ist schwer auszudrücken was ich meine, aber ich wollte kein "Wunscherfüllungsbuch". Ich weiß, dies soll es bestimmt auch nicht sein, dennoch liest es sich für mich derzeit ein wenig so, im Gegensatz zu den anderen beiden genannten Büchern. Klar, auch da geht es ums Erschaffen der persönlichen Realität...aber irgendwie anders, größer, globaler, tiefer...

Meine Entwicklung ist in den letzten Jahren dahin gegangen, dass ich bedingungslos das annehme, was gerade in meinem Leben ist, weil ich weiß, dass ich es erschaffen habe, unbewusst oder bewusst. Und dass ich mein Innenleben immer weiter und immer und immer wieder aufs Neue in Richtung Liebe (zu mir selbst und zum Leben und auch immer mehr zu meinen Mitmenschen) ausrichte und sehe, wie sich mein Leben durch diese Einstellung entwickelt.
Es geht mir weniger darum, mir konkret ein neues Auto oder die Liebe meines Lebens zu manifestieren, sondern ich sehe den materiellen Wohlstand eher als Ausfluss einer immer mehr auf Liebe zu meinem Inneren Selbst ausgerichteten Lebensweise...und ich dachte (vielleicht lag ich damit ja falsch?!?!) dass die Abraham Lehre auch in diese Richtung geht...eins zu sein mit seinem Inneren Selbst, anzunehmen was ist und in Liebe auf das Leben zu schauen, es durch Gedanken, Worte und Taten selbst zu gestalten, aber mehr im großen Rahmen als sich in Einzelheiten verstrickend.
Vielleicht sollte ich das Buch weiter lesen, und ich werde das natürlich tun, aber die ersten Kapitel kommen mir doch eher vor wie diese Ratgeber: "Tu dies, dann erhältst du das"...

Ich kann es nur schwer ausdrücken, aber ich dachte, die Abraham Lehre geht viel tiefer, tiefer in die persönliche Reifung und Ausdehnung. Daher die Frage, ob sich die Lehre mit den Jahren weg von der "einfachen Wunscherfüllung" mehr hin zu dem "Einssein ansich" mit sich selbst, den Anderen und der Welt entwickelt hat.

Liebe Grüße
MoT
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon Kein_Schnee » 22. Jun 2015, 07:50

Lieber MoT,

ich empfinde es nicht so, dass Abraham sich verändert haben im Bezug auf die Punkte, die Du ansprichst.
Sie werten aber nichts, denn jeder Wunsch hat seine Berechtigung, ob es nun ein Auto ist, oder Selbstliebe und Transformation.
Alles gehört zusammen und vor allem: alles ist individuell.
Jeder kommt mit anderen Zielen und jeder hat seinen eigenen Weg, diese zu leben.
Es gibt also keine profanen, oder oberflächlichen Wünsche, denn alles gehört zusammen.
Und wir leben ja in einer materiellen Realität, also ist auch alles Materielle Teil unserer Entwicklung und Ausdehnung.
Kein gut oder schlecht, - würdig oder unwürdig.
Spaß ist der Weg zu unserem IB.
Alles, was uns in eine höhere Schwingung bringt, ist gut.
Und da wir unendlich sind, kommt alles irgendwann mal an die Reihe.

Der Weg ist für jeden anders und jeder erfüllte Wunsch offenbart sofort den nächsten und den nächsten…
Wenn jemand also so reich ist, dass er keine materiellen Wünsche mehr hat, kommen dann zwangsläufig andere Bereiche für ihn in den Fokus, in welchen er eine Ausdehnung wünscht.
Ich mag das Buch "Ein neuer Anfang" deshalb sehr, weil es für mich den Weg in die Freiheit aufzeigt, denn das ist es, was ich mit Reichtum assoziiere.
Das Buch gab mir klare und einfache Hinweise zur Selbstermächtigung.
Es ist meiner Meinung nach ein hoffnungsloses Unterfangen, sich in Eigenliebe zu versuchen, wenn man es nie gelernt und nie praktiziert hat.
Wenn ich aber meine Schöpferkraft erfahre, ist das ein riesiger Schritt in diese Richtung.

Liebe Grüsse,

KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon lawofattraction » 22. Jun 2015, 07:55




Hallo lieber MoT,

vorab - ich habe das Buch "Ein Neuer Anfang" nicht gelesen, kann also zu seinem Inhalt nichts sagen. Interessanterweise ist es auf der Seite von AH nicht aufgeführt, aber bei Amazon habe ich gesehen, dass es erstmals im Jahre 1988 veröffentlicht wurde - vor 27 Jahren.

27 Jahre, in denen Menschen wie Du und ich, die gerne über die "Realität hinter unserer physischen Welt" Bescheid wissen möchten, an Abraham in Hunderten von Workshops unzählige Fragen gestellt haben und darauf ganz individuell zugeschnittene Antworten bekommen haben. Das sind 27 Jahre ständiger Evolution und Ausdehnung von Wissen und Erkenntnis, erarbeitet und zustande gekommen durch persönliche Erfahrungen aus einer ganzen Menge Contrast und konkret gelebtem Leben.

Gute Lehrer sind ja jene, die ihren Schülern Klarheit geben können auf genau der Verständnis-Ebene, die sie gerade innehaben. Und genau das tun Abraham und haben es immer getan. Sie betonen ja oft, dass wir, die wir nach Antworten suchen, das evolutionäre Denken - Leading Edge Denken - vorantreiben, und natürlich haben sie über den Zeitraum immer nur solche Fragen beantwortet, die auch gestellt wurden. Was nicht gefragt wird, wird auch nicht thematisiert. Es sind also nicht Abraham, die das Ausmass der Information bestimmen, sondern wir Menschen in unserem Bestreben zu wissen.

Das mag erklären, warum ein Buch, das vor so vielen Jahren geschrieben wurde, einen anderen Informationslevel hat als das, was Abraham heute an uns weitergeben. Wobei ich nicht bestimmt sagen möchte, dass die damalige Information heute "überholt" und nicht mehr gültig sei, denn das ist beileibe nicht der Fall. Aber sie entspricht dem Verständnislevel der damaligen Leserschaft und wird auch heute sicherlich noch Menschen anprechen.

Es wurde und wird einfach keine Information angeboten, die die Leser noch nicht bereit waren und sind zu hören. Interessant finde ich dabei, dass nicht nur bei Abraham, auch bei anderen Informationen, oft bei mehrmaligem Lesen oder Hören mit zeitlichem Abstand immer wieder etwas verstanden wird, was vorher nicht erkennbar war, weil es das Verständnis noch nicht erreichen konnte. Gleiches gilt für auch die täglichen Zitate, die oft aus den 90-er Jahren stammen und trotzdem heute immer noch gültiges Wissen transportieren.

Es hat sich also nicht die Abraham-Lehre verändert, sondern Umfang und Tiefe der Lehre wurden weise dem Verständnis derjenigen angepasst, die die Information gewünscht haben. Ich selbst bin erst im Jahre 2007 mit Abraham in Kontakt gekommen und habe seither so gut wie jeden Workshop gehört. Ich konnte feststellen, dass immer über eine Zeitlang ein bestimmtes Thema vertieft wurde und sämtliche Fragen seitens der Hotseater in diese Richtung beantwortet wurden.

Nach einer Weile, so scheint mir, war das behandelte Prinzip dann verstanden und ein anderes trat in den Vordergrund. Mit diesen wechselnden Themen veränderte sich über die Zeit hinweg auch die Abraham-Terminologie, was ich mir auch damit erkläre, dass wir Menschen schnell gelangweilt sind, wenn wir Gleiches hören und daher neuen Analogien und Ausdrücken wieder mehr Aufmerksamkeit schenken.

In diesem Thread habe ich aufgrund der Frage eines Forumsmitgliedes den Versuch gemacht, eine Entwicklung der Lehre nachzuvollziehen, wobei das im Prinzip nicht die korrekte Ausdrucksweise ist, da es eher heissen müsste "wie habe ich mich über die Jahre in meinem Verständnis der Abraham-Lehre entwickelt".

Alles, was wir heute erfahren und als für uns neue Information erkennen, hat seit Anbeginn bestanden, es gibt also nichts Neues. Es existiert lediglich auf jedem erdenklichen Gebiet eine Bewusstseinserweiterung, die in ihrem ständigen Fluss beobachtbar ist. Egal, ob es sich um persönliche Erkenntnisse und individuelles Bewusstwerden handelt oder aber um eine kollektive Entwicklung mit technologischem, medizinischem, wirtschaftlichem oder sozialem oder jedem anderen Fortschritt. Nicht allein durch die zunehmende Vernetzung sind solche Fortschritte immer schneller und erreichen eine immer grössere Zahl von Menschen.

man of taijiquan hat geschrieben:Es geht mir weniger darum, mir konkret ein neues Auto oder die Liebe meines Lebens zu manifestieren, sondern ich sehe den materiellen Wohlstand eher als Ausfluss einer immer mehr auf Liebe zu meinem Inneren Selbst ausgerichteten Lebensweise...und ich dachte (vielleicht lag ich damit ja falsch?!?!) dass die Abraham Lehre auch in diese Richtung geht...eins zu sein mit seinem Inneren Selbst, anzunehmen was ist und in Liebe auf das Leben zu schauen, es durch Gedanken, Worte und Taten selbst zu gestalten, aber mehr im großen Rahmen als sich in Einzelheiten verstrickend


Das ist auch das, was Abraham lehren. Wenn Du den Eindruck hast, dass die Information sich zeitweise an die "Wünsche-Literatur" angelehnt hat, so mag das darin begründet sein, dass das Verständnis der damaligen Leserschaft oder Hörerschaft diese "Karotte vor der Nase" brauchte, um überhaupt einen Einstieg in den tieferen Hintergrund der Lehre zu machen, dieses tiefe Wissen um unsere Existenz als Teil des Grossen Ganzen und unseren göttlichen Ursprung und das Verständnis um das Erschaffen unserer Realität.

Wobei Abraham zu keinem Zeitpunkt verleugnen, dass es Contrast und Wünschen sind, die zur Ausdehnung auf persönlicher und kollektiver Ebene führen. Die tiefe Zufriedenheit und das persönliche Glück werden damit aber nicht endgültig befriedigt, wie man sehr gut an der Tatsache feststellen kann, dass jeder erfüllte Wunsch sofort die Plattform für einen neuen Wunsch ist. Daher auch immer wieder der Hinweis von ihnen, dass jeder unserer Wünsche im Prinzip einen gemeinsamen Nenner hat, nämlich glücklich zu sein - und dass wir das in jedem Moment erfahren können, selbst wenn sich Wünsche noch nicht physisch gezeigt haben.

Lieben Gruss
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 22. Jun 2015, 11:36

Liebe(r) kein Schnee,

ganz lieben Dank für deine so ausführliche Antwort. Sie war hilfreich und ich sehe es teilweise ähnlich wie von dir beschrieben. Allerdings setze ich anstelle Spaß lieber das Wort Freude. Ist mir irgendwie lieber da das Wort Spaß mir in diesem Zusammenhang ein wenig oberflächlich erscheint. Freude geht nach meinem Empfinden tiefer.

Auch ich finde materiellen Wohlstand schön und wichtig. Aber ich glaube, dass man auch schon bevor man keinerlei materiellen Wünsche mehr hat, dahin kommen kann, mit seinem inner being sozusagen eins zu sein. Der ultimative materielle Reichtum ist da für mich nicht Voraussetzung.

Liebe Loa,

auch dir meinen herzlichen Dank. So wie du es hier bereits beschreibst, ist es für mich absolut nachvollziehbar.
Den anderen Thread werde ich nachher mit Freude lesen.

Danke für eure Mühe

MoT
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 22. Jun 2015, 14:43

lawofattraction hat geschrieben:
Interessant finde ich dabei, dass nicht nur bei Abraham, auch bei anderen Informationen, oft bei mehrmaligem Lesen oder Hören mit zeitlichem Abstand immer wieder etwas verstanden wird, was vorher nicht erkennbar war, weil es das Verständnis noch nicht erreichen konnte. Gleiches gilt für auch die täglichen Zitate, die oft aus den 90-er Jahren stammen und trotzdem heute immer noch gültiges Wissen transportieren.


Sie schleichen sich nachts ins Zimmer und schreiben die Bücher heimlich um! :teuflischgut:
Je tiefer man in die Materie einsteigt, desto mehr verändert sich das eigene Verstädnislevel.

"Vintage Abe:
Guest: I heard you say on a tape one time that if people at a gathering had a question that they didn’t think got answered, just hold it in their minds and by the time they got the tapes, the answer would be on them?
Abe: Always
Guest: I’m going through your calendar for the second year, and I have been getting tapes for a long time. And I swear the information changes on them. Is that actual or is it just my perception that it’s changing?
Abe: It’s actual.
Guest: That’s what I thought.
Abraham: As we are offering to you even here and now, we are speaking to you on many levels. And as you find yourself moving through those levels, you hear the different depths that are being offered to you.
Guest: O.K. "
Abraham: And not only that -- we sneak in in the night and record more! [guest and audience laughter]
--from Cincinnati, Ohio 4/28/98
lg
Zuletzt geändert von katgirl am 22. Jun 2015, 14:47, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 22. Jun 2015, 14:45

Nachdem ich den Thread über die Entwicklung der Abraham Lehre zusammen mit einigen Workshops gelesen habe, habe ich nun Klarheit erhalten und weiß, warum es mich genau zum jetzigen Zeitpunkt erneut zur Abraham Lehre zieht, denn ich sehe auf welche Art die Lehre sich weiter entwickelt hat...bzw auf welche Art ich mich weiterentwickelt bzw ausgedehnt habe.

Denn es entsteht ein großes JA in mir, wenn ich die neueren Workshops lese. Gerade was die Thema Widerstandslosigkeit, im Vortex sein betrifft.

Denn wenn ich mich im Vortex befinde (und im Lauf der Jahre habe ich durch diverse Praktiken erfahren, mich immer leichter hinein zu begeben) kann ich diesen Zustand einfach nur als Glückseligkeit beschreiben, in dem alles perfekt ist wie es eben gerade ist. Es ist ein Einssein, ein Verbundensein mit allem was ist und dem Wissen das es perfekt ist wie es gerade ist.

Die Frage meines Threads ist also beantwortet. Danke für eure Hilfe dafür

Alles Liebe
MoT
Zuletzt geändert von man of taijiquan am 22. Jun 2015, 14:55, insgesamt 1-mal geändert.
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 22. Jun 2015, 14:51

Dir liebe Loa möchte ich dir hier einmal ganz herzlich danken für die Hammerarbeit die du hier leistest!!

Schön dass es eine deutschsprachige Seite mit sooo vielen Infos zum Gesetz der Anziehung und zu Abraham gibt.

Danke
MoT
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 22. Jun 2015, 14:53

katgirl hat geschrieben:
lawofattraction hat geschrieben:
Interessant finde ich dabei, dass nicht nur bei Abraham, auch bei anderen Informationen, oft bei mehrmaligem Lesen oder Hören mit zeitlichem Abstand immer wieder etwas verstanden wird, was vorher nicht erkennbar war, weil es das Verständnis noch nicht erreichen konnte. Gleiches gilt für auch die täglichen Zitate, die oft aus den 90-er Jahren stammen und trotzdem heute immer noch gültiges Wissen transportieren.


Sie schleichen sich nachts ins Zimmer und schreiben die Bücher heimlich um! :teuflischgut:
Je tiefer man in die Materie einsteigt, desto mehr verändert sich das eigene Verstädnislevel.

"Vintage Abe:
Guest: I heard you say on a tape one time that if people at a gathering had a question that they didn’t think got answered, just hold it in their minds and by the time they got the tapes, the answer would be on them?
Abe: Always
Guest: I’m going through your calendar for the second year, and I have been getting tapes for a long time. And I swear the information changes on them. Is that actual or is it just my perception that it’s changing?
Abe: It’s actual.
Guest: That’s what I thought.
Abraham: As we are offering to you even here and now, we are speaking to you on many levels. And as you find yourself moving through those levels, you hear the different depths that are being offered to you.
Guest: O.K. "
Abraham: And not only that -- we sneak in in the night and record more! [guest and audience laughter]
--from Cincinnati, Ohio 4/28/98
lg


Hehe so wirds sein :genau: :stimmt:
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon Kein_Schnee » 22. Jun 2015, 15:02

Lieber MoT,

man of taijiquan hat geschrieben:Aber ich glaube, dass man auch schon bevor man keinerlei materiellen Wünsche mehr hat, dahin kommen kann, mit seinem inner being sozusagen eins zu sein. Der ultimative materielle Reichtum ist da für mich nicht Voraussetzung.


ja, ich (weiblich) meine das auch eher im Bezug auf Individualität.
Manche kriegen den Hals nicht voll (so wie ich... :pfeif: ) und das ist auch ein Weg zu sich selbst! :kgrhl:


Liebe Kat,

super, dass Du das hier eingestellt hast! :danke:

Liebe Grüsse, KeinSchnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 22. Jun 2015, 15:13

Kein_Schnee hat geschrieben:Lieber MoT,

man of taijiquan hat geschrieben:Aber ich glaube, dass man auch schon bevor man keinerlei materiellen Wünsche mehr hat, dahin kommen kann, mit seinem inner being sozusagen eins zu sein. Der ultimative materielle Reichtum ist da für mich nicht Voraussetzung.


ja, ich (weiblich) meine das auch eher im Bezug auf Individualität.
Manche kriegen den Hals nicht voll (so wie ich... :pfeif: ) und das ist auch ein Weg zu sich selbst! :kgrhl:
...

Liebe Grüsse, KeinSchnee


Nun, diese Erkenntnis, liebe KeinSchnee, ist doch wundervoll! Wenn du weißt dass dem so ist, und du dies widerstandslos annehmen und sozusagen umarmen kannst, befindest du dich doch inmitten deiner persönlichen Ausdehnung. :stimmt:

PS. Seht mir nach, wenn ich mich in den Begrifflichkeiten der Abraham Lehre noch nicht so gut auskenne und vielleicht noch das ein oder andere begrifflich durcheinander werfe...ich werde mich bessern :kniefall:
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon Kein_Schnee » 22. Jun 2015, 15:47

man of taijiquan hat geschrieben:PS. Seht mir nach, wenn ich mich in den Begrifflichkeiten der Abraham Lehre noch nicht so gut auskenne und vielleicht noch das ein oder andere begrifflich durcheinander werfe...ich werde mich bessern


Mir ist nichts aufgefallen… aber ich mag Männer, die vor mir niederknien! :kuss:
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon lawofattraction » 22. Jun 2015, 15:53

katgirl hat geschrieben:Sie schleichen sich nachts ins Zimmer und schreiben die Bücher heimlich um! :teuflischgut:


Dachte ich mir´s doch! :clown:

Ich muss aber trotzdem sagen, dass ich lieber das jeweils neue Material höre. Weniger wegen der Aussagen Abrahams, aber ich empfinde die Fragen der Hotseater als anders, weiter entwickelt und weniger auf Aktion und vor allem Problemthemen bezogen.

Insofern meine ich festzustellen, dass sich das Niveau der Fragen verändert hat und die Hotseater inzwischen verstanden haben, dass ooV-Fragen nicht die ideale Schwingung fürs Verständnis sind. Abraham dazu in dem (ausgesprochen interessanten WS in Asheville im April 2015) sinngemäss, als der HS meint, er würde sich sicher an nichts dieser Interaktion erinnern können: "Das ist gut - wir müssen ja unsere MP3 verkaufen." :mrgreen:

man of taijiquan hat geschrieben:Dir liebe Loa möchte ich dir hier einmal ganz herzlich danken für die Hammerarbeit die du hier leistest!!


My pleasure. Das Forum zeigt mir immer wieder, wie sich inspiriertes Tun von Aktions-Tun unterscheidet. Denn den Luxus habe ich ja und nehme ihn in Anspruch, hier nur etwas zu schreiben, wenn ich dazu auch Lust habe.

Freut mich, dass es für Dich hilfreich ist - und ich freue mich auf weiteren Austausch.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 22. Jun 2015, 16:01

Hallo Loa,
dass sich das Niveau der Fragen erhöht hat, ist mir auch aufgefallen. Einfach nur beiläufiges Zuhören ist manchmal schwierig und man braucht volle Konzentration.
Im engl. Forum schrieb auch jemand, dass sie sich nach dem Hotseat an nichts erinnern konnte und auf die Mp3 warten würde. Könnte darauf hindeuten, dass die Kommunikation mittlerweile mehr auf der Fühl-, Schwingungsebene abläuft. :hug:
lg
Zuletzt geändert von katgirl am 22. Jun 2015, 16:08, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 22. Jun 2015, 16:03

man of taijiquan hat geschrieben:Nun, diese Erkenntnis, liebe KeinSchnee, ist doch wundervoll! Wenn du weißt dass dem so ist, und du dies widerstandslos annehmen und sozusagen umarmen kannst, befindest du dich doch inmitten deiner persönlichen Ausdehnung. :stimmt:


Das ist sehr schön ausgedrückt und gibt viel Nachdenk-Nahrung. lg
:gvibes:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 22. Jun 2015, 16:05

KeinSchnee :hug:
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon Thomas » 22. Jun 2015, 22:28

lawofattraction hat geschrieben:
Interessanterweise ist es auf der Seite von AH nicht aufgeführt, aber bei Amazon habe ich gesehen, dass es erstmals im Jahre 1988 veröffentlicht wurde - vor 27 Jahren.


Liebe lawofattraction,
ich bin irritiert. Ich habe nicht bei Amazon nachgeblättert, dafür aber in dem vor mir liegenden gedruckten Handbuch der deutschsprachigen Ausgabe. Und da steht im Impressum Originalausgabe >>A New Beginning I<< 1996 bzw. 1998. Und >>A New Beginning II<< 1996 bzw. 1991. Was hat das mit 1988 auf sich? :hä:
Liebe Grüße
Thomas
Thomas
 
Beiträge: 30
Registriert: 06.2013
Wohnort: NRW
Geschlecht: männlich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 22. Jun 2015, 23:01

Ok, ich habe es jetzt auch (noch) nicht gelesen. Lt. Engl. Forum gibt es 2 Teile, I und II.
Teil I ist ein Workshop vom 02.03.1988 und
Teil II ist als Buch 1991 erschienen.
Beides gab und gibt es wohl als Mitschrift und als CD.
Vermuten wir mal, dass es sich bei der deutschen Version um einen Zusammenschnitt des Materials handelt. lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 23. Jun 2015, 06:40

Guten Morgen,

in meiner Ausgabe Ein neuer Anfang gibt es zwei Teile. Im ersten sozusagen die Lehre, aufgeteilt in Kapitel und im zweiten Teil kommen Fragen und Antworten.
Habe es leider hier nicht bei um genaueres zu schauen.

Grüße
MoT
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 23. Jun 2015, 06:46

Kein_Schnee hat geschrieben:
man of taijiquan hat geschrieben:PS. Seht mir nach, wenn ich mich in den Begrifflichkeiten der Abraham Lehre noch nicht so gut auskenne und vielleicht noch das ein oder andere begrifflich durcheinander werfe...ich werde mich bessern


Mir ist nichts aufgefallen… aber ich mag Männer, die vor mir niederknien! :kuss:


Hehe :five: der war nicht schlecht....bin gerade vor Lachen von den Knien auf den Rücken gepurzelt...zum Glück bin ich noch fit genug um da wieder alleine hoch zu kommen sonst würde ich jetzt zappeln wie der berühmte Maikäfer :lol:
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon man of taijiquan » 23. Jun 2015, 06:50

katgirl hat geschrieben:
man of taijiquan hat geschrieben:Nun, diese Erkenntnis, liebe KeinSchnee, ist doch wundervoll! Wenn du weißt dass dem so ist, und du dies widerstandslos annehmen und sozusagen umarmen kannst, befindest du dich doch inmitten deiner persönlichen Ausdehnung. :stimmt:


Das ist sehr schön ausgedrückt und gibt viel Nachdenk-Nahrung. lg
:gvibes:


Ich bin ja immer froh, wenn ich Häppchen bekomme, bei denen ich möglichst wenig nachdenken muss :gvibes:
man of taijiquan
 

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon lawofattraction » 23. Jun 2015, 06:50




Bei Amazon.com steht bei "A New Beginning I" folgendes: Publisher: Abraham-Hicks; 5 edition (May 1, 1988):

This extraordinary book is powerfully offered by a group of teachers who call themselves Abraham. They express clearly and simply the laws of the universe, explaining in detail how we can deliberately flow with these laws for the joyful creation of whatever we desire. Abraham describes this as the time of awakening, explaining that each of us chose, with very deliberate intent, this specific time of great change to participate in this physical experience. This is an empowering, life-changing book that will assist you in seeing your personal life experience as you have never seen it before.

The breakthrough book that started a worldwide interest in Abraham-Hicks. A New Beginning I explains in simple terms the eye-opening fundamentals of living a life of health, wealth and happiness. Readers love the practical ideas of Abraham. In the tradition of Jane Robert's Seth Material, this refreshing new book reveals a unique blend of new-age thought with the Western desire for more. An inspiring self-help classic that gets results.


"A New Beginning II" stammt aus dem Jahr 1991:

This is an uplifting book that strikes a chord with the very core of your being. Written by Abraham-Hicks to assist you in understanding the absolute connection between your physical self and your inner self, Abraham puts this physical life experience into perspective as they explain and define who we really are and why we have come forth as physical beings. This book is filled with processes and examples to assist you in making a deliberate conscious connection with your own Inner Being, that you might find the awesome satisfaction with this physical life experience that can only come once this connection is made.

A New Beginning II contains uplifting new material from Abraham including Law of Attraction, Law of Allowing, and the effective use of your Guidance System. Includes questions and answers from live workshops, affirmations, and powerful processes for increasing your ability to intentionally create whatever you want.

Like the book before it, A NEW BEGINNING II is clear, practical, inspiring and empowering with more focus on how to realign with your Inner Being. The bottom line for Abraham-Hicks is to choose to feel good in every moment. From that base of joy you will naturally and easily create what you want for yourself and the world.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8974
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon Kein_Schnee » 23. Jun 2015, 18:38

man of taijiquan hat geschrieben:bin gerade vor Lachen von den Knien auf den Rücken gepurzelt...zum Glück bin ich noch fit genug um da wieder alleine hoch zu kommen sonst würde ich jetzt zappeln wie der berühmte Maikäfer


Wie würde das auf Abrahamsch lauten?:
Ich komme jeder Zeit wieder hoch, da ich kein Maikäfer bin?
Oder: Es macht Spaß vor Lachen auf den Rücken zu fallen und schwups wieder aufzustehen?
Oder: Mir ist gar nicht bewusst, dass ich vor Lachen oft auf den Rücken falle. Und plötzlich stehe ich wieder?
Oder: Ich komme immer hoch, wieso?

:kgrhl: Ist das jetzt albern?
War aber nicht so gemeint!

@MoT: :five:

Liebe Grüsse,

Kein Schnee
- no limits -
Benutzeravatar
Kein_Schnee
 
Beiträge: 619
Registriert: 02.2014
Geschlecht: weiblich

Re: Buch - Ein neuer Anfang - veraltet??

Beitragvon katgirl » 23. Jun 2015, 20:23

man of taijiquan hat geschrieben:
katgirl hat geschrieben:
man of taijiquan hat geschrieben:Nun, diese Erkenntnis, liebe KeinSchnee, ist doch wundervoll! Wenn du weißt dass dem so ist, und du dies widerstandslos annehmen und sozusagen umarmen kannst, befindest du dich doch inmitten deiner persönlichen Ausdehnung. :stimmt:


Das ist sehr schön ausgedrückt und gibt viel Nachdenk-Nahrung. lg
:gvibes:


Ich bin ja immer froh, wenn ich Häppchen bekomme, bei denen ich möglichst wenig nachdenken muss :gvibes:


Ich bin immer froh, wenn ich was bekomme, was mir mehr Klarheit bringt.
Eure Kommunikation triggert dahin, dass ich mir eingestehe, wie sehr ich etwas will und auch dazu stehe. Nicht nur vorgeschoben, beiläufig oder wie sonst so, sondern absichtlich, überzeugt, selbstbewußt. lg
Benutzeravatar
katgirl
 
Beiträge: 1382
Registriert: 03.2011
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker