Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Die Lehren Abrahams gechannelt von Esther Hicks

Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon lawofattraction » 22. Sep 2009, 14:02




Dies ist die Übersetzung einer Niederschrift der Interaktion von David Gordon, Initiator des Abeforums http://theabeforum.com/ während eines Seminars am 18. April 1998 in Silver Springs, MD.

David hat im Jahr 1998 die noch in den Kinderschuhen steckende Diskussion der Lehren von Abraham in Form eines Forums initiert. Als er während des Workshops auf den Hotseat gerufen wurde („Hot Seat“ - Heisser Sitz, liebevoll so von Abraham genannt – Anm. d.Ü) bat David Abraham um direkten Input, um ihn bei der Leitung der Diskussionsgruppe zu orientieren. Wie hier zu lesen ist, haben Abraham nicht nur David´s Gefühl bestätigt, wie eine solche Gruppe gehandhabt werden kann, sondern es wurde von ihnen auch vorausgesagt, dass eine solche Gruppe konstantes Wachstum, Ausdehnung und Evolution erfahren würde. Heute sind David Gordon´s Abelist und das neue Abeforum eine eindeutige Manifestation dessen, was David auf den Weg gebracht hat durch seine zielgerichtete Absicht und seine inspirierte Aktion während dieser Jahre.


Abraham:
Genau hier. Du bist gerade wieder geboren worden.

David: Das wird schwierig werden.

Abraham: Besser als eine Lobotomie.

David: Was für ein wunderbarer Weg, den es zu verfolgen gibt. Ich habe die wunderbare Gelegenheit bekommen, eine E-Mail-Liste zu administrieren, um alles zu diskutieren, was mit Abraham-Hicks zu tun hat. Im Moment hat diese Liste 140 Mitglieder und existiert seit drei Jahren.

Abraham: Wie ist das zustande gekommen? Und wie hat das angefangen?

David: Zustande gekommen ist sie durch die Idee einer in diesem Raum anwesenden Person, Leute, die zur „Leading Edge“ gezählt werden können, über das Internet miteinander zu vernetzen, um die Lehren von Abraham zu diskutieren.

Abraham:
Sie sind also unabhängige Lernende des Prozesses der bewussten Kreation.

David:
Ja.

Abraham:
Die sich auf elektronischem Weg zusammenfinden und über ihre Erfolge bei der Anwendung der Gesetze sprechen?

David: Genau.

Abraham: Wunderbar.

David: Sie können das tun, sie können alles tun, was sie sich vornehmen.

Abraham:
Das ist dann aber nicht die Abraham-Liste (ein anderes Projekt von David Anm. d. Ü.).

David: Nein, nicht damit verbunden.

Abraham: Wenn sie zusammenkommen, um über bewusste Realitätsgestaltung zu sprechen, gib dem Projekt den Namen Abraham.

David: Genau.

Abraham:
Und wenn es etwas anderes ist, nenne es trotzdem Abraham.

David:
Richtig. Das, was hauptsächlich in dieser Mailinggruppe besprochen wird, ist so wie das, was in einem Forum wie diesem hier im Raum diskutiert wird.

Abraham:
Ja.

David:
Allerdings, aufgrund der Menge von Leuten, die dazu gehören und weil es frei zugänglich ist für alle, werden auch andere Dinge gepostet. So zum Beispiel Witze und Information, die nichts damit zu tun hat. Es werden nun täglich mehr als 100 Posts geschrieben und wird ziemlich schwierig. Manche registrieren sich nicht, weil es einfach zu viel für sie ist. Und dann sind da viele, die sehr viel beizutragen haben ... die sehr gute Lehrer sind.

Abraham:
Ja.

David:
Sie haben Klarheit darüber, was die Lehre Abrahams anbetrifft und sind wirklich fähig, all das, was sie besprechen wollen, auf eine sehr akademische Art und Weise zu machen. Diese Liste ist ein wunderbarer Kanal, ein wunderbares Medium für Co-Creatoren wie wir hier, einander zu treffen. Und dort habe ich auch meine Frau getroffen. Wir hatten so viel Übereinstimmung und waren uns beide sicher, dass die Zauberer des Universums daran beteiligt waren.

Auch anderen Leuten ging das so. Es ist machtvoll. Heute haben wir nun aber die Situation, dass genau, weil es so leicht und einfach ist, ganz viele Diskussionen, die nicht mal im Entferntestem mit dem Thema zu tun haben, überhand nehmen. Als neuer Administrator würde ich gerne Abrahams Meinung dazu erfahren, wie das mit dem Gesetz des Zulassens verwoben ist und wie das gehandhabt werden kann, so dass die bestmöglichsten Ergebnisse gewährleistet sind.

Abraham:
Also, Du möchtest über das Zulassen sprechen. Die meisten Menschen denken, wenn sie dieses Wort hören, dass es sich darum handelt, einfach alles – egal was es sein mag – zu akzeptieren und dann versuchen, die Gefühle an diese Situationen anzugleichen. Was es aber wirklich ist, ist die klare Absicht in Bezug auf das Thema, so dass sie in Übereinstimmung mit Deiner Quelle ist. Und das, was Du in Deine eigene Erfahrung einlädst, wird nur das sein, was schwingungsmässig mit Deinem Inneren in Einklang ist.

Wir möchten in keinster Weise irgend jemanden dazu bewegen, dass er einen anderen Weg nimmt, da wir das Gesetz der Anziehung verstehen. Du verstehst das auch, da wir mit Dir in vielen Foren wie diesem Kontakt hatten und auch weisst, dass wir achtsam sind mit der Schwingung der einzelnen Personen. Anders ausgedrückt, wir hören bis zu einem gewissen Ausmass zu, aber wir sind sehr gewahr, wie das schwingungsmässige Niveau im Raum ist, und wenn wir eine etwas einseitige Tendenz bemerken, so richten wir unsere Aufmerksamkeit darauf, die Energie wieder auszubalancieren.

Anders ausgedrückt, sind wir eine Gruppe von Wesen, die Energie ausgleichen. Hier findet eine Synergie statt, und jeder im Raum Anwesende wird durch die Mischung der verschiedenen vorhanden Energien beeinflusst. Manchmal fragen die Leute Esther und Jerry, ob sie sonntags teilnehmen können, obwohl sie am Samstag nicht anwesend waren. Esther antwortet immer, dass sie das können, wenn sie schon ein paar Workshops von Abraham gehört haben und schwingungsmässig auf dem gleichen Niveau sind, aber die Energie wird dadurch beeinflusst.

Und das geschieht auch, wenn Du es allem öffnest – daher waren wir auch sehr bestimmt, als Du gefragt hast, ob alles erlaubt sein soll. Du musst schwingungsmässig Deine Absicht ausstrahlen, wenn Du nicht möchtest, dass alles erlaubt ist und solche Sachen werden aufgrund Deiner Energie nicht geschehen.

Wären wir ein Forum und einer von Euch wäre an Abraham´s Stelle, so würden wir in jedem Moment die Energie so abstimmen, dass Ihr als Kollektiv die Schwingung auf hohem Niveau halten könnt, immer oben, oben, oben. Und dann ist es vollkommen egal, wenn am Rande mal etwas geschieht, solange die Schwingung gehalten wird.

Wenn Ihr in einem solchen Umfeld aber die Balance verliert und es kommen viele Menschen mit ihren Sorgen und viele lesen das – so wie es Esther heute morgen ging, als sie Radio hörte statt auf ihre Schwingung zu achten – dann wird es drunter und drüber gehen, wie das so oft der Fall ist, und dann benötigt das Forum viel Aufmerksamkeit und Überwachung.

Anders gesagt, wenn Du denkst, dass Du als Administrator der Versuchung unterliegst, die Schwingung aller anderen kontrollieren zu müssen, so ist das einfach nicht möglich.

Aus diesem Grund funktionieren diese Boards normalerweise nicht – sie wachsen auf eine bestimmte Grösse an, und dann bilden sich aus den einzelnen Diskussiongruppen wieder andere Foren. Und dabei gibt es immer eine Übereinstimung und manche gehen in eine Richtung, indem sie halt Witze erzählen. Andere konzentrieren sich dann auf das gemeinsame Interesse an roten Autos und sprechen darüber. Und wieder andere, die wirklich an bewusster Realitätsgestaltung interessiert sind, bleiben auch zusammen und sprechen genau über dies Thema. Wenn Du in Deiner Schwingung klar bist, dann setzt Du den Massstab für das, was für Dich am Wichtigsten ist, und die Kerngruppe wird bei Dir bleiben und immer weiter wachsen. Aber dieser innere Kern wird immer weiter wachsen und in schwingungsmässigem Einklang mit dem sein, was von Anfang an beabsichtigt wurde.
Verstehst Du, was wir meinen?

David: Ja.

Abraham:
Und dann werden viele Leute Dir einen Ball zuspielen und sagen: Du lässt nicht zu, wenn Du nicht einverstanden bist, dass ich hier meine anrüchigen Witze verbreite oder wenn Du nicht bereit bist, mich so wie ich bin zu lieben. Dann sage ihnen einfach, was Abraham dazu sagen. (Hier lautes Lachen.)
Beim Zulassen geht es nicht darum, etwas zu akzeptieren, was von der Schwingung nicht zur Intention passt. Zulassen bedeutet, Deine Schwingung zu halten, so dass nur solche Menschen zu Dir kommen, die mit dieser Energie übereinstimmen.

David: Gut. Als Administrator könnte ich einfach sagen, wenn jemand bei uns registriert ist „Du bist nicht länger zugelassen“. Wir hatten ein Ereignis, als ein paar Leute pornographisches Material schrieben; sie wurden ausgeschlossen und jeder war darüber sehr froh.

Ich werde das auch können, aber ich werde auch in der Lage sein, das mit etwas zu tun, einem blöden Witz oder anderem Material, das auch nicht im Entferntesten mit Metaphysik zu tun hat. Das wäre dann meine Entscheidung und ich würde mich daran halten.

Abraham: Es ist nicht so einfach, im Scheinwerferlicht zu stehen, nicht?

David: Ja, richtig.

Abraham:
Aber Gott tut das nicht - anders ausgedrückt, alles ist erlaubt. Wir möchten Dich aber ermuntern, so klar wie möglich zusehen, wer Du bist und was Du in Beziehung zum Thema wünschst, so dass Du dazu eine so starke Ausstrahlung hast, dass alle, die damit nicht in Einklang sind, sich extrem unwohl fühlen würden.
Schreibt also jemand etwas wirklich Negatives, Dummes oder benehmen sie sich wirklich daneben, benimm Dich nicht wie ihre Mutter und konzentriere Dich nicht darauf und schenke Ihnen keine Aufmerksamkeit. Selbst wenn alle anderen sagen „ach, Du Arme, kann ich Dir helfen, lass mich versuchen Dir zu helfen“.

Esther und Jerry haben oft darüber gesprochen, und wenn jemand darüber mit Abraham sprechen möchte, so diskutieren wir darüber und die Energie der Person wird sich dramatisch verändern. Und in der nächsten Pause sind genau diese Leute von solchen umringt, die ihnen alles Gute wünschen und die sie wieder genau in die Energie bringen, die sie vor dem Gespräch mit Abraham hatten.

Erlaube ihnen zu sprechen, wenn sie sprechen möchten, und lass sie erst mal in Ruhe. Reagiere nicht gleich und konzentriere Dich darauf, das wird sie nur noch mehr herausfordern, ihren momentanen Standpunkt zu verteidigen. Nimm stattdessen die Information, lass sie sich setzen, und aus Deiner Verbindung mit der Quelle heraus kannst Du mit einem erweiterten Verständnis sprechen, das aus der Verbindung entspringt. Und vertraue darauf, wenn sie wirklich den Wunsch haben, etwas zu erfahren, so werden sie es auch bekommen.

David: Wunderbar.

Abraham: Jerry und Esther haben gelegentlich im Forum gelesen und festgestellt, dass da einfach viel zu viel für sie zu lesen gab. Und weil sie nur drei oder vier Mal reinschauten, haben die Leute ihnen dann Mails geschickt mit Auszügen aus dem Forum. Das war einfach zu viel und hat ihre Schwingung so verändert, dass sie es als sehr unangenehm empfanden und es als schwer empfanden, wieder ins Gleichgewicht zu kommen. Für sie hatte das Forum einen gegenteiligen Effekt.

Es ist daher besser, wieder von vorne anzufangen. Anders gesagt: Gebt eine Absichtserklärung ab: Wir sind so und so und wünschen das und das, und wenn Ihr mit uns spielen wollt, kommt und spielt.

David: Genau, und so hat es der augenblickliche Administrator bestimmt. Und jeder, der dieser Absicht nicht entspricht, was ziemlich leicht möglich ist, kann von mir als Admin gesperrt werden.

Abraham: Moment, einen kleinen Moment. Wir möchten gerne, dass Du folgendes weisst: Mische Dich nicht ein in das Wirken des Gesetzes der Anziehung, und übernimm nicht seine Aufgabe, zuzulassen oder auch nicht. Stelle sicher, dass Deine Schwingung Deiner Absicht entspricht – und das LoA wird den Rest besorgen. Und dann kann alles fliessen und wird erhebend sein.

David: Gut.

Abraham:
Wir möchten, dass Ihr voller Optimismus an die Sache heran geht und voller Schwung. Nehmt nicht in Eure Verantwortung, was andere sagen und schreiben. Das ist nicht Eure Aufgabe. Ihr braucht nichts zu überwachen und dafür zu sorgen, dass es richtig läuft. Das ist nicht Eure Aufgabe.

Eure Aufgabe ist es, dass Ihr Euch und alle anderen, die das wissen möchten, daran zu erinnern, wer sie wirklich sind und worum es bei dem Gesetz der Anziehung geht und was absichtsvolle Schöpfung ist und andere zu ermutigen, die Idee aufzunehmen und mit anderen ihre Erfolgsgeschichten zu teilen. Mache klar, dass das Forum keine Kummer-Hotline ist, denn das ist es nicht. Das ist woanders. Hier handelt es sich um die freudvolle Erklärung des Erfolgs mit den Gesetzen des Universums, so wie ihr sie erfahren habt.

Gut – habt viel Spass. Und er wird immer grösser. Und noch viel mehr Spass wird es sein, für die Teilnehmer von Hilfe zu sein, die mit der gleichen Absicht teilnehmen. Sehr gut.

David: Vielen Dank.

Abraham: In der Tat.



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon Isi » 22. Sep 2009, 17:24

Danke Loa,
das bestätigt meine Gedanken, die ich schon seit BM habe; es geht darum, die Schwingung zu halten oder anzuheben und sei es mal mit einem smiley-thread Bild .
Wenn man sich dann, wenn es einem mal nicht so gut geht, privat mit jemanden austauscht, zu dem man Vertrauen hat, ist das ja ok. Dann wird aber diese Schwingung nicht ins Forum getragen.
Hatte ja immer mal wieder Bedenken, da ich meistens OT bin.
Wieder eine Bestätigung, dass ich meiner inneren Stimme vertrauen kann.
Isi
 

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon Sanaei » 23. Sep 2009, 05:40

liebe Isi,

:loveshower: OT ist für mich was anderes.

Wenn jemand hier einen Thread aufmacht, und beschreibt, was grad nicht so gut läuft (oder auch Kummer hat mit einer Situation) - dann bringt diese Person keine negative Schwingung mit. Andere Personen können dann dazu schreiben, was Abraham denken... und die Person, die den Thread eröffnet hat, kann sich (vielleicht, wäre schön wenn... ) sich mit Hilfe der Posts die Gefühlsskala "hochhangeln"...

Wenn jemand hier Bedenken äussert oder sich grad wirklich ausser stande sieht, seinen Part zu sehen (warum er/sie dies oder das angezogen hat) und sich konstruktiv verhält - dann finde ich das auch nicht negativ...

Negativ wird es für mich erst dann, wenn eine Person andere Personen angreift, sich herablassend (im Sinne von bösartigen Posts) äussert oder aber alles und jedes ständig hinterfragt und mit diesem Hinterfragen den anderen Personen so den Wind aus den Segeln nimmt, dass sie sich kaum noch getrauen zu antworten... (viele von uns sind ja noch keine LoA-Meister und dann fällt es schwer, sich selber treu zu bleiben und seine Meinung öffentlich zu vertreten).

Wenn Dir hier nach einem Smeilie-Thread ist - bitte - eröffne ihn... ich hab mich immer halb kringelig darüber amüsiert und mich gewundert, woher all die süssen Smeilies kommen...

Klar bleibt der private Austausch offen... was aber schön wäre für das Forum, ist, wenn der Knoten im privaten Austausch dann platzt - andere am Werdegang und am Erfolg teilhaben zu lassen... eben, das Austauschen von erfreulichen Momenten, Austausch von Erfolgen und Geistesblitzen... andere damit ermutigen, sich auch zu beteiligen...

herzliche Grüsse,
Sanaei
Auf die Dauer der Zeit nimmt die Seele die Farbe Deiner Gedanken an... (Marc Aurel)
Benutzeravatar
Sanaei
 
Beiträge: 1941
Registriert: 09.2009
Wohnort: in mir...
Geschlecht: weiblich

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon lawofattraction » 23. Sep 2009, 08:31




Schön gesagt, liebe Sanaei. :ros: Ich finde den obigen Text einfach so passend zu dieser Anfangssituation unseres Forums, und die Einsicht daraus hat trotz der 10 Jahre, die seit dem Ereignis vergangen sind, nicht an Wahrheit eingebüsst. Und da wir alle gemeinsam dieses Forum durch unsere Beteiligung schaffen, fand ich die Idee gut, ihn hier an prominenter Stelle einzustellen und zur Diskussion einzuladen.

Wer das Abeforum kennt (um das es sich bei der Interaktion dreht), weiss, dass dort eine Linie gefahren wird, die sehr genau definiert ist und auch verfolgt wird. Es ist ausschliesslich der Auseinandersetzung mit den Lehren Abrahams vorbehalten. Viele Leute sind abgewandert in andere Foren, in denen mehr "Freiheit" herrscht und in denen sie einen Themenkreis behandeln, der weiter gesteckt ist. Andere bleiben und haben viel Freude und Erkenntnis. Genau so, wie Abraham das erklären.

Unsere Absicht bei der Gründung dieses Forums war, einen weiter gesteckten Themenkreis zu diskutieren und weniger enge Grenzen zu haben. Ich halte es da mit Abraham, die am Anfang ihrer Workshops immer sagen "es gibt kein Thema, das nicht diskutiert werden kann". Neben der Auseinandersetzung mit dem Abraham-Material können jede andere spirituelle Richtung, jeder andere Lehrer und generelle Themen der Realitätsgestaltung bei uns besprochen werden. Und für den Spass und Themen, die nicht direkt mit der RG zu tun haben, gibt es das Off Topic mit den bisher installierten Rubriken. Ich persönlich finde es egal, ob ich meine Schwingung erhöhe durch ein schönes Foto oder einen niedlichen Smilie oder ein Abraham-Zitat (wenn ich auch auf letztere nicht lange zugunsten mehr des Anderen verzichten wollte 8-) ).

Und natürlich kann hier jederzeit ein persönliches Problem gepostet werden, wenn jemand meint, dass die Community dazu Lösungsvorschläge geben kann. Das macht die Lebendigkeit unseres physischen Daseins aus, und Probleme - ich nenne das inzwischen viel lieber Contrast - erfahren wir alle täglich. Den gilt es anzuschauen und Wege zu suchen, nicht drin hängen zu bleiben. Mir hat diese Reflexion meiner eigenen Ideen und Fussangeln über die Meinungen und Ansichten anderer Menschen schon so viele wertvolle Erfahrungen gebracht, dass ich darauf nicht gerne verzichten möchte.

Ermächtigung ist hier das Schlüsselwort. Ich finde das Beispiel im Text sehr einleuchtend, als Abraham sagen, dass sie einer Person während der Interaktion halfen schwingungsmässig auf ein anderes Niveau zu kommen und während der Pause wieder die gut-meinenden Mithörer kamen und "Du Arme" sagten, was deren Energie sofort wieder abstürzen liess. Und die Frage ist, ermächtige ich jemanden, wenn ich ihn unfähig zu persönlicher Enwicklung sehe und ihn oder sie in einer Opferrolle bestätige? Sicher nicht, und daher denke ich, dass jeder, der hierher gefunden hat, auch bei Auftreten eines Problems nicht darin verharren möchte, sondern Augen, Ohren und Herz öffnet, um die Hilfestellung, die die anderen Forenmitglieder geben wollen, zumindest zu reflektieren und nicht mit vielen "aber"s weiter im Problem zu hängen.

Insofern denke ich, dass uns das LoA in der richtigen Konstellation hier zusammenbringt. Und ich freue mich auf viele Posts und gemeinsamen Aufbau eines Ortes, an dem wir sowohl unsere Gemeinsamkeiten als auch unser Anderssein immer wieder in einer Atmosphäre von Respekt und Wertschätzung leben können.

Liebe Grüsse Euch allen - schön, dass Ihr hier seid.
Loa



*Resistance means feeling Singular instead of Plural* Abraham


Benutzeravatar
lawofattraction
 
Beiträge: 8976
Registriert: 09.2009
Wohnort: Im Hohen Norden
Geschlecht: weiblich

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon Sunflower » 23. Sep 2009, 11:31

:P genau so hab ich meinen Forumswanderweg erlebt.
Ich bin auch vom BM Forum über den Lebensschlüssel hier angekommen.Weil ich einfach der Schwingung nachgegangen bin wo fühle ich mich wohl und wo sind die Themen die mich berühren .Wo wird so mit den Foris so umgegangen wie ich es für mich als gut empfinde. :kl:
Sunflower
Guten Morgen,
hier spricht das Universum.Ich werde mich heute um all deine Probleme und Wünsche kümmern.
Dazu werde ich deine Hilfe nicht brauchen.
Also genieße den Tag
Benutzeravatar
Sunflower
 
Beiträge: 543
Registriert: 09.2009
Geschlecht: weiblich

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon Isi » 23. Sep 2009, 15:55

Danke Loa und Sanaei,
Ihr habt den Ort hier so beschrieben, wie es sich für mich gut anfühlt.
Abraham sind ja meine faves, ich kann nur nicht viel zu ihnen sagen, sondern sauge Loa's Beiträge auf.
Ich freue mich, wenn ich auch ein wenig positive Schwingung beitragen kann; und Ihr habt mich ja auch schon so manches Mal von einem Tunnelblick befreit. :heartsmiel:
Isi
 

Re: Abraham´s Meinung zu Diskussions-Foren

Beitragvon achim-martin » 19. Jul 2010, 12:24

Hallo,

soeben habe ich den ersten Post ganz oben durchgelesen. Zwischendrin ist es ganz nützlich, daran erinnert zu werden.

Ich bin neben diesem Forum auch im Secret Forum. Dort sind oft Neulinge und brauchen erstmal eine Art Basishilfe. Im Gegensatz zu diesem hier sind die Meinungen und Überzeugungen noch viel unterschiedlicher, manchmal auch einfach nur unausgereifter, weil die Mitglieder erst kurz dabei sind. Und das ist auch in Ordnung so.
The Secret ist der Oberbau, wie weit man dann in die Tiefe einsteigen möchte, und in welche Richtung man sich individuell entwickelt, dass kommt dann mit der Zeit.
Es ist gut, hier im Abraham Forum aufsteigende Diskrepanzen, Gedanken etc. nennen zu können, um dann gemeinsam in der Schwingung zu bleiben - ohne in ein Jammertal abzurutschen. Die Arbeit von Loa ist dabei unschätzbar, vielen Dank dafür.

Liebe Grüße

Achim :ros:
Benutzeravatar
achim-martin
 
Beiträge: 233
Registriert: 04.2010
Geschlecht: nicht angegeben


Zurück zu "Abraham-Hicks - Diskussion"


 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

web tracker