Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon Thriver » 3. Mai 2010, 08:45

Moin,

ich nehme Bezug auf lawofattractions Thread "Auszüge von Abraham-Workshops" zu dem Thema: 51. "Es braucht nur ein Zehntel eines Prozents"

Es geht um Paradigmenwechsel, für die es nur 1 pro Mille in der Bevölkerung braucht. Am Ende des Auszuges heisst es:

"Wer immer diese Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagt und über das wirtschaftliche Klima spricht, das versichern wir Euch, zieht einen Vorteil aus dem, was sie Euch überredet haben zu glauben."

"And whoever it is that's predicting these downturns and upturns and what the economical climates are, we promise you, is benefiting by what they've convinced you to think."



Der Haupfokus scheint mir auf die Wirtschaft gerichtet zu sein und ich denke mir, was ist genau darunter zu verstehen und noch wichtiger - wie mache ich das (vom Vortex aus :gvibes: )?


Ich freue mich auf anregende Gedanken.


Lieben Gruß
Thriver



EDIT: Liebe lawofattraction ich möchte Dir an dieser Stelle ein ganz großes Lob für Deine Arbeit und insbesondere für die Abe-Workshop-Auszüge aussprechen!
:danke:
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon Kia » 3. Mai 2010, 09:25

Thriver hat geschrieben:"Wer immer diese Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagt und über das wirtschaftliche Klima spricht, das versichern wir Euch, zieht einen Vorteil aus dem, was sie Euch überredet haben zu glauben."

"And whoever it is that's predicting these downturns and upturns and what the economical climates are, we promise you, is benefiting by what they've convinced you to think."


Guten Morgen, lieber Thriver,

so viele Menschen es hier im Forum gibt, so viele Einsichten in diesen Satz gibt es. Ich will mal mein Verstehen hier erläutern, so gut es geht:

Wenn uns jemand Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagt in der Wirtschaft, im Sport, in der Kultur, überhaupt im ganzen gesellschaftlichen Leben, dann will diese Person oder Gruppe meistens irgendwas verkaufen (im weitesten Sinne, das können auch Ideen sein oder Produkte) die den Menschen suggerieren: Wenn ihr das und das tut oder kauft oder teilnehmt, dann seid ihr geschützt vor.....soundso.

Ein Schöpfungswesen ist natürlich immer geschützt, denn es lässt diese downturns und upturns links liegen und geht auf die e i g e n e Vision zu. Ohne Rücksicht was irgendwer prophezeit oder fürchtet oder anpreist.
Ein Schpfungswesen kennt das Resultat vorher, da es seine/ihre Schwingung kennt. Und wenn gleiches gleiches anzieht, dann schwingt das zurück, was ich aussende. Und dann schwingt nicht irgendwas zurück, was die Massenhypnose suggeriert.

So habe ich das verstanden. Und dieses Sein (im Vortex, im Gewahrsein von alles was ist) und inspiriert den eigenen Weg gehen und nur handeln, wenn Inspiration da ist, das ist der Schutz.
Und alle Prognosen aus der Zeitung kannst Du dann vergessen, wenn Du weisst, wo es bei Dir durch geht (schwingungsmässig).

Das grösste Hindernis im Prozess des bewussten Erschaffens ist der Einfluss anderer Menschen ( und dann natürlich alte innere Gedanken- und Verhaltensmuster, die unbewusst sind). Ich spüre, ich habe praktisch gegen Null Tendenz andere mich beeinflussen zu lassen. Wieso sollte ich auch? Die haben doch alle ihre eigene Agenda und wollen mich dazu bringen dieser zu folgen. Besser ich folge meiner Vision, meiner Inspiration und tausche mich mit Menschen aus, die auch so denken, z. B. hier im Forum. Und die mit absoluter Sicherheit keinen Profit schlagen wollen aus meinen Ängsten und Unsicherheiten. Die mir im Gegenteil helfen, sie schnellst möglich wieder loszulassen und mich in Freude und Liebe Ausrichtung zu begeben.
Und dann bin ich natürlich schwingungsmässig kein Match zu Schwarzmalern und Unheilsverkündigungen. Und kein Match zu freundlichen Hellsehern, die mir tolle Ideen, Produkte verkaufen.
Ich bin ein Energie-Bestimmer und Fliesse mit Wohlbefinden in der universellen Absicht, die in mir individuell sich zeigt als das, was jeweils dran ist für mich und meinen Kontext, in diesem Moment.
Ich wähle meine Wahrnehmung der Welt und ich wähle nicht die Sichtweisen der ups und downs, die mir andere "verkaufen".
Wie gut :loveshower:
:P :lieb: :gvibes:
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon ZaWo » 3. Mai 2010, 10:18

Hallo Thriver,

mir fiel da sofort der Aktienmarkt ein. Da ist es am einfachsten zu sehen. Werden z.B. von renomierten Finanzzeitschriften Aktienempfehlungen genannt, bestätigen die sich wie von selbst. Aufgrund der Empfehlungen, werden mehr Aktien dieser Art gekauft und damit gibt es steigende Kurse und die Experten hatten mal wieder recht. Genauso kannst du ja auch mit den diversen Spekulationspapieren auf sinkende Kurse setzen, die auch gerne durch Gerüchte oder wie wir es hier interpretieren würden, durch eingeredeten Glauben und damit eingeredete Manifestation entstehen können.
Das ganze dann ebenso bei Warentermingeschäften, Warenpreisen etc, da sind z.B. Ernteprognosen oder ähnliches von Bedeutung. (gefrorener Orangensaft :lol:)

Kriegsgewinn durch Waffengeschäfte, Versicherungsverkauf durch Angstschürung, Medikamentenverkauf durch Epidemienvorhersagen - lässt sich doch endlos weiterführen diese Liste.

Oder die Eltern, die auf das Verhalten und Glauben eines Kindes einwirken, damit sie in Ruhe Zeitung lesen können.

Ich frag mich gerade, was ein Beispiel in die positive Richtung sein könnte. Vielleicht der Glaube an die Wirksamkeit von Medikamenten und Heilverfahren? Da hätten dann die Ärzte was davon, wenn auch nicht zum Nachteil des Patienten. Geht also in beide Richtungen.

Meintest du das?
ZaWo
 

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon lawofattraction » 3. Mai 2010, 10:22



Hallo Thriver,

was ich so besonders genial finde am LoA, ist, dass alle Bereiche unserer Erfahrung vom Fokus und unserem Verhalten her austauschbar sind. Auch das von Dir angesprochene Thema der Welt-Wirtschaft.

Worauf konzentrieren wir uns? Auf die Nachrichten, dass eine Rezession oder Schlimmeres im Land bzw. in der Weltwirtschaft herrscht? Sitzen wir vor dem TV und schauen die Nachrichten an oder lesen die Zeitung mit den Nachrichten, dass wir uns in einer bedrohlichen Krise befinden?

Oder schauen wir dorthin, wo es doch anscheinend genügend Firmen und Menschen gibt, die trotz dieser Krise erfolgreich Geschäfte machen und davon offensichtlich nicht betroffen sind? Davon, denke ich, sprechen Abraham. Sowohl von denen, die den Schreckensnachrichten keine Beachtung schenken und weiter ihr Ding durchziehen, ebenso wie von denen, die ein eigenes Interesse haben, Angst und Unsicherheit zu verbreiten und daraus einen wie auch immer gearteten Vorteil ziehen.

Es ist zweifellos nicht einfach, wenn man selbst in die Geschäftswelt eingebunden ist, diesen Nachrichten keine Aufmerksamkeit zu geben. Denn es wird davon gesprochen, es wird diskutiert, und ich weiss aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, sich bei diesen Gesprächen zu beteiligen, ohne als Volltrottel dazustehen, der rosa Wölkchen vor den Augen und im Hirn hat. Genauso wie das auch bei anderen Themen der Fall ist, und daher sprach ich von Austauschbarkeit des Vorgehens.

Ich habe mir eine Vorgehensweise des Laissez Faire angeeignet. Ich "höre zu", indem das ins eine Ohr reingeht und zum anderen wieder raus. Was ich jedenfalls nicht tue, ist, die diesbezüglichen Aussagen bestätigen und mich vermehrt mit dem Thema beschäftigen. Nachrichten schaue ich so gut wie nie, und Zeitungen lese ich auch nicht. Andere können denken, was sie wollen - ich lasse mir in meine Gestaltungssuppe nichts reintun, was ich da nicht drin haben will.

Lieben Gruss
Loa

P.S. Die Übersetzungen mache ich liebend gerne und freue mich, wenn sie auch begeisterte Abnehmer haben.

*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon Thriver » 3. Mai 2010, 16:43

Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure Antworten - darin sind für mich viele interessante Aspekte.


Ich habe mir nochmal das Wort "voraussagen/to predict" angeschaut. Zawo, Du hast hat es im Sinne einer "sich selbst erfüllendenden Prophezeiung" betrachtet. Also jemand diktiert quasi, was die Menschen glauben sollen und kassiert dann ab (mal überspitzt ausgerückt).

Ich glaube man kann es zusätzlich auch folgendermaßen sehen: Es ist der Vorteil für denjenigen, der sich nicht von dem einschüchtern lässt, was in den Medien gepredigt wird (what they've convinced you to think), sondern "fühlt" was im "großen Vortex" von uns allen so herumwirbelt. Also der, der den Vorteil bekommt, ist nicht (unbedingt) der den Menschen Angst macht.

z. B.: Ein Unternehmer hört die Konkurrenz von der schlimmen Krise sprechen. Er aber hat seine Vision, glaubt an sein Produkt und fühlt sich in den Vortex. Und so expandiert er trotz Krise (zu besten Konditionen, da niemand anderer investieren will). Und auf einmal kommt der Aufschwung und er ist glänzend aufgestellt, schafft noch mehr Arbeitsplätze und fährt dicke Gewinne ein.

Er hat die kommende Aufwärtsbewegung vorausgesagt (im Gegensatz zur breiten Masse) und zieht jetzt seinen Vorteil daraus! Er ist Anderen durch seine Harmonie mit seinem IB den berühmten Schritt voraus.


Wie seht Ihr das und hattet ihr schon solche Erlebnisse?


Lieben Gruß
Thriver
You are loved. All is well. Abraham
Thriver
 
Beiträge: 155
Registriert: 02.2010
Geschlecht: männlich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon Cosmic_Energy » 3. Mai 2010, 16:47

Hallo Thriver,
*erstmal Händeschüttel, wir kennen uns ja noch gar nicht* ;-)

Schön, daß Du diesen Workshop ansprichst, gerade mit diesem kann ich nämlich gar nichts anfangen *sfz*

Ich habe immer grosse Schwierigkeiten, wenn jemand davon spricht, daß ein gewisser Anteil in der und der Schwingung sein muss, damit das grosse Ganze "kippt".

Wie ist das denn zu definieren... "optimistisches Gefühl" ?? Wer gehört denn nun zu den "few ones", den "Auserwählten", die diese -bislang nicht definierte- Eigenschaft erfüllen?

Ich zähle mich zu denen.... Ich bin einer der wenigen, die es total geil finden, wie die Menschheit sich entwickelt und blicke von daher sehr optimistisch in die Zukunft.
Und das gilt nicht nur für mein Weltbild, sondern auch ganz persönlich für mich.
Wenn ich einer von 1000 wäre... dann wäre ich schrecklich einsam in diesem Punkt *lach*

Ich klammere die Aussage dieses Workshops einfach mal aus, weil sie für mich auch keinen Nährwert, keinen Nutzen hat.
Ich werde Gottes Liebe durch mein "Sein", durch mein Verhalten, meine Schwingungen, mein alles weiter in die Welt tragen. (an die Kids, an die Kassiererin im Supermarkt, an jeden der mit mir Kontakt hat)
Klar, ich puste auch mal bad vibes raus, deswegen bin ich Mensch.

Wenn Abraham sagen, daß ein Promille reicht, dann gibt es sagenhaft wenige optimistische Menschen.
Das ist aber nicht meine ganz persönliche Erfahrung.

Deswegen klammere ich das erstmal aus, weil es sich nicht mit meinem Erfahrungshorizont deckt.

Je mehr ich diesen Workshop lese, desto irritierter werde ich.... Es wird so viel über das "aussen" gesprochen und mit dem Finger auf die gezeigt, die diese Voraussagen machen, sie würden Vorteile davon haben....

Ich erkenne "meinen Abraham" gar nicht wieder. Da ist nicht diese Sachlichkeit, diese Neutralität, diese Gelassenheit.

Aber auch das ist OK.
Ich bin die Macht. Ich bin der Schöpfer meines Glücks. Mein Leitsystem ist mein Leitsystem. Alles was sich gut anfühlt, ist göttlich.

Ist der Text wirklich authentisch, Loa? Hast Du Sicherheit über die Quelle?

Vielleicht bin ich auch einfach nur ein wenig durchn Wind.....
Dies ist der Himmel auf Erden
Cosmic_Energy
 
Beiträge: 100
Registriert: 04.2010
Geschlecht: männlich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon energy » 3. Mai 2010, 17:28

Thriver hat geschrieben:z. B.: Ein Unternehmer hört die Konkurrenz von der schlimmen Krise sprechen. Er aber hat seine Vision, glaubt an sein Produkt und fühlt sich in den Vortex.


Hallo lieber Thriver.
Ich glaube es ist ganz simpel.
Die einen haben ihren Fokus auf der Krise mit schlechten Gefühlen, die anderen auf dem Erfolg mit guten Gefühlen. Sie machen sich die Krise lediglich zu Nutze.

Das Dumme an der Sache ist nur, das sehr viele ihren Fokus entsprechend den Meldungen in den Medien auf die Krise richten und deswegen tritt sie dann auch immer ein. Doch wenn man sich daran nicht beteiligt, ist man selber nicht davon betroffen, auch wenn sie stattfindet. Was ist, wenn die Krise stattfindet und man geht nicht hin, oder so.

Deswegen höre ich auch keine Nachrichten mehr und habe meine Zeitung abbestellt. Erstens, damit ich nicht "in Versuchung" :teuflischgut: gerate und zweitens, weil es mir echt immer miese Gefühle macht, mir die schlechten Meldungen reinzuziehen. Da habe ich einfach keine Lust mehr drauf.

Glücksgefühle bis zum Abwinken (oh, oooooooooooooh, Ella wirkt nach)
Susanne :P
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon lawofattraction » 3. Mai 2010, 17:58

Cosmic_Energy hat geschrieben:Ist der Text wirklich authentisch, Loa? Hast Du Sicherheit über die Quelle?


Hallo Cosmic Energy,

:lol: ja, so authentisch wie viele andere Texte. Er kommt von Connee Chandler, die bei Yahoo Groups die Abraham Quotes Gruppe führt und meiner Meinung nach sehr zuverlässig ist. Ich denke nicht, dass von der Seite irgendetwas manipuliert würde. Warum auch?

Darf ich Dir sagen, dass ich es etwas anders sehe und Deine Bedenken nicht teilen kann? Ein Paradigmenwechsel ist für meine Begriffe bereits seit langem im Prozess stattzufinden - aber ich höre schon seit jeher das Gras wachsen. :clown:


Cosmic_Energy hat geschrieben:Wenn Abraham sagen, daß ein Promille reicht, dann gibt es sagenhaft wenige optimistische Menschen.


Ich glaube, das ist keine ganz korrekte Interpretation des Textes. Es gibt sicher viel mehr optimistische Menschen, aber leider vermasseln die sich ihre Schwingung dadurch, dass sie sich jeden Abend die Nachrichten reinziehen und andere Informationsquellen zuführen und das dann noch lang und breit mit Familie und Freunden und Kollegen diskutieren.

So wie ich das interpretiere sagen Abraham in dem Workshop an keiner Stelle, dass dieser Prozentsatz nicht bereits erreicht oder schon lange überschritten ist. Sondern geben lediglich einen Parameter als Information.


Cosmic_Energy hat geschrieben:Wenn ich einer von 1000 wäre... dann wäre ich schrecklich einsam in diesem Punkt *lach*


Naja, überlege aber doch mal, mit wie vielen Menschen Du über das LoA oder RG wirklich sprechen kannst, ohne dass Du :shock: solche Blicke erntest? Da fühlt man sich doch wohl manchmal bzw. oft einsam auf weiter Flur mit seinen Ansichten, oder? Oder kannst Du Dich mit einer beliebigen Gruppe von Geschäftsleuten oder Ärzten oder Supermarktangestellten unterhalten und ihnen sagen, dass sie nur den Fokus ändern müssen und ihr Leben voller Freude und Wertschätzung leben sollen und dann den gleichen oder noch mehr Erfolg erfahren werden? Oder Deinen Nachbarn oder Leuten, mit denen Du geschäftlich zu tun hast oder Deiner ganzen Familie oder Deinem Freundeskreis? Ich finde die Abraham-Verständnis-Luft ziemlich dünn.

Wenn ich mir 1000 Leute meines augenblicklichen Umfeldes vorstelle, dann finde ich die Zahl garnicht so abwegig. Aber ich lasse mich gerne eines Besseren belehren, weil das auch meinem unverbrüchlichen Optimismus viel mehr entgegen käme als die Vorstellung, dass wir wirklich so alleine auf weiter Flur stehen.

Keep smiling ... :P

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon lawofattraction » 3. Mai 2010, 18:13

Thriver hat geschrieben:Wie seht Ihr das und hattet ihr schon solche Erlebnisse?


Hallo Thriver,

als "Aber" = Abraham-Kenner und -anwender ist mein Mann ein solcher Unternehmer. Die Gratwanderung zwischen "mit den Wölfen heulen" und das eigene Ding nach LoA-Grundlagen durchzuziehen ist oft nicht einfach. Vor allem dann, wenn es sich von vornherein verbietet, in diesem Umfeld die eigenen Theorien auszubreiten. Das wäre wohl eher geschäftsschädigend als hilfreich. :mrgreen: Gespräche über die augenblicklich beobachtbare Wirtschaftslage bleiben da garnicht aus.

Ich bin dann, weil viel weniger von aussen beeinflusst, sein Sounding Board und merke immer, wenn er sehr viel mit Leuten zusammen war und gesprochen hat, die ihr Augenmerk auf Krise und Katastrophe legen. Wir haben eine Abmachung, dass ich ihn darauf aufmerksam mache, damit er für sich wieder eine Kurskorrektur vornehmen kann.

Liebe Grüsse
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8981
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon Kia » 3. Mai 2010, 18:39

lawofattraction hat geschrieben:sein Sounding Board
, so ein fantastisches Sounding Bord... :bussi:
wie schön für Deinen Mann...
"Contrast is the teacher." Abraham
Benutzeravatar
Kia
 
Beiträge: 3738
Registriert: 01.2010
Wohnort: Schweiz
Geschlecht: weiblich

Re: Aufwärts- und Abwärtsbewegungen voraussagen

Beitragvon energy » 3. Mai 2010, 19:35

Nein, wie ganz, ganz besonders, wunderschön für euch beide : :hug:

Sich in einer Partnerschaft so wundervoll zu ergänzen. Sich gegenseitig immer wieder dabei zu helfen, das Bewusstsein zurecht zu rücken, wenn man es bei den eigenen Themen allzu gerne aus den Augen verliert. Gemeinsam zu erschaffen. Das ist das, was ich mir im Augenblick sehr wünsche.

Ich mach es jetzt so wie bei Walsch "Gespräche mit Gott" beschrieben, ich entscheide mich in diesem Augenblick
dafür, dass ich es auch habe, schmunzel :loveshower: .

Und weil ich jetzt gerade gewaltig ins off Topic trete, mache ich einen neuen Thread auf..........
Ich bin hier in vollkommenem Wohlsein, um in Freude und Glück zu erschaffen.
Benutzeravatar
energy
 
Beiträge: 212
Registriert: 04.2010
Geschlecht: weiblich


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker