Bitte um Unterstützung

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Bitte um Unterstützung

Beitragvon Rubin » 4. Jan 2011, 21:46

Hallo Ihr lieben wertgeschätzten Forumsmitglieder! :loveshower:
erstmal vielen Dank für die Kraft und Anregungen die Ihr an mich weitergebt! :danke:

Aktuell bitte ich um ein bischen Unterstützung vielleicht auch ein paar Ideen.
Mein Mann hat momentan schwere Angstdepression/pure Existenzangst.
Ich fühle: sein Selbstwert muss aufgemöbelt werden.
Ich liebe und wertschätze Ihn sehr und bin Ihm dankbar dass es Ihn gibt und das er bei mir ist/war.
Was kann ich außerdem für Ihn tun außer Ihn "mit den Augen der Quelle zu sehen" sprich jeden Tag eine Seite BOP, ABC-Meditation mit seinen positiven Eigenschaften, Ihn mir genauso in meine VR zu legen wie ich Ihn liebe.
Ich habe durch Abraham begriffen dass sein Problem nicht meins ist. Es ist momentan sehr schwierig für mich mit Ihm in Austausch zu treten. Ich komme gar nicht durch zu Ihm.
Er ist großer Bestandteil meiner Zukunftsvision. Was soll ich machen? loslassen? Schaffe ich eine Firma mit 6 Leuten alleine wieder fit zu machen. Die Antwort in mir heisst: ja, die Lösung ist auch schon parat. Ich weiß nur nicht wer antwortet Verstand oder IB.
Wie frage ich in mich um da Gewissheit zu habeb von wem die Antwort kommt.
Muss ich vielleicht auch an meinem BOP/Selbstwert arbeiten??? Warum kann ich Ihn nicht ändern, wenn ich doch der Erschaffer meiner Realität bin und er ein großer Teil davon ist?
Ich bin momentan, was diese Sache angeht etwas verwirrt und wäre Euch dankbar für ein paar Tips die mir Klarheit verschaffen.

Vielen Dank für Eure Unterstützung und das es dieses Forum überhaupt gibt.
Mein Glaube an das LoA ist fest und unverwüsstlich!!!
"Blicke in Dein Inneres! Da drinnen ist eine Quelle des Guten, die niemals aufhört zu sprudeln, solange Du nicht aufhörst zu graben" Marc Aurel
Benutzeravatar
Rubin
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bln.
Geschlecht: weiblich

Re: Bitte um Unterstützung

Beitragvon lawofattraction » 5. Jan 2011, 07:15

Rubin hat geschrieben:Warum kann ich Ihn nicht ändern, .......


Guten Morgen, liebe Rubin,

ich wünsche Dir Kraft und Zuversicht und den Glauben daran, dass alles immer gut ist. Denn das ist es, auch wenn wir es in den akuten Situationen nicht erkennen. Nun zu Deiner obigen Frage: Stell Dir das einmal konkret vor - wenn Du Deinen Mann verändern könntest, dann könnten auch alle anderen Menschen Dich und jeden anderen Menschen nach ihren Wünschen in jegliche Richtung verändern. Zehn Minuten Rubin à la Mutter, 2 Minuten à la Nachbarin, 1 Stunde so wie Deine Kinder Dich haben wollen oder jeder andere, dem das, was und wie Du etwas tust oder was Du denkst oder entscheidest, so nicht in den Kram passt. Du verstehst sicher, was ich meine. Das wäre doch schlichtweg entsetzlich. Daher können wir zum Glück nur unsere eigene Realität kreieren.

Rubin hat geschrieben:...., wenn ich doch der Erschaffer meiner Realität bin und er ein großer Teil davon ist?


Aber Du kannst Deinen Anteil an Eurer gemeinsamen Realität erschaffen. Du kannst den Fokus legen auf die Dinge, die in Ordnung und schön sind und Deinen Part dieses gemeinsamen Lebens erschaffen. Wenn das mit den Wünschen Deines Mannes übereinstimmt, auch wenn er seine aufgrund seiner momentanen Situation nicht erreichen kann, so kannst Du aber einen wesentlichen Teil dieses gemeinsamen Lebens durch Deinen Fokus gestalten. Und das wird dann auch ihm helfen. Wie immer geht es vorrangig darum, nicht das anzuschauen, was ist, sondern die eigene Vision halten und diese veränderte Zukunft zu Deinem vorrangigen Bild machen. Auch die eigene Vision von ihm, die sicherlich in weiten Teilen auch übereinstimmt mit dem, was er für sich wünscht. Und dann stimmen Eure beiden Bilder überein und die Wünsche gehen in eine gleiche Richtung.

Rubin hat geschrieben:fühle: sein Selbstwert muss aufgemöbelt werden.


Es geht dabei auch, einer Versuchung wie dieser nicht nachzugeben. Wenn Du meinst, Du musst ihn "aufmöbeln", liegt einmal Dein Fokus auf dem, was sicher nicht in Deiner Vision der Zukunft liegt, seiner momentanen "Schwäche", und zum anderen ist es ganz einfach nicht Deine Aufgabe. Dein Mann hat seinen eigenen Vortex und ist ein machtvoller Schöpfer. In seinem Vortex liegen sicherlich bereits mehr als genug eigene Wünsche für sein Wohlergehen und seine psychische Gesundheit. Es ist alleine seine Aufgabe, den inneren Widerstand aufzugeben und wieder in den Flow zu kommen. Du bzw. niemand kann das für ihn tun. Widersteh der Versuchung, ihn als schwach und hilfsbedürftig anzuschauen - er ist es nicht. Die Dinge sind nicht das, was sie zu sein scheinen.

Rubin hat geschrieben:Schaffe ich eine Firma mit 6 Leuten alleine wieder fit zu machen. Die Antwort in mir heisst: ja, die Lösung ist auch schon parat. Ich weiß nur nicht wer antwortet Verstand oder IB.


Ich würde nicht den Verstand zugunsten des Inner Being entwerten. Es gibt da keine Konkurrenz - beide sind wertvoll in ihren Komponenten. Der Verstand leistet uns ganz wertvolle Dienste, und er hat wahrlich nicht ausgedient, so dass wir alles nur noch auf emotionaler oder intuitiver Ebene entscheiden können oder sollen. Aber taste Dich mal rein in die Situation, wie sie sich für Dich anfühlt. Du sagst, die Lösung ist bereits da. Kannst Du gefühlsmässig mit ihr leben? Dann mach den Schritt in die Entscheidung. Und ruf Dir ins Gedächtnis, dass es keine falschen Entscheidungen gibt. Jede Entscheidung ist besser als keine. Vielleicht ist es ja auch beruhigend für Deinen Mann, wenn er sieht, dass die Firma weiterläuft und er sich um diesen Part keine Sorgen machen muss.

Ansonsten halte Deine Konzentration auf den Dingen, die Du positiv betrachten kannst - und vergiss das Spiel nicht. In solchen Momenten zu spielen, Vergnügen zu suchen, Spass und Entspannung und Freude ist nicht frivol, sondern im Gegenteil einer der besten Wege, damit die Schwingung sich erhöht, die Situation sich entspannt und Du Widerstand abbauen kannst.

Ach ja, das Wichtigste - wertschätzen, immer wieder und immer mehr, alles, was Dir unterkommt, auch wenn es noch so banal ist. Die gut riechende Seife ebenso wie die Sonnenstrahlen, die Deine Nase kitzeln und so viele Dinge mehr, die wir so gerne unbeachtet vorbeiziehen lassen, obwohl sie unsere wertvollen Helfer sind, die Schwingung zu erhöhen.

Ich wünsche Dir alles Liebe.
Loa

P.S. Gerade sehe ich, dass Kai-Ra-San diesen wunderbaren übersetzten Text als Video eingestellt hat. Lilly sagt dazu, sie empfiehlt allen Fragenden, sich das dreimal täglich anzuschauen und dann die "Nebenwirkungen" :clown: davon zu geniessen. Dem kann ich mich nur anschliessen - das konstante Wertschätzen ist das, was mich ganz konkret auf den Weg gebracht hat, in meinem Leben immer mehr wunderbare Dinge zu finden, ungute Situationen zu entspannen und mit offenen Augen und offenem Herzen bewusst das Leben zu geniessen. Wertschätzen führt direkt in den Vortex. :gvibes: Immer.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Bitte um Unterstützung

Beitragvon Rubin » 5. Jan 2011, 08:48

Danke Loa!!!
Danke für die Klarheit.
Nichts ist wichtiger als das ICH mich gut fühle!
Ich habe verstanden und werde umsetzten....
:danke:
"Blicke in Dein Inneres! Da drinnen ist eine Quelle des Guten, die niemals aufhört zu sprudeln, solange Du nicht aufhörst zu graben" Marc Aurel
Benutzeravatar
Rubin
 
Beiträge: 8
Registriert: 11.2010
Wohnort: Bln.
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker